Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Richtiges Lautsprecherkabel

+A -A
Autor
Beitrag
Strange-101
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:45
Hallo Leute!
Und täglich grüßt das Murmeltier.
Wiedermal eine Frage zu Kabeln. Diesmal zu Lautsprecherkabel.
Ich bräuchte gute bis sehr gute Lautsprecherkabel zur Verbindung von meinem "Burmester 991" zu meinen "Sonus Faber Auditor"
Der Klang der Kabel ist natürlich am wichtigsten. Nichtsdestotrotz sollte die Optik passen.
Das heißt die Qualität sollte sehr gut sein und es sollte kein Klingeldraht werden.

Ich hoffe Ihr könnt mir diesmal genauso helfen wie beim letzten Mal.

Gruß
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:49
Mahlzeit

Ich kann dir das Sommer Meridian SP 240 empfehlen.

Gruss TRXHooL
Strange-101
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2014, 02:11
Mag akkustisch vielleicht gut sein. Gefällt mir aber optisch nicht. Ich finde es sollte schon etwas mächtiger sein.
Bsp.:
http://audio-markt.de/_markt/uploaded/9364933105_g.jpg
pelowski
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2014, 03:15

Strange-101 (Beitrag #1) schrieb:
...Der Klang der Kabel ist natürlich am wichtigsten...

Hallo,

wenn ein Kabel "klingt", ist es defekt oder hat für die Anwendung einen viiiiel zu geringen Querschnitt (ist garnicht so einfach, das mal praktisch zu demonstrieren )

...Bsp.:
http://audio-markt.de/_markt/uploaded/9364933105_g.jpg


Einfach selber herstellen: Stecke das Sommerkabel in einen Gartenschlauch und ziehe darüber noch
Geflechtschlauch -> fertig ist das Superduperhighendspitzenkabel!

Grüße - Manfred
avh0
Inventar
#5 erstellt: 23. Mrz 2014, 10:13
Kauf Dir Schrumpfschlauch und Gewebeschlauch und mache aus dem Sommerkabel auch optisch ein Highendkabel. Ich habe mit div. Sommerkabeln gute Erfahrungen gemacht, kenne das fragliche allerdings nicht. Ansonsten sind hier im Forum fast ausschließlich Leute unterwegs, die Kabelklang verneinen. Ich würde mir hier daher keine sinnvollen Vorschläge mehr erwarten.
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:37
Meinen Link zu ccinfo hast Du ja noch. Da hast Du ja sicher die Abhandlung zu den klanglichen Eigenschaften von Lautsprecherkabeln gelesen. Klanglich geeignet ist also auch eine Netzleitung. Wenn Du also eine "schöne" Leitung willst, suche Dir die schönste preiswerte Leitung oder mache sie Dir selbst.
Strange-101
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:02
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Ja sicher habe ich den Link noch!
Trotzdem ist es mir bei LS Kabel wichtiger denn je.
Mal in die Runde gefragt. Was haltet Ihr denn von Kiber Kable ansich?


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:43 bearbeitet]
A_Koch
Stammgast
#8 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:08
Hallo!

Unabhängig von den Meinungen, die eine Kabel-Klang-Diskussion hier stets hervorruft:

Schau (UND HÖRE!) Dir mal die Kabel von Jorma Design an! Recht unbekannter Hersteller. Produzieren aber TOLLE Kabel, die viel Spaß machen (darf ich sowas hier überhaupt schreiben???)!

In Bezug auf ein gutes P/L-V geht nichts über InAkustik (z.B. Black&White LS-1102).

Schönen Sonntag!


[Beitrag von A_Koch am 23. Mrz 2014, 14:09 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:38
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Also über die Jorma Kabel habe ich bis jetzt auch nur gutes gehört. Leider nicht selbst!
Die haben natürlich alle Ihren Preis. Und sind mir dann doch etwas zu teuer.
Preislich sollte sich das alles so zwischen 500-800EUR bewegen.


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:43 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:10

A_Koch (Beitrag #8) schrieb:


In Bezug auf ein gutes P/L-V geht nichts über InAkustik (z.B. Black&White LS-1102).

Schönen Sonntag!


