Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Lautsprecher Tuning - Unglaublich!

+A -A
Autor
Beitrag
leboef
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2003, 22:36
Also... ich kann es immer noch nicht recht nachvollziehen, was da physikalisch gesehen passiert ist - aber plötzlich klingen die Höhen meiner Heco-Lautsprecher weicher und detailreicher.

Was ist geschehen? Ich habe mir neue Schuhe gekauft, und hab diese dann zu Hause ausgepackt. Da ich recht unordentlich bin, habe ich den Karton erstmal auf meine Heco-Lautsprecher gestellt, ohne zu wissen, was ich großartiges dabei entdecken würde!
Dann schaltete ich meine Anlage ein, ging in die Küche, kam wieder zurück - und staunte! Das konnte doch nicht meine Anlage sein?? Vor allem die Höhen waren wärmer und detailreicher als sonst. Ich wusste erst mal gar nicht, was los war, und genoss ein bischen den neuen Klang, ohne mich großartig darum zu kümmern - ich dachte, ich würde mir das nur einbilden. Doch dann fing ich an, aufzuräumen - und nahm irgendwann die Kartons von den Lautsprechern weg - plötzlich wurde der Klang wieder dumpfer! Ich war total baff!! Konnte das sein? Ein simpler Karton?? Also den Karton wieder auf den Lautsprecher - es war tatsächlich so!
Aber das reichte mir nicht. Ich gehe also zu meiner Zweitanlege mit meinen JBL Control 1G. Wie wir alle wissen, haben die 1G einen der besten Hochtöner überhaupt, viel kann man da also nicht machen. Aber dennoch - die Höhen waren nicht unbedingt viel klarer, aber trotzdem klangen sie weicher und wärmer!

Ich halte das für eine absolute Sensation! Bitte probiert es auch bei euch aus! Ihr werdet es nicht glauben!

Ich habe keine Ahnung, wie sich so ein simpler Karton klanglich auswirken kann, ich vermute aber, dass die Pappe eine Art Verstärkungswirkung für die Hochtöner (die ja oben sind) hat. Bei den Bässen gibt es nämlich keine Unterschiede. Achja - wichtig: Der Karton muß unbedingt offen sein! Ich geh morgen nochmal in den Laden und besorge mir mal unterschiedlice Kartons - mal sehen, ob die Grösse und Dicke Einfluss auf den Klang nimmt.

Bitte probiert es aus, gebt mir Feedback!
H-Line
Stammgast
#2 erstellt: 14. Aug 2003, 23:08
Hi, ist eher unglaubwürdig, das Schuhkartons alleine den Klang verbessern.
Ein Grund aber kann dafür sein, das sich die Töne vom Hochtöner aus in allen Richtungen ausbreiten wollen und dabei z.B. an Kanten vorbeiwinden (Kantenbrecher-Effekt).
In deinem Fall ist dann der Schuhkarton selbst der "Kantenbrecher", und verbiegt die Töne so, das es sich bei dem Klang in deinem Fall positiv auswirkt.
Doch im allgemeinen verschlechtern Kantenbrecher (also kantige Boxengehäuse) den Klang, dies macht sich häufig durch verfälschte Musikwiedergabe bemerkbar.

H-Line
KaiserClaudius
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Aug 2003, 08:29
Also ich hatte bis vor kurzem auf meiner linken Box eine Blumenvase stehen, die hat zwar bei höheren Lautstärken gescheppert, aber den Klang ansonsten nicht beeinflusst. Auf meiner rechten Box liegen nun schon seit geraumer Zeit alle möglichen Uniunterlagen, die den Klang ebensowenig beeinflussen. Ansonsten würde ich mich H-Lines Vermutung anschließen.
leboef
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Aug 2003, 22:32
Also kommt schon, hat es denn keiner Ausprobiert?

Ich habe nochmal etwas experimentiert, und herausgefunden, dass sich der Karton möglichst mit dem Gehäuse decken sollte! Gut sind die kleineren Kartons von Nike (die Rot-Schwarzen aufklappbaren), das könnte an der verwendeten Pappe liegen.
Weniger gut (aber immer noch hörbar) erscheinen mir Kartons, die glatt beschichtet sind und nur eine Farbe haben.
Paoluzzo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Aug 2003, 23:07
Na ja, leboef, jeder Witz ist nur ein Mal gut, deshalb kannst du dir die restlichen Experimente (für uns) sparen.

