Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabelfrage für mehr Höhen

+A -A
Autor
Beitrag
1503ghost
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2010, 20:44
Also, mein Verstärker Pioneer A 717, Lautsprecher Bose Acoustimass 2 Serie 3, grauer Rand (weisse Version), CD / DvD Player Pioneer DVR433H und Tuner Pioneer F502.

Momentan liegen vom Bose Sub zu den Sateliten das original Boskabel was ich gern so lassen würde da es weiss ist und unauffällig. Ist dünn, okay, aber weiter: Vom Amp zum Sub liegt Monitor PC 4mm2. Cinchkabel ist vom Tuner zum Amp billigmarke Mediamarkt, vom DVD zum AMP liegt ein Oehlbach aus alten Tagen, hat mich mal 60 Mark gekostet.

Nun meine Frage: ich habe das Gefühl / den Eindruck die Höhen sind nicht sehr präzise und wirken leicht dumpf, unterdrückt.

Zum testen hab ich mir nun Sommer Meridian 2,5mm gekauft und werd das zwischen Amp und SUB verlegen, Cinchkabel hab ich mir auch ein Sommer gekauft, ein Corona.

Die einen sehen da Vodoo, die anderen wissen es besser.

Gibt es Tips um die Höhen etwas detailreicher zu gestalten oder hab ich einfach nur Heuschnupfen und die Ohren sind zu ?

Ist es sinnvoll die Kabelenden mit Schuhen zu versehen oder sinnvoll mit Handschuhen zu verdrillen um das Eindingen von Schweiss zu vermeiden was zwangsläufig ja zu korrosion führt?
wint
Stammgast
#2 erstellt: 14. Sep 2010, 21:37
Höhen etwas detailreicher gestalten ?

Sorry aber nein, nicht mit den Boxen, die nicht mal einen Hochtöner besitzen.
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2010, 21:39

1503ghost schrieb:
Die einen sehen da Vodoo, die anderen wissen es besser.

Soll ich in den Fachbereich verschieben?
Hier wirst Du keine Dich befriedigenden Antworten bekommen.

Also von mir erstmal der vollkommen inkompetente Tipp, als erstes die Lautsprecherwahl und -aufstellung zu überdenken.
Da ist sicher noch Potential.

Gruss
Jochen
schraddeler
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2010, 21:43

1503ghost schrieb:
Nun meine Frage: ich habe das Gefühl / den Eindruck die Höhen sind nicht sehr präzise und wirken leicht dumpf, unterdrückt.

Ich habe das Gefühl das du soeben erkant warum so viele hier im Forum so gegen BOSE wettern . Die von dir beschriebenen klanglichen Einschränkungen liegen einfach am BOSE-System, das ist halt kein Hifi, sondern ein Effektgerät. Manche Leute mögen das, auch haben BOSE-Produkte einen hohen WAF, aber klanglich sind die Teile wirklich nicht erste Wahl, da kannst du auch mit noch so tollen Kabeln nix rausreißen.

gruß schraddeler
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2010, 21:47
selbst wenn die Cinch Kabel einen Einfluss auf den "Klang" haben, auf die "Klangfarbe" garantiert nicht!
dialektik
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2010, 22:07
Und auch Beipack-LS-Strippen sind "Höhen" unkritisch
1503ghost
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Sep 2010, 09:21
Okay okay...ich seh hier ist anti - Bose Fraktion.

Zugegeben, es gibt weit besseres. Ich bin Fan von Retro - ECHT Hifi. Hatte vorher nen Telefunken TR550 in der Kombi mit meinen geliebten Saba 1300er. Das war was anders. Dann kam ein Wohnungswechsel und ich musste einfach was richtig kleines, kompaktes stellen.

Daher die Bose, grundsätzlich finde ich die okay und für meinen persönlichen Geschmack klingen die Gut, kein Vergleich zu den Saba, aber man sollte auch immer die Größe bedenken.

Wenn ich den Amp am Höhenregler auf maximum plus regle klingt das, aber wieder ein wenig zu spitz für meinen Geschmack.

Aber im Grunde gibt es da nahezu nix was wirklich was bringen könnte und bezahlbar ist ?
(bin kein Purist, was schon zu erkennen ist, Puristen kaufen sich kein Bose, wenngleich ich auch auf Qualität wert lege)

Gibt es denn kleine sateliten die mir die Höhen etwas besser zaubern und von den Abmessungen so klein sind wie die jetzigen?