Naja... Wenn in den meisten Studios "normale" Lausprecherkabel beim mastern und aufnehmen benutzt werden, frage ich mich, was es soll, diese überteuerten Kabel zu benutzen ???

Glaubt ihr wirklich, das diese Kabel mehr aus der Aufnahme rausholen kann ???

Gruss TRXHooL
Strange-101
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:26
EDIT: Unnötiges Mehrfach-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Ich denke man muß sowas relativ sehen. Der eine hört angeblich einen Unterschied, der andere wiedrum nicht.
Klar, jeder Mensch hört anders und nimmt Dinge anders wahr.
Was mich nur wundert ist, das soviele Firmen mit solch extrem teuren Kabeln überleben. Nicht jeder der in ein Audiofachgeschäft marschiert kauft auch gleich ein Kabel für knapp 1000EUR oder mehr! Schon überhaupt nicht, wenn man sich mit der Marterie etwas beschäftigt.
Dann gibt es natürlich noch den Faktor "haben wollen". Der trifft vielleicht teilweise auf mich zu!

Also ich denke das Thema ist wirklich schwierig und kaum zu diskutieren. Leider...


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:44 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#12 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:42

Strange-101 (Beitrag #11) schrieb:
Was mich nur wundert ist, das soviele Firmen mit solch extrem teuren Kabeln überleben. Nicht jeder der in ein Audiofachgeschäft marschiert kauft auch gleich ein Kabel für knapp 1000EUR oder mehr! Schon überhaupt nicht, wenn man sich mit der Marterie etwas beschäftigt.

Sei mir bitte nicht böse, wenn meine Formulierung persönlich sein wird. Es gibt Menschen wie Dich! Du möchtest, ohne sinnvollen Grund, 500-800€ Für ein Kabel ausgeben. Es gibt Menschen, die wollen 3000-5000€ ausgeben. Nach den Gesetzen des Marktes wird sich jemand finden, der diesen Wunsch befriedigen wird. Wenn ich ein 500€-Kabel herstellen würde, würde ich sicher ein paar pro Monat verkaufen, weil es immer wieder Menschen wie Dich gibt, die lieber glauben, als wissen wollen. Nach Abzug der Umsatzsteuer, Material- und Herstellungskosten bleiben mir an solch einem Kabel wahrscheinlich 380-390€. Ich verkaufe also 2 Stück pro Woche und habe ein bequemes Einkommen. Vom 5000€-Kabel reicht mir schon eins im Monat.

Wenn ich mir das so recht überlege, vielleicht sollte ich in Heimarbeit…
trxhool
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2014, 16:02
Um den "Unterschied" geht es hier doch garnicht. Diese Leute "glauben" das die teueren Kabel "besser" klingen, und da brauchen wir nicht weiter diskutieren, das ist nunmal nicht der Fall.

Wenn du sagst, ich möchte ein Kabel, das besser aussieht, bin ich voll bei dir, das ging mir auch oft so (mittlerweile konfektioniere ich meine Kabel selber). Aber wenn die Aussage heisst, das ist teuerer, das muss besser sein ist, kann ich dir nur sagen, das du lieber in die Raumakustik investieren solltest, denn nur da liegt ein besserer Klang versteckt.

Gruss TRXHooL


[Beitrag von trxhool am 23. Mrz 2014, 16:03 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Mrz 2014, 16:46

Car-Hifi (Beitrag #12) schrieb:
Sei mir bitte nicht böse, wenn meine Formulierung persönlich sein wird. Es gibt Menschen wie Dich! Du möchtest, ohne sinnvollen Grund, 500-800€ Für ein Kabel ausgeben. Es gibt Menschen, die wollen 3000-5000€ ausgeben. Nach den Gesetzen des Marktes wird sich jemand finden, der diesen Wunsch befriedigen wird. Wenn ich ein 500€-Kabel herstellen würde, würde ich sicher ein paar pro Monat verkaufen, weil es immer wieder Menschen wie Dich gibt, die lieber glauben, als wissen wollen. Nach Abzug der Umsatzsteuer, Material- und Herstellungskosten bleiben mir an solch einem Kabel wahrscheinlich 380-390€. Ich verkaufe also 2 Stück pro Woche und habe ein bequemes Einkommen. Vom 5000€-Kabel reicht mir schon eins im Monat.