Trotzdem ein Gruß,
Paul
H-Line
Stammgast
#6 erstellt: 15. Aug 2003, 23:37
Sieht auch echt lächerlich aus, wenn Schuhkartons auf den Boxen stehen.
Man sollte es nicht übertreiben, das kann ins Auge gehen.

H-Line
CrackMan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Aug 2003, 01:20
Dass der Klang mit der Lautstärke zusammenhängen könnte, ist einsichtig.
Aber an der Farbe? :..
Höchstens an der Art der Farbe (Fahrt mal mit dem Finger über Punkte aus Wachsstift, Kuli, Edding, Lack etc.).

Es gibt doch auch Menschen, die selbst aus einem Schuhkarton ein Designtechnisch 1A Objekt machen können :D. Warum denn nicht?
Miles
Inventar
#8 erstellt: 16. Aug 2003, 06:43
Also dann schon lieber ein Häkelschwein auf den Boxen

www.haekelschwein.de
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#9 erstellt: 16. Aug 2003, 07:39
Setdem ich das Inlay einer Streichholzschachtel auf meine Box gelegt habe, ist der Klang viel offener? (B&W 801, Karton abschliessend mit Gehäuse)

Mal im Ernst, wie witzig soll das sein?
CrackMan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Aug 2003, 13:14
@Langhaarigerbombenleger (Was ein Nick.. :D)

Keiner hat behauptet, dass das witzig sein soll.

Wenn es für dich Physikalisch nicht erklärbar ist und/oder du es von vorneherein als Müll abtust, dann komm einfach nicht ins Voodoo Forum, bzw. gib keine Kommentare dieser Art dazu ab.

Dieses Forum ist m.E. nämlich dazu da, um über solche Dinge zu diskutieren.

Wenn dir das nicht passt, dann seh dir das doch einfach nicht an, anstatt die zu verarschen, die darüber ernsthaft diskutieren wollen.


@Miles
Dein Beitrag ist imho zwar genauso sinnlos wie der von
Langhaarigerbombenleger, aber das Häkelschwein ist echt cool :D.


Sollte niemand als Persönliche Beleidigung hier auffassen, nur stellt euch vor in eurem "Lieblingsgebiet" würde euch ständig jemand mit unqualifzieten Kommentaren reinquatschen.
DrNice
Moderator
#11 erstellt: 16. Aug 2003, 13:19
@ CrackMan

Lies mal etwas in den Beiträgen vom Bombenleger...
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#12 erstellt: 16. Aug 2003, 13:19
Rübennase

Das IST mein Lieblingsgebiet, deswegen der Kommentar.



tHx Doc, Du warst gleichzeitig


[Beitrag von Langhaarigerbombenleger am 16. Aug 2003, 13:20 bearbeitet]
burki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Aug 2003, 13:22
Hi,


Wenn es für dich Physikalisch nicht erklärbar ist und/oder du es von vorneherein als Müll abtust, dann komm einfach nicht ins Voodoo Forum, bzw. gib keine Kommentare dieser Art dazu ab.

dass, das gerade dem Bombenleger gesagt wird ...

Uebrigens: Wurde die Musik mit oder ohne den neuen Schuhen gehoert ? Sollen wir jetzt hier ueber Goethes Farbenlehre diskutieren ?

Viel Spass noch
Burkhardt
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#14 erstellt: 16. Aug 2003, 13:28
Jaja, ich bin ungewöhnlichen Tuningmethoden schon immer sehr voreingenommen gewesen

Jetzt Quark mir noch einer was von Stecker richtigrum in die Dose und ich pfeif Ihm was!
anon123
Administrator
#15 erstellt: 16. Aug 2003, 13:35
Manchmal darf es auch Spam sein:

Hallo Bombenleger: Legst Du das Inlay mit der schmalen oder mit der breiten Seite nach vorne? Ich habe übrigens nur eine kleine B&W. Reicht das auch ein einziges Streichholz? Oder vielleicht eine platte Streichholzschachtel?

Bevor Dir den Kragen oder sonstwas platzt -- die Mühe des Schauens in meine anderen Posts mag enthüllen, welch' Geist mich reitet.

