Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raum-Audio-Animator

+A -A
Autor
Beitrag
fRESHdAX
Inventar
#1 erstellt: 19. Nov 2004, 00:23
Was soll das denn:

http://www.audio-mar...ID=1572&Wer=Haendler

??

Meinen die das ernst?

In diesem Sinne,
fRESHdAX

ps.: viel Spass beim "Maul-zerreißen"
achim81
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2004, 03:41
Klar meinen die das Ernst!
Und Ernst ist heute 5 Jahre alt!
Auf jeden Fall meinen die das mit dem Geld-Abzocken sehr ernst.

Sowas würd' ich per Gerichtsbeschluss verbieten. Ich hab' mich ja schon mittlerweile mit einer Flasche Jack Daniel's dazu durchgerungen, dass man CDs tiefkühlen kann (werd ich aber sicherlich nicht tun!!), die Ränder schwarz anmalen kann (kann ich mir ja noch irgendwie vorstellen, Kantenreflektionen usw..). Doch schon beim "Kabel einfahren" hört's bei mir endgültig auf und DAS, was Dein Link - besser, der Verfasser - meinen Augen und meinen Gehirnzellen angetan hat, ist das absolut Letzte.

Raum-Audio-Animator: wieviel? 760.- Euro?
Na, dann rechnen wir mal:
Blaue Led bei Conrad: 2,02.-
Gehäuse: 5,20.-
Vorwiderstand: 0,10.-
Kabel & Steckernetzteil: 4,99.-

So zirka 10.- euro. 760.- Euro = 76 Mal soviel! Nicht schlecht...


Ja, o.k., armer Erfinder...was bin ich böse.
Plank haben am Anfang sicherlich auch alle ausgelacht. Und auch die Verfechter der String-Theorie...
Aber die hatten/haben wenigstens Verstand...



P.S.: Hab' auch nen Raum-Animator: schwarzhaarig, 1.65, schlank....
achim81
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2004, 04:07
Das, Zitat:

"Unterputz-Wandeinbausteckdose, Kontakte mit spezieller Silberlegierung.

Durch Austausch Ihrer Wandsteckdose gegen die
PH WANDDOSE AG stärken Sie effektiv die
Schlagader Ihrer gesamten Anlage.

Der Klang gewinnt erheblich an Kraft, Rhythmus
und Stabilität. Im Verhältnis zur Investition ein unglaublicher Gewinn…"

Meinen DIE übrigens auch ernst! Ich bin selber Musiker...aber dass der Klang an Rhythmus gewinnt, hab ich auch noch nie erlebt...Selbst nicht nach etlichen Bierchen bei den Proben oder Gigs...


Und kuckst Du auch das:

http://www.phonosophie.de/audioanimator.html

Investierst Du das Geld in Gras (kriegst Du ordentlich viel von!) wird der Klang sicherlich auch detailreicher, fein aufgelöster, von den Boxen abgehoben und harmonischer (peace & love!). Und mit LSD kriegst Du sogar Farben in die Töne!...


[Beitrag von achim81 am 20. Nov 2004, 22:39 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Nov 2004, 13:17
...bei einigen hilft eine Kastanie gegen Rheuma, bei anderen ein weisser Kieselstein gegen Gicht...
Wenn man nun beides mit Kuhdung zusammen aufkocht und im Wohnzimmer an die Wände klatscht, ergibt sich ein ganz neues Hörgefühl (wenn die Gattin zur Tür herein kommt...)
So etwas gab es schon einmal für Autos. Da konnte man echt Benzin sparen. Jedes dieser Wunderdinger sparte 25% Sprit. Hab mir fünfe geholt. Aber der Tank wurde trotzdem leer, obwohl ich ja 125% sparte.
Im Ernst, es hilft. Zwar nicht für die Akustik, aber zur Güter-Umverteilung. Und eventuell auch zur IQ-Verbesserung der Bevölkerung. Denn wenn die Dummen erst mal kein Geld mehr haben, sterben sie aus.
Meiler
Stammgast
#5 erstellt: 23. Nov 2004, 00:46
Oops, hatte gar nicht drauf geachtet, dass Ihr das hier schon gepostet hattet! Unwissend daher mein oben stehendes Posting...
fire113
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Nov 2005, 00:22
moin moin,

...hat einer von Euch mal einen Animator getestet? vorher -->nachher also mit und ohne Raum-Animator???
technicsteufel
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2005, 00:38
auch moin,

muss ich von einer Brücke runterspringen um zu wissen das das gefährlich ist?

