Fisher PH 430 ständig im Pausenbetrieb

+A -A
Autor
Beitrag
PBienlein
Inventar
#1 erstellt: 02. Sep 2007, 15:44
Hallo an alle,

habe dieses tolle Forum gefunden und wage einen Versuch:

Bei obigem Gerät (ein Ghettoblaster von 1982!) funktioniert das Tapedeck nicht mehr, weil sobald man den Hauptschalter betätigt, das Pausen-Relais anzieht und sich durch nichts davon abbringen lassen will. Ich vermute, das die Laufwerkslogik sich verabschiedet hat. Alle anderen Funktionen sind ok. Service Unterlagen leider nicht vorhanden. Ferndiagnose wird vermutlich schwierig sein. Trotzdem: Wo könnte man ansetzen?
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Sep 2007, 15:54

Wo könnte man ansetzen?


Eventuell hier?



PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 02. Sep 2007, 16:07
Hänge emotional dran. Außerdem ist die Tonne voll. Gibt's eventuell weitere Vorschläge?
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2007, 18:07
Ohne Service-Doku wird da nicht viel gehen (Lange hat sie z.B.). Wird ein Sanyo-Gerät sein, vielleicht findet sich zum entsprechenden Modell ja was?
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2007, 18:27
Super! Vielen Dank für den Tip mit Lange. Werde gleich morgen die Unterlagen bestellen und mich danach noch einmal melden.
PBienlein
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2007, 15:47
Sooo. Das hat gedauert. AAAber:
Gestern war LANGE-Tag und heute hatte ich endlich Zeit. Auch wenn ich vielleicht jetzt gesteinigt werde, der Fisherman läuft wieder

Falls von Interesse, hier kurz eine Beschreibung: Alle Tape-Deckfunktionen waren ja im Prinzip vorhanden, bis auf die Tatsache, das der Pausenmodus ständig beispielsweise die Playfunktion "überlagert" hat . Zunächst dachte ich an Dioden in der Laufwerkslogik oder eventuell ein defektes IC. Fehlanzeige. Alle waren ok. Letztlich war es ein mechanisches Problem: Der "plate-pause-latch", also das Teil, das die Pausenfunktion triggert (ähnlich einer Kugelschreibermechanik), hatte sich verklemmt. War eigentlich gut zu erkennen an dem ständig eingedrücktem "Leaf switch". Alle Teile gereinigt, etwas Schmiere und es funzt wieder.

Schönes Schrauberwochenende an Alle.

Professor Bienlein
MaxG
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Sep 2007, 22:43

Stormbringer667 schrieb:

Wo könnte man ansetzen?


Eventuell hier?



:D

Wer traut sich denn sowas?

Immerhin ist es ein Fisher, sowas hat Sammlerwert

naja gut dass er wieder funktioniert, da wär die Mülltonne doch n Schritt zu weit gewesen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fisher receiver 404
shovelsprudel am 08.09.2018  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  7 Beiträge
Fisher Receiver Ersatzteil
HOThomas am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  2 Beiträge
Fisher CA-2310
wayner am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  5 Beiträge
Fisher Reciever RS 220L
-Waldi- am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  2 Beiträge
Fisher CA-75 Ersatzteile?
Fuchiii am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  2 Beiträge
Fisher Receiver RS-3050
micbarg am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 25.01.2019  –  9 Beiträge
Fisher ca-9060 Schaltplan
leochrist am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  4 Beiträge
Fisher EQ-914
Guenter51 am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  4 Beiträge
Fisher MCE4040 Kanal defekt
biniman am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  2 Beiträge
Fisher MT-8318 Plattenspieler
der-van am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.556 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMischa52
  • Gesamtzahl an Themen1.449.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.996

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen