Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wenn es doch (k)einen Unterschied gibt...

+A -A
Autor
Beitrag
Chrissi1
Stammgast
#1 erstellt: 06. Nov 2005, 10:58
Vorab: bitte um rege Beteiligung, kurzes Statement genügt!!!


Moin,

ich verfolge hier seit längerem dieses ständige Hickhack zwischen den Kabelklanghörern(KKH) und Nichtkabelklanghörern (NKKH).


Ich möchte bitte von den bekennenden NKHH erfahren, nein besser verstehen, welchen Impuls es Ihrer Geschichte gab, den Weg eines NKKHs einzuschlagen.
Ich möchte auch verstehen, warum die KKHs den anderen Weg eingeschlagen sind.
Welchen Impuls gab es bei Euch.
Bitte lasst de ewigen Pro/Kontra Argumente außen vor, die lese ich doch schon zu genüge.

Ich stelle mir das irgendwie so vor:
-mein Händler hat mir mir div. BT´s gemacht und er hat mich immer "vernatzt"
-ich habe zu Hause mit meinen Freunden das und das probiert und obwohl es rein physikalisch nicht sein kann ist es besser geworden.

Danke Euch

grüße Christian
ptfe
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2005, 11:21
Moin,

ich habe mich mit dem Thema das erste Mal Ende der 80ziger Jahre befasst - mit einem damaligen Kumpel mit verschiedenen Strippen (NF und LS-Kabel) an 2 vollkommen unterschiedlichen Anlagen herumexperimentiert. Zuerst waren wir sicher: da ist was.
Dann aber die Sache als BT durchprobiert -und dann war nix mehr - egal welche Anlage, egal welches Kabel.Die Trefferquote hätte Jeder von uns genausogut würfeln können -und das wäre dann noch das bessere Ergebnis gewesen...
Dann war fast 12 Jahre "Hobbypause" mit wiedererfolgter Hifi-Infektion - natürlich wieder Zeitschriften gelesen und wieder rumprobiert. Ergebnis: siehe oben - einfach das große Nichts
Parallel bisschen mit den technischen Hintergründen beschäftigt - und wenn man nicht gerade auf die absolut seltenen Super-Sonder-Spezialfälle abhebt, ist der Kabelklang technisch nicht begründbar.
Somit ganz klar: Nichtkabelklanghörern (NKKH).


cu ptfe
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 06. Nov 2005, 12:42
Hallo, habe von meinem Händler schon einige Strippen zum Testen bekommen, bei keiner konnte ich einen Unterschied zu meinen uralten 6² von Öhlbach hören.
Das war für den Händler unbegreiflich, sprach er doch von "Grobtuning" da meine Kabel so schlecht wären.
Fazit, ich gehöre zu den Menschen die keinen Unterschied hören.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Dualese
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2005, 18:47
Warum bin ich ein KKH

1.) Damit die "furztrockenen" Techno-Physikusse in diesem Voodoo-FORUM mindestens 1 Opfer mehr haben...

Mal im Ernst... und zwar hauptächlich auf LS-Kabel bezogen :

2.) Ich habe während unzähliger Basteleien mit den abenteuerlichsten Materialien und bei Versuchen mit professionellem Hintergrund (Baumuster-Produktion) mein Gehör bzw. meine Interpretationsfähigkeit von Unterschieden immer mehr geschult und somit quasi "geeicht"... was mich sicherlich nicht davor schützt, evtl. auch mal auf´s Glatteis geführt zu werden
Auf Basis meiner Testmöglichkeiten bin ich dabei u.a. auf den eindeutigen Schluß gekommen, daß bestimmte Konstruktionsmerkmale zu einem dementsprechenden klanglichen Grundcharakter führen.

3.) Daraus kann ich Empfehlungen an meine Hobby-Freunde ableiten, die sich fast ausschließlich im unteren Kostenrahmen bewegen, dafür aber vom Ergebnis annähernd High-End Ansprüche erfüllen.
Gegen preisliche "Abzocke" und "Bengalisches Licht" ... Nepper, Schlepper, Bauernfänger... bin ich ebenso wie jeder andere vernünftige (HiFi)Mensch !

W A S... sollte also daran zu bemängeln sein das ich ein KKH bin

Hoffentlich trinkt die BT-FRAKTION heute Nachmittag gemeinsam Kaffee und taucht nicht auf, sonst ist der Spaß nämlich schnell vorbei

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Nov 2005, 19:44
Hallo,

ganz klar KKH !

Warum?

Eine Anlage ohne "schöne Kabel" macht doch ehrlich gesagt keinen richtigen Spaß, jedenfalls geht mir das so.
Infiziert habe ich mich dadurch das ich mehrere Jahre in einem Kabelwerk als Elektroniker gearbeitet habe und dann hat mann sicherlich von haus aus eine andere Betrachtungs weise was die Materie angeht.
Mir ist es wichtig das ein Kabel qualitativ hochwertig ist (dann klingt es in meinen Augen auch besser) aber da gebe ich Dualese ganz und gar recht: ein wirklich gutes Kabel muss nicht teuer sein!

MFG Frank.
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 06. Nov 2005, 20:34
@Dualese @Lahnfreak

Hallo, das sehe ich ja ähnlich. Habe auch eine NF-Kabel von Black&White, unterschiede habe ich zwar keinen gehört, aber es sieht klasse aus. Den LS Kabeltipp von Dualese mit den Lappkabeln werde ich als nächstes in angriff nehmen, hauptsächlich wegen der Optik und das Auge hört mit. Nur sage ich halt, das ich zwischen zwei vernünftig konfektionierten und intakten Kabeln keinen klanglichen Unterschied höre.
Aber wie überall im Hobbybereich muss ja auch nicht alles Sinn machen, hauptsache es macht spass.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Nov 2005, 21:05
@Pasotti

Das mit dem Lappkabeln kann ich nur unterstreichen.
Denn Tip bekam ich vor ca. 2 Jahren von jemanden der das Zeug jeden Tag produziert.
Man bekommt gleichwertige Industriekabel auch in Grün, Rot oder Schwarz. Da sollte man aber die Datenblätter(beim Hersteller oder Lieferanten anfragen) der Kabel vorher vergleichen.

Gruß Frank.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 06. Nov 2005, 21:54
@Lahnfreak

Dazu (Datenblätter) habe ich kaum gelegenheit da ich Beruflich nichts mit Elektro zu tun habe. Wollte mir die Kabel bei ebay bestellen. Hast Du vielleicht noch eine andere Quelle wo ich als Endverbraucher an die Kabel rankomme?

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
ratte
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2005, 22:53
Bin vom NKKH zum moderaten KKH mutiert.

NKKH: Weils einfach nicht sein kann, das sagen mir meine 4 Semester Physik.

KKH: weil ich es im Blindtest nachvollzogen habe. Es KANN unterschiede geben!

Moderat: Weil die von mir gehörten Unterschiede um vergleich zu denen, die man durch ein Verrutschen der LS um 10cm erreicht, verschwindend gering sind.
Dennoch bin ich von meiner "kann nicht sein" meinung abgekommen.

gruss
ratte
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2005, 22:58
@Pasotti

In jeder Größeren Stadt gibt es Fachmärkte(und gut sortierte führen auch Unitronic) für Elektriker bei denen man auch als Privatperson einkaufen Kann.
Das Kabel ist dort vieleicht nicht viel Billiger aber dafür zahlt man kein Porto und kann es gleich mitnehmen.

Frank.
-scope-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Nov 2005, 23:07
Hallo,


KKH: weil ich es im Blindtest nachvollzogen habe. Es KANN unterschiede geben!


Sehe ich übrigens ganz genauso.

Ebenso ist im täglichen Leben
Wenn man nämlich über die Straße geht, KANN man dabei durchaus zu Tode kommen, oder zumindest schwer verletzt werden.

Es KANN alles sein. So kann es negative, hörbare Einflüsse durch Verkabelungen verschiedenster "Technologie" und Qualität geben....Aber so weit waren wir schon vor etwa 2 Jahren hier im Forum.
Dualese
Inventar
#12 erstellt: 07. Nov 2005, 00:33

Pasotti schrieb:
...Den LS Kabeltipp von Dualese mit den Lappkabeln werde ich als nächstes in angriff nehmen, hauptsächlich wegen der Optik und das Auge hört mit...

Hallo Roland,

Welchen Kabeltipp wirst Du denn in Angriff nehmen :
das LAPP Unitronic FD CD (TP) 5 x 2 x 1,0...
oder das LAPP Unitronic LiYY 4 x 1,5...

