Grundig SV 2000 Totalausfall

+A -A
Autor
Beitrag
mathis1875
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2015, 18:52
Hallo,

mein Name ist Matthias,bin neu hier und wie sollte es auch anders sein, hab ich zwei technische Probleme mit dem o.g. Verstärker.

Das Erste ist, dass ich von Elektrik fast gar keine Ahnung habe.
(Ist wohl das Entscheidenste )

Das Zweite ist, der Gute sagt keinen Mucks mehr.
Als ich neulich die Musik mal etwas lauter machte, schaltete er ab und lies sich dann auch nicht mehr überreden den Betrieb aufzunehmen.
Daraufhin wanderte er, gut verpackt, in den Keller und wurde vergessen.
Jetzt, nach 23 Jahren, fiel er mir wieder in die Hände.Mein erster selbstbezahlter Verstärker.....
Jetzt dachte ich mir schauste mal nach, was damit ist, vielleicht die Sicherung durch??? Nee, das wars leider nicht.Und nu? Mal messen.
Tja, und wie misst man jetzt? Bis zum Trafo hab ich es schonmal geschafft auf Durchgang zu messen. Also Netzleitung, On/Off Schalter und die Steckverbindungen mit Lötstellen. Soweit alles i.O., glaub ich
Und da bin ich auch schon am Ende meines Wissens angelangt.
Unter Spannung messen möchte ich nicht so gerne, zumal ich nichtmal nen Schaltplan habe und auch garnicht wüsste, ob mich das weiterbringt.
Aber da er nicht angeht kann es ja nur der Trafo sein, oder?
Über fachmännischen Rat würde ich mich riesig freuen.
Besten Dank
Viele Grüße
Matthias
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2015, 22:19
23 Jahre her ist bei dir "neulich"?

Wenn man im Messen und im Elektronik/Elektrik-Berreich nicht erfahren ist, sollte man die Finger davon lassen.
Nicht nur, das man selber einen (tötlichen) Stromschlag bekommen kann, sonder auch meist noch mehr Schaden am Gerät verursachen kann. (Aber daraus lernt man... )

Hast du alle Sicherungen überprüft? Evtl. ist auch die sekundär Wicklung, die Thermosicherung des Trafos, oder der Brückengleichrichter defekt. Ist erstmal nur eine Vermutung. Das kann man auch mit "wenig" Grundwissen messen. Alles andere geht mehr ins eingemachte.
Wenn dir auch der Schaltplan weiterhelfen sollte, kannst du den HIER Gratis herunterladen. Unten steht nach ca. 30sek. Get Manual.
Grundi69
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2015, 22:41
Hallo Matthias!

Meist brennt ja bei dem Teil einer/beide Endtransistoren einer Endstufe durch. Das kann man nachmessen mit einem Ohmmeter: Wenn zwischen 2en der drei Anschlussdrähte annähernd 0 Ohm zu messen sind, is dat Dingens durch
Aber dann brennt eigentlich auch die Netzsicherung durch.

Hast du auch auf die richtige Sicherung geschaut? Es gibt im SV2000 2 Glasrohrsicherungen.
Leuchtet denn die LED am Quellenwähler? Schaltet das Lautsprecherrelais (so ein leises Klicken) durch?
Man sollte erstmal die Betriebsspannungen für die Endstufen und die 60V Hilfsspannung nachmessen.

Aber wie schon vom Kollegen vor mir gesagt: wenn gar keine Ahnung vohanden ist, dann besser nicht selbst Hand anlegen!

Gruß
Grundi
mathis1875
Neuling
#4 erstellt: 25. Jul 2015, 10:01
Vielen Dank
schonmal im Vorraus.Ich werde das versuchen zu testen.
Die beiden Sicherungen hab ich nach langem Suchen gefunden.
Rechnet ja keiner mit, dass man die Gehäuseunterseite öffnen muß
Hab sie auch gemessen.

Als "alter Schlosser" ist Elektrik für mich ja eh Teufelszeug (Pfui )
Verdrahtungspläne von Schaltschränken hab ich auch schonmal gesehen, die haben zwar nur 24V aber da hab ich ohne zu wissen was ich mache auch nicht einfach rumgefingert.Alleine schon wegen der Elektrischen bei uns inner Firma, sonst
Das mit dem Schaltplan ist sehr geil, da kann ich mir zur Not auch nochmal
Rat holen.

Hoffe ich komme noch dieses WE dazu. Die Holde macht gerade Druck, wir wollen das Gartenhaus wieder Aufbauen, welches beim Sturm weggeflogen ist. Komisch, dass Frauen die Prioritäten nicht erkennen

Also, Danke nochmal, falls man sich nichtmehr hört .....
War nur Spaß
Schönes Wochenende

Matthias
Grundi69
Inventar
#5 erstellt: 25. Jul 2015, 13:35

mathis1875 (Beitrag #4) schrieb:

Die beiden Sicherungen hab ich nach langem Suchen gefunden.
Rechnet ja keiner mit, dass man die Gehäuseunterseite öffnen muß

Tschaa, dabei ist gerade das doch super-servicefreundlich: Deckel und Boden abnehmen und man kommt an (so gut) wie alles ran.
Bei vielen Verstärkern neueren Datums gibt's keine Öffnung mehr im Boden - da darfste dann den ganzen Krempel komplett ausbauen

Der SV 2000 ist übrigens sehr gut reparabel, weil komplett diskret aufgebaut


mathis1875 (Beitrag #4) schrieb:
...wir wollen das Gartenhaus wieder Aufbauen, welches beim Sturm weggeflogen ist

Weia..hoffentlich hat's keiner annen Kopf gekriegt

Dann ma 'ran an die Kiste - wird schon werden

Grundi


[Beitrag von Grundi69 am 25. Jul 2015, 13:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig SV 2000 - Einschaltverzögerung
frankqn am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  3 Beiträge
Grundig Oldie Verstärker SV 2000
helmers am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  4 Beiträge
Grundig SV-2000 Defekt / Angebot
guybrush1 am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  10 Beiträge
Grundig SV 2000 rechter Kanal defekt
Diskosteffen am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  9 Beiträge
Grundig SV 2000 nur ein Lautsprecher benutzbar
Walter_F._ am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  8 Beiträge
SV 2000 funktioniert nicht mehr!
wernerbremen am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  2 Beiträge
Grundig SV 40 M ?
telefunky am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  3 Beiträge
Grundig SV 2000 (Sicherung 250V, 2A) defekt - Kurzen im Gerät ?
Zidane am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  8 Beiträge
Grundig SV 2000 (2 Geräte repariert und zu teuer ) ?
Zidane am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  14 Beiträge
Grundig SV 2000, leichtes Brummen auf einem Kanal (Kopfhörer)
nakidei am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbigbose
  • Gesamtzahl an Themen1.451.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.979

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen