Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Player Steuerung via PDA o.ä. (Super-Fernbedienung)

+A -A
Autor
Beitrag
falle
Neuling
#201 erstellt: 08. Sep 2009, 18:50
In folgendem Thread in diesem Forum steht Weiteres zum "iTouch" und dem MP 1250 R:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-181-429-10.html

iTouch und MP 1250 R von T+A

Leider ist das nicht sehr erfreulich. T+A versucht offenbar, seine eigenen, Bildschirm-losen Fernbedienungen zu schützen.

Das spricht heutzutage leider eher gegen das klanglich bessere Gerät von T+A und für einen Sonos ZP90 oder einer Logitech Squeezebox Duet mit einfachstem Bedienkonzept. Was hilft der Klang, wenn man den nicht genießen kann?


[Beitrag von falle am 08. Sep 2009, 19:08 bearbeitet]
macintoshi
Ist häufiger hier
#202 erstellt: 14. Okt 2009, 11:26
Hallo,

gibt es eigentlich die Möglichkeit mit Hilfe einer Nintendo DSi einen Audioplayer a la Squeezebox oder Noxon zu steuern?
Von der technischen Ausstattung(Wlan) wäre es ja durchaus möglich.
der_Flo
Stammgast
#203 erstellt: 05. Jan 2010, 10:12
Gibt es irgendwo eine gute Übersicht über aktuelle Touchpads? Ich suche eines, das einigermaßen handlich ist und einen vollwertigen Browser mitbringt (kein kastrierter Mobile-Browser). WLAN sollte es haben, jedoch keine Lautsprecher, große Festplatte oder sonstigen Schnickschnack.
Es sind ja oft eher kleine und unbekannte Hersteller, die mal ein innovatives Produkt auf den Markt bringen, die man aber auch nur durch Zufall entdeckt ...
jniederb
Schaut ab und zu mal vorbei
#204 erstellt: 26. Jan 2010, 21:19
Hallo,

habe meine Musik auf einem Maxtor Shared Storage II 500 GB(Firmware 3.1.28) im Format MP3 und ALAC gespeichert. Als Serversoftware verwende ich Twonky Media Version 4.4.18.
Die Musik höre ich hauptsächlich über eine Roku Soundbridge M1001. Diese kommt auch mit beiden Formaten, wenn ich die Roku Fernbedienung benutze, gut zurecht.
Auf einem iPod Touch habe ich nun PlugPlayer V2.5.0 installiert. Auf diesem kann ich nun ebenfalls alle Formate abspielen. Wenn ich nun mit dem PlugPlayer auf dem iPod meine Soundbridge steuere funktionieren MP3 Dateien. Bei ALAC Dateien meldet die Soundbridge "Titel xxx" kann nicht wiedergegeben werden.
Was kann die Ursache hierfür sein?
omateuchert
Schaut ab und zu mal vorbei
#205 erstellt: 16. Mrz 2010, 20:02
Ich klinke mich einfach hier mal ein und hoffe ich bin richtig. Habe schon lange mitgelesen und sehr viel gelernt, erstmal vielen Dank an Alle! Jetzt habe ich mir auch eine Squeezebox classic zugelegt (derzeit 149 € im MM in München) - bin begeistert v.a. von der Soundqualität bei FLAC files, habe dann sogleich iPeng auf mein iPhone geladen und bin jetzt nicht so happy damit. Leider kann ich auf der Supportseite trotz Anmeldung kein feedback abgeben, vielleicht kann mir jemand hier helfen? Obwohl im Musikordner auf der externen HDD alle Alben und Interpreten penibel geordnet sind (zuvor mit iTunes gearbeitet), zeigt iPeng viel Quatsch an: z.B. wird ein Genesis-Album 10x in der Albumliste mit jeweils 1 Titel angezeigt. Dann ist reiner Zufall, ob ein Cover abgebildet wird oder nicht, ich denke ich habe die Hilfe gelesen und verstanden (Cover sollen im Albumordner liegen, aber iPeng zeigt sie oder auch nicht, egal ob iTunes sie hatte oder nicht, wie gesagt ganz zufällig und nicht nachvollziehbar), bei einer selbst gerippten Live CD erscheinen völlig blödsinnige Bilder aus einem Fotoordner meiner Firma, die habe ich da aber gewiss nicht zugeordnet. Sorry für die lange Rede, aber wo kann ich Tipps kriegen? Squeezecenter ist auf Mac OSX 10.6, kein McAffee installiert (war auch so ein Hinweis im Netz). Nach Stunden des Suchens und Machens bin ich jetzt mürbe...
coolio107
Inventar
#206 erstellt: 16. Mrz 2010, 23:38

omateuchert schrieb:
Ich klinke mich einfach hier mal ein und hoffe ich bin richtig. Habe schon lange mitgelesen und sehr viel gelernt, erstmal vielen Dank an Alle! Jetzt habe ich mir auch eine Squeezebox classic zugelegt (derzeit 149 € im MM in München) - bin begeistert v.a. von der Soundqualität bei FLAC files, habe dann sogleich iPeng auf mein iPhone geladen und bin jetzt nicht so happy damit. Leider kann ich auf der Supportseite trotz Anmeldung kein feedback abgeben,

