Plattenspieler Direktantrieb

+A -A
Autor
Beitrag
hermannxxl61
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2015, 14:57
Hallo,

ich weiß das das Problem schon einige Anwender hatten !

Ich habe 3 verschiedene Plattenspieler hier liegen, sie haben alle das gleiche Problem.

nach einschalten läuft der Drehteller nicht an, betätigt man aber den Umschalter von 33 auf 44 dann zuckt der Antrieb dreht aber nicht konstant.

Ich habe mal gelesen das es an den Kondensatoren auf der Motorplatine liegen soll?

Kann mir vielleicht jemand sagen welche es sind?

Anbei das Foto der Regelplatine.


GrußPlatine F0007LAA

Hermann
Lennart777
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2015, 19:12
...dann wäre es doch am einfachsten, diese mal zu erneuern. Dann wüsstest Du Bescheid.

Grüße
Lennart
Grundi69
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2015, 20:01
Hallo!

Als erstes stechen da die großen hellblauen 1000µF/16V Elkos links unten auf dem Bild in's Auge (C12,C13).
Dann gibt es noch ein paar kleinere, stehende Elkos (C2,C5,C7,C8 und der über C8 ). Desweiteren noch diese bräunlichen bonbonförmigen.
Ich würd' mit den großen hellblauen anfangen...

Gruß
Grundi


[Beitrag von Grundi69 am 08. Jun 2015, 20:07 bearbeitet]
Dominik.L
Inventar
#4 erstellt: 08. Jun 2015, 21:28
Was haben wir denn jeweils gemessen?
Oder solls "blindflugstochern" werden ?
Das führt meist nur zufällig zum Erfolg, meistens aber nicht und die Bauteileschlacht hat nur Geld und Zeit verschlungen!

Also Schltbild besorgt, Messequippment beiseite gelegt und gemessen!
hermannxxl61
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jun 2015, 14:52
Ich dachte, da das Problem wohl häufig auftaucht, das einer weiß welche es sind damit ich nicht alle auslöten und durchmessen muss!


Hermann
Grundi69
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2015, 17:36

hermannxxl61 (Beitrag #5) schrieb:
Ich dachte, da das Problem wohl häufig auftaucht, das einer weiß welche es sind damit ich nicht alle auslöten und durchmessen muss!Hermann

Wie soll das gehen, wenn du noch nicht mal den Hersteller / Modellbezeichnung der Dreher nennst?
So kann man halt nur allgemeine Tipps geben.
Bei meinem Dual mit Direktantrieb war mal ein Sieb-Elko platt, dadurch drehte der Teller zwar, aber ziemlich saft- und kraftlos, die kleinste Berührung...und finito. Deshalb meine Vermutung, dass es bei dir die hellblauen, großen Elkos sein könnten .

Gruß
Grundi
Dominik.L
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2015, 17:52
Hallo Hermann

Du bist ein Gewerblicher Teilnehmer, dann solltest Du doch auch wissen wie man misst ?


BTW:
In Deiner Signatur ist Deine Hompage, das ist hier inzwischen als Gewerblicher verboten, das solltest Du wissen.
Wuhduh
Gesperrt
#8 erstellt: 10. Jun 2015, 22:00
Tja, Hermann, bei Deinem Stundensatz mußte halt als Lötkolbenartist zuweilen ordentlich zulangen und nicht nur Infos absaugen.

MfG,
Erik
Dominik.L
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2015, 14:06
Erik, Du kennst Ihn ?
garlock
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jun 2015, 16:20
Zur Info es ist warscheinlich ein Luxman PD-277-TT

Ich finde das ja ein schönes Rätselraten hier , Dominik.L und Wuhduh kann ich nur zustimmen.

Es ist ein einfacher zweiphasiger Motor mit Tachogenerator.

mfg
hf500
Moderator
#11 erstellt: 13. Jun 2015, 19:31
Moin,
der Nikko P60, den ich mal hatte, hatte auch diesen Motor, es war einer von "Japan Servo". Wie ich jetzt sehe, ein anscheinend weit verbreiteter Antrieb fuer Hersteller, die nicht alles selbst machen.

73
Peter
hermannxxl61
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jun 2015, 13:11
Hallo,

gibt es eigentlich einen Grund für die unfreundlichen Antworten?

Diese Motorsteuerung ist mehr als 10000 mal in Plattenspielern diverser Anbieter auf den Markt gebracht worden.

"Kenner" würden anhand des Bildes sofort erkennen.