Auch hab ich schon mal an eine modifikation gedacht...einen Bose Breitbänder gegen ne Hochtonkalotte tauschen und hintendran eine entsprechende Weiche.......ein wenig zu inovativ vielleicht, aber eventuell eine Lösung?
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2010, 09:47
das erinnert mich irgendwie immer an den Spruch von meinem ersten Chef:
Qualität bedeutet absolut nicht, dass etwas besonders gut oder haltbar ist! Qualität ist, wenn der Kunde GENAU DAS bekommt, was er ERWARTET!

insofern bekommen typische Bose Kunden bei Bose auch "echte Qualität"
Genauso wie Twingo Fahrerinnen die zufriedensten Auto Kunden überhaupt sind. Wer halt keine Ansprüche stellt, ist auch am einfachsten zufrieden zu stellen...

Zurück zum eigentlichen Thema, wenn dein Anspruch darin besteht: möglichst klein mit etwas mehr Höhen, dann kann ein anderes Chassis vielleicht helfen.
ICH halte das aber für üble Bastelei! Ein HT, der in diese kleinen Würfelchen passt, wird niemals weit genug runter kommen. Evtl. ein besserer Breitbänder (vielleicht reicht ein Visaton FRS8 schon aus), aber auch der braucht normalerweise so bummelig 2L Volumen, kommt nicht wirklich hoch und richtet dann natürlich sehr stark...
1503ghost
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Sep 2010, 09:49
.....oder sehr schlanke Säulenlautsprecher welche es in weiss gibt und die mich in meiner Bassgier befriedigen ?

Hab schonmal mit den JBL Control 1G geliebäugelt, die sind aber um einiges protziger / größer als die Bose und ob die mit dem Bose sub klingen ist auch die Frage.
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2010, 10:02
wenn du bereit bist zu "Mischen", dann kommt so einiges in Frage.
ich war für meine Presence LS auf der Suche nach möglichst unauffälligen LS (bei 11.2 fange selbst ich an die zu verstecken), wobei das natürlich auch wieder sehr subjektiv ist. Was einige Leute "hübsch" finden, käme mir niemals in Zimmer und anders herum.
Am Ende sind es bei mir die hier geworden:
vorne: KEF 5001 (mit kleinem Bild wie die neben einem TV aussehen)
hinten: Canton CD220 (die gäbe es auch in Weiß Hochglanz)
1503ghost
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Sep 2010, 10:14
Beides nicht mein Geschmack, danke! Aber schick sehen die Frontspeaker aus.

Und eine Kalotte passt doch locker rein in die Bose....dann kann man den unteren laufen lassen wie gewohnt und oben eine Kalotte rein um die Höhen zu bekommen....müsste man mal ausbauen und gucken...aber eine Kalotte braucht ja bei den heutigen modernen Magneten kaum noch Platz. Und dank der Tiefe der Sateliten dürfte das mit einer Weiche gehen, vermutlich kann man da auch gebastelt eine 18 Db-steile Weiche reinquetschen.

EDIT:

eventuell sowas, die Bose sind zwar 70 x 70 aber da kann man ja was wegnehmen, eventuell find ich was passenderes.

Link:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item51877e47af


[Beitrag von 1503ghost am 15. Sep 2010, 10:17 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 15. Sep 2010, 13:07

1503ghost schrieb:
...dürfte das mit einer Weiche gehen, vermutlich kann man da auch gebastelt eine 18 Db-steile Weiche reinquetschen.


Schaffst du nicht mit deinen mangelnden Kenntnissen! Man kann Treiber nicht einfach austauschen.

Es gibt doch genügend hochwertige kleine LS. Visaton Aria?
schraddeler
Inventar
#13 erstellt: 15. Sep 2010, 21:21

1503ghost schrieb:
Okay okay...ich seh hier ist anti - Bose Fraktion.

Neinneinneinnein, ich bin grundsätzlich nicht gegen Bose, ich hab die Dinger früher auch selbst verkauft, die Dinger können schon ein außergewöhnliches audiophiles Erlebnis vermitteln, aber mit HIFI haben die Dinger halt nix zu tun. Die zaubern aus einem Mittelwellenmonosignal einen Konzertsaal, aber man kann halt nicht mehr unterscheiden ob es ein Konzert von Mariah Carey oder Joe Cocker ist
Ich selbst hab mal günstig ein HECO Space S 11 System erstanden, hatte das einige Jahre im Auto eingebaut und dann im Zimmer meiner Frau eingebaut, da die Satelliten nur 12x12cm Frontfläche haben war der WAF gegeben. Und das sind 2-Wege Satelliten im Metallgehäuse, die hören sich wirklich ganz nett an. Gibts vielleicht noch irgendwo gebraucht.

gruß schraddeler
1503ghost
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Sep 2010, 21:37
Danke Danke!