Frank @Lahnfreak hat übrigens m.E. erstaunlich gute Erfahrungen mit den "Fachmärkten" gemacht die üblicherweise die gewerblichen Elektro-Fuzzy´s beliefern... mir haben sie da immer nur was vom Schutz der Interessen des Fach-Handwerks erzählt und mich abgewimmelt...

Das Unitronic FD hat mir im Endeffekt ein Freund über seinen Firmeneinkauf besorgt, für allerdings günstige 7,50 EUR pro Meter... soweit ich weiß kostet das in kleinen Längen im freien Verkauf wohl fast das Doppelte !?

Vergiss beim "Pröbeln planen" nicht die Lösung mit dem verzopften 3-er Gartenschlauch aus CAT7 Netzwerkkabel... das lohnt sich wirklich

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese - Dipl. KKH


[Beitrag von Dualese am 07. Nov 2005, 00:34 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#13 erstellt: 07. Nov 2005, 01:23

-scope- schrieb:
...
Sehe ich übrigens ganz genauso.
Ebenso ist im täglichen Leben
Wenn man nämlich über die Straße geht, KANN man dabei durchaus zu Tode kommen, oder zumindest schwer verletzt werden.
Es KANN alles sein...

Hallo @-scope-

Sehe ich übrigens ebenfalls ganz genauso !
Es KANN alles sein... NUR EINS kann (wird) wohl nie sein

Nämlich daß ein Thread dieser Art viel älter als 10 Postings wird, ohne daß er langsam zur MOD-Sperr-Reife "umgefrickelt" wird...

ALSO... bevor es soweit ist, lass´ Dich von mir ein wenig ablenken und gib´ doch bitte nochmal Auskunft, ob Dir zwischenzeitlich wieder eingefallen ist (...weiss ich aber momentan nicht...)
http://www.hifi-foru...hread=755&postID=9#9
wo Man(n) das von Dir empfohlene "Superflex" 7x2,5mm² bzw. 7x4mm² von Fa. Luetze beziehen kann

Der Gedanke ein sope-zertifiziertes Kabel ausprobieren zu können reizt mich einfach zu sehr... KKH ./. NKKH...
Das wäre schließlich fast dasselbe, als wenn ein militanter ALT-Trinker den Jung´s in seiner Kneipe plötzlich eine PILS-Sorte empfiehlt und beim Probieren stellen alle fest : "...Goooooooil eeeeeehhhh..." !
Grüße vom flachen Niederrhein Herr Nachbar...
Dualese
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 07. Nov 2005, 01:30
Hallo Dualese, hatte an das 4x1,5 gedacht. Ausser bei ebay, wüsste ich nicht wo ich es sonst bekommen sollte.
Das mit dem verzopften 3er Gartenschlauch habe ich garnicht mitbekommen, könntest Du mal den Link posten?
Ich bin auf dem Gebiet des "Do it yourself" im Hifi Bereich echter anfänger. Habe zwar unser Haus umgebaut und auch mit einem befreundeten Elektriker die Elektroinst. neu gemacht, aber das ist irgendwie doch anders.
Die Netzkabel würde ich auch gerne mal Tauschen gegen schönere, ist auch schon in Planung. Da hat es mal einen Tipp mit Ölflex gegeben.
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Lahnfreak
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Nov 2005, 01:49
@Dualese

Da ich selber Elektro-Fuzzy bin fällt es mir natürlich leichter an Kabel zu kommen.

Sicherlich wurde das schon öfters im Forum genannt aber ich möchte trotzdem darauf hinweisen das es Kabel zu annehmbaren Preisen als Meterware bei Conrad gibt.
Die haben da einen echt guten Kabelshop mit einer großen auswahl an Lappkabeln.


MFG Frank.


[Beitrag von Lahnfreak am 07. Nov 2005, 02:02 bearbeitet]
Dualese
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2005, 04:31

Pasotti schrieb:
...hatte an das 4x1,5 gedacht. Ausser bei ebay, wüsste ich nicht wo ich es sonst bekommen sollte...
...Das mit dem verzopften 3er Gartenschlauch habe ich garnicht mitbekommen, könntest Du mal den Link posten?...
...Die Netzkabel würde ich auch gerne mal Tauschen gegen schönere, ist auch schon in Planung. Da hat es mal einen Tipp mit Ölflex gegeben...