??? Wieso DAS denn nicht?
Da ist ein Kontaktformular und eine E-Mail Adresse, beides funktioniert, wo ist das Problem?


vielleicht kann mir jemand hier helfen? Obwohl im Musikordner auf der externen HDD alle Alben und Interpreten penibel geordnet sind (zuvor mit iTunes gearbeitet), zeigt iPeng viel Quatsch an: z.B. wird ein Genesis-Album 10x in der Albumliste mit jeweils 1 Titel angezeigt.

iPeng zeigt genau DAS an, was Du im Squeezebox Server konfiguriert/eingelesen hast.
Was zeigt denn das Web-Interface von Squeezebox Server?
Hast Du evtl. die Titel in unterschiedlichen Verzeichnissen?
Oder sonst irgendwelche Tags verschieden?


Dann ist reiner Zufall, ob ein Cover abgebildet wird oder nicht, ich denke ich habe die Hilfe gelesen und verstanden (Cover sollen im Albumordner liegen, aber iPeng zeigt sie oder auch nicht, egal ob iTunes sie hatte oder nicht, wie gesagt ganz zufällig und nicht nachvollziehbar)

Nochmal: Das ist kein iPeng-Problem sondern vermutlich ein Problem Deiner Squeezebox Server-Konfiguration. Insofern wirst Du mit der iPeng-Hilfe wohl nicht weiter kommen.
Was zeigt das Web-Interface?
Wenn das die Cover richtig hat und iPeng nicht, dann versuche bitte "Settings->iPeng Settings->Flush Cache".

Hast Du übrigens die iTunes-Integration an?


, bei einer selbst gerippten Live CD erscheinen völlig blödsinnige Bilder aus einem Fotoordner meiner Firma, die habe ich da aber gewiss nicht zugeordnet.

Könnte es sein, dass einige dieser Bilder als Datei im selben Ordner liegen, wie die CD-Dateien?


Sorry für die lange Rede, aber wo kann ich Tipps kriegen? Squeezecenter ist auf Mac OSX 10.6, kein McAffee installiert (war auch so ein Hinweis im Netz). Nach Stunden des Suchens und Machens bin ich jetzt mürbe...


Welches SqueezeCenter isses denn?

Und nächstes mal: statt stundenlang suchen einfach mal eine e-mail schreiben
coolio107
Inventar
#207 erstellt: 16. Mrz 2010, 23:49
Oh.. und was die "einzelnen" Tracks angeht: Schau mal, ob da eine unterschiedliche Albennummer in den Tags eingetragen ist oder ein unterschiedlicher Interpret und spiel mal in Squeezebox Server mit den Einstellungen unter "Musikbibliothek".
omateuchert
Schaut ab und zu mal vorbei
#208 erstellt: 17. Mrz 2010, 09:07
Zunächst herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!
Im Einzelnen: Squeezebox Server ist Vers. 7.4.2-r30215, vorgestern geladen.
Im Web-Interface vom Squeezebox Server ist alles für mich o.k. dargestellt, mit der SB Fernbedienung (ich habe die Classic) lese ich auch alles korrekt aus (und zwar zB. das betreffende Album 1 mal, nicht 10x). Tags sind nicht verschieden.
Flush Cache schon gemacht, da ich mehrmals die Datenbank neu ausgelesen habe und mir schon dachte, dass es was mit dem Zwischenspeicher zu tun hat. Nada. ITunes Integration ist an. Bezüglich der Kontakt/email-Adresse auf der homepage: Ich schicke einen screenshot per PM. Ich kriege das schon hin, bin ich überzeugt http://www.hifi-forum.de/images/smilies/5.gif
omateuchert
Schaut ab und zu mal vorbei
#209 erstellt: 17. Mrz 2010, 10:22
"Könnte es sein, dass einige dieser Bilder als Datei im selben Ordner liegen, wie die CD-Dateien?"
Definitiv nicht, nochmal gecheckt. Es handelt sich übrigens um Prototypen eines Medizintechnischen Instruments, sieht lustig aus als Cover für Bob Dylan unplugged ;-) Vielleicht lass ich das so, als Werbung?
coolio107
Inventar
#210 erstellt: 17. Mrz 2010, 10:46
Hm, das ist jetzt in der Tat merkwürdig. iPeng kann ja nicht auf Deine Platte zugreifen, bekommt die Daten also immer von Squeezebox Server, DER muss die also haben.
Und so auch liefern.

Kannst Du mir bitte mal
a) Die Server-Einstellungen unter Einstellungen->Eigene Musik
b) Die komplette Liste der Dateien in dem Ordner, in dem das Live-Album ist, schicken. Und evtl. auch noch eine der Dateien mit lustigem Cover?

Das mit dem 10x-Album wundert mich nun auch. Du siehst das in der "langen" Albenansicht unter "Alben"? Und _nicht_ in der selben Ansicht im Web-Interface?
Wie sortierst Du Alben im Web-Interface? Nach Album oder nach Interpret? Bekommst Du in iPeng die selben 10 Albem, wenn Du unter Interpreten->Alle Alben nachsiehst?