Ich hab nun das Sommer Meridian angeschlossen zwischen AMP und Bass und das Cinch von Sommer ebenfalls.

Mein Eidnruck ist: ich erlebe plötzlich feinfühligere und sensibelere hohe Töne.

Auch möglich da die Loudness-schaltung im Piuoneer 717 nicht sonderlich gut gelungen ist. In etwas höheren Lautstärken klingt das nun im Direct - Betrieb ordentlich.

Frage wegen den Aussagen: da die Bose nichtmal einen Hochtöner besitzen.....muss es immer eine Kalotte sein ? Die Kalotten sind vom Wirkungsgrad her doch eher schlecht, oder?

Definiere Hochtöner!

Und zu der Aussage ich habe mangelnde Ahnung: zugegeben, nicht mein Beruf, ich kann alles bauen mit entsprechender Anleitung, nicht mehr und nicht weniger.
1503ghost
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Sep 2010, 21:52

schraddeler schrieb:
da die Satelliten nur 12x12cm Frontfläche haben war der WAF gegeben


Der was? WAF steht für Waffeln auf frischem Teller oder was ?
schraddeler
Inventar
#16 erstellt: 16. Sep 2010, 23:02

1503ghost schrieb:
Der was? WAF steht für Waffeln auf frischem Teller oder was ?

Nee, steht für "Woman Acceptance Factor".

gruß schraddeler
djtechno
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Sep 2010, 11:54
Ein kabel,daß mehr höhen ins klanghbild bringt? am besten eins mit korrodierten steckern Gibt 'nen 1A Hochpaß
dialektik
Inventar
#18 erstellt: 17. Sep 2010, 12:15

feinfühligere und sensibelere hohe Töne.

Scheinbar ging es ja nicht um "Höhen" an sich....

Was aber:
Loudness-schaltung im Piuoneer 717 nicht sonderlich gut gelungen ist


mit:
ich bin Fan von Retro - ECHT Hifi.

zu tun hat....

Dachte immer: Echt HIFI kennt keine Klangregler/Loudness-Schaltungen
sm.ts
Inventar
#19 erstellt: 17. Sep 2010, 13:52
Wie meine Vorredner schon sagten wirst du mit anderen Lautsprechern am meisten erreichen.
Vielleicht mal welche ausleihen oder gebrauchte kaufen ?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Sep 2010, 14:38
hi ghost,
da du deine Bose´s ja grundsätzlich gern hast und behalten möchtest; wie wäre es mit zusätzlichen Hochtönern / Tweetern ?

Die Kabeltauscherei wird nicht das bringen, was ich vermute, das du möchtest.


Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 17. Sep 2010, 14:39 bearbeitet]
ev13wt
Stammgast
#21 erstellt: 17. Sep 2010, 23:47
Ich giesse zur Zeit bei meinem Nachbarn. Der hat dein BOSE. Ich hab mal, denn ich dachte mir: "Das kann ja nicht wirklich so schlimm sein" ne CD eingelegt.

Danach bi ich schnell wieder zu mir gerannt um das Blut von meinen Ohren ab zu tupfen. Und in meine 30 Jahre alte Anlage normal music zu hören.

Blechbüchsige Höhen geparrt mit einem sehr ortbaren und der Music hinterherhinkendem Woofer ist wie ich BOSE beschreiben würde.

Wer den direkten Vergleich nicht hat, kann denken das da was geht. Soooo schlimm war es ja nicht. Es gibt bei fast allen meinen Freunden solche PC 2.1 Systeme von z.B. Logitech. Die sind dagegen noch viel schlimmer. Wenn jemand das hört und dann BOSE, dann ist es ein Segen für die Ohren.

Ich empfele ganz einfach zu eBay damit, und dann Regal LS, ein Sub unters Sofa und ne ordentliche Endstufe, fertig.


