Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

High-End Lan-Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
master030
Stammgast
#1 erstellt: 06. Dez 2015, 14:26
http://meicord.de/index.php?id=82



Wann sterben diese Menschen endlich aus?
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2015, 14:28
wer?

die die solchen Blödsinn anbieten oder kaufen?
master030
Stammgast
#3 erstellt: 06. Dez 2015, 14:32
Die sowas anbieten und kaufen.
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2015, 14:58
Hey, die Fachpresse ist begeistert.
Alter_Kater
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2015, 15:05
Aber hej, ist doch voll logisch. Für den Preis muss doch ein Kabel sehr viel mehr können als ein billigeres.

Oder hat irgendwer die geringsten Zweifel?
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 06. Dez 2015, 15:11
Wozu benutzt man so ein Kabel? Mir erschließt sich der Sinn nicht ganz in Bezug auf Audioanwendungen...

Und btw... 69 Öcken für 25cm Netzwerk Patch Kabel (utp) ist an Frechheit eigentlich nicht mehr zu überbieten...egel was sie da für ein Zinnober über die "Symmetrie" verzapfen... ich hoffe nur, das sich keine Sau herablässt , so ein Schmonzenz zu kaufen...
Plankton
Stammgast
#7 erstellt: 06. Dez 2015, 15:20

sealpin (Beitrag #6) schrieb:
ich hoffe nur, das sich keine Sau herablässt , so ein Schmonzenz zu kaufen...


Vergeblich gehofft: Klick
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2015, 15:22

sealpin (Beitrag #6) schrieb:
Wozu benutzt man so ein Kabel? Mir erschließt sich der Sinn nicht ganz in Bezug auf Audioanwendungen...

das habe ich mich auch gefragt, bis ich das hier [1] gelesen habe:

Ich habe das Kabel zwischen PCs und Router anstelle des bisherigen CAT 7 Kabels eingesetzt. Meine anderen Verbindungen waren schon mit MeiCord. Die Klangverbesserung ist deutlich zu hören. Die Wiedergabe ist voller, räumlicher und feiner aufgelöst. Liveaufnahmen sind authentischer.
Ich hätte nicht gedacht, dass ein hochwertiges Kabel bereits bei der Übertragung der Daten vom PCs auf den Server einen so großen Einfluss hat. Die Laufrichtung des Kabels war eindeutig zu identifizieren.

ich breche zusammen, wie kann man nur so blöd sein und sich dermaßen verarschen lassen?!?
sealpin
Inventar
#9 erstellt: 06. Dez 2015, 15:23
Ich mache irgendwas falsch...

Oh mein Gott...WAS rauchen die dort? Unfassbar....ich musste nach 2 Seiten aufgeben...das meinen die doch nicht wirklich ernst?


[Beitrag von sealpin am 06. Dez 2015, 15:26 bearbeitet]
Alter_Kater
Stammgast
#10 erstellt: 06. Dez 2015, 15:29
Im Thread den Plankton in #7 verlinkt hat steht es doch:
Aber man wird mit der Zeit halt schlauer.
Ohrenschoner
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2015, 16:08

genau wie beim Thema Religion kann man mit den Gläubigen nicht diskutieren...
...ne Mischung aus Faktenresistenz , Goldohrengeschwurbel und Ignoranz...


[Beitrag von Ohrenschoner am 06. Dez 2015, 16:11 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2015, 17:18
Dort hort man auch Unterschiede ob eine CD mit einem Notebook mit Netztstrom oder mit Akku gerippt wurde, trotz das die Dateien bitidentisch sind.
sealpin
Inventar
#13 erstellt: 06. Dez 2015, 17:28
DAS höre ich auch...das liegt an der Verknispelung der Antepenoxe.
Wer das nicht hört...ts ts ts...
Meyersen
Stammgast
#14 erstellt: 06. Dez 2015, 18:01

sealpin (Beitrag #13) schrieb:
...
Wer das nicht hört...

... der hat
- eine schlechte "Kette"
- ein schlechtes Gehör
- keine Ahnung, wie man richtig hört
- Vorurteile
- die falsche Frau in der Küche

- und Recht...

Gruß aus Königslutter

Kai
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 06. Dez 2015, 18:23
Hallo,

herjee....

Peter
Meyersen
Stammgast
#16 erstellt: 06. Dez 2015, 18:27
@ Peter:

Natürlich ist diese Aufzählung längst nicht vollständig und kann von anerkannten Goldohren beliebig erweitert werden...

Gruß

Kai
pelowski
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2015, 18:48

sealpin (Beitrag #13) schrieb:
DAS höre ich auch...das liegt an der Verknispelung der Antepenoxe...

Gut möglich.
Vielleicht waren aber auch Nano und Mü zugange. http://wurfsendung.d.../id/34/PlayTrack/372

Grüße - Manfred
visir
Inventar
#18 erstellt: 07. Dez 2015, 12:46

sealpin (Beitrag #6) schrieb:
Wozu benutzt man so ein Kabel?


Um Leute abzuzocken... ach, Du meintest die Kunden?



Und btw... 69 Öcken für 25cm Netzwerk Patch Kabel (utp) ist an Frechheit eigentlich nicht mehr zu überbieten...


doch, 690 Öcken.


Ohrenschoner (Beitrag #11) schrieb:
:cut
genau wie beim Thema Religion kann man mit den Gläubigen nicht diskutieren...


Über Religion kann man mit Gläubigen sogar exzellent diskutieren, solange sie nicht fanatisch sind. Ich hab schon viel mit Atheismus-Gläubigen diskutiert...
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 07. Dez 2015, 13:01
Hallo,

allerdings gehören die Voodoo-Leute zu Fanatikern, denn sie hören es ja .
Da ist jede Diskussion vergeudete Zeit.

Peter
Mickey_Mouse
Inventar
#20 erstellt: 07. Dez 2015, 13:31
es gibt ja Dinge über die kann man diskutieren, weil sie zumindest theoretisch möglich sind!

mir glauben auch die wenigsten, dass man den Unterschied zwischen 0° und 40° im Auto hört, weil aufgrund der unterschiedlichen Schallgeschwindigkeit die Laufzeitkorrektur nicht mehr passt und sich die Bühne verschiebt.

ich habe dafür noch keine Unterschiede bei Lautsprecherkabel hören können. Wenn mir aber jemand das anhand der Leitungsparameter (z.B. niedrigere Impedanz, das scheint da das Hauptproblem zu sein) das vernünftig klar macht und sagt er kann es hören, ich nicht, dann kann ich da nichts weiter zu sagen und muss es glauben...

aber wenn es um Dinge geht die selbst theoretisch unmöglich sind, dann hört eben das Vertrauen auf!
wer auch nur ungefähr weiß wie so eine Netzwerk "Kette" aufgebaut ist, der wird nichtmal auf die blöde Idee kommen zu glauben, dass das Kabel den Klang beeinflussen kann, außer es kommt zu Verbindungsabbrüchen...

wobei mir in diesem Fall gerade wieder der Fall: "Denon Link Kabel" einfällt!
Das stinknormale Patch-Kabel wurde doch von Denon für über 500€ verkauft wenn ich das richtig in Erinnerung habe?
Und auch dort gab es Verfechter, dass ein normales Patch Kabel nicht so gut klingen würde wie das originale. Erst als Denon zugegeben hat, dass es sich um ein "ganz normales Patch Kabel" handelt sind diese Stimmen langsam verstummt.
BartSimpson1976
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2015, 13:52
Da faellt mir ein das ich mir doch noch die speziellen Audio MicroSD-Karten von Sony kaufen wollte...Gibt's die noch?
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 07. Dez 2015, 14:15
Hallo,

ich glaub Sony hat das Projekt beerdigt...

Einige auch renommierte Hersteller versuchen es immer wieder mal mit Tinnef.

"Richtige" Hifi-Geräte im seriösen Stil bieten ja nur noch eine Handvoll Leute an, sonst gibts ja fast nur noch KüTi-Bastler und Wucherbuden.