Beste Grüße.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#16 erstellt: 16. Aug 2003, 13:37
Neinein, schon klar

Die Schachtel sollte aber plattGESESSEN, nicht plattGETRETEN sein. Klingt dann wärmer und nicht so abgelatscht...
Sailking99
Inventar
#17 erstellt: 16. Aug 2003, 13:56
Ich liebe Haekelschwein!!!!

Und Vodoo find ich toll!

Hab gleich alles ausprobiert, nur als die Spikes ein Stockwerk tiefer aus der Decke guckten habe ich aufgehört. Ich hätte doch nícht die Öltonne auf die Boxen stellen sollen.

Aber als treuer Hifisteckdosen- und Powerconditioner- Fan darf ich ja auch mal übertreiben.
Gruß Flo

P.S.: Da wir ja immer von Steckdosen träumen. Hat eigentlich jemand einen Powerconditioner oder was ähnliches?
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#18 erstellt: 16. Aug 2003, 13:58
Du meinst nicht einen 'einfachen' Netzfilter, sondern das, was eigentlich eine Online-USV mit höchster Schutzklasse macht, gell?

Leider nein...
das_n
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2003, 14:01
lol

schachtel anzünden und dann drauflegen---feuriger klang

schachtel exakt mittig auf dem ls platzieren---augeglichenerer, präziserer klang

schachtel erst auseianderfalten---bessere bassverteilung im raum

loch in schachtel---"durchsichtigeres" klangbild

fussballschuhe in schachtel packen---besserer "kickbass"

schachtel ausbeulen---geraderer frequenzgang


schachtel mit c37-lack (oder was das war) bestreichen---geilster klang wo gibt^^^
CrackMan
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Aug 2003, 14:08
Okay ich bin eine Rübennase :Y.

Trotzdem. Nicht vorneherein alles als Schund abtun ;).

Ich meine wenn über Sachen wie Netzstecker umdrehen oder ähnliches ernsthaft diskutiert werden kann, dann doch auch über Schuhkartons
cr
Moderator
#21 erstellt: 16. Aug 2003, 14:11
Ein weitere sehr wirksame Tuningmassnahme:

An den Wänden (und allen glatten Flächen) Eierkartons anbringen (kostet praktisch nichts, also probieren).
Alles was nichts kostet, soll man ja ausprobieren, wird hier gerne gemeint.
CrackMan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Aug 2003, 14:14
Ich bin leider kein Eiermann .

Überleg dir mal wieviel Quadratmeter glatte Wand jeder hat..
Selbst wenn man das (hohe) Budget für soviele Eierkartons hat kann man sich die nächsten Jahre von Spiegeleiern ernähren
cr
Moderator
#23 erstellt: 16. Aug 2003, 14:16
Einfach sammeln, die Nachbarn, Freunde ersuchen, die Kartons aufzubewahren.
Aber: Auch schon mit wenigen, an der richtigen Stelle gesetzten Eierkartons kann man Ergebnisse erzielen .
CrackMan
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Aug 2003, 14:22
Nur wo soll man die setzen? Gibt es schon Studien darüber?
anon123
Administrator
#25 erstellt: 16. Aug 2003, 15:00
Hallo CrackMan,

kennst Du ein paar Hobby-Musikbands? Ja? Dann geh' mal in deren Übungsräume. Zwecks Studien.

Beste Grüße.
cr
Moderator
#26 erstellt: 16. Aug 2003, 15:07
@crackman

Hier gilt: Probieren geht über studieren
Heinz-Werner
Stammgast
#27 erstellt: 16. Aug 2003, 15:28
Moin Moin.

Raumakustik; Wird in großen Hallen (Konzerthallen usw.) angewand. Hier werden verschiedene Sachen, z.B. rechteckige Holzkisten mit innenliegenden Schaumstoffen verwand um den Hall zu beeinflussen.
Auch ein Karton auf einem Lautsprecher kann einzelne Frequenzen schlucken, je nach Raumgröße.
Es gibt ja auch Baßfallen zu kaufen bzw. jede Menge Bauanleitungen dafür.
Ich denke, man sollte nicht gleich alles als Spinnerei abtun.
Ab das Klangerlebnis dadurch verbessert wird, bezweifele ich dennoch.

