Marantz PM 520DC Motor für Lautstärkepoti

+A -A
Autor
Beitrag
emmeridk
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2015, 11:13
Hallo liebes Forum, hallo an all die Techniker da draußen.
Ich nenne einen Marantz PM 520 DC mein Eigen. Jetzt will das Lautstärkepoti nicht mehr auf meine Knopfdrücke reagieren. Motor kaputt. Strom liegt bei Knopfdruck an +/- 6 V. Aber die Motorwicklung scheint durch zu sein, da kein Widerstand meßbar. Hat jetzt jemand von euch eine Serviceanleitung in der etwaiges Ersatzteil (Motor oder gar ganzes Poti) beschrieben steht, oder noch besser vielleicht ein Motorpoti aus einem Schlachtgerät?
Für etwaige Hilfe wäre ich Euch auf ewig dankbar.
Gruß Olaf
detegg
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2015, 12:33
Moin Olaf,

Servicemanual kann ich auf die Schnelle nicht finden. Kannst Du bitte mal ein Foto vom Motorpoti machen!?

Detlef
emmeridk
Neuling
#3 erstellt: 10. Okt 2015, 15:02
Moin Detlef,
ich versuche das mal.
Poti-PM520DC

Ich sehe erstmal nur Text!?!?!?
emmeridk
Neuling
#4 erstellt: 10. Okt 2015, 15:04
Aha,
funktioniert erst nach dem Veröffentlichen, nicht schon bei der Vorschau.
OK.
So, dat ist das Dingens. Ich kann erstmal nicht viel technische Daten ausmachen. Ausgelötet habe ich das Poti noch nicht. Wollt ich erst machen wennś sein muss.
Olaf
emmeridk
Neuling
#5 erstellt: 10. Okt 2015, 16:33
Hallo Techniker,
eine Erfolgsmeldung:
Das Poti funktioniert wieder!
Soetwas lässt mir ja keine Ruhe, und wenn ich es sowieso auslöten muss, dann jetzt!
Und wenn man schonmal gerade dabei ist kann man ja mal gucken wie dat Dingens von Innen aussieht. Da fielen mir gleich die heilen Wicklungen ins Auge: Der Fehler muss woanders liegen!
Nämlich? Im Übergang der 6! kleinen Schleiferchen. Diese waren arg oxidiert. Also flux gereinigt wieder zusammengebaut und: LÄUFT!
Also an alle die ähnliches Problem haben:
Poti auslöten (ist etwas filigran da mindesten 20 Lötbeinchen gelöst werden wollen)
Getriebegehäuse öffnen (ist etwas fummelig da sehr klein und sehr starkes Blech)
Motor öffnen (noch fummeliger, da noch kleiner und auch steifes Blech)
Kontakte reinigen, und da man schonmal alles auseinandergebaut vor sich liegen hat auch die Potis
und alles wieder schön richtig zusammenbauen und wieder einlöten.
So, jetzt ist Wochenende.
Olaf
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2015, 16:55
...sowas hatte ich auch vermutet

Glückwunsch!!!
emmeridk
Neuling
#7 erstellt: 10. Okt 2015, 17:40
und dass sagt er mir jetzt erst!
Und dass man die kleinen Albs-Schalterchen nicht auseinanderbaut um sie von der Oxidationsschicht zu säubern hättest Du auch früher gewusst, wie?
Jetzt mach ich erstmal Schluß und Morgen weiter. Dat wird heut nix mehr.
Viele liebe Grüße an alle Technikgetriebenen.
Olaf


[Beitrag von emmeridk am 10. Okt 2015, 17:41 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2015, 17:56
Ja schon, aber bin gerade erst auf den Thread gestoßen...warte, ich baue nämlich gerade ne Zeitmaschine.......bis früher

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 4240 Lautstärkepoti
pewal2 am 22.04.2016  –  Letzte Antwort am 22.04.2016  –  3 Beiträge
Lautstärkepoti Marantz 22xx
airmax78 am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  2 Beiträge
Marantz 2226 Verkabelung Lautstärkepoti
mg151170 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  7 Beiträge
lautstärkepoti defekt bei marantz sr25
toschi am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  8 Beiträge
Marantz PM 4 Schutzschaltung
onkel_böckes am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  3 Beiträge
Schaltplan Marantz PM 310
wintrich am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  3 Beiträge
Marantz pm-55SE defekt
kurvenjaeger am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  4 Beiträge
Marantz PM 500 Leistungsanzeige
tyr777 am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  9 Beiträge
Marantz PM-62 Bauteilfrage
Eska_DD am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  10 Beiträge
Schaltplan für MARANTZ PM-50
Baumgartner am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.861 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedChristoph1312
  • Gesamtzahl an Themen1.451.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.619.812

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen