Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 Letzte |nächste|

Poppstar MS30 FULL HD Media Adapter HDMI MKV H.264 LAN

+A -A
Autor
Beitrag
Inri
Stammgast
#1154 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:02
--------------------

Ja richtig, es ist eine 3,5 Zoll mit eigener Stromversorgung. Danke, ich probier mal die Variante mit dem USB-Stick und melde mich dann nochmal.

Edit: Geht auch nicht mit dem USB-Stick... Leider kann ich die kurze Meldung über den TV nicht komplett lesen, da sie zu kurz ist (...überprüfen sie die Stromversorgung der ext. angeschl. Geräte). Dann ist vielleicht doch das Netzteil kaputt aber wieso habe ich dann die Menüoptionen und kann die Settings vornehmen?


[Beitrag von Inri am 06. Mrz 2011, 21:32 bearbeitet]
maris_
Inventar
#1155 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:55
Ja, sieht dann doch wie ein Defekt am MS30 aus. Glaube nicht, dass es am Netzteil liegt, eher am Motherboard. Am besten den Poppstar Service kontaktieren.

Mit vielen Grüßen, maris
Inri
Stammgast
#1156 erstellt: 07. Mrz 2011, 23:16
Okay, das war dann auch meine Absicht... Danke nochmal für den Support.
cardiano
Ist häufiger hier
#1157 erstellt: 08. Mrz 2011, 11:44
Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende ein paar Dinge ausprobiert. Auch mit ausgetauschten Firmwareloadern etc ist es mir nicht gelungen, auf dem (alten) MS30 ohne Lüfter eine moderne Firmware (SDK4, soweit ich das überblicke) zum Betrieb zu überreden.

Auch wenn ich das gute Stück Firmware aufspielen kann, so fehlt dann der Bootloader, der mit dieser Firmware funktioniert.
Habe ich den modernen Bootloader drauf, kann ich nicht mehr flashen.

Was noch übrig bleibt, ist den Bootloader zu aktualisieren und dann mit altem loader_a (dem Flashtool) die neue Firmware zu schreiben.

Bei meinen bisherigen Versuchen bin ich spätestens dann gescheitert, wenn loader_a gefühlte 3/4 der Firmware drauf hat und dann sagt, er könne nicht mehr weiter, da der Flashspeicher keinen freien Platz mehr hätte.

Allerdings hat bspw. der EMTEC N200 jedoch ebenfalls nur 128MB RAM und 128MB Flash (genau wie der MS30) und für den N200 gibt es eine "neue" Firmware mit "neuem" Bootcode. Das Package des N200 lässt sich aber auch nicht installieren. Es ist zum Heulen.

Kann evtl. jemand mit dem neuen MS30 (mit Lüfter) nachschauen, wieviel Flash im Gerät steckt?

@Orca: Kannst Du mal gucken, ob es einen Bootcode für den MS30 gibt, der auch die neuen SDk4-Firmwares laden kann? Und den dann irgendwie zur Verfügung stellen?

Grüße
Cardiano
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1158 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:43

cardiano schrieb:

@Orca: Kannst Du mal gucken, ob es einen Bootcode für den MS30 gibt, der auch die neuen SDk4-Firmwares laden kann? Und den dann irgendwie zur Verfügung stellen?

Grüße
Cardiano


Kann mich dem nur anschliessen. Wäre doch schade, wenn man treue Kunden und Tester verliert.

Ich habe mal mit den Dateien in dem MS35 Update rumgespielt und es geschafft ein Image für das Bootcode Update zusammen zu schustern, aber leider scheinen die Dateien in package_MP.tar (trotz geänderter hwsettings) nicht ganz der Hardware zu entsprechen. Es endet im Bootcode noon.0202.0026 aber mit dem OTG Problem. Dies lässt kein recovery image zu. Ich wollte mal mit der SD-Karte updaten bin aber bis heute nicht dazu gekommen, weil das jedesmal Mecker mit der Frau gibt. Hat denn jemand die Möglichkeit einen neueren Bootcode aus der MS30/MS35 auszulesen? (siehe Beiträge vorher)

@Orca: Ein bootcode update (die .bin dazu) würde mindestens zwei hier glücklich machen.

Gruß
ak187


[Beitrag von ak187 am 08. Mrz 2011, 23:50 bearbeitet]
Kelzith
Ist häufiger hier
#1159 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:54
Wir brauchen keinen Bootcode, Bootloader oder so, sondern ein installierbares Firmware-Update!

Ist die Portierung auf die alten MS30 denn so ein Problem für Poppstar?

Gruß,
Kelzith
cardiano
Ist häufiger hier
#1160 erstellt: 09. Mrz 2011, 14:40
Hi Kelzith,

das siehst Du natürlich richtig.

Aber wenn der Bootloader funktioniert, kann Popp relativ leicht damit ein installierbares Firmware-Update bauen.
Das Problem scheint aber zu sein, dass der alte MS30 (ohne Lüfter) auf einer Hardware zu basieren scheint, die nicht mit dem neuen Bootcode klarkommt.
Und da liegt der Hase im Pfeffer.


Grüße
Cardiano


[Beitrag von cardiano am 09. Mrz 2011, 14:40 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1161 erstellt: 09. Mrz 2011, 15:15
Übrigens vermute ich, dass wenige Änderungen an den Bootcode Variablen das ganze Ding wieder zur Mitarbeit überreden.
Eventuell sogar mit dem alten Bootloader (0015).

Es scheint jedoch so zu sein, dass Popp den Player bei noontec einkauft und diese Kollegen die Unterstützung für die V1-Platine eingestellt haben.

Die zu unserem MS30 (V1) baugleichen Player haben alle keine Updates basierend auf dem SDK4 bekommen, sondern da ist mit den Firmwarevarianten analog zu der vom 18.08.2010 ebenfalls Schluss (soweit ich das sehe SDK3).


Grüße
Cardiano
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1162 erstellt: 09. Mrz 2011, 18:49

Kelzith schrieb:
Wir brauchen keinen Bootcode, Bootloader oder so, sondern ein installierbares Firmware-Update!

Ist die Portierung auf die alten MS30 denn so ein Problem für Poppstar?