Auch hier gilt: iPeng bezieht eine Liste Alben vom Server, was der nicht schickt, stellt es auch nicht dar.
coolio107
Inventar
#211 erstellt: 17. Mrz 2010, 10:47
Ach ja: und probier zur Sicherheit mal auf dem Server ein "Datenbank löschen und alles neu durchsuchen" unter "Musiksammlung neu durchsuchen" und starte iPeng erst wieder, wenn der Lauf fertig ist.
omateuchert
Schaut ab und zu mal vorbei
#212 erstellt: 17. Mrz 2010, 10:59

coolio107 schrieb:
Hm, das ist jetzt in der Tat merkwürdig. iPeng kann ja nicht auf Deine Platte zugreifen, bekommt die Daten also immer von Squeezebox Server, DER muss die also haben.
Und so auch liefern.

Kannst Du mir bitte mal
a) Die Server-Einstellungen unter Einstellungen->Eigene Musik
b) Die komplette Liste der Dateien in dem Ordner, in dem das Live-Album ist, schicken. Und evtl. auch noch eine der Dateien mit lustigem Cover?

Das mit dem 10x-Album wundert mich nun auch. Du siehst das in der "langen" Albenansicht unter "Alben"? Und _nicht_ in der selben Ansicht im Web-Interface?
Wie sortierst Du Alben im Web-Interface? Nach Album oder nach Interpret? Bekommst Du in iPeng die selben 10 Albem, wenn Du unter Interpreten->Alle Alben nachsiehst?

Auch hier gilt: iPeng bezieht eine Liste Alben vom Server, was der nicht schickt, stellt es auch nicht dar.

Danke für die prompte Hilfe. Wohin kann ich die screenshots denn schicken? Und die Musikdatei ist FLAC, jeder Titel um die 30 MB, kann ich nicht versenden. Als Nächstes werde ich die Datenbank mal löschen und neu durchsuchen (zum ungefähr 44. Mal ...) - alles wird gut, hopefully ;-)
coolio107
Inventar
#213 erstellt: 17. Mrz 2010, 11:26

omateuchert schrieb:

Danke für die prompte Hilfe. Wohin kann ich die screenshots denn schicken? Und die Musikdatei ist FLAC, jeder Titel um die 30 MB, kann ich nicht versenden. Als Nächstes werde ich die Datenbank mal löschen und neu durchsuchen (zum ungefähr 44. Mal ...) - alles wird gut, hopefully ;-)


Coolio att penguinlovesmusic dott com

Hatte Dir auch 'ne PM geschickt, da stand die drin.

Du hast FLAC-Dateien, die Du mit iTunes verwaltest???
Vermutlich nicht. Hast Du die iTunes-Integration komplett aus oder verwendest du sowohl diese als auch den Musikordner?
coolio107
Inventar
#214 erstellt: 17. Mrz 2010, 11:27

coolio107 schrieb:

Das mit dem 10x-Album wundert mich nun auch. Du siehst das in der "langen" Albenansicht unter "Alben"? Und _nicht_ in der selben Ansicht im Web-Interface?
Wie sortierst Du Alben im Web-Interface? Nach Album oder nach Interpret? Bekommst Du in iPeng die selben 10 Albem, wenn Du unter Interpreten->Alle Alben nachsiehst?


Ach ja: und DIE Antworten bräuchte ich auch.
omateuchert
Schaut ab und zu mal vorbei
#215 erstellt: 17. Mrz 2010, 14:26
Danke, hast PM.
zenon6969
Stammgast
#216 erstellt: 27. Jun 2010, 13:31
benutzt jemand android 2.1/2.2 mit andromote drauf in verbindung mit einem multimediaplayer?

mein wd tv live sollte eigentlich mit andromote funktionieren tut er aber mehr schlecht als recht.

wer kann also einen gutem mmt empfehlen,der sich mit andromote bedienen lässt?
jorainbo
Ist häufiger hier
#217 erstellt: 29. Jul 2010, 11:48
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

Sorry, kann dir nur sagen dass mein PCH-200 mit meinem HTC Desire (Android 2.1) und dem Andromote auch nur mehr schlecht als Recht geht....wirklich rund läuft das nicht, oft startet es die files nicht, o.ä....lautstärkeregelung bringt immer fehler...usw...macht kein Spaß bei mir...


[Beitrag von vstverstaerker am 02. Aug 2010, 09:23 bearbeitet]
zenon6969
Stammgast
#218 erstellt: 31. Jul 2010, 14:59
andromote ist noch ziemlich unaugereift.deswegen bin ich auf andere lösung umgesprungen.
für video nutze ich weiterhin wd tv (bedienung mit harmony one) und für musik nutze ich meinen laptop (angeschlossen an den av receiver) auf dem squeezeserver läuft.bedienung übernimmt mein htc desire mit squeezecommander drauf (3,56€).
bin total zufrieden - coverdarstellung,keine abbrüche,lautstärkeregelung funktioniert tadellos,playlisten,i-net radio usw

deswegen werde ich mir bald einen acer revo 3610 holen,der auch die video funktionen vom wd übernehmen wird (per xbmc).
Arikael
Ist häufiger hier
#219 erstellt: 26. Aug 2010, 11:44
Hat jemand von euch schon mal propiert ein Popcorn Hour c-200 über ein Ipod Touch zu steuern.
In der Theorie sollte das ja funktionieren, wie sieht die Praxis aus?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass sich der Ipod Touch mit dem C-200 verbindet und ich dann auf dem Ipod meine Musik organisieren kann, als wäre sie lokal auf dem Ipod (als nach Genreet etc. "filter" und abspielen)
coolio107
Inventar
#220 erstellt: 15. Okt 2010, 23:33
iPeng jetzt auch für das iPad

Du hast ein iPad und bist Squeezebox-Nutzer? Oder verwendest Du iPeng und möchtest aber Deine Musiksammlung lieber auf einem größeren Bildschirm durchsuchen? Dabei aber auf das langsame Web-Interface verzichten? Dann haben wir etwas für dich: Die neue Version von iPeng fürs iPad.

iPeng for iPad ist nicht einfach nur eine vergrößerte Version der App für iPhone und iPod, sondern es ist eine komplett neu entwickelte App mit einer spannenden neuen Nutzerschnittstelle.

Was ist besonders an iPeng for iPad?

Ausnutzung des großen iPad-Bildschirms

* iPeng für iPad vergrößert nicht nur das Menü, es nutzt die komplette Bildschirmfläche des iPad, um möglichst viele Inhalte auf einmal zeigen zu können, während es gleichzeitig schnellen Zugriff zu allen Player-Steuerelementen bietet.
* Du hast jederzeit direkten Zugriff zum Hauptmenü. So kannst du bequem zwischen deiner eigenen Bibliothek und Online-Musikquellen wechseln.
* Die Player- und Wiedergabelisten-Steuerung können mit nur einem Klick erreicht werden. Große Bilder sorgen für optimale visuelle Darstellung. Jetzt lohnt es sich, wenn du große Bilder für deine Musiksammlung hast.
* Du kannst wesentlich mehr Inhalte gleichzeitig sehen als auf einem kleinen Bildschirm. Auch richtig lange Titel, wie zum Beispiel bei klassischer Musik, werden vollständig dargestellt.

Unterstützung von Hoch- und Querformat

* Hochformatdarstellungen sind ideal für lange Listen, es können damit viele Informationen gleichzeitig abgerufen sowie lange Wiedergabelisten bearbeitet werden.
* Um mehrere Cover gleichzeitig nebeneinander anzuzeigen, nutzt man am besten das Querformat.

Große Bilder für das perfekte visuelle Erlebnis

* Du siehst gerne die Cover-Bilder zu deiner Musik? iPeng zeigt dir große hochauflösende Vorschaubilde, die du mit einer einzigen Geste vergrößern und verkleinern kannst.
* Für Alben können ein großes Cover sowie alle Tracks in einer übersichtlichen Anordnung nebeneinander angezeigt werden. Dies funktioniert auch für eine ganze Sammlung von Alben wie beispielsweise allen Alben eines Künstlers.

Bildschirmschoner zeigen die Musik auch aus der Distanz

* Wenn du das iPad in einem Dock als Status-Bildschirm laufen lassen möchtest, zeigt iPeng eine große Cover-Übersicht und eine große Wiedergabeliste an, die auch aus der Distanz ablesbar sind.
* iPeng ermöglicht Zugriff auf alle Player-Funktionen und die Aktuelle Wiedergabeliste auch vom Bildschirmschoner aus.

Direkterer Zugriff auf Suchfunktionen

* iPeng zeigt immer einen Suche-Balken auf der Hauptseite an, über den ein schnelleres Durchsuchen der Bibliothek möglich ist.
* Für die Suchfunktion gibt es zwei Einstellungen: eine lokale Suche nur für die eigene Bibliothek und eine globale Suche.
* Die Ergebnisse der lokalen Suche werden sofort in einer einzigen Liste angezeigt.
* Mit der globalen Suchfunktion können sowohl die Bibliothek als auch Online-Medien von einem einzigen Punkt aus durchsucht werden. Außerdem geht das Suchen auf einem langsamen Server hiermit schneller.

Volle Funktionalität

Natürlich bietet iPeng für iPad die gleiche, volle Funktionalität wie iPeng für iPhone und ermöglicht die komplette Steuerung der Squeezebox.

iPeng für iPad ist jetzt im App Store erhältlich.