[Beitrag von ev13wt am 17. Sep 2010, 23:51 bearbeitet]
djtechno
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 18. Sep 2010, 15:17
Ja, die logitech dinger kenne ich, habe ja auch noch ein logitech x310 hier rumstehen und mußdir recht geben. Außer baß können die nix. Die Satelliten verzerren echt übelst

Aber die meisten pc-brüllwürfelsysteme der letzten 10 Jahre sind für nix zu gebrauchen.


Klar, die Brüpllwürfel der 90er waren auch alles andere als Hifi, konntens aber meist wenigstens noch hörbar besser als ein typischens damaliges Küchenradio, was dagegen heute an pc-"soundsystemen" verkauft wird, kann man alles in die tonne treten. Wenn man den pc nicht mit der hifi-anlage verbinden will (weil die z.b. in einemanderen raum steht), dann ist das einzig sinnvolle, die an den line-in eines sangean wr-1 zu schließen, hat man wenistens noch im Mittenbereich eine saubere Wiedergabe (Das wr-1 ist ein radio mit 4" breitbänder)
sealpin
Inventar
#23 erstellt: 18. Sep 2010, 15:45
@1503ghost

Mit Kabeln zu versuchen den Klang zu ändern ist sinnlos...( weil geht nicht wirklich..)

Wenn Du kontrolliert den Klang ändern willst nutze Geräte, die dazu gebaut sind: Equalizer

Wenn Dir Bose generell gefällt ist da nichts gegen zu sagen.
Gibt zwar IMHO deutlich besseres für das Geld, aber es muss ja Dir gefallen.

Ciao
selapin
1503ghost
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Sep 2010, 19:45
Also:

wenn wer was dagegen hat, bitteschön, aber dies so zu übertreiben muss nicht sein.

"Bose sind keine Lautsprecher, sind Effektgeräte" .. wieso...ich denke gern an meine Saba 1300 zurück, die haben auch 2 Hochtöner und die sind auch gewinkelt in der Box verbaut.

Ich denke an Infinity kappa LS, die sind teilweise derart mittenlastig das ich oft meine die Hochtöner wären kaputt.

Ich finde alle Beiträge welche gegen Bose schiessen am Topic vorbei und ich finde dieses "Livefeeling" als gut und mag den Sound der Bose....auch den Bass finde ich gut und wenn der Bass der Musik nachhinkt ist das System nicht richtig aufgestellt denn auch wenn man wirbt das der Sub irgendwo versteckt werden kann, so macht es enorm was aus wie dieser steht und wie er ausgerichtet ist!

Und ich sagte es bereits: Mit dem Sommerkabel zwischen Amp und Sub und dem Cinchkabel von Sommer finde ich es okay nun.

Und jetzt könnt ihr von mir aus wieder offtopic gehen und Bose verreissen.

Eines noch: in vielen autos wird mittlerweile Bose verbaut und diese Systeme stehen für ausgezeichnete Sounds!
hf500
Moderator
#25 erstellt: 18. Sep 2010, 20:00
Moin,
in Autos faellt das auch nicht auf.
Echtes HiFi ist im Auto nicht moeglich, vielleicht in einer superteuren und genauso leisen Luxuskarosse. Und selbst da ist es wegen des Innenraumes und seiner Begrenzungen (Glasflaechen) extrem schwierig, dazu gehoert auch noch, dass man mitten im Hallradius der Lautsprecher hockt.

Im Auto kann man nur noch retten, was zu retten ist. Ob das jetzt Bose, Blaupunkt oder sonstwer macht, ist dabei egal.
Ich bin da mit meinen Grundig L/U300 HiFi sehr zufrieden.

Ausserdem ist Bose ein Name, fuer den man Geld bekommen kann. Andere Hersteller liefern sehr wahrscheinlich eine technisch ebenfalls gute Loesung ab, aber dafuer zahlt dann keiner ;-)

Bose baut unbestritten "earcandy", sogar der Radiowecker klingt fuer seine Verhaeltnisse erstmal nicht schlecht. Nur muss man drueber nachgruebeln, ob einem das 700,-€ wert ist.

Uebrigens, den Sabas hat man seinerzeit ein "verhangenes" Klangbild nachgesagt und z.B.Grundig war da tatsaechlich besser.
Was Kabel angeht, die koennen nur etwas veraendern, wenn die Anschlusswerte der Geraete voellig aus dem Rahmen fallen. Und sie koennen dann nur die Hoehen beeinflussen, so ab 10-15kHz. Was unsereiner aber als "Hoehen" empfindet, spielt sich zwischen 5 und 10kHz ab.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 18. Sep 2010, 20:09 bearbeitet]
Justfun
Inventar
#26 erstellt: 18. Sep 2010, 20:15
Hallo,
würde mich auch, wie einige Vorredner, für bessere Satelliten entscheiden.
Den Woofer kannst du behalten, die Satelliten sind nicht so teuer.
Wenn du gerne bastelst, die Nano SAT MK II von Visaton sind recht gut und sehr einfach zu bauen.
Sind so ab 150Hz dabei, sollte recht gut passen.

