Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rand von CDs anfräsen

+A -A
Autor
Beitrag
Rooftop
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2002, 08:15
Es gibt ja anscheinend wirklich Geräte mit denen man das machen kann aber was soll den das bringen? Rentiert sich der Anschaffungspreis von 800 E für so ein Ding?

Dann habe ich noch CD-Waschmaschinen gefunden, aber die bringen wohl auch nicht viel,oder? Wer erfindet den ganzen Müll?

Bye bye
Rooftop
UweM
Moderator
#2 erstellt: 07. Aug 2002, 09:29
[quote]Es gibt ja anscheinend wirklich Geräte mit denen man das machen kann aber was soll den das bringen? Rentiert sich der Anschaffungspreis von 800 E für so ein Ding?

Dann habe ich noch CD-Waschmaschinen gefunden, aber die bringen wohl auch nicht viel,oder? Wer erfindet den ganzen Müll?

Bye bye
Rooftop[/quote]

Hi,
beim anfräsen des Cd-Randes besteht die Gefahr, dass man die Verspiegelung der CD anschleift und dadurch einer Erblindung durch schleichende Oxidation Vorschub leistet.
Die Erklärungen der angeblichen technischen Vorteile stehen auf sehr wackeligen Füßen. Mir ist nicht bekannt, das es jemand schon gelungen wäre, in einem objektiven Test Unterschiede zu hören.

Wer sowas Herstellt? jeder, der ordentlich Geld verdienen will. HighEnd trägt vielfach stark religiöse Züge, glauben ist wichtiger als wissen. Objektive Beweise gelten als Ketzterei und werden mit Verstoß aus der Gemeinschaft geahndet: "dann taugt eben deine Anlage oder deine Ohren nichts"
Dazu kommt noch, dass die Presse im Zwang steht, regelmäßig neue Sensationen zu melden sowie der Handel, der hier vielfach hörere Margen erzielt als mit den eigentlichen Wiedergabegeräten und angesichts schwieriger wirtschaftlicher Situation es sich gar nicht leisten kann, das Spielchen nicht mitzumachen.

Grüße,

Uwe
John
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Aug 2002, 10:22
Hi!

@Uwe: Von welchem eventuellen klanglichen Vorteilen sprichst Du in Bezug auf das Anfräsen von CDs? Ich kann mir das nicht vorstellen.

Meiner Meinung gehört sowas nach Disneyland aber nicht in Hifi-Zeitschriften.


Ciao
John
UweM
Moderator
#4 erstellt: 12. Aug 2002, 17:22
[quote]Hi!

@Uwe: Von welchem eventuellen klanglichen Vorteilen sprichst Du in Bezug auf das Anfräsen von CDs? Ich kann mir das nicht vorstellen.
Ciao
John[/quote]

Hi,
ich habe überhaupt nicht von klanglichen Vorteilen gesprochen. Mir ist niemend bekannt, der es in einem ordentlichen Test geschafft hätte, da Unterschiede zu hören.

Grüße,

Uwe
ehemals_hj
Administrator
#5 erstellt: 13. Aug 2002, 22:15
Hi Uwe!

Ich kann mir schon denken, was John eigentlich gemeint hat (oder auch nicht, aber es interessiert mich auch): Du sprachst von "angeblichen technischen Vorteilen", was gaben denn da die Hersteller an? Ich finde dieses Thema ziemlich absurd!
UweM
Moderator
#6 erstellt: 14. Aug 2002, 12:00
[quote]Hi Uwe!

Ich kann mir schon denken, was John eigentlich gemeint hat (oder auch nicht, aber es interessiert mich auch): Du sprachst von "angeblichen technischen Vorteilen", was gaben denn da die Hersteller an? Ich finde dieses Thema ziemlich absurd! [/quote]

Die Herstellertheorie ist folgende: In der CD breitet sich Streulicht aus, welches an den Rändern innerhalb der CD reflektiert werde und über diesen Umweg abgeschwächt den Abtaster erreichen soll. Das Abschrägen der Kanten in definiertem Winkel soll dies verhindern.