Peter
Ohrenschoner
Inventar
#23 erstellt: 07. Dez 2015, 18:11
....solange sie nicht fanatisch sind...
....oder verblendet oder dogmatisch.....
...wie war das eigentlich noch mit dem Satz "wer etwas behauptet ist in der Beweispflicht"...??
...dummerweise ist ja bekanntlich etwas Nichtexistierendes weder beweis - noch widerlegbar....
....@visir : da hätten wir ja n Thema ....würde aber hier im Forum ,da OT, den Rahmen sprengen...
bei Bedarf gerne PM...


[Beitrag von Ohrenschoner am 07. Dez 2015, 18:12 bearbeitet]
frank60
Inventar
#24 erstellt: 07. Dez 2015, 18:44
Der Eröffnungspost im besagten Voodopriestertreff von diesem Firefox1 erklärt doch schon alles:
[quote]Da ich bisher jede Veränderung bei allen möglichen Kabelverbindung sehr deutlich heraushören konnte.[/quote]
Die haben ganz einfach nicht alle Knöppe an der Jacke. Mehr braucht man zu dem Blödsinn nicht schreiben.
[quote]Aber man wird mit der Zeit halt schlauer.[/quote]
Offensichtlich doch nicht.


[Beitrag von frank60 am 07. Dez 2015, 18:48 bearbeitet]
Alter_Kater
Stammgast
#25 erstellt: 08. Dez 2015, 09:06

BartSimpson1976 (Beitrag #21) schrieb:
... speziellen Audio MicroSD-Karten ...

Gab es auch?

In der Zeit kurz vor DVD, als noch nur CD bekannt waren gab es CD-Brenner (klar) und Hi-Fi CD Laufwerke für den "Turm" zu Hause. Natürlich gab es dafür auch ganz spezielle Hi-Fi CD, zum ca. 10-fachen Preis der normalen. Ganz besonders speziell war natürlich die Verpackung.
ZeeeM
Inventar
#26 erstellt: 08. Dez 2015, 09:43
Der Grund für die "Audio-CDR" war, das manche Audioplayer diese einfach nicht akzeptierten. Irgendwelche Informationen die schon auf dem Rohling waren (im ATIP)
frank60
Inventar
#27 erstellt: 08. Dez 2015, 11:25
Jo, zu der Zeit, als es immer mehr in Mode kam, in Autoradios und dann auch HiFi Heimequipment normale Computerlaufwerke einzubauen, weil viel billiger, gab es einige ältere Geräte, die mit selbstgebrannten CDs (oder kopiergeschützten, war der gleiche Grund) nicht zurecht kamen, weil der RedBook Standard nicht ganz (oder manchmal auch gar nicht) eingehalten wurde. Angeblich sollten die speziellen Rohlinge das Problem beheben.
So habe ich mal eine Erklärung dazu gelesen.
Und dann gab es ja auch reichlich ältere Geräte, die grundsätzlich keine selbstgebrannten Medien wollten, selbst mit dem korrekten Format,auch die sollte man angeblich mit den Rohlingen besänftigen können.


[Beitrag von frank60 am 08. Dez 2015, 11:26 bearbeitet]
Ohrenschoner
Inventar
#28 erstellt: 08. Dez 2015, 18:32
Wahrscheinlich lachen sich die Protagonisten von dem ganzen Voodoo-Scheiß
regelmässig schlapp weil sich hier im Forum darüber aufgeregt wird...
...man bleibt halt im Gespräch ....