EDIT: Unnötiges Komplettzitat durch die Moderation gekürzt!


Du vergisst aber das nicht nur eine Person davon leben muss sondern wohl wesentlich mehr.
Und es gibt eben nicht nur einen High End Kabelhersteller. Schau die Firmen wie "Jorma" oder "Nordost" an.

Und außerdem verstehe ich nicht warum es immerwieder darum geht, ob etwas sinnvoll ist oder nicht.
Meine Frage war doch ausschließlich ob es Empfehlungen gibt was solch Kabel angeht.

Aber OK....Beschränke ich mich einfach mal aufs "haben wollen" wenn denn alle gleich klingen.
Gibt es Empfehlungen im Bereich von 600-800EUR was Optik und Verarbeitung angeht?!
Darf auch gebraucht sein. Dann sind sie ja schon eingespielt!


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:48 bearbeitet]
Quar(t)z
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:10
@Strange-101

Wenn Du nicht selber basteln möchtest:

gib doch mal bei ebay "lautsprecherkabel konfektioniert" ein,
da findest genug. Auch gebraucht .
(bei gebraucht bzw auktion natürlich mit "Artikelbeschreibung einschließen" suchen)

Nur so als Tip:
Inakustik stellen m.M.n. sehr gute Kabel her . Aber andere auch...

Glaube (ja glaube) mir, es gibt keinen Unterschied wenn die Kabel gut geschirmt sind und "reines" (also immer) Kupfer verwendet wurde,
kannst auch gern mit Silberanteil nehmen, ist aber Geschmackssache...

Warum mehr als hundert Euro ausgeben ??
Warum überhaupt soviel ausgeben ? Kauf Dir lieber Musik, gute und schöne Aufnahmen, das ist das A und O !
Ne schrottige Aufnahme klingt eben auf einem Küchenradio genau so schrottig wie mit High_end-Anlage, nur da hasts lauter und räumlicher ;-)

Analoge (und von mir aus auch digitale) Grüße !



[Beitrag von Quar(t)z am 23. Mrz 2014, 17:19 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:27
EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!

Danke für die Mail.
Selber bauen ist nicht. Dafür würde auch die Zeit fehlen da ich viel arbeite. Und wenn ich dann mal zu Hause bin, will ich meine Musik genießen.
Deswegen besitze ich auch sehr viel Vinyl und CD´s. Obwohl kein Freund von letzterem bin.
Es muss nicht immer teuer sein. Das ist richtig. Hauptsache es gefällt mir.


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:46 bearbeitet]
SolidCore
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:45

Strange-101 (Beitrag #14) schrieb:
Aber OK....Beschränke ich mich einfach mal aufs "haben wollen" wenn denn alle gleich klingen.
Gibt es Empfehlungen im Bereich von 600-800EUR was Optik und Verarbeitung angeht?!
Darf auch gebraucht sein. Dann sind sie ja schon eingespielt!


Also der Grundgedanke, einen Burmester mit Sonus Faber über ein "besseres" Lautsprecherkabel zu verbinden, ist schon vernünftig.

Lass mich kurz ausschweifen, um die Alle-Kabel-auf-Welt-sind-gleichgut-im-klang Jünger ruhig zu halten:
Es fragt sich natürlich ob du ebenfalls zwischen Kabeln Unterschiede hörst. Versuchen musst du es auf jeden Fall, mindestens mit 3 Sorten, um sicher zu gehen. Hörst du keine Unterschiede, hast du echt ne Menge Geld gespaart und kannst hier im Forum auf etliche Threads mitkeifern über Sinn und Zweck von teuren Kabeln.

Ich denke aber bei solch höherwertigen Sachen wie deinen wirste dich eher kaputtlachen, wie man den Unterschied nicht hören kann, dazu müßtest du schon aus dem Raum gehen hehe.

In deiner Kette empfehl ich ein neutrales Kabel, da der neutrale Burmester mittels der angehauchten Wärme bei Sonus Faber aufblüht und nicht zu steril oder andersrum zu warm daherspielt.

Ein Audioquest Bedrock oder Forrest passt schon sehr gut, neu ca 450,-, bei Ebäh grob geschätzt 150,-.

Die mttlere Reihe von Kimber hat einen marginalen "Ausdünneffekt". Falls du den benötigst nehmen. Sonst entweder die teure Reihe, oder Hersteller wechseln.