Grüße,

Uwe
ehemals_hj
Administrator
#7 erstellt: 15. Aug 2002, 11:45
Hi Uwe,


das hört sich wirklich schon beinahe nach Voodoo an! Das gefällt mir schon beinahe besser, wie CDs am Rand grün zu färben.
UweM
Moderator
#8 erstellt: 16. Aug 2002, 09:15
[quote]Hi Uwe,
das hört sich wirklich schon beinahe nach Voodoo an! Das gefällt mir schon beinahe besser, wie CDs am Rand grün zu färben. [/quote]

Hi,

der Hersteller empfiehlt zusätzlich das anmalen der Ränder mit schwarz!
Und selbst wenn das mit dem anmalen sinvoll wäre: Grün wäre sowieso verkehrt.

Grüße,

uwe
ehemals_hj
Administrator
#9 erstellt: 16. Aug 2002, 12:08
Hi Uwe,


irgendwo habe ich mal etwas von Grün gelesen, schwarz ist natürlich einleuchtender - aber die Sache klingt für mich so haarsträubend, daß es mir echt wurscht ist. Von mir aus können die ihre CDs auch pink lackieren.
UweM
Moderator
#10 erstellt: 16. Aug 2002, 13:24

Hi Uwe,
irgendwo habe ich mal etwas von Grün gelesen, schwarz ist natürlich einleuchtender - aber die Sache klingt für mich so haarsträubend, daß es mir echt wurscht ist. Von mir aus können die ihre CDs auch pink lackieren. :D


Die Argumentation der Grün-verfechter ist, das dies die Komplementärfarbe zum roten Laserlicht sei. Dabei ignoriert man aber, dass das System der Komplementärfarben sowieso nur für das menschliche Auge definiert ist, ein Hund sieht das sicher schon anders, ein CD-Abtastsystem sowieso.

Außerdem ist der Laser im CD-Player nicht rot sondern infrarot und hierfür ist sowieso keine Komplementärfarbe definiert. Aber sachliche Argumente haben "Fach"-Zeitschriften und -Händler noch nie davon abgehalten, Unsinn zu schreiben.

Grüße,

Uwe
fendi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Nov 2003, 23:48
Hi in der neuen stereo ist so ein cd-fräser drin
nennt sich dann CD-Anfaser und kostet 450 Euro
Gibts zB von Audiodesk Systeme Gläss.

Anmalen, Sprays und matten kann ich mir ja noch vorstellen, aber wirklich eine Phase ranfräsen?
Einen versuch wäre es schon wert, aber hmmmmmm....
Die arme CD ob der das auf lange sicht wirklich so gut tut?
Evtl könnte dabei die versiegelung der Reflektionsschicht zerstört werden, und anschließend korrodiert dann die Schicht. und die CD ist für den Eimer.

Gruß Marc
Smutje
Stammgast
#12 erstellt: 24. Nov 2003, 13:50
Hi @all!

Mein Kumpel hat die Maschine!
Ab und zu leih ich sie mir aus, um meine Neuanschaffungen anzufasen!
Keine CD mehr ohne Fase!

Damit kann man einfach noch ein paar Details aus der CD herauskitzeln.

Gruß DIDI
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangtest gefroren und schwarzer Rand
wolfhausen am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  144 Beiträge
Einbrenn-CDS
27.09.2002  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  11 Beiträge
Gold CDs vs. normale CDs
Volkmar am 15.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  6 Beiträge
Kaufen Goldohren kopiergeschützte CDs?
BigMischa am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  14 Beiträge
Klangunterschiede bei CDPs wegen übersteuerter CDs?
cr am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  12 Beiträge
Bakterien/Pilze geben CDs anderen Sound
cr am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  27 Beiträge
CDs einfrieren?
Werner_Koch am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  54 Beiträge
CDs entmagnetisieren
Noopy am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  31 Beiträge
Zu CDs einfrieren, etc ...
palmflo am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
Gebrannte CDs? Ein Graus?
derstef am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  471 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSepp1980glangt
  • Gesamtzahl an Themen1.335.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.168