HinzKunz
Inventar
#8 erstellt: 20. Nov 2005, 02:58
Moin,


Ist das Teil nicht eigentlich von Phonosophie?
I. Hansen rührt da doch immer die Werbetrommel für...
erfunden wurde es (laut Hansen) von einem österreichrischen Physiker, dessen Namen er aber auf keinen Fall preisgeben will.
Uwe_Mettmann
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2005, 05:09
Hallo Leute,

ich verstehe nicht, dass Ihr Euch immer lustig über diese Produkte macht, wo doch wohl klar sein sollte, dass sie wirklich funktionieren. Das lässt sich auch leicht physikalisch erklären, nehmen wir z.B. mal den Raum-Animator:

Leider ist es ja so, dass man den Hörraum nicht optimal gestalten kann. Es ist halt nicht immer möglich, dort dämmendes Material anzubringen oder etwas hinzustellen, wo es akustisch sinnvoll ist, so ist es leider unvermeidlich, dass sich in einem Raum Resonanzen ausbilden können. Diese Resonanzen entstehen ja durch hin- und herlaufende Schallwellen. Ein Mittel dagegen ist es, sie auf ihrem Weg zu dämpfen. Dies kann geschehen, indem man dämpfende Gegenstände in den Weg stellt. Da dies aber nicht homogen ist, ergeben sich Nachteile, auf die ich nicht näher eingehen möchte. Die optimale Möglichkeit wäre doch, wenn das übertragende Medium also die Luft eine dämpfende Wirkung hat. Da dies ja auch überall identisch wäre, wäre die Dämpfung auch sehr homogen. Zusätzliche Ablenkungen der Schallwellen würden also nicht auftreten. Genau das, also die Leitfähigkeit der Luft zu reduzieren, macht nun der Raumanimator. Der Raumanimator sendet sehr hochfrequente Ultraschallwellen aus (die übrigens auch Mücken fernhalten), die die Luftmoleküle in eine chaotische Schwingungen versetzen. Dies hat auch dämpfende Wirkung auf die Schallwellen im hörbaren Frequenzbereich, wobei die Dämpfung selbstverständlich unabhängig von der Frequenz ist. Zu der dämpfenden Wirkung hier noch eine Analogie. Wir wissen, wenn die Luft gleichmäßig strömt, bietet sie einen geringeren Luftwiderstand als wenn sie verwirbelt. Dies ist, wie wir alle wissen, ja eine bekannte Tatsache, die bei der Entwicklung von Autos zur Reduzierung von dem CW-Wert berücksichtigt wird. Auf einem ähnlichen Prinzip funktioniert auch unser Raumanimator.

Nun, wie oben schon geschrieben, werden durch die zusätzliche Dämpfung der Luft die Resonanzen gedämpft. Läuft z.B. vom Lautsprecher eine Schallwelle los, so kommt an der gegenüberliegenden Wand nur noch ein deutlich geringerer Teil an, der dann reflektiert werden kann und zurück läuft zum Lautsprecher. Auf diesem Weg wird die ja noch weiter gedämpft. Die Welle läuft sich also schnell tot.

Nachteil ist natürlich, dass man etwas mehr Verstärkerleistung braucht, um bei der gleichen Lautstärke zu hören. Man merkt diesen Effekt sofort, wenn man den Raumanimator einschaltet, alle Schallquelle wirken gedämpft. Daran muss man sich erst mal gewöhnen. Ist dies geschehen, wird man überrascht sein, welche klanglich positiven Einfluss der Raumanimator hat.


richi44 schrieb:
So etwas gab es schon einmal für Autos. Da konnte man echt Benzin sparen. Jedes dieser Wunderdinger sparte 25% Sprit.

Entschuldige, aber es gibt Spritsparteile, die auch tatsächlich funktionieren. Dies habe ich auch mal in einem Thread klargestellte, als man mal wieder über so ein Teil hergezogen hatte:




Sorry, ich konnte nicht widerstehen.

Viele Grüße

Uwe
ptfe
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2005, 11:25

HinzKunz schrieb:
Moin,


Ist das Teil nicht eigentlich von Phonosophie?
I. Hansen rührt da doch immer die Werbetrommel für...
erfunden wurde es (laut Hansen) von einem österreichrischen Physiker, dessen Namen er aber auf keinen Fall preisgeben will.

http://www.preacher.at/artkustik/frameset.html
Fast das Gleiche - einmal rund mit Strom und einmal als Wattestäbchen fürs Ohr..Man beachte den Anspruch des Inhabers -Preacher!

Ein Hansen ist einfach nur ein cleverer Verkäufer, der genau weiß, wie man Kohle verdient -IMO wird er sich mit Sicherheit über die kaufwilligen Gläubigen köstlich amüsieren.

Aber wenn hier noch lange über das Zeug geschrieben wird, kommt der Animatorgeist und es gibt dann wieder seitenlang nutzlose Konversation- wie zuletzt


cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 20. Nov 2005, 11:26 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2005, 20:14
Da dazu in den vorherigen Threads eigentlich alles dazu gesagt wurde verweiße ich auf diese und mach hier zu, da auch hier alles dazu gesagt wurde....

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raum- Animator
das.ohr am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  91 Beiträge
artkustik QUARZ Raum - Audio - Animator Ultra
stereodreieck am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  30 Beiträge
Audio Animator ???
Erik am 05.01.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  131 Beiträge
Artkustik Power Animator + Optimizer
RoA am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  72 Beiträge
Wer fragt denn hier?
mucci am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  13 Beiträge
Was ist denn DAS bitte ??? Protonen hören ???
doominator am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Noch Spass am Musikhören?
deichkind42 am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  93 Beiträge
Burnin Signale - Was soll das?
cubitus am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  3 Beiträge
"Kabelkangmessungen" - wer findet die Fehler?
Soundscape9255 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  25 Beiträge
Was ist das?
Camel_Twin am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedReschu81
  • Gesamtzahl an Themen1.336.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.507.281