MfG
Heinz-Werner
CrackMan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Aug 2003, 15:40
Ich leb ja aufm Dorf. Werde einfach mal den ortsansässigen Eiermann fragen, der jede Woche kommt :D.

Ne quatsch. Ich find die Akkustik wie sie in meinem Zimmer ist auch so schon super. Da muss ich mir weder Möbelrücker noch Eierschalen an die Wand kleben ;).
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#29 erstellt: 17. Aug 2003, 09:51
Na das wärs doch

Statt Eierkartons, die durch Die 'Spitzen' den Schall aufspalten, aber in den Aufnahmen für die Eier den Schall wie ein Parabolspiegel reflektieren (lassen wir mal einfach Wellenlängen ausser acht), nimmt man Eierschalen!
Hier wird der Schall sanft abgeleitet und läuft sich dann in den Hohlräumen zwischen Wand und Untereierseite tot

Na aber im Ernst: Eierkartons helfen nicht soo viel. Sie Diffundieren zwar den Schall, aber er wird eben nicht viel weniger. Hier helfen nur geeignete Dämmaterialien. Am tollsten habe ich das mal in einem Kleinstudio eines Bekannten erlebt:
Zweiter Boden reingezogen (billig: Paletten und Spoanplkatten drauf nebst Teppichen).
Zur Dämmung Platten in der Größe von Türen, eine Seite mit Dämmstoff, die andere mit Holz verkleidet. So konnte er Je nach Bedarf den Raumklang tunen wie er wollte - einfach so ein Teil drehen und andersrum an die Wand hängen

Das funktionierte, und Klang wirklich gut. War aber wohl wieder mal nicht Wohnraumgeeignet.

Und das ein Eierkarton, der die Gehäusefront verlängert, am besten in Nähe des Hoch oder Mitteltöners, den Klang verändert ist mit Klar. Aber von verbessern würde ich hier nicht reden, da EigenResonanzen und optischer (Brech)reiz zu nicht positiveren Ergebnissen führen dürfte.
Jazzy
Inventar
#30 erstellt: 17. Aug 2003, 09:59
Hi!
Der Karton verändert die Schallwand immens. Da der Hochtöner meist oben ist,verändert sich der Klang.Kein Vodoo.
Allerdings: es gibt bessere Hochtöner als den in der Control 1,glaub mir das!
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#31 erstellt: 17. Aug 2003, 10:13
Ach!

(Ich hätte auch "Ach was!" sagen können)
Sailking99
Inventar
#32 erstellt: 17. Aug 2003, 16:07
Immer nur quatschen kann jeder,
aber hat es eigentlich mal einer ausprobiert?
Ich hatte ein paar Freunde am Samstag da und die neue Good Charlotte Platte und habe von dem Thread erzählt. Also wir nacheinander alles auf die Boxen gebaut, was irgendwie Hohlraum hatte (sogar den Kopf vom Steve und nen Kasten August!). Alles half nichts, aber der Klang wurde immer besser und lauter je später der Abend und leerer der Kasten (und damit nich gleich dumme Kommentare kommen: Nein, wir hatten nicht nur einen Kasten!).

Testergebnis: Nix ausser Kopfweh!


Gruß Flo
CrackMan
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Aug 2003, 16:43

Testergebnis: Nix ausser Kopfweh!




Das Leben eines Tuningtesters ist eben nicht einfach
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#34 erstellt: 17. Aug 2003, 21:55
Aber ich kann's doch gar nicht ausprobieren...
Sailking99
Inventar
#35 erstellt: 18. Aug 2003, 17:54
Wieso das denn?
Noch nie Schuhe gekauft?
trommelfellriss
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Aug 2003, 18:29
Wow!

Es klappt auch mit Kopfhörern!

Einfach eine Streichholzschachtel reinquetschen, und die Höhen klingen nicht mehr so spitz!

MfG!
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#37 erstellt: 18. Aug 2003, 18:31
Nein, auf die B&W Matrix 801 S3 passt einfach kein Karton Das Posting mit der Strichholzschachtel hatte einen ernsten Kern
Sailking99
Inventar
#38 erstellt: 19. Aug 2003, 08:29
Dein Punkt!
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#39 erstellt: 19. Aug 2003, 09:47
Ray_Wilkins
Stammgast
#40 erstellt: 11. Sep 2003, 11:51
@LanghaarigerBombenleger:

Danke für deinen Tipp, ich hatte auch schon überlegt, wie ich einen Schuhkarton auf meiner 802 S3 platzieren soll ...

