Kondensator ausgelaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
the_schmiddi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2014, 17:23
Hallo Leute,

Habe mir bei ebay einen Kenwood KA-880SD für 38euro zzgl. versand gekauft
Das Gerät ist heute angekommen und ich habe zunächst an alten Boxen einen
Funktionstest gemacht --> alles einwandfrei. Dann habe ich ihn geöffnet und mit
Druckluft "vorsichtig" den Staub ausgeblasen, wobei mir das
KA-880 SD
aufegfallen ist.
Wurde dort jetzt nur großzügig mit Kleber umgegangen, oder sind die Kondensatoren zu ersetzen
Immerhin spielt er auch an meinen normalen Lautsprechern einwandfrei und klingt
(rein subjektiv) um einiges "voluminöser" als mein Kenwood KA-660...


LG
the_schmiddi
sky55
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Mai 2014, 17:50
Hallo
Meine Meinung dazu ist das man bei dem Geklebe nicht abschätzen kann ob der ausgelaufen ist,
auslöten erneuern Ruhe.Kann ja nicht die Welt kosten 2 Elkos.

Gruß


Ingo
AnthonyP
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2014, 18:38
Hallo,

meiner Meinung nach wurde da ordentlich mit Kleber gewutzt!
Die Elkos scheinen noch ok, da sie nicht nach oben hin gewölbt sind.
Schlimmer ist der Kleber auf den Beinchen der Widerstände, da er das Metall angreift und schwächt.
Da fällt eher mal ein Widerstand aus mit Folgeerscheinungen.
Ich würde die Elkos auslöten, alles schön sauber machen und sehen wie derZustand der umliegenden Bauteile ist und dabei auch die Elkos erneuern, wenn man sie eh draußen hat. Alles für eine sorgenfreie Zukunft des Geräts
Gruß
Jo
the_schmiddi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Mai 2014, 18:57
Hallo,

vielen Dank, euch beiden

dann werde ich also erst einmal die elkos auslöten, vom kleber befreien und prüfen, ob sie noch
einen Gleichstromwiderstand aufweisen. Dann mache ich einfach noch die Widerstände sauber.
Um die Stelle herum sieht es soweit ganz gut aus; Bilder davon sind in meiner Galerie (könnt ihr
da so drauf zugreifen?)

LG
the_schmiddi
Broesel02
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2014, 07:03
Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen kleinen Kenwood Verstärker.
Wenn du beiden Kondensatoren auslötest kannst du sie auch gleich ersetzen. So teuer sind die ja nicht und neuere Kondis haben auf jeden Fall wieder eine längere Lebensdauer. Du solltest außerdem die im Schaltplan mit C1 und C2 benannten Kondis tauschen und dabei die Werte der US Version als Ersatz verwenden und einen kleinen Folien Kondi , 1 uF oder so, als Shunt auf die Rückseite löten. Die C1 und C2 waren so zu sagen die "Sollbruchstelle" und haben, da sie in der Gegenkopplung liegen, großen Einfluss auf den guten Klang des Gerätes.
Man kann natürlich noch viel mehr machen aber das ist eine andere Geschichte...

Viel Freude mit dem Kenwood wünsche ich euch

Richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA 880SD
torch4life am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  101 Beiträge
Kenwood KA 880SD Schalter/regler
torch4life am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  7 Beiträge
Kenwood KA 880SD
torch4life am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  4 Beiträge
Kenwood KA-880SD Unbekannter Defekt (Durchgebrannt)
Maxio582 am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  10 Beiträge
Kondensatoren ausgelaufen ?
Platti73 am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  3 Beiträge
Kenwood KA-880SD: sporadisches Rauschen und Kanalausfall
Joggel72 am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  5 Beiträge
Kondensator: Ausgelaufen oder nur verklebt?
faulenz am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  4 Beiträge
Kenwood KA-880SD Schutzschaltung aktiv, Power LED blinkt
hobbydatten am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  15 Beiträge
Kenwood KA 880D
torch4life am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  12 Beiträge
Yamaha R5 - Kondensator ausgelaufen
xter_mz am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedHigh-End_Freund
  • Gesamtzahl an Themen1.535.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.438

Hersteller in diesem Thread Widget schließen