[Beitrag von Ohrenschoner am 08. Dez 2015, 18:33 bearbeitet]
frank60
Inventar
#29 erstellt: 08. Dez 2015, 19:19
Mit Sicherheit. Ihre Jünger erreichen wir mit unserem Geschimpfe eh nicht, denn die hören es ja.
DasDing)
Inventar
#30 erstellt: 09. Dez 2015, 01:19
Ich hab mir vor ein paar monaten mal ein video vom heimkinoraum angeschaut, bei einem kunden daheim, der das nuvero set hatte.
naja ums mal abzukürzen, die haben die lautsprecher kabel getauscht, gegen audioquest irgendwas? Und ein oppo 103dwurde noch installiert? Weis nicht mehr so genau, auf jedenfsll ist den beiden mal direkt aufgefallen, dass das kratzen üner der ps4 wiedergabe nun verschwunden sei, was vorher über die ps4 wohl vorhanden war, und seit dem sie die audioquest kabel verlegt haben, spielen die lautsprecher hörbar freier, die mitten und höhen, klingen hörbar, bla bla bla bla bla.......ey echt, da sitzen dann 2 und drehen son video

ich habe bei mir dsheim auch klangunterschiede an meinen lautsprechern herausgehört, das waren meine spikes! Für 12 euro 4 paar.
das ankoppeln der lautsprecher an den boden hat nen hörbaren klanglichen vorteil gebracht, wohnzimmer ist akustisch optimiert, ein lautsprecher auf spikes, der andere mit den normalen füssen, der hörbare klangunterschied war mehr als deutlich, seit dem stehen meine rm600er auf spikes.12 euro tuning für 2 paar lautsprecher.

davor hatte ich mal ein lautsprecher kabel silentwire straightwire irgendwas, 18euro laufender meter! Insgesammt irgendwas vo 300euronen gewesen, leider total schlecht zu verlegen, ultra hoch geschirmt, 4x1,5q usw.......

ein test einem lautsprecher und dem super kabel und einem lautsprecher mit amazon voll kupfer 2x4mm hat keinen hörbaren unterschied hervorgebracht, egal wie oft wie hin und her geschalten haben, egal wie oft wir immer und immer wieder das gleiche lied gehört haben.
pelowski
Inventar
#31 erstellt: 09. Dez 2015, 10:35
Und was hat dein kaum lesbares Gelaber nun mit High-End Lan-Kabel zu tun?

Grüße - Manfred
tumblertoy
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Dez 2015, 10:57
Für mich ist ein LAN-Kabel High End, wenn der Riegel nicht abbricht, der den Stecker in der Buchse hält.

Gibts solche Kabel schon?
DasDing)
Inventar
#33 erstellt: 09. Dez 2015, 12:50

pelowski (Beitrag #31) schrieb:
Und was hat dein kaum lesbares Gelaber nun mit High-End Lan-Kabel zu tun?

Grüße - Manfred


sorry war schon spät falscher thread
Meyersen
Stammgast
#34 erstellt: 09. Dez 2015, 14:31

tumblertoy (Beitrag #32) schrieb:
Für mich ist ein LAN-Kabel High End, wenn der Riegel nicht abbricht, der den Stecker in der Buchse hält.

Gibts solche Kabel schon?

Solche Kabel würde ich auch kaufen!
Passat
Moderator
#35 erstellt: 09. Dez 2015, 14:41
Das genannte Kabel ist doch spottbillig.

Denon hatte seinerzeit für DenonLink 4th ein Netzwerkkabel namens AK-DL1 im Programm.
Das Kabel hatte eine Länge von 1,5 Metern und hatte eine UVP von satten 499,- €!

Grüße
Roman
gtms
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Dez 2015, 15:32
Gibt es das auch schon als Meterware? 20 Meter kosten ja konfektioniert 186, -- Euro.

Bei meinem Neubau will ich schliesslich gleich alles richtig machen. Und ich denke ich brauch dann auch spezielle Netzwerkdosen. Die Standard-Dinger versauen bestimmt den Klang. Am besten ich nehme auch ein geschirmtes extra Leerrohr für die Netzwerk-Verkabelung. Nicht das böser Elektrosmog da einstreut und das Klangbild zusammen bricht....

Überhaupt Elektroverkabelung. Auch da brauche ich doch bestimmt spezielle High-End-Elektro-Kabel, oder?

Mit diesen grauen Standard-Kabeln von der Rolle kann das doch nichts werden...