Nächster Kandidat wäre ein Sonoran, Selten zu finden gebraucht. Schöne Klangfarben und ausgewogen.Hohe Detailauflösung.

Und generell gilt: Einzelne dicke SolidCore Kabel (ab 4 mm²) machen obenrum zuviel zu. Die Brillianz wirkt abgeschnitten. Viele dünnste Litze haben einen Zischeleffekt. Die gute Mitte ergibt sich dadurch. Sowas wie 6x 0,8mm² und vergleichbare auf dieser Theorie. Machen übrigens sehr viele Hersteller wie z.b. Audioquest, Kimber, Black and White, Synergistic Research usw.

Oehlbach und Monster ist eher für die Sieht-geil-aus-und-klingt-fett Fraktion. Oft an 1000,- Anlagen zu finden.

Für echt Centbeträge ist das Sommercable sogar echt gut, sehr neutral, aber zu den o.g fehlt da dann doch deutlich Attacke, Abbildung und Ruhe.

Nun haste neue ansätze ..

EDIT: HF-Code / Zitatfunktion durch die Moderation korrigiert.


[Beitrag von OSwiss am 23. Mrz 2014, 18:53 bearbeitet]
arizo
Inventar
#18 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:52
Hallo.
Mit Kimber Kable habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Ich finde, dass dieses geflochtene Kabel einfach toll aussieht und die Musik wird damit erfolgreich und ohne Probleme zu den Boxen übertragen.
Hat mich für 5m ca 200Euro gekostet.
Gibt es aber auch noch dicker für mehr Geld.
Dr._Quincy
Stammgast
#19 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:53

SolidCore (Beitrag #17) schrieb:

Also der Grundgedanke, einen Burmester mit Sonus Faber über ein "besseres" Lautsprecherkabel zu verbinden, ist schon vernünftig.


Ab wann hat man denn ein "besseres" Kabel? Wo beginnt "besser"? Und was macht ein "besseres" Kabel aus? Auf welche physikalischen Parameter muss ich achten und in welchen Bereichen sollten diese liegen?
arizo
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:54
Hallo.
Mit Kimber Kable habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Ich finde, dass dieses geflochtene Kabel einfach toll aussieht und die Musik wird damit erfolgreich und ohne Probleme zu den Boxen übertragen.
Hat mich für 5m ca 200Euro gekostet.
Gibt es aber auch noch dicker für mehr Geld.
Ich würde unbedingt, wenn du Bananastecker willst, die schraubbaren von WBT nehmen. Wenn man billige Stecker kauft, halten die nicht lange. Vor allem, wenn man ab und zu mal was umsteckt.
h_sc
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mrz 2014, 18:11
Quellimpedanz von einigen Milliohm, Lastimpedanz ab 4 Ohm, Frequenz bis 20 kHz und hier wird über "Klang" von Kabeln gesprochen. Kupferpreis plus Zuschlag, alles andere ich Wucher und Abzocke. Bei 100€/m fällt mir nichts anderes dazu ein. Bis zur Grenzfrequenz sind es noch einige Dekaden.
Strange-101
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Mrz 2014, 23:44
@SolidCore

Danke. Das war ein wirklich hilfreicher Beitrag. Werde mir mal drei verschiede besorgen und dann mal durchhören.

Und bitte fangt jetzt nicht schonwieder mit diese Grundsatzdiskussion hier an. Ich hatte doch weiter oben schon geschrieben, das wenn
wirklich alle Kabel gleich klingen, ich nach der Optik und Verarbeitung gehe.
Und ob das nun Wucher ist oder nicht, ist erstmal zweitrangig für mich!
DANKE!!!!

Hat denn jemand Erfahrungen mit "Siltech" LS Kabeln?


[Beitrag von Strange-101 am 24. Mrz 2014, 00:22 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#23 erstellt: 25. Mrz 2014, 00:09

arizo (Beitrag #18) schrieb:
Mit Kimber Kable habe ich gute Erfahrungen gemacht..

Ich habe mit dem 8PR nur schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist beschissen zu konfektionieren, viel zu steif (dadurch schlecht zu verlegen) und natürlich überteuert. Auch die Optik in kackbraun-schwarz ist nicht sonderlich gelungen.