Gruß,
Kelzith


Man kann die neuste MS35 Firmware auf dem MS30 installieren (siehe Post von Orca). Das Problem ist aber, dass die ersten MS30 einen alten Bootloader haben (http://www.hifi-forum.de/viewthread-181-6007-6.html da hat jemand schon 0202.0023 auf seiner MS30). Also brauche (zumindest) ich (und cardiano) einen neuen Bootloader. Dann kann man sicherlich schauen, wie man anderen Usern helfen kann, weil Poppstar (Popp-PC) anscheinend nicht gewillt ist den Bootloader herauszugeben (es gibt wohl einen neuen Bootcode, vgl. Posting von Orca). Wie bereits erwähnt, habe ich ein install.img zusammengestellt, dass den Bootloader aktualisiert, aber leider sind das (vermutlich) die falschen Dateien in der package_MP.tar.

Kann den jemand den (Flash)Speicher seiner MS30 mit neuem Bootcode oder MS35 per telnet auf einen USBStick auslesen (vielleicht liest ja ein interessierter MS35/MS30 Nutzer mit)?
Auslesen geht wie folgt:
dd if=/dev/mtdblock/0 of=/mnt/usbmounts/sda1/0.bin
dd if=/dev/mtdblock/1 of=/mnt/usbmounts/sda1/1.bin
usw. und für die anderen mtdblocks.

Grüße
ak187
Kelzith
Ist häufiger hier
#1163 erstellt: 09. Mrz 2011, 20:24
Irgendwie widersprecht ihr euch.

Entweder kann ich die aktuelle Firmware für den MS35 nutzen, aber nur der Bootloader ist nicht kompatibel, dann erstelle ich eine Firmare, die zu dem Bootloader kompatibel ist. Dürfte kein Aufwand für die Programmierer von Poppstar sein.

Oder die alte Platine hat eine andere Hardware, dann liegt es nicht nur am Bootloader, sondern die Gefahr, dass die neue Firmware auf der alte Hardware nicht richtig funktioniert ist zu groß.

Wie auch immer. Ich finde es schon toll, dass ihr bereit seid Zeit und Geräte zu opfern um uns hier zu helfen.

Von Poppstar ist wohl keine Hilfe zu erwarten, leider.

Danke und Gruß,
Kelzith
cardiano
Ist häufiger hier
#1164 erstellt: 10. Mrz 2011, 09:30
Hi Kelzith,

so einfach ist es leider nicht.
Die Firmware wird mit Hilfe eines SDK gebaut. Dieses SDK kommt vom Hersteller der Plattform, in diesem Fall Realtek.
Realtek hat nun verschiedene Versionen des SDK am Start, die neueste Variante soll das SDK 4 sein.
Die Firmwares, die mit SDK4 gebaut worden sind, haben die meisten Probleme der älteren Varianten nicht mehr. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die neueste Firmware für den MS35 eine SDK4 Firmware.

Um eine SDK4 Firmware starten zu können, braucht das Gerät auf dem sie laufen soll einen modernen Bootcode (Gerüchte sagen: mindestens Version 0018).

Und nun haben wir den Salat:
Auf dem MS30 ohne Lüfter funktioniert keiner der neueren Bootcodes, die im Netz verfügbar sind (maximal 0015 geht), so dass man die neuen Firmwares nicht einflashen kann.
Und für den alten Bootcode wird es keine Firmware geben, die mit SDK4 erstellt wurde.

Popp sagte ja, dass sie einen Bootcode haben, der die neuen Firmwares laden kann UND auf dem MS30 läuft.
Evtl ist es ja auch nur ein anderer Weg, die Firmware in den MS30 zu kriegen, ich weiß es leider nicht.

Jedenfalls: Wenn Popp so einen Bootcode hat, dann sollte es vergleichsweise einfach sein, damit ein Firmwareupdate zu backen, dass auch den Bootcode austauscht und danach die eigentliche Firmware (erstellt mit SDK4) hinterherzuschieben.
In der Art aktualisiert beispielsweise Emtec seinen N200, der von den technischen Daten relativ nah an unserem MS30 liegt.
Grundsätzlich geht es also.


Grüße
Cardiano
Kelzith
Ist häufiger hier
#1165 erstellt: 10. Mrz 2011, 10:50
Danke für die Erklärung.

Aber es läuft darauf hinaus: Poppstar könnte "einfach" eine neue Firmware für die alten MS30 bauen, oder?

Gruß,
Kelzith
cardiano
Ist häufiger hier
#1166 erstellt: 10. Mrz 2011, 10:59
Das ist eine gute Frage.

Wenn es diesen Bootcode für die alten MS30 wirklich gibt, und ich bin mir dessen nicht sicher, obwohl Orca das sagte, dann ist es wohl mehr als eine Fingerübung, aber in jedem Fall machbar, daraus ein Paket für den alten MS30 zu schnüren.

Wenn nicht, dann sind wir auf SDK3-Firmwares beschränkt; es sei denn jemand findet doch einen Weg, auf dem man eine SDK4-Firmware mit dem Bootcode 0015 (der ist auf dem alten MS30) zum Laufen bringt.

Grüße
Cardiano


[Beitrag von cardiano am 10. Mrz 2011, 11:04 bearbeitet]
XVIII
Ist häufiger hier
#1167 erstellt: 12. Mrz 2011, 01:36
Hallo, ist das in diesem Post bis zum Ende der Seite beschriebene Problem mal weitergeleitet worden?
Es nervt einfach, dass sich das Teil anschaltet und ich es erst immer mit der Harmony ausschalten muss in einer Aktion!
Das machts total kompliziert in der Steuerung..
Das Problem steht nun schon seit 10 Monaten..
cardiano
Ist häufiger hier
#1168 erstellt: 12. Mrz 2011, 02:12
Hi XVIII,

das ist in der aktuellen Firmware für den MS35 so, wie du es wünschst.

Ich finde das alte Verhalten angenehmer, Geschmackssache.

Sollte es also irgendwann ein Update in Richtung SDK4 geben, ist Dein Problem auch auf dem MS30 aus der Welt.

Grüße
Cardiano
XVIII
Ist häufiger hier
#1169 erstellt: 12. Mrz 2011, 02:38
Okey das klingt wunderbar, dass man sich dem Problem angenommen, und wie du es beschreibt, sinnvoll gelöst hast.

Naja wenn du eine Harmony hättest, die direkt den Poppstar anschalten will, obwohl er sofort an ist, dann ist das nicht gerade schön.

Wenn es mir freigestellt ist, wie ich es bedienen möchte, ist das super.

Bitte poppstar und orca, macht uns bitte ein neues Update möglich, viele Leute wollen von euch nicht als Kunden abgestraft werden, nur weil wir vielleicht ein paar Monate zu früh gekauft haben und nun keinen Support mehr kriegen..
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1170 erstellt: 12. Mrz 2011, 21:58

XVIII schrieb:

Bitte poppstar und orca, macht uns bitte ein neues Update möglich, viele Leute wollen von euch nicht als Kunden abgestraft werden, nur weil wir vielleicht ein paar Monate zu früh gekauft haben und nun keinen Support mehr kriegen..


