Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Der Einfluß der Netzqualität ist nicht zu unterschätzen.

+A -A
Autor
Beitrag
stereoplay
Inventar
#1 erstellt: 16. Aug 2016, 09:29
A Gift for Music Lovers Who Have It All: A Personal Utility Pole

Ohne Worte

Grüße
Frank
Louis-De-Funès
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2016, 19:57
http://www.areadvd.d...t-eigenem-strommast/

Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 16. Aug 2016, 20:07
Hallo,

vielleicht verärgert der alte Herr auch nur mit solchem sinnlosen Tinnef die (geldgierigen) Erben...


Peter
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2016, 20:13
Was so Greisenohren hören können.....
WBC
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2016, 10:37
Also mein Druckwasserreaktor im Garten ist auch kurz vor der Fertigstellung - ich weiß garnicht, was ihr habt...

LG Carsten
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2016, 10:52
Hallo,

bist Du Dir sicher das Atomstrom das Richtige ist?

Wie bereits bei http://www.hifi-forum.de/viewthread-18-21.html
korrekt ermittelt wurde ist:


Wasserkraft - perlender Hochton, flüssiges Klangbild

Windkraft - luftiger Klang

Solarenergie - warmer Klang

Kohleenergie - erdiger Grundton

Kernenergie - kühles Klangbild

Blockheizkraftwerke - komprimiertes Klangbild


Peter
WBC
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2016, 12:35
Ich steh halt auf strahlende Höhen...
pelowski
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2016, 12:35
... Kernenergie - kühles Klangbild ...

Nö Peter, du solltest mal zum Ohrendoktor gehen.
Jeder, der das getestet hat, und selbst die Frau in der Küche (wo ja ihr Stammplatz ist),
bestätigt, dass bei Strom aus A-Kraftwerken der Klang eine unheimliche Strahlkraft entfaltet.

Grüße - Manfred
Bremer
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2016, 15:00

Wasserkraft - perlender Hochton, flüssiges Klangbild

Windkraft - luftiger Klang

Solarenergie - warmer Klang

Kohleenergie - erdiger Grundton

Kernenergie - kühles Klangbild

Blockheizkraftwerke - komprimiertes Klangbild

Und was ist mit Strom aus der Steckdose? Wie klingt der?
stereoplay
Inventar
#10 erstellt: 17. Aug 2016, 15:12

Bremer (Beitrag #9) schrieb:
Und was ist mit Strom aus der Steckdose? Wie klingt der? 8)


Eher gepresst, blechern...
mr928
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Aug 2016, 21:06

Bremer (Beitrag #9) schrieb:

Wasserkraft - perlender Hochton, flüssiges Klangbild

Windkraft - luftiger Klang

Solarenergie - warmer Klang

Kohleenergie - erdiger Grundton

Kernenergie - kühles Klangbild

Blockheizkraftwerke - komprimiertes Klangbild

Und was ist mit Strom aus der Steckdose? Wie klingt der? 8)


eignet sich aber sehr gut für besonders hochpreisige Wandler
Panzerballerino
Inventar
#12 erstellt: 27. Aug 2016, 13:24
Entscheidend ist der richtige Energie-Mix!
Ein sehr ausgewogenes Klangbild hat sich bei dieser Zusammensetzung ergeben:
brd-energiemix


[Beitrag von Panzerballerino am 27. Aug 2016, 13:24 bearbeitet]
McUHU
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Aug 2016, 12:47
Das so geil wenn man das bild anschaut wo der juki so vor seiner kette sitzt und ich denk mir so wtf was steht da alles rum. Wenn man schon sowas betreibt dann doch bitte in einem komplett abgeschirmten raum sowas hier : Stillöö
Und dann stell ich darein meine anlage und besorg mirn verdammten stuhl aus blei oder gold oder was auch immer der nicht mitschwingt und dann hör ich meine anlage dort an. Anschließend um 3 uhr nehm ich meine täglichen 2 stunden beim hirn doc wahr wie die letzten 20 jahre auch schon...
visir
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2016, 13:26

McUHU (Beitrag #13) schrieb:
in einem komplett abgeschirmten raum sowas hier : Stillöö


Niemand halte es länger als 45 Minuten drin aus... 45 Minuten gar nichts tun (da wird man ja nichts zum Lesen mitnehmen) ist so oder so relativ lang, das scheint mir jetzt nicht so dramatisch zu sein. Wenn es hieße, niemand halte es länger als 5 Minuten darin aus, wäre das schon was anderes.
McUHU
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Aug 2016, 20:08
Ich glaub das nicht aushalten in diesen total schallabsorbierenden räumen liegt daran das man irgendwann das pochen des eigenen blutes im ohr hört. ich sag ja nicht das man da drin sitzen soll und nichts tun. ich würde nur eine ähnliche anordnung vielleicht ganz so extrem für musik nehmen und nicht den aschenbecher auf den 40k amp stellen
*blubberbernd*
Stammgast
#16 erstellt: 06. Sep 2016, 18:06
Vorallem die gesamten Geräte passend gestellt das es ein paar nette direkte Reflektionen gibt, aber dann die Wände mit Absorbern vollhängen, da hat einer was nicht so ganz verstanden. In einem schalltoten Raum willst du aber keine Stereoanlage hören, ein geringer Nachhall ist erforderlich das Stereo überhaupt klappt..
McUHU
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Sep 2016, 18:07
Wieder was dazu gelernt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einfluß eines Stromnetzwerkes DLAN auf den Klang?
declaration am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  16 Beiträge
Ist der Strom schuld oder der Mensch?
mog_mog am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  33 Beiträge
warum ist der R der Kabel nach der Weiche egal
Cabrio_User am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  5 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
Einfluss der Netzkabel?
sn4 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  103 Beiträge
Voodoo jenseits der Suggestion? Ein Experiment.
sheckley666 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  4 Beiträge
Kabelklang - Der Beweis!
Hubert789 am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  4 Beiträge
QQuest QS1, das beste Kabel der welt?
qcable am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  8 Beiträge
Der Beweis von Kabelklang
Kobe8 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  5 Beiträge
Der Kettengedanke. Unsinn?
ZeeeM am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.580 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedsven.ka
  • Gesamtzahl an Themen1.335.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.496.741