Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabel entmagnetisieren durch eine CD ???

+A -A
Autor
Beitrag
T52B
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2004, 19:03
Primo Sache das,

ich stells mal Kommentarlos ein, nur um mal drüber nachzudenken:

" Im Lieferumfang enthalten ist die MagicDisc von Heavens Gate Audio!!!
Mit dieser CD werden nicht nur die Kabel von Heavens Gate Audio optimal "entmagnetisiert" und "eingespielt", die gesamte Anlage gewinnt dadurch. Und das in nur 3 Minuten !!! "



Kommt schon ein bisken fett rüber oder ?

Hier zum selber anschauen:

http://cgi.ebay.de/w...item=3834273490&rd=1


Gruß

T52B
Poppi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Aug 2004, 01:42
Das mit der CD ist ja mal Völliger schwachsinn^^

Kommt dann plötzlich eine neue Stromart aus der Leitung die den Elektronen im Leiter sagt dass sie sich anders hinsetzten sollen *LOL*


P.S. die kabel sehn schon schön, sauber verarbeitet aus aba doch net für 800 euronen??????
Dominik_Zingali
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2004, 09:27
Die Kabeleinbrenntheorie ist mir also auch fast zu "Voodoo"... Ich denke durchaus, dass solche Einbrenn-CD's funktionieren können (bei Laustprechern und Elektronik)...

Die Kabel sehen wirklich nett aus. ABER: Kabel in dieser Preisklasse gehören unbedingt vorerst probegehört, ob sie passen! Wenn die Dinger so um die €50.-- bis €100.-- kosten würden, könnte man es ja noch blind versuchen. So ist der "Griff ins Klo" ziemlich vorprogramiert...

Gruss
Dominik
Satanshoden
Stammgast
#4 erstellt: 24. Aug 2004, 15:22
Moin,

ich hätte da eine Theorie: Vieleicht haben diese findigen Leute einen Weech gefunden die Klänge derart rückwärts zu spielen, das die im Laufe der Zeit sicher entstandenen klangllich/ molekularstrukturell entstendenen Verwerfungen ähnlich diesem gotischen Knoten wieder uffgehen tun?!?

Vieleicht haben sie es ja bei der NASA geklaut? Hehehe, ganz schön gerissen.

Das härteste was ich bisher gesehen habe war so ein Ding für sechshundertfuffzich DM, 98 in der AU..O. Verpackt in einem "edlen Kirschhölzkästchen", natürlich aus einem asiatischen Sweatshop. Das Knowhow war aber nicht geklaut, sondern von führenden Tonmeistern empfohlen. Beiläufig haben sie darauf hingewiesen das die NASA!! sowas wohl auch verwenden solle, muß wohl Hightech sein.

Nun, irgendwie isses auch recht amüsant.



Gruß
T52B
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 07:55
Japp,

der Unterhaltungswert dieser Artikel ist nicht zu unterschätzen !


Ich persönlich habe da eine Sache die mir nicht aus dem Kopf will...

Entmagnetisiert mir diese Magic CD unter Umständen die Magneten meiner Lautsprecher ?

Werden diese dadurch vielleicht abgeschwächt ?

Woher weiss die CD wo das LS Kabel anfängt und aufhört ?

Warum in 3 Minuten ? Warum nicht 2 oder 4 oder 3,5 Minuten ?

Was passiert wenn ich die CD 2 mal anwende ? Quadriert sich dann der Klanggewinn ?

Bringe ich meinen Küchen-Blaster durch diese CD auf das Niveau einer Mini-HiFi-Anlage.

Wer weiss das schon Fragen über Fragen

Gruß

T52B
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 27. Aug 2004, 16:58
Ich habe wenig Ahnung von Hifi Kabel und dem ganzen Zeug

Doch in der PC Übertaktungsszene gibt es ein Verfahren das höhere und stabilere Übertaktung möglich machen soll... dazu schraubt man die Frequenz runter und die Spannung hoch, dieser so genannte Burn-In soll bei manchen wahre wunder gewirkt haben...

vielleicht ist ähnliches bei Anlagen möglich doch in 3 min???? da glaub ich nicht ganz dran...
de_eri
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2004, 11:14
hi leutz,


ich versteh nicht wie man überhaupt auf die idee kommen dem BULLSHIT gelauben zu schenken?!

kabel entmagnetisiern!

vorallem weil die sich garnicht selbst entmagnetisiern sobald man sie anschließt! ^^

dazu kommt noch das beim ersten basssignal es eh vorbei is mit der magnetisierung und sich des kabel selbst wieder magnetisiert! "jeder stromdurchflossen leiter erzeugt ein magnetfeld um sich"

ich benutz 2,5mm² ausm baumarkt un der tuts min. genau so gut wie son 800eu kabel! meine fresse ne....

oder meint ihr die ordnen die elktronen im material besser an?! *untertischlieg*

un leute wer von euch hat überhaupt ne anlage im wert von über 100.000 Eus um den unterschied zu hörn?????
wenns einen gäb! *rofl*

das einige was passiert wenn ich des lese is ein kurzes lächeln über meine lippen un der gedanke "von dem komiker will ich mehr gags hörn"

also leutz tut mir den gefallen und schlagt euch den schrott aus der birne
Peter_Wind
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2004, 11:30

Die Stecker gehören zum Besten, was man einem Kabel gönnen kann: Kabelschuhe oder Bananas aus Rhodium.

Etwas Besseres gibt es wohl nicht !!!