Mehr Infos und größere Bilder unter
http://penguinlovesmusic.de?lang=de

10_Albums_EN
IMG_0104
IMG_0115
IMG_0117
Suara
Ist häufiger hier
#221 erstellt: 08. Nov 2010, 10:13
Hi
Wollte was zu der ganzen Fernbedienungsthematik mal loswerden und auch fragen.Das ganze verläuft sich so ein bisschen in Überallesbedienbarkeit alles wissen über ein Musicstück Absolute Controlle usw. Verstehe aber alle die dazu was beigetragen haben wenn man was nicht versteht nicht hinkriegt, das gekaufte Equipment nicht läuft.Sicher alles ist möglich nichts muss.
So das war der philosophische Teil.Nun die Frage
Besitze den WD Mediaplayer mit dem man seine Musicsammlung bedienen kann es werden auch einige daten angezeigt man hat ne Suchfunktion,ist zwar nicht alles schön bunt aber was solls. Ich will ja einfach nur Music hören.Ich möchte aber nicht mein Tv als Riesen display benutzen,sondern über eine Externe Sache steuern aber wirklich nur stücke aussuchen vor + zurück .Also quasi das was ich vorher auf dem TV bedient hab auf nem andern Display. Aber kabelos

vieleicht geht da was

LG Andreas
meatlove88
Ist häufiger hier
#222 erstellt: 02. Dez 2010, 11:58
http://www.ewers-pc....4444e1fde030bc99266e

Dvico TViX Slim S1 M3600

Dieser Player kann das auch!
man braucht nur ein device mit wlan
Gibt es spez. FB dafür oder muss es ein handy/ipod sein?
Suara
Ist häufiger hier
#223 erstellt: 02. Dez 2010, 13:44
Dvico TViX Slim S1 M3600

Dieser Player kann das auch!
man braucht nur ein device mit wlan
Gibt es spez. FB dafür oder muss es ein handy/ipod sein?[/quote]


Hi
weiss nicht ob sich das auf mich bezieht, falls ja schönes Teil bin aber mit dem WD ganz zufrieden möchte nur irgendwas in der Hand haben mit Kl. Display wo ich die Stücke drauf sehen kann und vor und zurück + schneller Vor und Rücklauf .
Und sollte nicht die Welt kosten.

G. Andreas
zenon6969
Stammgast
#224 erstellt: 02. Dez 2010, 15:08
dann nimm einen ipod touch mit plugplayer drauf.funktioniert mit wd und musik ganz gut.

pluplayer gibt es seit ein paar tagen auch für android.
Suara
Ist häufiger hier
#225 erstellt: 16. Dez 2010, 12:48
Hi
Kann mir einer sagen ob es für ein Wlan Stick besondere Anforderungen Unterstützung gibt. Also ich will ihn ja in meinen WD reinstöpsel wegen der Fernbedienbarkeit.
weil bei verschiedenen Stichs steht hinten drauf unterstützt die Plattformen Windows und Mac. Kann ich die dann nehmen
RC8888
Schaut ab und zu mal vorbei
#226 erstellt: 11. Jan 2011, 19:25
Hi ich hab mal eine frage wie bekomme ich das ganze mit einem WDTV mit Custom Firmware hin? Samba ist auch drauf, kann von der externen Festplatte aufs Iphone streamen aber nicht vom Iphone auf die WDTV. Plugplayer geht nicht...
meatlove88
Ist häufiger hier
#227 erstellt: 12. Jan 2011, 13:50
Hi
welche möglichkeiten gibt es, den Dune D1 per remote zu steuern?

Ich kenn nur diese Iphone app
RC8888
Schaut ab und zu mal vorbei
#228 erstellt: 12. Jan 2011, 20:11

RC8888 schrieb:
Hi ich hab mal eine frage wie bekomme ich das ganze mit einem WDTV mit Custom Firmware hin? Samba ist auch drauf, kann von der externen Festplatte aufs Iphone streamen aber nicht vom Iphone auf die WDTV. Plugplayer geht nicht...


Mit zappotv gehts yuhu
Joey_
Neuling
#229 erstellt: 12. Okt 2011, 11:24
Hallo!
Bin ziemlich neu und orientiere mich gerade auf der Suche nach einem Multimediaplayer. Ich habe bisher keinen gefunden, der eine Fernbedierung mit Display mitliefert, so dass die Musikauswahl komfortabel ohne laufenden Fernseher möglich ist.
Habe ich nur noch nicht genügend gesucht oder gibt es plausible Gründe dafür?
Danke+Gruß!
steffen_2009
Stammgast
#230 erstellt: 05. Nov 2011, 15:09
@joey: Genau darum geht es hier im Thread ja, die meisten Multimediaplayer geben ein schönes Bild für den Flach-/Röhrenfernseher aus und dor twird meist über das angezeigte Menü navigiert.

Als Fernbedienung mit Display kommen viele Geräte, zB iphone oder iPad, aber auch zB ein Galaxy Pad in Frage.

Ich stehe vor der Frage, ob/wie ich meinen Mulimediaplayer WD TV live mittels iPad oder ein SamsungPad fernzusteuern könnte.

Ich stelle mir so die Blätterfunktion in einem seehr großen Audio Archiv vor, mit Album Covers etc aber ohne Ausgabe der Musik auf dem pad.

Wichtig ist auf jeden Fall ein WLAN ..., aber ist es eigentlich egal, ob dieses per Stick direkt im Multimediaplayer ist oder ob im LAN generell irgendwo ein WLAN tauglicher Router wie eine FritzBox steht ?

Vielleicht weiß heir jemand Rat.

Vielen Dank !
steffen_2009
Stammgast
#231 erstellt: 02. Dez 2011, 10:09
Bin inzwischen nauf den WD TV live strraming Media player umgestiegen, naja das ist das WLAN schon eingebaut und einer der USB-Slots bleibt frei.