Die mttlere Reihe von Kimber hat einen marginalen "Ausdünneffekt".

Das ist kompletter Unfug. Immerhin eine Sache, die man dem Kimber zugute halten kann - es verändert nichts am Klang. Genau wie jedes andere Lautsprecherkabel (abseits von extremen Fehlkonstruktionen).


Strange-101 (Beitrag #22) schrieb:
Und ob das nun Wucher ist oder nicht, ist erstmal zweitrangig für mich!

Ich hätte da noch ein gartenschlauchdickes Monster-Cable in ansprechender Optik. Könnte ich dir zum doppelten Neupreis überlassen, wenn dir Wucher nichts ausmacht.


[Beitrag von Amperlite am 25. Mrz 2014, 00:11 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Mrz 2014, 00:33
[quote="Strange-101 (Beitrag #22)"]Und ob das nun Wucher ist oder nicht, ist erstmal zweitrangig für mich! [/quote]
Ich hätte da noch ein gartenschlauchdickes Monster-Cable in ansprechender Optik. Könnte ich dir zum doppelten Neupreis überlassen, wenn dir Wucher nichts ausmacht.[/quote]


Langsam wirds langweilig mit dem Gartenschlauch...
arizo
Inventar
#25 erstellt: 25. Mrz 2014, 08:30
Also ich habe ein Kimber 4TC. Da ist ein durchsichtiges und weisses Kupferkabel miteinander verflochten.
Ich finde das schön.
Allerdings muss ich echt sagen, dass das Konfektionieren durch die vielen anzuschließenden Adern schon etwas umständlich ist.


[Beitrag von arizo am 25. Mrz 2014, 08:31 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Mrz 2014, 16:04
Ich habe heute eine Termin zum Probehören bei einem HIFI Händler.
Ich sollte doch mein jetziges LS Kabel möglichst mitbringen.
Der Händler hat Burmester wie auch Sonus Faber im eigenen Programm. Und so stellt er mir die Sachen auch zusammen.
Preislich wird er mir alles unterbreiten was er hat. Vom 100EUR Kabel bis hin zum 5000EUR Wireworld Kabel.
Und er meinte auch gleich das solch ein Kabel mehr als übertrieben ist bei meinen Komponenten. Soviel dazu das es NUR ums verkaufen geht. Es geht mehr um den Vergleich.
Zumal sagte er am Tel. das es eine Faustformel gibt wobei man 10% vom Lautsprecherneupreis bei den LS-Kabel ausgeben sollte. Das finde ich auch sehr angebracht und nicht übertrieben.
Folgende Marken werde ich heute mal testen.

-Goldkabel
-Kimber
-Siltech
-Wireworld
-Transparent
-TMR

Bin gespannt ob ich da wirklich einen Unterschied höre.

Bis dahin...
Soundscape9255
Inventar
#27 erstellt: 25. Mrz 2014, 16:11

Strange-101 (Beitrag #26) schrieb:

Zumal sagte er am Tel. das es eine Faustformel gibt wobei man 10% vom Lautsprecherneupreis bei den LS-Kabel ausgeben sollte. Das finde ich auch sehr angebracht und nicht übertrieben.

Ich finde, das ist völliger Schwachsinn.

Mal ehrlich! Eine 200€-Hifi-Anlage? tssss!
Amperlite
Inventar
#28 erstellt: 25. Mrz 2014, 16:13

Strange-101 (Beitrag #26) schrieb:
Bin gespannt ob ich da wirklich einen Unterschied höre.

Ich gehe davon aus. Ich habe mir fast immer einen Unterschied eingebildet, wenn ich mir Kabel einfach so angehört habe.
Nur wenn ich nicht wusste, welches gerade spielt (die Autosuggestion also ausgeschaltet war), konnte ich sie nicht mehr auseinander halten.
Strange-101
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Mrz 2014, 17:43

Soundscape9255 (Beitrag #27) schrieb:

Strange-101 (Beitrag #26) schrieb:

Zumal sagte er am Tel. das es eine Faustformel gibt wobei man 10% vom Lautsprecherneupreis bei den LS-Kabel ausgeben sollte. Das finde ich auch sehr angebracht und nicht übertrieben.