Hier könnt ihr u.a. die elektrische Leitfähigkeit der chemischen Elemente miteinander vergleichen. Ich denke dies ist auch für Kabelschuhe und ??Bananas?? wichtig. Oder liege ich da jetzt falsch?

http://www.chemie-ma.../pse.php?modul=tab12


[Beitrag von Peter_Wind am 29. Aug 2004, 11:39 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Aug 2004, 11:45
Hallo,


also leutz tut mir den gefallen und schlagt euch den schrott aus der birne


Nun....Zumindest amüsiert es mich offengestanden, dass es nicht nur auf der Seite der Steckdosenhörer "Fake-Einträge" in diesem Forum gibt
de_eri
Neuling
#10 erstellt: 29. Aug 2004, 12:37

-scope- schrieb:

Nun....Zumindest amüsiert es mich offengestanden, dass es nicht nur auf der Seite der Steckdosenhörer "Fake-Einträge" in diesem Forum gibt



ja danke, aber ich mein is doch so!

ich hab elektrik gelernt un ich bin echt vor lachen vom sitz gefallen als ich von den "klangverbesserungen" gelesen hab!

machne hier könnte man sicher auch ne frequenzbiegezange verkaufen! "zum feinen abgleich der frequenz per hand!" ^^

gruß de eri
Dominik_Zingali
Stammgast
#11 erstellt: 29. Aug 2004, 13:02
Ich finds eine Sauerei, einen solchen Einstand zu bieten! Mr. Elektro-Besserwisser mässige dich doch ein klein wenig im Ton.

Mir geht diese Überheblichkeit und Intoleranz mächtig auf den Senkel (sei es jetz nun von Voodoo-Gläubigern oder -Inabredesteller).

Für Neulinge, die hier gleich die Fresse soweit aufmachen, hab ich ABSOLUT KEIN VERSTäNDNIS! Das hat auch etwas mit Anstand zu tun!
Ch_Event
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Aug 2004, 13:13
Hallo Dominique,

nicht aufregen. Einfach auflaufen lassen. Solche Postings einfach ignorieren. Auf der Straße würdest du mit einem solchen Menschen doch auch nicht reden.

Grüße vom Charly
kalia
Inventar
#13 erstellt: 29. Aug 2004, 14:14

de_eri schrieb:


ich hab elektrik gelernt un ich bin echt vor lachen vom sitz gefallen als ich von den "klangverbesserungen" gelesen hab!



Hallo de_eri

Na, da hoffe ich doch Du hast Dir nicht wehgetan
aber schön, dass du "elektrik" gelernt hast, da sind bestimmt alle für Audiowiedergabe relevanten Dinge gelehrt worden.
Kompetente Menschen sind hier immer willkommen, sie sollten sich aber auch halbwegs vernünftig und sachlich ausdrücken können/wollen , vielleicht übst Du da noch ein wenig

Ich weiss ja, das ist nicht Jedem gegeben...aber Kopf hoch -
man kann dran arbeiten

Mit besten Grüssen
Lia

jetzt bin ich aber ganz verwirrt, bisher konnte man doch Kabelunterschiede ab 10000 Euro Anlagen eventuell hören...bei 100000 muss ich definitiv aussteigen


[Beitrag von kalia am 29. Aug 2004, 14:35 bearbeitet]
zucker
Moderator
#14 erstellt: 30. Aug 2004, 09:47
Der User de_eri wird hiermit aufgefordert, seinen Umgangston zu mäßigen.

Alle anderen sollten sich nicht von derartigen verbalen Entgleisungen anstecken lassen.

mit freundlichen Grüßen - Ihre Moderation
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 08. Okt 2004, 23:32
Übrigens zum Thema:
Eine CD die Kabel und sogar Geräte entmagnetisieren soll-gibst wirklich!!
Vertrieb Firma Denon
Gruß
Rolf
Eisbär64
Stammgast
#16 erstellt: 09. Okt 2004, 12:37
Hallo Neostat,

und weil die Firma Denon so etwas im Programm hat muß da was dran sein?
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 09. Okt 2004, 13:20

Eisbär64 schrieb:
Hallo Neostat,

und weil die Firma Denon so etwas im Programm hat muß da was dran sein?

Nein,ich selbst habe es mal testen können-Resultat bringt nichts!!
Ich wollte damit hindeuten,das sich auch Gerätehersteller
mit "Voodoo" doll und dähmlich verdienen!!
Rolf
Herbert
Inventar
#18 erstellt: 09. Okt 2004, 14:22
Im Lieferumfang enthalten ist die MagicDisc von Heavens Gate Audio!!!
Mit dieser CD werden nicht nur die Kabel von Heavens Gate Audio optimal "entmagnetisiert"


Irgendwas muss ich im Fach "Werkstoffkunde" verpasst haben:
Dass Kunststoffisolierungen und Kupfer ferromagnetische Eigenschaften haben! - Oder sind das etwa Eisenkabel?

Gruss
Herbert

PS: Physik, 8.Klasse. Meine Tochter kam beim Schreiben dieser Antwort mit einer entsprechenden Hausaufgabe! Es gibt doch noch Zufälle!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entmagnetisieren
dexxtrose am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  65 Beiträge
CDs entmagnetisieren
Noopy am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  31 Beiträge
Blu-ray's und Kabel entmagnetisieren ?
t3 am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  29 Beiträge
Bassverlust durch selbst gedrillte LS-Kabel
*sral* am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  61 Beiträge
Klangunterschiede durch CD Rohlinge
MartyR2 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  15 Beiträge
Klingt der SACD-CD-Layer schlechter als eine CD?
cr am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  19 Beiträge
Experiment: Fehlerrate von CD-Laufwerken
GraphBobby am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  13 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
Kabel
John_Bowers am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  4 Beiträge
Kabel
Stroemer am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedGiXXer0
  • Gesamtzahl an Themen1.335.590
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.498.597