Motivation war der etwas stärker Prozessor und USB-Front, da komme ich wenigstens besser dran und die Hoffnung auf länger andauernde Firmware-updates ....

Für Audio-Benutzung fand ich die Coverdarstellung auf dem alten in der Detailansicht, also wenn der song tatsächlich gespielt wird, gelungener. So eine Detailansicht des aktuell gespielten Songs mit GROSSEm Cover bietet der neue leider (noch ?) nicht, da bleibt es in der Listansicht sehen ...
peterschwarz
Stammgast
#232 erstellt: 14. Jan 2012, 15:10
Also ich habe es geschafft meinen TV Panasonic GW20, die PS3, Laptop und Smartphone zu vernetzen. Ich kann von allen Geräten auf die Daten des Laptop oder Smartphone zugreifen und am jeweiligen Gerät abspielen.

Aber: Wie kriege ich es hin, dass wenn ich am PC oder Smartphone sitze mir eine Musikdatei raussuche und die dann über den TV abspiele? Also ohne, dass ich den TV selbst bedienen muss....ich will mir am handy die dateien aussuchen können etc.

Gibt es da eine möglichkeit ohne teure hardware?
steffen_2009
Stammgast
#233 erstellt: 15. Jan 2012, 13:22
Wie "über den den TV abspielen", dann willst Du (nur ???) die Lautsprecher des TVs für Deine eigentliche Musikausgabe benutzen ?

Es geht hier im Hifi-Forum doch um hifi tauglichen Sound, also mein Tipp: Ohne ordentliche Standboxen wird selbst die neumodischste Netzwerktechnik so quaken wie die Lautsprecher
peterschwarz
Stammgast
#234 erstellt: 15. Jan 2012, 19:31

steffen_2009 schrieb:
Wie "über den den TV abspielen", dann willst Du (nur ???) die Lautsprecher des TVs für Deine eigentliche Musikausgabe benutzen ?

Es geht hier im Hifi-Forum doch um hifi tauglichen Sound, also mein Tipp: Ohne ordentliche Standboxen wird selbst die neumodischste Netzwerktechnik so quaken wie die Lautsprecher :D



an meiner signatur siehst du, dass es an guten standlautsprechern nicht mangelt

ich möchte an meinem handy die steuerung übernehmen, also play, stopp, spulen etc. und die wiedergabe erfolgt am tv...der tv ist natürlich an der hifi-anlage angeschlossen...oder gibt es ene möglichkeit meine hifi-anlage ins LAN zu bringen?
steffen_2009
Stammgast
#235 erstellt: 16. Jan 2012, 08:55
Ach so ... dann bin ich ja "be-ruhigt"
, die Signatur hatte ich gar nicht angeschaut.

Etwas verwirrend für mich ist eben Deine Formulierung " ... die wiedergabe erfolgt am tv ..."

Eigentlich dient der TV Dir eher als Visualisierung des Musikarchievs und ermöglicht die Navigation innerhalb der biblio, oder ?

Empfehlenswert sind die Grundlagen der UpnP/DLNA Technologie, falls Deine Daten digital in Files vorliegen, dann könnte ich Dir den WD TV Streaming Media Player empfehlen, falls Du KEIN Multi-room Ausbau brauchst. Ansonsten vielleicht den WD TV Hub.

Über eine App kannst Du diesen vom Iphone steuern (bei der orginalal WD app brauchst Du aber den TV um im Menü zu erkennen WOHIN Du steuert), es gibt auch andere apps wie plugplayer, die dann bereits eine Navigation am Handy ermöglichen, so dass der TV komplett ausbleiben kann.

vgl den Thread hier zum neuen WD TV mit WLAN ....


[Beitrag von steffen_2009 am 16. Jan 2012, 08:55 bearbeitet]
peterschwarz
Stammgast
#236 erstellt: 16. Jan 2012, 09:41
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

ja zusätzliche hardware wollte ich nicht unbedingt haben....auch kein NAS-Server o.ä.

mein musikarchiv will ich ja gar nicht auf dem TV visualisiert haben und auch nicht mit dem tv navigieren....ich will das über mein handy machen
so wie hier

http://www.youtube.com/watch?v=gEqNa9fAYck

aber ich habe jetzt gehört, dass mein tv dafür wohl nicht geeignet ist


[Beitrag von vstverstaerker am 31. Jan 2012, 18:49 bearbeitet]
steffen_2009
Stammgast
#237 erstellt: 16. Jan 2012, 11:58
Hhm, also liegen alle Musikmedien bei Dir auf dem Handy und Du willst den Datenstrom eigentlich von dort per WLAN über den Tv durchschleusen auf die Anlage, ZB in einen DAC rein und dann in den Amp ?

Falls Dein TV nicht das kann, was der Samsung in dem Video zeigt, dann köntne der WD TV SMP wirklich was sein ....

Allerdings - zusätzliche Hardware.
peterschwarz
Stammgast
#238 erstellt: 16. Jan 2012, 15:24
unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort entfernt

ja...ich habe jetzt mal zu testzwecken, das ding gekauft:
http://www.amazon.de/gp/product/B004ZH0RSY

damit kann ich direkt meine lieder per bluetooth auf die anlage übertragen...bin mal auf die qualität gespannt
oder gibt es vllt. noch eine möglichkeit den AVR ins LAN zu bringen mit irgendeinem adapter?