Hallo Roland,

Zu Punkt 1. und 3. findest Du hier zu guten Preisen beides :
http://cgi.ebay.de/L...ZphotoQQcmdZViewItem
Wenn Du keine örtliche Bezugsquelle kennst, lohnt sich m.E. die lange "Rumsucherei" nicht... Zeit ist schließlich auch Geld
Hier übrigens der letzte aktuelle Bericht eines begeisterten Probanden :
http://www.hifi-foru...ead=903&postID=13#13

Zu Punkt 2. MUSST Du Dir leider mal viel Zeit nehmen...
Und den/im eigentlichen Ursprungs-Thread nachlesen :
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=247
http://www.hifi-foru...ead=247&postID=32#32

Zur Frage der CAT-Qualität lies am besten die Postings Nr. #82/#83/#84 und in den beiden anderen Threads mal nach :
http://www.hifi-foru...ead=247&postID=82#82

http://www.hifi-foru...ead=774&postID=17#17
http://www.hifi-foru...ead=774&postID=19#19
http://www.hifi-foru...ead=774&postID=25#25

http://www.hifi-foru...ead=736&postID=16#16

Dann noch ein paar Bilder von meiner eigenen Ur-Version :
http://www.hifi-foru...ead=247&postID=96#96

Habe da gerade heute Abend auch nochmal aktuelle Bezugsquellen empfohlen :
http://www.hifi-foru...d=247&postID=143#143

FÜR MICH... war diese Sache eine der positivsten DIY-Erfahrungen die ich mit Kabeln gemacht habe = EMPFEHLENSWERT !

Halte mich doch bitte mal auf dem Laufenden wie & mit was Du weiterkommst.

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Chrissi1
Stammgast
#17 erstellt: 07. Nov 2005, 09:54
MACHT WEITER!!!!!

Moin,
erstmal danke für die Stellungnahmen. Um den Thread noch irgendwie am Leben zu halten:
Wie schrieb Ratte so schön. Ich bin auch ein moderater KKH, mich treibt allerdings die Neugier an. Wenn es ein (vermeintlich) gutes Kabel gibt, rechtfertigt es auch ein Ausprobieren. Allerdings habe ich kein Verständniss für Kabel die in den Hochpreisbereich gehen. Das haben IMHO nur Leute, die nicht wissen wohin mit der Kohle. Aber das ist ein anders Thema.
Bin überigens mit dem hier super zufriedeen:
http://www.dnm.co.uk/cables.html
als LS und NF. - very british- und absolut bezahlbar

MACHT WEITER!!!!!
Dualese
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2005, 10:24
Hallo Christian @Chrissi1

dnm = SOLID CORE... DAT ISS´ET Geheimnis des Wohlklang Very British... !

Nenn´ doch bitte mal Deine "absolut bezahlbare" Bezugsquelle... MIR ist da bisher zu dnm nämlich nur ganz anderes bekannt... ... evtl. Irrtum...

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese


[Beitrag von Dualese am 07. Nov 2005, 10:26 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 07. Nov 2005, 10:36
Hallo Dualese, vielen Dank für die Hilfestellung. Da habe ich erstmal reichlich Lesestoff
Werde Dich in jedem jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Chrissi1
Stammgast
#20 erstellt: 07. Nov 2005, 11:21
@dualese
schau mal hier: http://www.reson.de/reson/

und dann auf kabel(2)

45,00 EUR für ein Cinchkabel und 12EUR/m LS Kabel ist IMHO absolut noch bezahlbar. Der Preis ist sicher nicht berechtigt, wenn ich nur das Material nehme, alles richtig!!! Aber ich habe schon wirklich deutlich teurere Sachen gesehen.
Vielleicht order ich mal das Lapp und stelle Vergleiche an (s.o. die Neugier)
Du schreibst doch zu Roland das du das Unitronic FD für günstige 7,5 EUR/m gekauft hast, aber woanders fast das doppelte kostet...
mosley2
Stammgast
#21 erstellt: 07. Nov 2005, 12:46
45 euro für ein cinchkabel ist abzocke. schon die 10 euro im mediamarkt sind abzocke(bei kabeln ist die gewinnspanne extrem hoch)
Kobe8
Inventar
#22 erstellt: 07. Nov 2005, 13:51
Gude!