Selbstverständlich würden auch andere hochwertige SAT den Zweck erfüllen, musst nur darauf achten, dass sie etwa zur Übernahmefrequenz Sub / Sat passen.

Gehöre nicht zu denen die einen Einfluss der Kabel auf den Klang grundsätzlich als Unfug bezeichnen.
Allerdings sollte man damit max. die letzte Feinabstimmung einer ansonst sehr guten Anlage machen.

Bei LS die als Alarmgeber einer Gebäudeüberwachung dienen könnten, machen Experimente mit Kabeln wenig Sinn.

Gruß
Manfred
djtechno
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 18. Sep 2010, 22:11
Ja, stimmt, wir hatten in mazda6 auch bose lautsprecher.
Die frontlautsprecher sind auch klasse, nur der subwoofer oder dessen Verstärker des subwoofers ist beim mazda6 vom impulsverhalten her nicht so sonderlich gut. Das hatte zur fogle,daß ukw radio (daß ja nicht so tief runter geht wie cd) subjektiv besser klangals audio-cd

Nichts desto trotz klang das sound ystem im mazda6 insgesammt ausgesprochen gut, klangabstmmung war im mazda6 subjektiv so, wie wenn ich am sharp 580 md portable mit sennheiser px100 kopfhörer höre, also von den klangfarben und vom frequenzgang.

Allerdings muß man sagen,daß de sound im mazda 6 selbst mit den standardlautsprechern schon recht ordentlich ist


[Beitrag von djtechno am 18. Sep 2010, 22:12 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#28 erstellt: 18. Sep 2010, 22:18
was jetzt aber ein besseres Sub-Cinchkabel (bis wie viel HZ überträgt der Sub??) und Quellen-Cinchkabel mit dumpfen Höhen zu tun haben sollen........
hf500
Moderator
#29 erstellt: 19. Sep 2010, 00:04
Moin,
der Sub?
Bestenfalls bis 200Hz, dafuer kann man jedes Kabel nehmen, wenn es gut geschirmt ist. Schliesslich muss man Brummeinstreuungen draussen halten.

73
Peter
Mickey_Mouse
Inventar
#30 erstellt: 19. Sep 2010, 21:49

1503ghost schrieb:
Eines noch: in vielen autos wird mittlerweile Bose verbaut und diese Systeme stehen für ausgezeichnete Sounds!

sorry für OffTopic, aber du hast angefangen
in meinem Mazda MX5 waren Bose LS für bummelig 800€ Aufpreis verbaut (TT/HT in den Türen, MT im Armaturenbrett, 2 MT zwischen den Sitzen) die sind nach 2 Wochen raus geflogen, so schlecht war das System!
Die TT sehen aus wie Tellerminen, die angeblichen HT sind identisch mit den MT und eigentlich nur 10cm Papp-Konus-LS und werden mit einem Kondi "als Weiche" abgetrennt.
Ich habe mir beim ordentlichen Car-Hifi Laden einen Satz TT und HT (also 4LS insgesamt, statt der 7 Bose Tröten) für etwas über 500€ besorgt. Die werden von einer Endstufe mit DSP/LZK aktiv angesteuert und die Welt ist wieder in Ordnung!
Der Mazda6 hat übrigens ein ähnliches System, das genauso grottenschlecht ist! Wenn jemand das tatsächlich als "anständig" bezeichnet, dann sollte man mal zum Ohrenarzt
Cold
Inventar
#31 erstellt: 20. Sep 2010, 08:09

1503ghost schrieb:
Eines noch: in vielen autos wird mittlerweile Bose verbaut und diese Systeme stehen für ausgezeichnete Sounds!



Dachte mein Bruder auch bis er andere LS drinnen hatte
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 20. Sep 2010, 10:39

1503ghost schrieb:
Eines noch: in vielen autos wird mittlerweile Bose verbaut und diese Systeme stehen für ausgezeichnete Sounds!


