Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiophiler Zauberstab

+A -A
Autor
Beitrag
-MCS-
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Aug 2011, 09:37
Das ist mitunter einer der lächerlichsten Klangverbesserer,
den ich je gesehen habe (dazu zählt auch audiophiles,
klebendes Konfetti)

Am Ende bitte eure Eindrücke schildern

Hier der Link für diejenigen, die sich den Artikel
durchlesen möchten: Link

Für alle anderen hier meine Zusammenfassung mit Kommentaren:


Das Material:


Durch ein spezielles Erhitzungs- und Erkaltungsverfahren erhält das Material eine besonders feine kristalline Metallstruktur.

ich glaube nicht, das dieses Verfahren etwas an der
Metallgitterstrutur verändert, da sich die Atomgröße
ja nicht verändert.


Dadurch kann der OT© eine nicht näher beschriebene "Energie" übertragen.

Zauberei

Anwendung:


CD und Vinyl werden [...] leicht abgerieben. [...]Alle Kabelstecker [...] werden ebenfalls [...] abgerieben. Auch die Lautsprecherchassis und Kabel können durch [damit] [...] behandelt werden.

So weit, so gut.


Die Wirkungsdauer wird vom Hersteller bei den Tonträgern mit 1 Tag und für die Geräte, Stecker und Kabel mit 2 Tagen angegeben.

Welche Wirkung? Kommt noch.

Höreindrücke:


Und tatsächlich trat nach der OT©-Behandlung eine positive Klangveränderung ein.

Wohl eher Psychologie?


Die Gitarre bekam mehr Korpus, Allisons wunderbare Stimme schnurrte noch sanfter, zärtlicher. Gleichzeitig nahm die Dynamik zu. Nicht dramatisch, aber deutlich wahrnehmbar.

Was diese Goldöhrchen alles heraushören können...
Faszinierend!
Jetzt mal ganz ehrlich: Wie kann sich da etwas verändern?


Nun wollten wir den OT© auf die CD einwirken lassen. [...]
Gleich nach den ersten Musiktakten fiel auf, daß die Dynamik wieder ein Stück zugelegt hatte.

Hexenwerk!


Auch die Stimme wirkte noch einen Tick sanfter. Zufall? Einbildung?
Um Zweifel auszuräumen, wurden unzählige CD´s unbehandelt und behandelt von uns gehört. Und im Ergebnis konnte bei fast allen CD's eine klangliche Verbesserung festgestellt werden.

Ja, sie haben das Wort Einbildung erwähnt


Insbesondere Frauenstimmen profitierten besonders durch den OT©. Natürlicher, sanfter und "weiblicher" betörten sie die Zuhörer.

Verändert der "Zauberstab" etwa die Ausdehnung der hohen
Töne im Raum?


Bei der OT©-behandelten CD von Eva Cassidy´s "What A Wonderful World" verschwanden im direkten Vergleich sogar Verzerrungen bei manchen Dynamikspitzen.

Das Wundergerät kann sogar Aufnahmefehler beheben




Wirkt alles irgendwie unseriös auf mich.


Eure Eindrücke, bitte!
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2011, 09:52

-MCS- schrieb:


Dadurch kann der OT© eine nicht näher beschriebene "Energie" übertragen.

Zauberei


Eventuell mal einen Hinweis an das Bundesamt für Strahlenschutz senden...
RoA
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2011, 09:58
_ES_
Administrator
#4 erstellt: 07. Aug 2011, 09:58
Stimmt, gab es schon- dann können wir das hier auch schliessen.


[Beitrag von _ES_ am 07. Aug 2011, 10:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann man Sauerstoff so ändern ,das es klang verändert.
CHILLOUT_Hünxe am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  12 Beiträge
Klangverbesserer für LP und CD
sm.ts am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  9 Beiträge
Brauche Kabel für nicht so überhöhte Höhen?
carlo15 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  33 Beiträge
Kurze Zusammenfassung...
front am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  98 Beiträge
Für alle Grünstiftler: Die schwarze CD
Giraffenjacke am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  25 Beiträge
Das muss man gesehen haben!!!!
sternengucker am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  41 Beiträge
Die besten Voodoo-Anbieter/-Artikel im Internet
NX4U am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  41 Beiträge
Verändert Staub auf den Lautsprechermembranen den Klang?
Misterz am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  17 Beiträge
Was ist denn DAS bitte ??? Protonen hören ???
doominator am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Entschuldigung das ich nicht an Kablklang glaubte ;-)
Bass-Depth am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.447