Das finde ich auch, Bitte lasst uns nicht im Regen stehen
und bastelt uns auch eine neue Firmware für den MS30....:hail

.


[Beitrag von HiFi-Manni am 13. Mrz 2011, 13:19 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1171 erstellt: 18. Mrz 2011, 12:03
Hi zusammen,

ich habe einen Bootcode, der auf dem MS30 bootet und offensichtliche voll funktioniert in Version 0023.

Die Firmware des MS35 ließ sich dennoch nicht einflashen (FLASH ROM ist zu klein), aber eine funktionierende Lösung für eine SDK4 Firmware ist damit nicht weit entfernt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.


Grüße
Cardiano
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1172 erstellt: 18. Mrz 2011, 18:05

cardiano schrieb:
Hi zusammen,

ich habe einen Bootcode, der auf dem MS30 bootet und offensichtliche voll funktioniert in Version 0023.



Hat das mit der install.img funktioniert??


cardiano schrieb:

Die Firmware des MS35 ließ sich dennoch nicht einflashen (FLASH ROM ist zu klein), aber eine funktionierende Lösung für eine SDK4 Firmware ist damit nicht weit entfernt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.


Grüße
Cardiano


Das Problem lässt sich ziemlich einfach beheben:

- Das install.img entpacken (das ist nur ein tar)

- die configuration.xml wie folgt anpassen
<image type="yaffs2">
<fileName>package2/usr.local.etc.tar.bz2</fileName>
<mountPoint>/usr/local/etc</mountPoint>
<sizeBytesMin>0x1000000</sizeBytesMin>
</image>

wichtig ist dabei <sizeBytesMin>0x1000000</sizeBytesMin>

- mit 'tar cf install.img *' unter Linux/Cygwin (auf jeden Fall beachten, sonst läuft es nicht) die Dateien wieder tar'en.

Dann lässt sich das Update installieren.

BTW: Es lässt sich auch eine gepatchte Mede8er oder playon!hd fw darauf installieren. Man braucht nur eine Logitech Harmony bzw. muss die irfake.conf entsprechend anpassen (dann aber die Medion variante runterladen). Ein russisches Forum hat auch die IR Code für die MS30 (http://www.moservices.org/forum/viewtopic.php?f=6&t=178 einfach nach HDS4L suchen). Hier findet man alles was man an Infos braucht: http://www.medion-portal.de/topic316.html

Gruß
ak187


[Beitrag von ak187 am 19. Mrz 2011, 16:25 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1173 erstellt: 19. Mrz 2011, 13:24
Hallo zusammen,

wer den Bootcode (0023) ohne OTG mal ausprobieren möchte:

Bootcode MS30 RTD1073 Version 0023
Tausend Dank an ak187, der dieses Update möglich gemacht hat.

Bei mir hat das Einflashen problemlos geklappt.
Seid Euch bewusst, dass derlei Operationen grundsätzlich durchaus dazu in der Lage sind, Euren MS30 zu einem Briefbeschwerer zu machen, sprich in einen nicht bootfähigen Zustand zu überführen.

Dieses Update aktualisiert ausschließlich den Bootcode. Danach müsst Ihr noch ein Image einflashen, welches die eigentliche Firmware darstellt.

Es handelt sich NICHT um ein Firmwareupdate, welches von sich aus funktioniert. Es ist nur der Bootcode.

Nachdem der Bootcode aktualisiert ist, muss man eine neue Firmware (auch SDK4 geht damit) einflashen. Die alten Firmwares funktionieren auch damit.

Nochmal:
Das ist ein BootcodeUpdate, keine komplette Firmware. Danach ist noch die Firmware einzuspielen.
Am besten: Man hat die Möglichkeit der seriellen Konsole, damit man auch noch nachträglich nachhelfen kann, wenn doch etwas schiefgelaufen sein sollte.

Grüße und viel Spaß am Gerät
Cardiano


[Beitrag von cardiano am 19. Mrz 2011, 13:59 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1174 erstellt: 19. Mrz 2011, 16:10
Hallo zusammen,

es hat geklappt !!!

Dank dem Hinweis von ak187 für die configuration.xml habe ich nun meinen MS30 mit der Firmware des MS35 am Laufen

Bei aller Freude: Seid Euch bewusst, dass derlei Operationen grundsätzlich durchaus dazu in der Lage sind, Euren MS30 zu einem Briefbeschwerer zu machen, sprich in einen nicht bootfähigen Zustand zu überführen.

Zur Anleitung:

Diesen Bootcode herunterladen:
Bootcode MS30 RTD1073 Version 0023

das ZIP auspacken und das install.img ins Hauptverzeichnis des SDCARD/USB-Sticks kopieren.

Den MS30 vom Strom trennen. Den SDCARD/USB-Stick einstecken.
Den Einschaltknopf des MS30 während des Einsteckens des Stromsteckers am Gerät für ca. 5s halten.

Der MS30 aktualisiert den Bootcode. Das Prozedere abwarten.
Jetzt ist der Bootcode auf V0023 aktualisiert.

Nun diese Datei herunterladen:
Poppstar MS35 Version 040211 Firmware, patched for MS30

und auspacken. Das darin enthaltene install.img ins Hauptverzeichnis des SDCARD/USB-Sticks kopieren und den Stick in den ausgeschalteten MS30 stecken.
Den MS30 per Stromstecker neu einschalten.

Das Flashen der Firmware abwarten.

Der MS30 ist nun auf dem Stand des MS35 vom 040211 !!!

Nun funktionieren MKV mit Header Compression, es gibt ein paar Änderungen am SPDIF/HDMI Audio-out und vieles mehr.


Nur der Vollständigkeit halber:
Dies ist eine Anleitung, nach der es bei mir funktioniert hat, jedoch geht man mit dem Einflashen immer noch ein ordentliches Risiko ein:

  • Im schlimmsten Fall bootet das Gerät nicht mehr
  • Die Garantie ist wahrscheinlich futsch

Wenn man keine Möglichkeit zur seriellen Konsole hat, sollte man zumindest jemanden kennen, der die Möglichkeiten dazu hat, sonst kann es passieren, dass das Gerät danach nicht mehr funktioniert. Wie man mit der seriellen Konsole umgeht habe ich hier versucht zu beschreiben.