Dafür gibt es dann von einem Car-Hifiler den:



Auch im Auto das Geld absolut nicht wert.
Mit 300€ Materialaufwand und Eigenleistung bekommt man etwas in allen Belangen Besseres.



[Beitrag von 'Stefan' am 20. Sep 2010, 10:45 bearbeitet]
Rattensack
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Sep 2010, 10:51

Den find ich niedlich. Was issn das für ein Tierchen? Und wo gibts das?


[Beitrag von Rattensack am 20. Sep 2010, 10:52 bearbeitet]
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 20. Sep 2010, 10:58
Das ist der "Zonk" von Geh aufs Ganze mit Jörg Draeger.
Den bekamen die Leutchen immer, wenn sie verloren hatten.

http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=zonk


[Beitrag von 'Stefan' am 20. Sep 2010, 10:59 bearbeitet]
Rattensack
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Sep 2010, 11:02

'Stefan' schrieb:
Das ist der "Zonk" von Geh aufs Ganze! mit Jörg Draeger.

Ach das...

Komisch, jetzt iss mein Intresse schlagartig erloschen...
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 20. Sep 2010, 11:07
Na dann tu dir was anderes kaufen, nech?!
djtechno
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 23. Sep 2010, 10:45
Aber wenn mnan sich mal den Schrott anhört,den VW und Opel verbaut,wird man das Soundsystem im mazda als segen empfinden...

Das man mit selber einbauen immer für viel weniger geld ein viel besseres Ergebnis ereicht,als das,was ab Werk verbaut wird,ist ja nix neues. Die Leute,die nicht selber schrauben wollen,die müssen aber nehmen, was die Hersteller anbieten und die nehmen dann,sofern sie auf Klang wert legen das,was am wenigsten schlecht ist. Daß das dann nicht wirklich hifi ist,ist klar, aber so ist das halt mal.

Das bei dem bose system die höhen verwaschen/gedämpft sind, ist mir durchaus aufgefallen, allerdings hat auch das werkssystem von mazda nur einen teil des hochtonbereichs.

Das der subwoofer nix taugt (schlechtes impulsverhalten) das ist in der Tat nicht zu überhören.

bei vw (RCD200,RCD300) und opel kommen aber praktisch überhaupt keine höhen mehr raus... die vw RCD210 und RCD310 sind zwar deutlich besser,aber gut ist immer noch was ganz anderes.

Gut, sind jetzt alles rein subjektive Eindrücke, also eher vom persöhnlichen Geschmack abhängig, habs ja nicht nachgemessen

Vom subjektiven Geschmack, gefällt mir ja bei den Werksradios der Klang von den Fiat Werksradios am besten. Aber wahrscheinlich wird das auch nicht wirklich als hifi durchgehen, ich weiß es allerdings nicht..


[Beitrag von djtechno am 23. Sep 2010, 11:29 bearbeitet]
muetze67
Inventar
#38 erstellt: 27. Okt 2010, 18:01
wenn die höhen nicht stark genug sind, schraub doch einfach ein paar piezos auf die boseteile drauf
djtechno
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 30. Okt 2010, 20:35
eben.


gibts ab 9,90€ und natürlich auch in teurer für höhere ansprüche
ZeeeM
Inventar
#40 erstellt: 30. Okt 2010, 20:39

djtechno schrieb:
eben.


gibts ab 9,90€ und natürlich auch in teurer für höhere ansprüche


http://www.fareastgi..._tweeter_st100_b.php
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leidige Kabelfrage
AndreasBloechl am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  34 Beiträge
Brauche Kabel für nicht so überhöhte Höhen?
carlo15 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  33 Beiträge
Seidige Höhen aus dem Elko :)
djtechno am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  25 Beiträge
Welches Kabel für mehr Feinzeichnung
Meursault am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  40 Beiträge
Kaufberatung NF-Kabel für mehr Dynamik + Volumen
hififuxx am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  10 Beiträge
Brauche Rat für getrennte Stromversorgung für Anlagen
DaMenace am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  10 Beiträge
Lautsprecherkabel für Marantz neue 15er...
Dali! am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  17 Beiträge
Erklärung für Kabelklang?
Dragonsage am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  10 Beiträge
Wässererchen für CD-Reinigung
Musica am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  113 Beiträge
Kabel für Naim Anlage
Pickup1954 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Heco
  • Sennheiser
  • Sangean

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglied,kato,
  • Gesamtzahl an Themen1.335.707
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.501.097