Ich finde, das ist völliger Schwachsinn.

Mal ehrlich! Eine 200€-Hifi-Anlage? tssss! :.


200EUR Hifi- Anlage?? Das verstehe ich jetzt nicht!

Ich werde es gleich sehen.
Soundscape9255
Inventar
#30 erstellt: 25. Mrz 2014, 17:59
Maximal 20€ fürs Lautsprecherkabel ergibt 200€ für die Anlage - nur um der 10%-Regel gerecht zu werden.
Burkie
Inventar
#31 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:41
Hmmm,

klingt ein Kabel dann eigentlich schlechter, wenn es als Sonderangebot mit 50% Rabatz verkauft wird?
Woher weiß ein Kabel eigentlich, wieviel es kostet?
Hörstern
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 25. Mrz 2014, 20:27

Strange-101 (Beitrag #26) schrieb:
Das finde ich auch sehr angebracht und nicht übertrieben.

Warum?
Soundscape9255
Inventar
#33 erstellt: 25. Mrz 2014, 20:36
So jetzt abwarten.

Ich kann schon die Vorhänge fliegen sehen und ganze Frauenherden, die aus der Küche gestürzt kommen!
ZeeeM
Inventar
#34 erstellt: 25. Mrz 2014, 21:38

Strange-101 (Beitrag #26) schrieb:

Bin gespannt ob ich da wirklich einen Unterschied höre.


Und auf die Laufrichtung aufpassen.
8erberg
Inventar
#35 erstellt: 25. Mrz 2014, 21:48
Hallo,

guter Rat: wechsel den Händler...

Peter
sm.ts
Inventar
#36 erstellt: 26. Mrz 2014, 14:28
Inakustik B & W 1302.


[Beitrag von sm.ts am 26. Mrz 2014, 14:39 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#37 erstellt: 26. Mrz 2014, 15:14
Hallo,


und bitte was kann das Kabel was ein normales 2,5 qmm nicht kann?

Manche Leute haben wirklich "strange" Einstellungen...

Peter
Hörbert
Moderator
#38 erstellt: 26. Mrz 2014, 18:34
Hallo!

@8erberg


....was kann das Kabel was ein normales 2,5 qmm nicht kann?...


Seinen Anbieter auch mit wenig Verrkaufstätigkeit ernähren, -und das sehr gut-.

Da siehst du mit deinem popeligen 2,5 Qadrad dumm aus, erst bei einigen Kilometern kommt da ein gutes Essen auf den Tisch.

MFG Günther
sm.ts
Inventar
#39 erstellt: 26. Mrz 2014, 18:36
Wer sagt denn das es etwas besser kann ?
8erberg
Inventar
#40 erstellt: 26. Mrz 2014, 20:53
Hallo,

warum kauf ich denn dann son teures Zeuchs? Oder klebt am Auto auch der Aufkleber "Mein Zweitwagen ist auch ein Porsche"?

Peter
*Timmy*
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:10
Also Freunde des HiFi: Keine Grundsatzdiskussion ? Ok. Abgemacht
Aber wenn ich sowas lese:


SolidCore (Beitrag #17) schrieb:

Ich denke aber bei solch höherwertigen Sachen wie deinen wirste dich eher kaputtlachen, wie man den Unterschied nicht hören kann, dazu müßtest du schon aus dem Raum gehen hehe.
(...)
Oehlbach und Monster ist eher für die Sieht-geil-aus-und-klingt-fett Fraktion. Oft an 1000,- Anlagen zu finden.

Für echt Centbeträge ist das Sommercable sogar echt gut, sehr neutral, aber zu den o.g fehlt da dann doch deutlich Attacke, Abbildung und Ruhe.


Sorry, aber da kriege ich das große Erbrechen Jeder soll glauben was er mag. Sinn oder Unsinn lassen wir jetzt ja mal außen vor. Aber dieses "Meine Kette war so teuer, ich habe ja so viel Geld, bin so toll, und nur weil meine Sachen so teuer waren kann ich den Unterschied hören, eure Armut kotzt mich an, da musst du schon aus dem Raum gehen" das ist echt das letzte.Gehst du in deiner Freizeit auch zum Arbeitsamt und pöbelst dort die Leute an ?
Mal ehrlich, gehts noch ? :.
8erberg
Inventar
#42 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:15
Hallo,

ich hab nur Hifi-Geräte -
hätte hätte Fahrradkette ....