Grüße
Cardiano


[Beitrag von cardiano am 19. Mrz 2011, 20:50 bearbeitet]
Oli69
Neuling
#1175 erstellt: 19. Mrz 2011, 23:28
Hut ab und mein vollster Respekt geht an cardiano und an ak187!

Ihr habt geschafft wozu Poppstar nicht in der Lage (gewillt) ist. Ist halt doof, wenn man nur Dollarzeichen sieht, aber darauf möchte ich jetzt nicht weiter eingehen, da es meine persönliche Meinung ist. Ist halt nur noch traurig...

Nach der Anleitung kam ich nach langen Versuchen auch endlich an eine neue FW welche auch auf dem MS30 läuft.

Ja, und ich gebe zu, dass es auch Risiken beim Flashen gibt. Muss daher jeder selber wissen was man macht. Bei mir ging es völlig problemlos mit der beschriebenen Art und Weise.

Zuerst hatte ich auch diverse andere Bootimages eingespielt bis die Kiste dann so überhaupt nicht mehr wollte.

An dieser Stelle geht nochmals mein besonderer Dank an cardiano, denn durch seine ebenfalls in diesem Forum vorhandene "Bastelanleitung", einem RS232 Pegelwandler und bissl Löten und Hoffen konnte ich mein MS30, welchen ich totgeflasht hatte, wieder zum "Leben" erwecken.

Allerbeste Grüße an euch alle

Oliver


[Beitrag von Oli69 am 19. Mrz 2011, 23:45 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1176 erstellt: 19. Mrz 2011, 23:31
Danke, aber der eigentliche Dank sollte an ak187 gehen.

Er hat das Paket geschnürt und den entscheidenden Tip bezüglich der configuration.xml gegeben.

Ich habe dann alles nur zusammengefasst und beschrieben.

Grüße
Cardiano
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1177 erstellt: 20. Mrz 2011, 00:46

cardiano schrieb:
Danke, aber der eigentliche Dank sollte an ak187 gehen.

Er hat das Paket geschnürt und den entscheidenden Tip bezüglich der configuration.xml gegeben.

Ich habe dann alles nur zusammengefasst und beschrieben.

Grüße
Cardiano


Das ganze war auch nur mit Hilfe von Orca möglich. Also nicht so auf den Support von PoppPC draufhauen. Sonst hätte das noch ein wenig länger gedauert (ich habe es zwar geschafft einen 0019 bootcode zu kompilieren, bin aber nie zum Ausprobieren gekommen).



An dieser Stelle geht nochmals mein besonderer Dank an cardiano, denn durch seine ebenfalls in diesem Forum vorhandene "Bastelanleitung", einem RS232 Pegelwandler und bissl Löten und Hoffen konnte ich mein MS30, welchen ich totgeflasht hatte, wieder zum "Leben" erwecken.


Für alle die ihre Kiste wiederbeleben müssen, kann ich nochmal meinen Tipp mit dem Nokia CA-42 Kabel wiederholen, kostet unter 4 Euro inkl. Versand in der Bucht. Da braucht ihr das mit dem seriellen Wandler nicht, da habt ihr direkt USB Anschluss.

Gruß
ak187


[Beitrag von ak187 am 20. Mrz 2011, 00:52 bearbeitet]
akira62
Ist häufiger hier
#1178 erstellt: 20. Mrz 2011, 02:55
Herzlichen Dank an alle die bei diesen Update mirgewirkt haben.

Endlich geht es das bei TrueHD Sounds der AC3 Anteil wiedergegeben wird, auch spielt er AVCHD-Verzeichnisse als solche Fehlerfrei ab. Bei DTS-HD gibt er esals DTS-ES aus, was auch eine Verbesserung darstellt.

Ich habe übrigens einen MS30 ohne Lüfter und Chip ohne DTS-Decoder. Update funktionierte Prima. War alles schnell und einfach erledigt. Die netten Add-Ons die jetzt da drin stecken sind nicht schlecht.

Nochmals vielen Dank an die Tüftler.

edit: Habe nun ein wenig rumgespielt. Mein MS-30 scheint nicht so wirklich mit der Firmware klarzukommen, zumindest was das speichern von Konfigurationen angeht. Sobald ich zu viele von der Standardeinstellung verändere, muss ich beim Neustart nochmal alles Neu einstellen.


[Beitrag von akira62 am 20. Mrz 2011, 03:25 bearbeitet]
maris_
Inventar
#1179 erstellt: 20. Mrz 2011, 04:39
Auch von meiner Seite vielen herzlichen Dank! Wirklich einige sehr nette Features, die die neue Firmware hat. Habe ebenfalls den MS30 ohne Lüfter und ohne DTS Decoder. Bootloader und neue Firmware ließen sich problemlos aufspielen. Alles hat so weit funktioniert. Nur die FB Response war deutlich träger, und meist musste man mehrmals drücken. Nicht so gut gefällt mir, dass man HDMI Audio nicht abschalten kann, was zusammen mit SPDIF zu einem leichten Echo führt. Zudem scheinen Youtube Videos nur über HDMI ausgegeben zu werden. In der Summe finde ich diese kleinen Bugs etwas gewichtiger als die Vorteile, so dass ich wieder auf die alte firmnware zurückgegangen bin. Ging ebenfalls problemlos.

Mit vielen Grüßen, maris
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1180 erstellt: 20. Mrz 2011, 15:29
Erstmal Danke an alle, die das ermöglicht haben !

Jetzt habe ich aber ein Problem, es werden keine Einstellungen mehr gespeichert, bei jedem Neustart muss ich alles wieder neu eingeben.

Netzwerk ist gar nicht mehr möglich, da er die Automatischen Einstellugen immer auf "192.168.0.9" obwohl ich ihm *192.168.2.9" vorgebe !

Manuelle Einstellungen werden zwar gespeichert, aber er findet keine Verbindung.

---

PS: Habe gerade die Firmware vom 18.08.10 aufgespielt, da funktioniert wieder alles, auch die Netzwerkeinstellungen und es läßt sich auch alles
abspeichern ohne Neueingabe beim Start.
Dann liegt das Problem anscheinend bei der neuen Firmware, die kein speichern zuläßt.

Zudem habe ich jetzt ein Dauerblinken des blauen Einschaltknopfs

Ich hoffe das dies ncch bereinigt werden kann.

.
mfg


[Beitrag von HiFi-Manni am 20. Mrz 2011, 16:28 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1181 erstellt: 20. Mrz 2011, 16:43
Hmm,
das klingt ja nicht besonders erfreulich.