[Beitrag von vstverstaerker am 31. Jan 2012, 18:49 bearbeitet]
steffen_2009
Stammgast
#239 erstellt: 17. Jan 2012, 07:53
Schicke Sache von logitech. Da stimmt sicher auch die Qualität, von logitech hatte ich noch NIE irgend etwas unbrauchbares.

Der Preis ist unglaublich niedrig, naja, da kann dann nur ein sehr günstiger DAC drin sein und optische Ausgabe hat der Logitech (auf meinen ersten Blick) nicht.

Für auf dem Handy (als alleinigem Archiv) gespeicherte Daten sicher ideal ...


eine möglichkeit den AVR ins LAN

ist der WD TV SMP, wie bereits empfohlen. Der hat WLAN und LAN, hier müsstest Du nur prüfen, ob bei einer App der WD als Renderer (Ausgabe) einstellbar ist, dann hättest Du das glecihe wie das logitech teil über WLAN an den AVR realisiert und den Vorteil, dass Du an den AVR optisch (192/24bit !!) ausgeben kannst.

Richtig entscheident ist aber nur eins: Der Klang ...
coolio107
Inventar
#240 erstellt: 17. Jan 2012, 12:17
Der DAC ist völlig palle. Die Qualität von Bluetoot Audio ist so schlecht, da ist es dann schon ganz egal, was Du hintendran noch verwendest.
peterschwarz
Stammgast
#241 erstellt: 17. Jan 2012, 13:22
alles klar
naja ich werde das logitech gerät mal testen...da es nur eine spielerei ist, kann ich qualitätsverluste in kauf nehmen.
aber wenns zu schlecht ist, schaue ich mir die WD TV nochmal genauer an.
Vielen Dank!
peterschwarz
Stammgast
#242 erstellt: 23. Jan 2012, 13:56
So hier jetzt mal mein Erfahrungsbericht:
Ich hatte jetzt dieses Produkt getestet:
http://www.logitech....peakers/devices/8087

Also einfach den Kasten per Chinch und Klinke mit dem AVR verbinden und dann eine Bluetooth-Verbindung herstellen.
Die Verbindung per Smartphone hat sofort funktioniert. Mit dem Laptop hat es etwas länger gedauert aufgrund fehlender Treiber.

Trotz des Preises bin ich positiv überracht von der Tonqualität…nicht vergleichbar mit einer LAN-Verbindung, aber für Hintergrundmusik oder "normale" Lautstärke absolut in Ordnung. Wenn es allerdings sehr laut wird, stößt es wie erwartet an die Grenzen.

Angeschlossen war ein Denon AVR 1708 und eine Heco Victa Anlage (2x500,2x300, 1xCenter+B&W Sub)
steffen_2009
Stammgast
#243 erstellt: 23. Jan 2012, 21:43
Interessante Sache, Danke für Deine Info zu den Thema peterschwarz.

Mit welcher Art von Quelldaten (MP3, Flac, welche Auflösungen) auf dem Smartphone hattest Du die Hörprobe durchgeführt ?

Wie rechnet der Bluetooth Audio Standard die Qualität herunter ?

Von coolio kam ja eine Anmerkung in die Richtung, dass von Bluetoot Audio nicht sooo viel zu erwarten wäre, doch warum ?
coolio107
Inventar
#244 erstellt: 24. Jan 2012, 01:57

steffen_2009 schrieb:

Von coolio kam ja eine Anmerkung in die Richtung, dass von Bluetoot Audio nicht sooo viel zu erwarten wäre, doch warum ?

Weil die Codecs, die in den Standard-Bluetooth-Audio-Profilen definiert sind sehr stark komprimieren und sehr schlechte Qualität haben, deutlich schlechter als mp3.

Es gibt bessere, aber da muss dann schon Sender und Empfänger gut aufeinander abgestimmt sein, insbesondere das iPhone unterstützt nix dergleichen, vielleicht ein paar Androiden, die gängigen aber auch nicht.
peterschwarz
Stammgast
#245 erstellt: 24. Jan 2012, 10:45
also ich kann wenig bis gar nix über die komprimierung oder verbauten teile sagen

ich habe per handy und laptop mp3-datein und youtube-videos über den bluetooth-empfänger abgespielt...qualitativ konnte ich keinen unterschied zw. handy und laptop feststellen

mein handy ist ein HTC Desire HD...obwohl ich bezweifele, dass die Qualität stark durch das Handy oder den Laptop beeinflusst wird. Liegt hauptsächlich am Material/Format, was man abspielt.

Also wer etwas in die Richtung sucht, dem kann ich das als günstige Alternative bei Zimmerlautstärke nur empfehlen. Wer natürlich seine Anlage voll ausreizen will, wird damit nicht glücklich

Negativ ist vllt. noch bei Videos, dass der Ton sehr minimal versetzt ist...ist mir am Anfang nicht aufgefallen, da es bei musik ja auch nicht wirklich stört durch die einstellung am Denon AVR 1708 konnte ich das aber wieder ausgleichen.