Naja, ich gehöre zu den Nichtkabelklanghörern (NKKH), allerdings mit Einschränkungen. Soll bedeuten: Ich halte es nicht für unmöglich, dass Kabel mit falschen Parametern den Klang verändern können. Dazu gehören schon Kabel an Plattendrehern, und selbst LS-Kabel können falsch zusammengeschraubt werden. Aus diesem Grund kaufe ich auch Ware, die für den Studiobereich gedacht ist; manche HighEnd-Firmen kriegen ja nicht mal so 'ne einfache Übung auf die Reihe.

Wie ich dazu kam: Man hat ja früher mal Musik gemacht (und Homerecording), da spielt man ständig mit sowas rum. Da sich dort kein FX eingestellt hat -> Quatsch.
(Aber aufpassen: Es gibt Unterschiede bei der Verwendung von Mikro-Kabeln bspw. Nimm mal ein symmetrisches und ein unsymmtrisches, mit letzterem kann man fast schon Radio hören. Allerdings kann man den FX einschätzen, und den Unterschied erklären.)

Gruß Kobe
Chrissi1
Stammgast
#23 erstellt: 07. Nov 2005, 14:57
@mosley dann lass es doch, steht doch auch nicht zur debatte
@cobe FX
Kobe8
Inventar
#24 erstellt: 07. Nov 2005, 15:21

Chrissi1 schrieb:
@cobe FX :?


FX = (lies: ef-ex) Effekte
kyote
Inventar
#25 erstellt: 07. Nov 2005, 18:02
Ich bin NKKH.

1. Weil ich nicht das Geld habe für so teure Kabel. (Ok, es gibt ja auch günstige DIY Möglichkeiten)

2. Weil die wissenschaftl. Erklärungen bei weitem überzeugender auf mich wirken, als die Glaubensbekentnisse der KKHs.

3. Ich mein Kabel lieber verstecke als es zu zeigen.
4. Ich eh nur schwerwiegende Fehler zu hören vermag.

MFG, der Kyote
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 08. Nov 2005, 02:02
Hallo Dualese and all!

Das war ja ne Menge Lesestoff die Du mir geliefert hast, wirklich prima
Habe mir erstmal aus meinen Restbeständen Y 0,8 zwei Kabel geflochten(mußte jetzt friemeln), so das ich auf 4,2mm² Querschnitt komme. Fehlt nur noch der Textilschlauch. Musikhören geht jetzt nicht da der Rest der Familie schon schläft(ich habe noch bis Do. Urlaub )
War auf jedenfall günstig und es hat spaß gemacht.
Das cat werde ich mir trotzdem noch besorgen, muß eh zu Conrad wegen der Textilschläuche. Das Lappkabel nehme ich dann auch sofort mit, es soll ja keine Langeweile aufkommen

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
der_robie
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Nov 2005, 02:26
Zähle mich zu den KKH´s.

Hatte zu anfang meine Komponenten mit Normealen 08/15 Strippen verbunden, hab mir dann so mal zu ausprobieren und aus neugier ein NF Kabel von Oehlbach besorgt und ich war erstaunt was das ergbnis war. Hab mir dan gedacht ob ich das bein Sub nicht auch mal versuch und siehe da das Ergebnis war besser.

Also ganz klarer Fall von KKH

Gruß der_robie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied/kein Unterschied Threads.
front am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  87 Beiträge
unterschied zwischen einem video- und einem digitalkabel?
kaiserkeks am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  32 Beiträge
Gibt es doch Kabelklang? (und andere Mythen..)
moppelhifi am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  1782 Beiträge
Der M K T (Musikalischer Klang Tripod)
RoA am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  22 Beiträge
Gibt es einen Klangunterschied nach dem Einspielen der Kabel?
Master_Spam am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  197 Beiträge
Furutech RD2 - Also doch!!
HelmutP am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  74 Beiträge
Eben doch kein Voodoo?
Lord-Senfgurke am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  40 Beiträge
Videophil? Oder - Gibt es auch Goldaugen?
stoske am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  21 Beiträge
Gibt es wirklich den Anschein von Kabelklang?
On am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  31 Beiträge
Was es alles gibt...............
TSstereo am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Piega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSepp1980glangt
  • Gesamtzahl an Themen1.335.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.208