Ich habe auch nach einigem Testen ein kleineres Problem festgestellt: UPNP (DLNA) freigegebene Filme lassen sich nicht abspielen. Dabei friert mein MS30 ein.

Aber das Abspeichern der Einstellungen funktioniert bei mir vollkommen problemlos.

Vielleicht einfach die Firmware noch einmal drüberspielen, wenn es zu dem "Vergessen" der Einstellungen kommt.

Grüße
Cardiano
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1182 erstellt: 20. Mrz 2011, 18:24
Hallo, ich habe jetzt die Firmware noch mal aufgespielt, leider ist es das gleiche Problem wie oben beschrieben....

Alte Firmware drauf, und er speichert wieder alles ab...

.
mfg
Manni
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1183 erstellt: 20. Mrz 2011, 19:37
Hallo,

bei Problemen kann man evtl. die Firmware von noontec ausprobieren: http://www.noontec.c...DD_MS130_noontec.zip

Lt. der chinesischen Seite ist die Firmware vom 19.03.2011.

Bitte nur ausprobieren, wenn man Notfall-Möglichkeiten hat, heisst serielle Schnittstelle. Ich sehe nämlich gerade, dass das image auch ein Bootcode update hat.

Grüße
ak187


[Beitrag von ak187 am 20. Mrz 2011, 20:26 bearbeitet]
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1184 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:09

Hallo,
bei Problemen kann man evtl. die Firmware von noontec ausprobieren: http://www.noontec.c...DD_MS130_noontec.zip

Lt. der chinesischen Seite ist die Firmware vom 19.03.2011.


So, habe jetzt auch diese Firmware getestet, leider speichert diese auch nicht die Daten und Internet ist nicht möglich, da die IP nicht abgespeichert wird.


Bitte nur ausprobieren, wenn man Notfall-Möglichkeiten hat, heisst serielle Schnittstelle. Ich sehe nämlich gerade, dass das image auch ein Bootcode update hat.
Grüße
ak187


Diese Meldung kam zu spät, macht aber nichts ist alles gut gegangen, habe keine "Notfall-Möglichkeiten"

---

Die Firmware vom 18.08.10 ist bis dato die einzige, die bei mir funzt.

PS: Das einzige was mich jetzt stört, ist das Dauerblinken des blauen Einschaltknopfs
Kann man das irgendwie abstellen, kam anscheinend durch den BootCode, ich möchte nicht die Birne ausbauen

.
mfg
Manni


[Beitrag von HiFi-Manni am 20. Mrz 2011, 21:13 bearbeitet]
maris_
Inventar
#1185 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:51

HiFi-Manni schrieb:
Kann man das irgendwie abstellen, kam anscheinend durch den BootCode, ich möchte nicht die Birne ausbauen


Unwahrscheinlich. Habe ebenfalls den neuen Bootcode drauf, und meine blaue LED blinkt nicht.

Mit vielen Grüßen, maris
cardiano
Ist häufiger hier
#1186 erstellt: 20. Mrz 2011, 23:55
Hallo zusammen,

ich habe auch das noontec image ausprobiert, war problemlos.

Das Geblinke der LED ist seltsam. Ich habe gelesen, dass einige emtec Geräte so ein Verhalten an den Tag legen, wenn der Bootcode unpassend war. Lösung dort war den "richtigen" Bootcode des Herstellers aufzuspielen.
Dummerweise ist der verlinkte Bootcode ein "richtiger"...


Grüße

Cardiano
Gururom
Ist häufiger hier
#1187 erstellt: 21. Mrz 2011, 15:26
Hallo!!!

Also auch ich habs gewagt, und....

habe eigentlich keine Probleme.
Alle Einstellungen werden gespeichert,
UPNP geht auch, kann auf den Mediaserver meiner Fritzbox zugreifen, eigentlich alles schön.
blinken habe ich auch nicht, da meine blaue LED bereits vor dem Update nur kurz nach dem Einschalten geleuchtet hatt und dann immer aus war.
Mein MS30 ist auch einer der ersten serie, also ohne Downmix und ohne Lüfter etc.

Was mich jetzt interessiert, wäre:
Kann ich die regulären Updates vom MS35 jetzt nutzen??
Wie zum Teufel bekomme ich ein paar deutsche Radiosender eingepflegt?
wie kann ich Bookmarks bzw echte Shortcuts anlegen um schnell auf bestimmte Datein / Verzeichnisse zuzugreifen.

ansonsten!!!!!

Super Arbeit !!!!

besten Dank


[Beitrag von Gururom am 21. Mrz 2011, 15:28 bearbeitet]
cardiano
Ist häufiger hier
#1188 erstellt: 21. Mrz 2011, 16:02
Hi Gururom,

Du kannst durch Drücken der "Option" Taste neue Einträge bei Radio/TV Sendern hinzufügen.

Evtl. hilft Dir auch das Honki-Mod (http://www.mhdworld.de/) weiter.
Da musst Du die MS35-Version nehmen und in der beschriebenen Weise die Configuration.xml anpassen.

Du kannst die MS35 Images laufen lassen, mußt jedoch aufpassen, dass die Anpassung (configuration.xml) stattgefunden hat.

Grüße
Cardiano
JRG58
Neuling
#1189 erstellt: 21. Mrz 2011, 19:54
Hallo zusammen,

wie Gururom habe ich einen MS30 der "1. Generation". Trotz der bei manchen anscheinend aufgetretenen Schwierigkeiten habe ich mich heute überwunden und das Upgrade (Update wäre ja zu kurz gegriffen ) installiert. Dabei habe ich mich (natürlich) genau an cardianos Anleitung gehalten.

Ich habe bisher wie Gururom keinerlei Probleme. Ich habe das Kistchen auch schon ein paar Mal vom Strom getrennt, um zu schauen, ob sich dann vielleicht was ändert, aber bisher läuft alles einwandfrei.

Ob WLAN mit Stick funktioniert kann ich nicht sagen, hängt bei mir direkt am Router.

Die LED hat bei mir bisher funktioniert wie sie soll, und tut es auch jetzt noch.

In der Hoffnung, dass alles so bleibt, bedanke ich mich bei allen, die dies ermöglicht haben!


[Beitrag von JRG58 am 21. Mrz 2011, 21:37 bearbeitet]
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1190 erstellt: 21. Mrz 2011, 21:11
Ist ja Super das es bei fast allen funktioniert, dann bin ich ja wohl fast der einzige der Probleme mit dem BootCode & der Firmware hat.
Ich habe es jetzt zig mal neu aufgespielt, aber die Daten werden einfach nicht gespeichert, beim Neustart kommt immer das Setup mit
Sprache und Netzwerk auswählen...