Verbindungsabbrüche hatte ich bisher 0. Ich war immer maximal 5-6m entfernt.

Die 4,5 Sterne bei Amazon würde ich so bestätigen.


[Beitrag von peterschwarz am 24. Jan 2012, 10:46 bearbeitet]
steffen_2009
Stammgast
#246 erstellt: 28. Jan 2012, 10:41

obwohl ich bezweifele, dass die Qualität stark durch das Handy oder den Laptop beeinflusst ...


Naja, je nachdem wie es in der Wiedergabekette halt anfängt und weitergeht.

Dass es über wireless überhaupt funktioniert ist von der Sache schon einmal ganz praktisch... In dem Zusammenhang wäre natürlich ein Vergleich der optischen Direktausgabe aus dem Laptop in Deinen Denon (falls dieser optischen Eingang hat) ganz interessant.

Beim Hörtest wird man aber dan nicht sagen können, was klanglich aufgrund der wireless Wiedergabestrecke auf der Strecke bleibt oder was dem verbauten Wandler samt anderer Teile wie Stromversorgung, Gehäuse, etc zukommt.

Sicher besser, als über den Handy-Lautsprecher oder die im laptop verbauten Boxen zu hören ... ja, und auch sehr praktisch, so kann jeder Besucher, der auf'm Handy Musik mitbringt Mal seine Musik abstreamen ...

Wird jetzt das logitech Teil ein Bestandteil Deiner Anlage werden ??
peterschwarz
Stammgast
#247 erstellt: 28. Jan 2012, 10:50
ja...die box liegt auf dem cd-player ausgang am denon

wenn ich im bett liege und spontan musik hören will oder wenn ich mir ein youtube-video vom laptop lauter anhören will, ist das z.zt. die einfachste, schnellste und komfortabelste lösung

aber wenn ich "richtig" musik hören will, nutze ich den ps3-media-server oder "i-media-share" und spiele die daten über die ps3 oder über den TV ab, die dann jeweils per optischen kabel an der Anlage angeschlossen sind.
peterschwarz
Stammgast
#248 erstellt: 28. Jan 2012, 11:03
ich hätte noch eine frage zu dem wd tv:

so wie ich das verstanden habe, gibt es zwar eine app, sodass ich die box per handy steuern kann, aber ich kann nicht meine ordner-struktur o.ä. auf meinem handy sehen, oder?

also die dateiauswahl erfolgt dann doch eher wieder über den TV, richtig?!?
steffen_2009
Stammgast
#249 erstellt: 28. Jan 2012, 16:33
Die orginal WD App dient in der Tat genau als Fernbedienungsersatz der orginal WD Fernbedienung,
d.h. auf der App hast Du Steuerungstasten, die NAvigation im Dateisystem siehst Du aber nur über den TV.

Bei anderen DLNA-kompatiblen Apps wie zB Plugplayer soll auch auf dem handy mittels App direkt mit covern im Musikarchiv eine Navigation möglich sein -- hier aber keine Filmausgabe zwecks Ersatz der FB durch handy-app beim Filmeschauen.

Aber es spricht ja nichts gegen mehrere apps auf dem handy, jede halt für ihren Zweck
peterschwarz
Stammgast
#250 erstellt: 28. Jan 2012, 23:30
ja das stimmt
werde ich auf jeden fall mal testen in zukunft
flimmerlümmel
Stammgast
#251 erstellt: 22. Nov 2012, 19:51

peterschwarz schrieb:
ja das stimmt
werde ich auf jeden fall mal testen in zukunft


Hole den thread mal wieder hoch.

Gibt es mittlerweile einen Medienplayer der mittels Smartphone bedient werden kann? Es geht darum nicht immer den TV einzuschalten wenn ich Musi hören will.

Es wäre ja schön wenn ich eine kleine FP direkt an meinen Denon AVR 1713 hängen könnte aber leider ist dieses dämliche Teil auf eine bestimmte Anzahl Dateien limitiert. Ich habe das schon versucht, da bleiben dann diverse Ordner Leer.

Die App müsste dann die Sammlung nach Ordnern durchsuchen können und auch die Cover etc. Anzeigen.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kombinationen NAS/Mediaplayer <-> PDA
Kauai am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  4 Beiträge
Frage zu N800 o.ä
rhartinger am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  2 Beiträge
Musik über Festplatte, Steuerung
acsot am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  7 Beiträge
Steuerung Player ohne Wlan
max50200 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  11 Beiträge
Grundlegende Fragen zu Upnp, Clients und PDA als Fernbedienung
Constructor am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  5 Beiträge
Steuerung von HDD per didirektionaler Fernbedienung
Richie81 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  12 Beiträge
Übersicht Sammel undThementhreads
jjules am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Multimediasystem & Steuerung
surmeli am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  8 Beiträge
IPOD als Steuerung
Sven.S. am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  5 Beiträge
UPNP Steuerung mit Liedtextanzeige
slengfe am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedYedrgeLict
  • Gesamtzahl an Themen1.425.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.624