Ich verkaufe Hifi aus Leidenschaft und das dazu noch zu günstigen Preisen, was ist daran auszusetzen?


Einen Gruß an alle freundlichen Forums Leser.

Hermann
hf500
Moderator
#13 erstellt: 15. Jun 2015, 17:22

hermannxxl61 (Beitrag #12) schrieb:
Hallo,
Diese Motorsteuerung ist mehr als 10000 mal in Plattenspielern diverser Anbieter auf den Markt gebracht worden.

"Kenner" würden anhand des Bildes sofort erkennen.



Moin,
tun sie, ich habe ihn sofort wiedererkannt, obwohl vor 20 Jahren zuletzt gesehen ;-)
Nur ist mir davon nie ein Schaltbild untergekommen.

73
Peter
Dominik.L
Inventar
#14 erstellt: 15. Jun 2015, 18:40
braucht man für die 3 Bauteile ein Schaltbild ?
Als "Gewerblicher" wie Herrman sicher nicht
garlock
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jun 2015, 20:14
Für den Luxman habe ich ein Servicemanual folgende Elektrolyt Kondensatoren sind ggf. zu tauschen C1/2/5/6/7 und 8 wobei auf denem Bild C2 schon durch einen Folienkondensator ersetzt wurde.

Die beiden Ladekondensatoren C12 und 13 sind zu prüfen aber eher nicht defekt.
Die Steuerung sollte man ev. auch mal durchmessen kann auch sein das einer der Hallgeber im Motor oder einer der beiden Operationsverstärker defekt ist.

Das Manual mit Schaltbild gibt's bei : http://elektrotanya.com

mfg
Lennart777
Inventar
#16 erstellt: 16. Jun 2015, 08:58
Ich stelle es mal hier ein: (das gibt es nämlich doch, Peter)

Platine F0007LA 001

Schaltplan F0007LA 001

Nun kann ja weiter diskutiert werden

Grüße
Lennart
Dominik.L
Inventar
#17 erstellt: 17. Jun 2015, 11:04
Und damit ist Herrman weitergekommen...aber ein "Danke" habe ich wieder nicht gelesen
geier15
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jun 2015, 18:28

hermannxxl61 (Beitrag #12) schrieb:
Hallo,

gibt es eigentlich einen Grund für die unfreundlichen Antworten?

Diese Motorsteuerung ist mehr als 10000 mal in Plattenspielern diverser Anbieter auf den Markt gebracht worden.
"Kenner" würden anhand des Bildes sofort erkennen.
Hermann


Ja, den gibt es.

Wie soll man eine Vernünftige Antwort auf ein Foto geben?
Soll ich deine Frage googeln, damit ich nach mühsamer Suche vielleicht herausfinde, welches Gerät gemeint sein könnte? Das sollte ja wohl deine Aufgabe sein.
Wenn der Kenner weiß was gemeint ist, hilft das dem Nichtkenner, der vielleicht in Zukunft ein ähnliches Problem hat nicht weiter. Er wird diesen Fred dann bestimmt nicht finden.

Wer nicht in der Lage ist eine Frage passend zu formulieren, sollte sich über mangelnde Auskunftswilligkeit nicht wundern

Viele Grüße
Lukas


[Beitrag von geier15 am 22. Jun 2015, 14:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Direktantrieb Plattenspieler ölen?
ThomasCz777 am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  11 Beiträge
Reparaturhilfe ERA MK6 Plattenspieler
sharp117 am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 18.05.2020  –  13 Beiträge
plattenspieler akai d 30 läuft zu langsam
Hans-L. am 16.03.2019  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  2 Beiträge
Sherwood Plattenspieler PM1270
Juergen_Weege am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  7 Beiträge
Plattenspieler Schneider SL7030P Drehzahl-Problem
TUD am 27.10.2020  –  Letzte Antwort am 02.11.2020  –  40 Beiträge
Laufproblem Direct Drive Plattenspieler
DirectDrivenDarling am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  3 Beiträge
Plattenspieler Pioneer PL-500X, Teller dreht nicht.
zultan32 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Plattenspieler Automatik funktioniert nicht
Musicfan_85 am 22.05.2022  –  Letzte Antwort am 22.05.2022  –  4 Beiträge
Plattenspieler Tonarmlager . Konterschraube?
XRV750A am 29.06.2020  –  Letzte Antwort am 30.06.2020  –  4 Beiträge
Drehzahlregelung von Saba 900 Plattenspieler defekt.
Anorakker am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied***oli28
  • Gesamtzahl an Themen1.526.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.178