.
Gruß


[Beitrag von HiFi-Manni am 21. Mrz 2011, 21:13 bearbeitet]
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1191 erstellt: 21. Mrz 2011, 23:05

cardiano schrieb:
Hi Gururom,

Du kannst durch Drücken der "Option" Taste neue Einträge bei Radio/TV Sendern hinzufügen.

Evtl. hilft Dir auch das Honki-Mod (http://www.mhdworld.de/) weiter.
Da musst Du die MS35-Version nehmen und in der beschriebenen Weise die Configuration.xml anpassen.

Du kannst die MS35 Images laufen lassen, mußt jedoch aufpassen, dass die Anpassung (configuration.xml) stattgefunden hat.

Grüße
Cardiano


honki-firmware_1_4.10e-ms35

Kann vielleicht jemand diese (configuration.xml) Anpassung mal vornehmen für diese Firmware, mit 7zip funzt das nicht und Linux hab ich nicht am laufen. Vielleicht funzt ja die bei mir

Danke
Manni
cardiano
Ist häufiger hier
#1192 erstellt: 22. Mrz 2011, 10:32
Hi Hifi-Manni,

ich glaube nicht, dass die Honki Firmware Dein Problem beheben wird, denn es handelt sich um eine angepaßte MS35 Firmware.

Mir ist aufgefallen, dass die Hardware Uhr (RTC) in meinem MS30 auf März 2013 eingestellt war, was evtl. Probleme verursachen könnte.

Versuche doch mal, Dich per telnet auf dem laufenden MS30 einzuloggen und das zu überprüfen.

Du brauchst die IP-Adresse Deines MS30. Die findest Du auf dem MS30 in dem Konfigurationsmenü/Netzwerk.

Unter Windows:
Du klickst auf das "Start" Symbol und suchst entweder die Eingabeaufforderung oder tippst "cmd" ein.
Dann tippst Du:
telnet <IP-Adresse-des-MS30>

Dort begrüßt Dich ein Login Prompt. Tippe "root" ein und drücke <ENTER>
Jetzt bist Du auf dem Linux des MS30 eingeloggt.
Tippe "date" ein und drücke <ENTER>
Tippe "hwclock" ein und drücke <ENTER>

Die dort angezeigten Uhrzeiten/Datumswerte sollten nicht allzuweit auseinander liegen.
Ein Beispiel:
/ # date
Tue Mar 22 07:24:58 CST 2011
/ # hwclock
Tue Mar 22 07:25:03 2011 0000000000.000000 seconds
/ #


Da ich Windows nicht regelmäßig benutze, kann es sein, dass Du geringfügig anders vorgehen musst, um das "cmd" oder "telnet" aufzurufen. Die Befehle für das Linux des MS30 stimmen jedoch 100%.

Grüße
Cardiano


P.S.:
Checke bei der Gelegenheit auch gleich mal, wie voll die Dateisysteme sind, mit Hilfe des Kommandos "df":

/ # df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 37824 37824 0 100% /
/dev/mtdblock/2 16384 1804 14580 11% /usr/local/etc
/dev/rd/0 40 40 0 100% /mnt/rd


[Beitrag von cardiano am 22. Mrz 2011, 11:35 bearbeitet]
akira62
Ist häufiger hier
#1193 erstellt: 22. Mrz 2011, 17:24
Hallo HiFi-Manni, nein du bist nicht der einzige.

OK ich habe kein Problem mit der Blauen Diode. Aber Speichern tut er bei mir auch nicht korrekt, zumindest nicht jede Einstellung.

Wenn ich nur IP-Adresse und Sprache einstelle. Klappt es.

Stelle ich Audio um HDMI und SP/DIF auf RAM. Klappt es.

Video Automatisches Abspielen auf aus. Klappt es.

Änderungen bei Bildern, Reset ich muss von Vorne Anfagen. Änderungen bei z.B. BT/SAMBA oder sowas, Reset und ich muss von Vorne Anfange.

Auch kommt bei mir immer die Info USB-Anschliessen, wenn ich beim Starten der Box keine SD-Karte und / oder USB-Laufwerk angeschlossen habe.
cardiano
Ist häufiger hier
#1194 erstellt: 22. Mrz 2011, 17:30
Hi akira62,

die Meldung "USB Anschliessen" habe ich auch beim Booten.

Grüße
Cardiano
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1195 erstellt: 22. Mrz 2011, 21:15

cardiano schrieb:
Hi Hifi-Manni,

Versuche doch mal, Dich per telnet auf dem laufenden MS30 einzuloggen und das zu überprüfen.

Du brauchst die IP-Adresse Deines MS30. Die findest Du auf dem MS30 in dem Konfigurationsmenü/Netzwerk.

Dort begrüßt Dich ein Login Prompt. Tippe "root" ein und drücke <ENTER>
Jetzt bist Du auf dem Linux des MS30 eingeloggt.
Tippe "date" ein und drücke <ENTER>
Tippe "hwclock" ein und drücke <ENTER>

Die dort angezeigten Uhrzeiten/Datumswerte sollten nicht allzuweit auseinander liegen.
Ein Beispiel:
/ # date
Tue Mar 22 07:24:58 CST 2011
/ # hwclock
Tue Mar 22 07:25:03 2011 0000000000.000000 seconds
/ #


Da ich Windows nicht regelmäßig benutze, kann es sein, dass Du geringfügig anders vorgehen musst, um das "cmd" oder "telnet" aufzurufen. Die Befehle für das Linux des MS30 stimmen jedoch 100%.