Aber ich denke auch, dass einfach durch den Karton die Schallwand künstlich verlängert wird und sich die Wellen an den Schuhkartonkanten brechen - vermutlich wird die Festigkeit der Kartons auch eine Rolle spielen wg. Eigenresonanz.

Frage: Wenn ich andere Dinge oben drauf stelle, was passiert dann?
- Eiswürfel für einen "coolen" Charakter
- Maggi um dem Ganzen ein wenig "Würze" zu geben
- einen Streuer, damit es mit mehr "Pfeffer" rauskommt
...

Gruß
Heinz-Werner
Stammgast
#41 erstellt: 11. Sep 2003, 12:12
Tach.

Ich denke, man sollte den Zylinder aufsetzen, da hat man nicht nur den Hohlraum auf dem LS, sondern auch auf dem Kopf

G r u ß
Heinz-Werner

PS:Komisch; Nach zwei Flaschen Rotwein klingt meine Anlage meißt schwammig
martin
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 11. Sep 2003, 12:37

Aber ich denke auch, dass einfach durch den Karton die Schallwand künstlich verlängert wird und sich die Wellen an den Schuhkartonkanten brechen


Wenn es tatsächlich einen Einfluss auf die Höhenwiedergabe gibt, der LS sich im Hochtonbereich also wie ein Rundstrahler verhält, besitzt du eine Fehlkonstruktion bzw. einen klassischen Hallsoßenwerfer.

Grüße
martin


[Beitrag von martin am 11. Sep 2003, 12:38 bearbeitet]
jazzfusion
Stammgast
#43 erstellt: 11. Sep 2003, 13:08
. . . bin ja normalerweise sehr solidarisch mit VODOO-Anhängern, weil selbst ebenso vernarrt.

Aber das Posting von Ray Wilkens hat mir fast die Tränen in Augen getrieben vor Lachen. Herrlich!!! Punkt an Ray!

Sorry Bombenleger, der war doch wirklich gut, oder?


[Beitrag von jazzfusion am 11. Sep 2003, 13:09 bearbeitet]
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#44 erstellt: 13. Sep 2003, 19:50
Aber ja doch

Wieso sorry?

Ich hab' gerade alles umgebaut und eine Ladenpackung Nestle die Weisse mit Crisp an meinen Hochtöner geklebt (Ray weiss, wie schwer das ist)

Was soll ich sagen!

Helleres Klangbild und irgendwie knackiger, nein eher crisper!!!

Hab' mir extra eine Geräusch CD besorgt und Ihr glaubt gar nicht, wie echt jetzt das Knuspern von Chips klingt, obwohl, vielleicht einen Hauch zu süß?

nathan_west
Gesperrt
#45 erstellt: 15. Sep 2003, 08:13


Ich hab' gerade alles umgebaut und eine Ladenpackung Nestle die Weisse mit Crisp an meinen Hochtöner geklebt (Ray weiss, wie schwer das ist)

Was soll ich sagen!

Helleres Klangbild und irgendwie knackiger, nein eher crisper!!!
:prost


Naja, ihr lacht, aber genau das kann man doch in den idiotischen Tests in vielen Zeitschriften beobachten, und auch täglich von vielen Leuten hier lesen:

Den Tuningmethoden werden die Klangveränderungen zugeschrieben, je nach den Eigenschaften die man den verwendeten Materialien zuschreibt:

Mit Goldkabeln klingts wärmer, mit Silberkabeln kälter und klarer, auf einem Holzrack klingt der Verstärker natürlicher, weicher, auf Glas klingt er analytischer, direkter und härter, auf Metall klingt er hart, kalt, unangenehm.
Aber hey, sowas habt ihr doch schon tausendmal gehört, oder?

Da bringt ein Schuhkarton wirklich mehr als ein teures Lautsprecherkabel.
Das man den Unterschied in seinem Hörraum feststellt (im Blindtest, das plötzlich was auf den LS steht) glaube ich.
snark
Administrator
#46 erstellt: 15. Sep 2003, 08:31
... wahnsinn, das klappt ! Ich habe meine Boxen gleich IN einen Karton gesteckt ! Sensationell !