Oh Mann, ich glaube ich muss noch mal zur Bank. Der Neubau wird teurer als erwartet.


[Beitrag von gtms am 09. Dez 2015, 15:33 bearbeitet]
Meyersen
Stammgast
#37 erstellt: 09. Dez 2015, 16:12
@ gtms:

Kauf einfach Bluetooth-LS oder welche mit WLAN...
gtms
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Dez 2015, 16:19
WLAN??? Um Gottes Willen! Was da alles an wichtigter Klanginformation verloren gehen kann!

Die ganzen 1 und 0 die durch die Wohnung schwirren können sich verirren! Folge: Das Klangbild bricht zusammen!

Nein, Nein. Da verlasse ich mich auf High-End-LAN-Kabel! Da geht nix verloren, keine böse Einstreuung usw.


[Beitrag von gtms am 09. Dez 2015, 16:20 bearbeitet]
Passat
Moderator
#39 erstellt: 09. Dez 2015, 16:24
Unbedingt Kabel mit beleuchteten Steckern kaufen!

Denn sonst ist es dunkel im Kabel und die Elektronen stoßen überall mit ihrem Köpfchen an, weil die den Weg nicht sehen können.
Und dann machen die armen Elektronen Aua und das ist nicht gut für den Klang!

Bei Wandkabeln nur welche mit transparenter Isolierung nehmen und in die Kabelschächte Beleuchtung einbauen.
Grund s.o.!


Grüße
Roman
Meyersen
Stammgast
#40 erstellt: 09. Dez 2015, 17:23
Aber das Klangbild gewinnt mit WLAN so was von an Luftigkeit! Auch bis in Küche kann man das hören.
ZeeeM
Inventar
#41 erstellt: 09. Dez 2015, 19:27

Meyersen (Beitrag #40) schrieb:
Aber das Klangbild gewinnt mit WLAN so was von an Luftigkeit! Auch bis in Küche kann man das hören.


Leider gelingt deswegen kein Soufflé mehr...
frank60
Inventar
#42 erstellt: 09. Dez 2015, 20:39

Meyersen (Beitrag #40) schrieb:
Auch bis in Küche kann man das hören.

Vorteil: die Frau kommt nicht mehr angerannt und fragt, was man gerade gemacht hat, es hört sich jetzt viel besser an. Kann man ungestörter und vor Allem unentdeckter mit teurem Voodookrams herummachen, ohne daß der Haussegen schief hängt.

PS: habe mal wieder ein wenig in einem meiner neuen Lieblingsthreads geschmökert, von einem User "noodeling":

Lieber mr.dave, da geht natürlich noch mehr. Kommt aber auf die nachfolgende Kette an, wie intensiv die Verbrsserungen wahrgenommen werden.

Woran man noch drehen kann, ist der Router.
Stromversorgung:
- möglichst einen (ausrangierten) alten Profi Switch mit eingebautem Netzteil und Kaltgerätebuchse (z.B. von Cisco) und dazu ein hochwertiges, neutrales Netzkabel (z.B. Wireworld) verwenden.
Bei 0815 Rotern das externe Steckernetzteil durch ein linearisiertes ersetzen (Tip: billig und gut: Steckernetzteile für LED Leuchtketten).
- auch hier per Gehör ausphasen / Stromstecker in der Steckdose umdrehen.


Den Switch/Router vom Stellplatz entkoppeln.
Tip: SinOxx Kork-Füßchen (www.dienadel.de)

Am Router / Switch die verschiedenen LAN Buchsen alle ausprobieren.
Bei manchen Modellen gibt es da klangliche Unterschiede.

Das wäre schon mal ein Anfang zum Ausprobieren.
Immer mit dem Ohr und nicht dem Gehirn arbeiten.

Have fun!

Selten so viel Bullshit in einem einzigen Post gelesen. Köstlich. Die haben da echt einen Hammer.
Aber immerhin: SIE hören es!