Grüße
Cardiano


P.S.:
Checke bei der Gelegenheit auch gleich mal, wie voll die Dateisysteme sind, mit Hilfe des Kommandos "df":

/ # df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 37824 37824 0 100% /
/dev/mtdblock/2 16384 1804 14580 11% /usr/local/etc
/dev/rd/0 40 40 0 100% /mnt/rd



Hallo Cardiano dies sind meine Daten:

/ # date
Sat Jan 1 00:04:42 CST 2000
/ # hwclock
Sat Jan 1 00:00:17 2000 0.000000 seconds
/ # df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 80256 80256 0 100% /
/dev/mtdblock/2 8192 1300 6892 16% /usr/local/etc
/dev/rd/0 40 40 0 100% /mnt/rd
/ #

PS: Ganz andere Ergebnisse als Deine.
.
Gruß
Manni
cardiano
Ist häufiger hier
#1196 erstellt: 23. Mrz 2011, 10:00
Hi HiFi-Manni,

HiFi-Manni schrieb:



Hallo Cardiano dies sind meine Daten:

/ # date
Sat Jan 1 00:04:42 CST 2000
/ # hwclock
Sat Jan 1 00:00:17 2000 0.000000 seconds
/ # df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 80256 80256 0 100% /
/dev/mtdblock/2 8192 1300 6892 16% /usr/local/etc
/dev/rd/0 40 40 0 100% /mnt/rd
/ #

PS: Ganz andere Ergebnisse als Deine.
.
Gruß
Manni


ja, andere, das dürfte daran liegen, dass ich die Infos gezogen habe, während ich die noontec Variante laufen hatte.

Gestern kam ich leider nicht zu weiteren Tests.
Die eigentlich wichtige Information war dies hier:
/dev/mtdblock/2 8192 1300 6892 16% /usr/local/etc

Denn nur diese Partition ist schreibbar und du hast noch ausreichend Platz, denke ich.
Bei mir (noontec) ist etwas mehr Platz vorhanden, aber das sollte eigentlich keinen großen Unterschied machen.

Ich hoffe, dass ich heute abend etwas mehr Zeit finde, um mir das nochmal anzuschauen.

Grüße
Cardiano
Biber5
Ist häufiger hier
#1197 erstellt: 23. Mrz 2011, 12:23
Hallo,

ich habe einen MS30 der ersten Generation (also ohne Lüfter). Bei mir scheint das Flackern der blauen LED mit Wärme gekoppelt zu sein. Am Anfang brennt die LED konstant, doch je länger das Gerät läuft, desto mehr fängt die LED an zu flackern, bis sie letzendlich ganz aus bleibt.

Was mich viel mehr ärgert, der MS30 stellt nach ca. 80 Min. Betrieb dem USB-Anschluß den Saft ab. Scheint wohl auch ein Hitzeproblem zu sein, da nach ner halben Stunde die Sache wieder für ne Weile funzt. Hat das noch jemand beobachtet?
cardiano
Ist häufiger hier
#1198 erstellt: 23. Mrz 2011, 12:43
Hi zusammen,

um den MS30 thermisch zu entlasten empfehle ich folgende Modifikation:

  • Aufschrauben des Geräts (Schrauben sind unter den Gummifüßchen)
  • Abnehmen der Bodenplatte
  • Abnehmen des Plastikrahmens, der zwischen Gehäuseoberteil und Bodenplatte verbaut ist
  • Aufsetzen und Festschrauben der Bodenplatte

Diese Modifikation lässt den Plastikrahmen zwischen Gehäuseoberteil und Bodenplatte weg. Dadurch sitzt die Bodenplatte in jedem Fall auf dem warmen Metallteil und hat mehr Raum für Luftzirkulation.

Das sollte die Temperatur signifikant senken.
Bei Bedarf kann man noch einen alten CPU-Kühlkörper unterhalb der Bodenplatte anbringen.


Grüße
Cardiano
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1199 erstellt: 23. Mrz 2011, 19:40
Hallo Cardiano,
kann man da nicht irgendiwe in den Dateien direkt die Einstellungen ändern und speichern ( EDITIEREN ), so das man nur 1-2 Änderungen manuel noch machen muss.

z.B. die Netzwerkadresse wäre schon mal schön, wenn die vorgegeben wäre, ich kann da machen was ich will.
Ich komme nicht auf meinen Router, weil er mir die Einstellungen nicht annimmt,
"Zeigt immer wenn ich manuel auf "192.168.2.102" ändere "192.168.0.9" bei Automatisch nimmt er anscheinend die 192.168.0.1 aber mein Router hat die '192.168.2.1"
und ich möchte diese auch nicht ändern, da ich mehrere Rechner daran betreibe.

.
mfg
Manni


[Beitrag von HiFi-Manni am 23. Mrz 2011, 19:43 bearbeitet]
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1200 erstellt: 24. Mrz 2011, 00:26
Auweia, so hab jetzt zum ca. 20sten Mal alle 3 Firmware gewechselt, und jetzt geht eine zu 98% "die von noontec"
Nur wenn ich in Fotos die Zeit aun 5 Sekunden und Übergangseffekt auf Alle stelle muß ich beim Neustart alles wieder
eingeben. Habe jetzt diese 2 Einstellungen weggelassen...

PS: Das sind jetzt meine Daten, date und hwclock sind weit auseinander, hat das was zu sagen

/ # date
Wed Mar 23 21:14:47 CST 2011
/ # hwclock
Fri Jan 1 00:00:00 2010 0000000000.000000 seconds
/ # df
Filesystem 1k-blocks Used Available Use% Mounted on
/dev/root 37824 37824 0 100% /
/dev/mtdblock/2 16384 1824 14560 11% /usr/local/etc
/dev/rd/0 40 40 0 100% /mnt/rd
/ #


Gruß und DANKE
Manni
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1201 erstellt: 24. Mrz 2011, 01:03

HiFi-Manni schrieb:
Hallo Cardiano,
kann man da nicht irgendiwe in den Dateien direkt die Einstellungen ändern und speichern ( EDITIEREN ), so das man nur 1-2 Änderungen manuel noch machen muss.

z.B. die Netzwerkadresse wäre schon mal schön, wenn die vorgegeben wäre, ich kann da machen was ich will.
Ich komme nicht auf meinen Router, weil er mir die Einstellungen nicht annimmt,
"Zeigt immer wenn ich manuel auf "192.168.2.102" ändere "192.168.0.9" bei Automatisch nimmt er anscheinend die 192.168.0.1 aber mein Router hat die '192.168.2.1"
und ich möchte diese auch nicht ändern, da ich mehrere Rechner daran betreibe.

.
mfg
Manni


Normalerweise müsste doch der Router über DHCP eine Adresse automatisch an die MS30 (wenn man auto einstellt) vergeben. Das funktioniert zumindest bei mir. Vielleicht nochmal die Settings des Routers überprüfen.

Es gibt die Möglichkeit, in die Firmware die Settings direkt einzubauen. Diese Methode ist ziemlich handlich, wenn man ständig neue Firmwares ausprobiert, weil man die Einstellungen nicht ständig neu machen muss. Ich habe dafür nach geänderten Settings den /usr/local/etc Ordner übers Netzwerk kopiert (cp -r * /var/netb/mnt/My_Shortcuts/$FREIGABE$/$VERZEICHNIS$) und als bz2 (einfach googeln) gepackte Datei unter packages in der install.img als usr.local.etc.tar.bz2 eingebaut (alles bitte unter Linux/Cygwin). Dazu vorher im Hauptmenu über Netzwerk in das entfernte Verzeichnis navigieren, dann wird der mount erst sichtbar (ach so alles über telnet möglich).