Noch besser klappts wenn man die Anlage in einen gelben Sack einhüllt...

so long
Receiverjunkie
Stammgast
#47 erstellt: 15. Sep 2003, 08:56
Hallo,

erinnert sich noch jemand an die legendären Charly-LS, die Ende der ´70er von Audio extrem hochgelobt wurden?

Bestanden aus Pappe und sahen aus wie Tretmülleimer mit Baumarktelektronik für 8,90 DM. Sollten, wenn ich mich recht erinnere, unter 150,- DM kosten.


RJ
Ray_Wilkins
Stammgast
#48 erstellt: 15. Sep 2003, 09:15
*ROTFL*

Guten Morgen,

erstmal danke für die Blumen. Ich habe am Wochenende mal ein wenig im I-net geschaut und mir etwas neues bestellt, das einfach ein unglaubliche Wirkung erzielen soll: gepresste Krümelkacke aus dem onlineshop im Medizinmanndiscount (www.medizinmanndiscount.de).
Hat richtig angewandt eine leicht berauschende Wirkung:
Einfach auf die Lautsprecher streuen, kurz einwirken lassen, dann leicht aufkochen ...

@martin:
Wir sind uns doch aber grundsätzlich darüber einig, dass ein Lautsprecherchassis im Grundsatz den Schall Kugelförmig abstrahlt, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

@nathan_west:
Das ist doch gerade das Schöne - ich liebe gefährliches Halbwissen und bin auch gerne bereit, dass weiterzugeben *kicher*

Gruß
Ray
Battlepriest
Stammgast
#49 erstellt: 15. Sep 2003, 14:58
Ts. Da wird rumdiskutiert, dass sich die Balken biegen. Dabei ist der Effekt so einfach. Schuhe werden mit einer Unmenge an weniger gesundheitsförderlichen Chemikalien hergestellt. Was wir hier haben ist eine klare Vernebelung des Hirns durch Ausdünstungen des Produktionsprozesses. Viel stäker wird der Klanggewinn, wenn man die Schuhe (am besten getragen, sic!) vor die Bassreflexöffnung hängt. Natürlich nur, wenn diese nach vorne zeigt. So werden die positiven Schwaden direkt an den willigen Rezeptor gepumpt.
fendi
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 16. Nov 2003, 16:52
Kondome sind besser!
Eines abends als ich und eine nette dame richtig abgegangen sind sind die kondome geflogen, eins hat sich direkt über den Linken Hochtöne platziert da dachte ich erst mist der ist jetzt hin.
Doch ich hab nach ausgiebigen liks rechts verleichen gleich nochmal eins für die andere seite besorgt *gg*
Selbst nach dem entfernen der 2 Hatte sich der klang nichtmehr verschlechtert.
Lag das am Latex oder an der Füllung was meint ihr?

Marc
Jason44
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Aug 2009, 20:25
Hey Leboef, ich denke das ist nur Aberglaube! Und was spielt schon die Farbe der Kartons für eine Rolle:D

Habe über meine Standboxen zwei Aldi-Tüten gezogen, sie lassen die Töne im oberen Bereich viel spritziger und dynamischer klingen! Außerdem erweitern sie das klangliche Spektrum!

Über die Center-Box habe ich eine Marktkauftüte gezogen, sie ist eher für das Mittelfeld zuständig (perfekt für Sprachübertragungen);)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuning....?????
TubeAmp am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  10 Beiträge
CD-Tuning
Micky_I am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  118 Beiträge
CD Tuning ?
Deleo am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  45 Beiträge
CD-Tuning?
ZeeeM am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  47 Beiträge
Anti-CD-Tuning
sAm_vdP am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  65 Beiträge
CD-Tuning-Blätter
x-rossi am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  61 Beiträge
ernstzunehmendes voodoo tuning
audio-kraut am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  14 Beiträge
Voodoo oder ernsthaftes Tuning?
KnobiWanKenobi am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  17 Beiträge
Marantz CD67se Tuning ?
Zuhörer.14 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  92 Beiträge
Tuning mit Feinsicherung
stövman am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.365