Peter
*Timmy*
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 26. Mrz 2014, 21:26
Hey Peter,
Ja das geht mir genauso.
Wenn ich unrecht habe, könnt ihr den ersten Kabel werfen. Dieses Geprotze und Dummgeschwafel hasse ich wie die Pest. Sollen die Leute doch Kassenzettel bei Gesichtsbuch oder sonst wo posten.
Wenn sich jemand für 8000€ ein Kabel kauft, OK. Aber anderen Leuten zu unterstellen sie könnten auf ihren "Billiggeräten" garnicht richtig hören

Gruß
Timmy
cr
Moderator
#44 erstellt: 26. Mrz 2014, 23:03
Was Solid Core zusammenschreibt, wenn die Tage länger werden, würde ich nicht allzu ernst nehmen, denn wie er selber schreibt:
http://www.hifi-foru...d=16511&postID=97#97

Heyyy Männers

Ich hab euch doch nur hops genommen. Ihr springt auf jeden scheiss an.
Hab doch nun 3 mal schon erwähnt ich finds toll das ihr das mit und ohne hören wunderbar argumentieren könnt.

Aber witzig zu lesen, wie euch das aufregt. Cool bleiben, is doch bald Weihnachten!


Also, einfach ignorieren!


[Beitrag von cr am 26. Mrz 2014, 23:05 bearbeitet]
Strange-101
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 26. Mrz 2014, 23:35
Oh man. Ich habe das Gefühl das wiederholt sich hier alles mit der Grundsatzdiskussion!!!

Den Händler wechseln werde ich nicht. Den Laden gibt es seit 30 Jahren und er verkauft ausschließlich High-End Geräte von "Burmester" bis hin zu "Steinway & Sons". Und umsonst hält sich so ein Laden nicht. Ich weiß das jetzt wieder kommt, das es immer solche Leute geben wird wie mich, die sehr viel Geld für Namen ausgeben usw.. Aber einen gewisssen guten Ruf muß ein Laden schon haben um sich so lange zu halten. Aber Nebensache.

Getestet wurde mit der "Burmester-Kombi 897 & 878" und den "Sonus Faber Olympica I". Und auschließlich mit dem "Brendan Perry-Utopia" Song.
Ich habe erst meine anschließen lassen (G&BL / BL 05894).
Danach die "Goldkabel / Highline". Fand ich nicht wirklich beeindruckend. Klang meiner Meinung nach gleich. Preis für diese um die 500EUR
Danach die "Kimber Kable / 8TC". Fand ich auch nicht anders. Ich kam ins grübeln.Die haben gute 1000EUR gekostet.
Es wurden nochmal meine Kabel angeschlossen.... Gleiches Stück nochmal.
Dann die "Transparent / Music Wave 100". Ich hörte einen kleinen Unterschied. Nicht unbedingt kaufenswert obwohl sie nicht besonders teuer waren.
Ich hatte die Schnauße eigentlich schon voll aber einen Versuch wollte ich noch machen.
Es kamen die "TMR / Ramses". Und wer da den Unterschied nicht hört, tut mir leid. Es ist jetzt nicht so das ich in einer dreidimensionalen Wolke schwebte aber der Unterschied war merklich besser. Der Klang war voller und klarer. Wir steckten meine Alten Kabel nochmal dran und der Unterschied war immernoch extrem deutlich. Selbst meine Freundin die mit dabei war und wirklich null Ahnung davon hat und grundsätzlich skeptisch sowas gegenüber ist, hörte den Unterschied.
Also Einbildung hin oder her. Ich habe den Unterschied bei den "Ramses" gehört.
Bei den Anderen fand ich es eher mau und enttäuschend.
Ich bin auch erstmal ohne Neukauf nach Hause gegangen. Ich sollte mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich kann mir sogar Kabel leihen und es selbst austesten übers WE an meiner Anlage.

Das werde ich dann wohl auch nochmal tun mit anderen Kabeln und dem Ramses.

