Feinsilber-Lautsprecherkabel

+A -A
Autor
Beitrag
medizinmann70
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2005, 14:15
Ein Arbeitskollege von mir bringt mich fast zur Weißglut mit seinen Behauptungen über seine ständig neu angeschafften Lautsprecherkabel. Feinsilberkabel

Er hat wohl nun schon mehrere Kabel bei mehreren Händlern probiert, gibt fürs Kabel meißt um die 600-800 Euro aus. Meistens gefällt ihm der Klang nicht, dann wirds umgetauscht. Das "ultimative" hat er wohl noch nicht gefunden.
O-Töne "Bei diesem Kabel hört man die Bässe viel plastischer", "Das Kabel hat aufgelöstere Mitten..." usw.

Er hat eine Surroundanlage.
Er ist auf einem Ohr extrem schwerhörig und kann keine Geräusche orten (das merkt man, wenn ein Telefon klingelt, er rennt immer zu seinem obwohl eins im Büro nebenan klingelt).

Sollte er wohl mal einen Blindtest machen?

Ich habe ihm schon öfters geraten, das Geld lieber in gute Boxen/Verstärker zu investieren.
ODER vielleicht in gute Tonträger. Er hat nämlich kaum welche, er schaut meistens DVDs!

Hilfe...


[Beitrag von medizinmann70 am 01. Feb 2005, 14:15 bearbeitet]
UweM
Moderator
#2 erstellt: 01. Feb 2005, 14:21
...und? Was erwartest du jetzt von uns?

Uwe
Signature
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2005, 14:41
Lass Ihn doch, wenn er glücklich dabei ist.


Er hat eine Surroundanlage.


Dafür sind die von Dir angesprochenen Kabel eh nicht gedacht. Surround-Sound ist ein ganz andere Welt. Aber wenn er meint alles mit Feinsilber verkabeln zu müssen und das Geld übrig hat spricht doch nichts dagegen. Ich glaube sogar, dass man evt. einen Unterschied (der allerdings mit einem Equalizer erheblich günstiger zu haben ist ) hört - also was soll's.
richi44
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2005, 17:34
Soll ich jetzt gemein sein? Warum Blindtest? Soll er, wenn er schon nichts hört, auch nichts sehen?

Ich habe mir schon Mühe gegeben und bisher keinen Kabelklang gehört. Aber möglicherweise höre ich noch schlechter als Dein Kollege.
Mir ist einfach bekannt, dass der Kabelwiderstand so gering als möglich sein soll, um den Dämpfungsfaktor nicht zu verschlechtern. Das kann man auf verschiedene Weise erreichen. Entweder Silber, oder etwas mehr Kupfer oder etwas viel mehr Aluminium oder...
horst.b.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Feb 2005, 21:41
Erster Beitrag, und schon so witzig ?

'Nuff said

H
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecherkabel?!?
Primo am 25.02.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  22 Beiträge
Lautsprecherkabel,Cinch kabel,stecker
junior_audiophylist am 16.03.2003  –  Letzte Antwort am 16.03.2003  –  3 Beiträge
Kabellänge, hört man das?
weiß_nix am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  7 Beiträge
Voodoo = Kabel
Kurt_M am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  122 Beiträge
lautsprecherkabel und superklang
zor am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  11 Beiträge
Unterschied Cinch - LS Kabel
Frosty04 am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  3 Beiträge
Richtiges Lautsprecherkabel
Strange-101 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  1228 Beiträge
Sind spezielle Lautsprecherkabel besser als "normale" Kabel?
ehemals_hj am 21.07.2002  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  506 Beiträge
Laufrichtungsgebundene Cinch- und Lautsprecherkabel
nordinvent am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  36 Beiträge
Lautsprecherkabel 10m 40000 Euro (vierzigtausend)
bawi am 22.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedtarzan1965
  • Gesamtzahl an Themen1.409.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.979