Leider ist das so umständlich, weil ich keine Lust hatte herauszubekommen, wie ich den USB Stick schreibbar remounten kann. Vielleicht weiss einer da mehr und kann mich erleuchten.

Ach so die Netzwerk Geschichten werden in der Datei VenusSetup.dat im Ordner dvdplayer gespeichert (Offset 0xCD60).

Für weitere Fragen einfach Bescheid geben.

@Manni: Kannst du mal alle Änderungen, die du an den Einstellungen vornimmst hier posten? Dann kann ich das vielleicht reproduzieren.

Gruß
ak187

PS: Man sollte nun keine hohen Erwartungen haben, weil es eine Möglichkeit gibt den Bootcode der MS30 upzudaten und das Firmware Update der MS35 draufzuspielen. Es eröffnet nur die Möglichkeit in Zukunft am Ball zu bleiben und die 'alte' Kiste noch so lange wie möglich im Spiel zu halten, vor allem weil SDK4 überall kommen wird


[Beitrag von ak187 am 24. Mrz 2011, 01:05 bearbeitet]
HiFi-Manni
Ist häufiger hier
#1202 erstellt: 24. Mrz 2011, 16:51

ak187 schrieb:

Normalerweise müsste doch der Router über DHCP eine Adresse automatisch an die MS30 (wenn man auto einstellt) vergeben. Das funktioniert zumindest bei mir. Vielleicht nochmal die Settings des Routers überprüfen.


Ja, jetzt mit der noontec Firmware macht er dies auch, aber mit der bereitgestellten von cardiano ("Poppstar MS35 Version 040211 Firmware, patched for MS30") leider nicht.



@Manni: Kannst du mal alle Änderungen, die du an den Einstellungen vornimmst hier posten? Dann kann ich das vielleicht reproduzieren


1. Sprache
2. Netzwerk & WLan
3. Untertitel / aus
4. BT/Samba / an
5. Allgemneine Info / an
6. Show Weather Info / an und mein Ort gespeichert
7. Fernsehnorm / HDMI Auto

bis hier geht alles aber sobald ich jetzt in Foto eine der Einstellungen

8. Diashow Timing
9. Überbgangseffekte Alle

mache, muss ich beim Neustart 1-7 wieder eingeben.

.
Gruß
Manni


[Beitrag von HiFi-Manni am 24. Mrz 2011, 17:25 bearbeitet]
ak187
Schaut ab und zu mal vorbei
#1203 erstellt: 28. Mrz 2011, 22:30

HiFi-Manni schrieb:

ak187 schrieb:

Normalerweise müsste doch der Router über DHCP eine Adresse automatisch an die MS30 (wenn man auto einstellt) vergeben. Das funktioniert zumindest bei mir. Vielleicht nochmal die Settings des Routers überprüfen.


Ja, jetzt mit der noontec Firmware macht er dies auch, aber mit der bereitgestellten von cardiano ("Poppstar MS35 Version 040211 Firmware, patched for MS30") leider nicht.



@Manni: Kannst du mal alle Änderungen, die du an den Einstellungen vornimmst hier posten? Dann kann ich das vielleicht reproduzieren


1. Sprache
2. Netzwerk & WLan
3. Untertitel / aus
4. BT/Samba / an
5. Allgemneine Info / an
6. Show Weather Info / an und mein Ort gespeichert
7. Fernsehnorm / HDMI Auto

bis hier geht alles aber sobald ich jetzt in Foto eine der Einstellungen

8. Diashow Timing
9. Überbgangseffekte Alle

mache, muss ich beim Neustart 1-7 wieder eingeben.

.
Gruß
Manni


Kleiner Status-Update:
Habe mal die Einstellungen, die alles 'versauen' ausprobiert und ..... genau das gleiche. Nach dem Neustart erwartete mich das Grundsetup. Leider hatte ich keine Zeit zu erforschen woran das liegt. Ich vermute mal, salopp gesagt, ein Programmierfehler.

Wenn ich Zeit finde, werde ich versuchen der Sache weiter auf den Grund zu gehen.

Vielleicht kann ein MS30 User mit Lüfter oder MS35 User (die beiden Kisten haben 256MB Flash) mal schauen, ob das gleiche Problem bei den beiden Kisten auch auftritt.

Gruß
ak187


[Beitrag von ak187 am 28. Mrz 2011, 22:32 bearbeitet]
Masell73
Neuling
#1204 erstellt: 19. Apr 2011, 19:17

cardiano schrieb:
Hallo zusammen,

es hat geklappt !!!


Erstmal Vielen Dank an Euch für die Super Arbeit !!

Habe heute mein MS30, das ich mir am 11.2009 zugelegt habe
Gott sei Dank ohne Lüfter
wie beschrieben per USB-Stick erst dem Bootloader inst.,
danach das Update inst., Lief alles ohne Probleme ab.

Irgendwelche Änderungen in der Configurations.hxml
oder so änlich, habe ich nicht getätigt.

Er speichert auch die Einstellungen nach dem Ausschalten.

Schade das der Update-support bei poppstar so schlecht ist.

Daumen Hoch !! Für Euren Einsatz
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 25 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Poppstar MS30 FULL HD Media Adapter HDMI MKV H.264 LAN NETZWERK?
neuling2005 am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  7 Beiträge
Poppstar MS30 - Blackscreen bei H.264 MKV
BJaxx87 am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  5 Beiträge
Ellion vs. Raidsonic vs. poppstar
jajaDeineMudder am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  2 Beiträge
MS30 - kein Ton bei mkv Datei?
HePe am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  2 Beiträge
Poppstar MS30 - Abspielen fortsetzen.
frederic.kleinert am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  2 Beiträge
Poppstar MS30 - Dringende Frage
Creed am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  114 Beiträge
Poppstar MS30 - Knacken im Kopfhörer
Inri am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
Poppstar MS30 und Infrarot Geister?
beatox am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  4 Beiträge
Poppstar MS30 erkennt Poppstar NE10 nicht
patrichue am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  5 Beiträge
WD TV HD oder Poppstar MS30?
DeathmanRS am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedPWST
  • Gesamtzahl an Themen1.500.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.536.272