Bis dahin...
RocknRollCowboy
Inventar
#46 erstellt: 26. Mrz 2014, 23:41

Selbst meine Freundin die mit dabei war und wirklich null Ahnung davon hat und grundsätzlich skeptisch sowas gegenüber ist, hörte den Unterschied.

Mein Gott.
DER KLASSIKER
Schade, dass sie nicht in der Küche stand und dann rübergerannt kam.
Das wäre die Krönung gewesen.

Schönen Gruß
Georg
Strange-101
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 26. Mrz 2014, 23:44
Joa. Das wäre dann der Kaufgrund gewesen. Und sie hätte bezahlt. Nur hat er da keine Küche... .
*Timmy*
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Mrz 2014, 23:50
@ cr: Manchmal hilft so ein kleiner Link. Danke

Der Klassiker....Ich habe hier für heute genug. Ist klar das das teuerste Kabel auch das beste ist. Wie könnte es anders sein

@ Strange-101: Da muss dir keiner Leid tuen.. Wenn die Sachen nicht so teuer wären, würde ich ja sagen, schick sie mir mal für 1-2 Tage per Post vorbei wenn du sie kaufen solltest und "Eingespielt" hast. Wenn sich dann die Musik aus meiner Anlage deutlich anders anhört werde ich nie wieder ein kritisches Wort über Kabel verlieren Falls die Kabel denn auch mit Musik meines Geschmacks zurechtkommen. Ja... der gute alte deutsche Hip-Hop mit den Kraftausdrücken und dem penetranten Bass

Gruß
Timmy


[Beitrag von *Timmy* am 27. Mrz 2014, 00:05 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#49 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:05

Strange-101 (Beitrag #45) schrieb:
"Sonus Faber Olympica I"


Scope wird diese Lautsprecher wieder zu würdigen wissen!
Jens1066
Inventar
#50 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:21
Timmy schrieb:

Ja... der gute alte deutsche Hip-Hop mit den Kraftausdrücken und dem penetranten Bass

War heute bei einem bekannten Händler in Karlsruhe, da kam ein junger Bursche mit solchen Highendkabeln rein um die zurückzubringen,
Er meinte es fehle der Bass und in den Mitten wars ihm zu dünn. Also auch nichts für Dich Timmy.
*Timmy*
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:44
Ach Menno Werde ich jemals Hip Hop mit angemessenem Bass hören können ? Ich habe ja schon meinen alten Auto-Sub zur Unterstützung im Wohnzimmer missbraucht:IMAG0024 Wenn ich doch nur ein Hip-Hop Kabel hätte. Könnte ich mir den ganzen Murks sparen :Y. Momentan klingt der Bass so "Auto" ..Das ist übrigens nur aus Langeweile entstanden, da ich an der Kiste die Beleuchtung repariert habe

Aber um wieder zum Thema zurückzufinden: Es ist und bleibt halt der Wahnsinn was für eine Menge Geld Händler für Kabel verlangen. Im Netz gibt es welche für 33000 USD Wer kauft sowas ?

@Strange-101 : Wusstes du beim Hörvergleich welche Kabel gerade angeschlossen waren ? Also ein Blindversuch ?
Der Klang war voller und klarer
Das ist dann wieder so eine Beschreibung der ich nicht so gut folgen kann...

Gruß
Timmy
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecherkabel?!?
Primo am 25.02.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  22 Beiträge
Tötet ein 4qmm Lautsprecherkabel den Klang
KJ3334 am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  79 Beiträge
lautsprecherkabel und superklang
zor am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  11 Beiträge
Eine Lautsprecherkabel frage
fischpitt am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  7 Beiträge
Lautsprecherkabel erneuern: Ja / Nein?
TheWolf am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  6 Beiträge
Lautsprecherkabel für Marantz neue 15er...
Dali! am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  17 Beiträge
Höhenlastiger Klang Sonus Faber / Myriad
Schuko am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  14 Beiträge
Datenkabel als Lautsprecherkabel?
T+A_Rüni am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  35 Beiträge
Feinsilber-Lautsprecherkabel
medizinmann70 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel - Endlich die Auflösung in Sicht!
Interpol am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  186 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Yamaha
  • Klipsch
  • AKG
  • Sonus Faber
  • Pioneer
  • Marantz
  • Burmester
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedmm506000
  • Gesamtzahl an Themen1.335.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.507.095