[Beitrag von frank60 am 09. Dez 2015, 21:37 bearbeitet]
bapp
Inventar
#43 erstellt: 10. Dez 2015, 10:48
Erstaunlich:
Das HighEnd-Ohr ist anscheinend ein völlig autarkes Organ, welches auch ohne Hirn funktioniert.
8erberg
Inventar
#44 erstellt: 10. Dez 2015, 11:31
Hallo,


bapp (Beitrag #43) schrieb:
Erstaunlich:
Das HighEnd-Ohr ist anscheinend ein völlig autarkes Organ, welches auch ohne Hirn funktioniert.


muss ja, bei dem Kokolores begeht jede anständige Hirnzelle sofortigen Selbstmord...

Peter
Don_Tomaso
Inventar
#45 erstellt: 10. Dez 2015, 14:19

bapp (Beitrag #43) schrieb:
Erstaunlich:
Das HighEnd-Ohr ist anscheinend ein völlig autarkes Organ, welches auch ohne Hirn funktioniert.

Naja, sonst würden sie ja auch nichts hören. Logisch, oder?
Below
Inventar
#46 erstellt: 10. Dez 2015, 14:32
@frank60: Das kann, nein das MUSS doch eigentlich Ironie pur sein. Das können die einfach nicht ernst meinen.
master030
Stammgast
#47 erstellt: 10. Dez 2015, 19:29
Mein High-End Lan-Kabel ist heute angekommen.

Ich kann jetzt schneller meine E-Mails lesen


[Beitrag von master030 am 10. Dez 2015, 19:29 bearbeitet]
gtms
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Dez 2015, 12:16
und das Schriftbild ist bestimmt klarer, deutlicher. Die einzelnen Buchstaben sind deutlicher voneinander getrennt.
Don_Tomaso
Inventar
#49 erstellt: 11. Dez 2015, 13:43
Da kannst du jetzt auch zwischen den Zeilen lesen.
schraddeler
Inventar
#50 erstellt: 15. Dez 2015, 13:24

master030 (Beitrag #47) schrieb:
Mein High-End Lan-Kabel ist heute angekommen.

Du hast das verschicken lassen
Ja gehts noch, durch die Vibrationen in diesen unkomfortablen Transportern verschüttelt es ja die ganze Gitterstruktur.
Am Ende vielleicht auch noch mit DPD karren lassen, weiß doch jeder das die im Zentrallager die höchste Fallhöhe haben
Da mußt du jetzt auf alle Fälle das Kabel neu strukturieren, also mindestens 2TB Musikdateien (aber nix komprimiertes!!!!) über das Kabel runterladen, danach dann das Kabel drehen und die Prozedur wiederholen, sonst sind Hin- und Rückweg nicht gleich konditioniert.
Und dann hilft nur noch hoffen das keine irreparablen Schäden aufgetreten sind

gruß schraddeler
sealpin
Inventar
#51 erstellt: 15. Dez 2015, 14:15
Ich habe meine Audio LAN Kabel immer bei uns in der Firma eingebrannt:

LAN Kabel



OT:
(Foto ist kein Fake, dass hatte tatsächlich ein User so gemacht, weil ansonsten die Kabel immer so unordentlich rumlagen...)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Verkabelung???
!ceBear am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  17 Beiträge
jetzt auch "teuflische" High-End Kabel .
WhiteRabbit1981 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  54 Beiträge
High End Kabel
aersock666 am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  8 Beiträge
HDMI High End Kabel !
tourista am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  44 Beiträge
Achtung Off-Topic (oder doch High End?)
KoenigZucker am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  3 Beiträge
Neue High-End Lautsprecherkabel
hf500 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  5 Beiträge
Test Kabel-/Verstärkerklang in einem High-End-Tonstudio
Dadof3 am 01.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  726 Beiträge
Wissenschaftlische Auswahl HIGH END Kabel - Baumwolle Way Cables
Mandrak am 15.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  184 Beiträge
High End Netzkabel
hidodi am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  22 Beiträge
High End Gerätefüße
Justfun am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche
  • KEF
  • Marantz
  • Geneva

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.454