Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue LS für alte Kommode gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
mansior
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2017, 21:10
Hallo zusammen,

da ich in den nächsten Wochen einiges an Zeit habe und es in der Familie den Wunsch gibt die folgende Kommode wieder ins Leben zu rufen hab ich mich dem Projekt angenommen.

Kommode

Der Schaltplattenspieler wird repariert, der Rest an Technik aber leider ausgetauscht werden. Das Gesamtbudget liegt bei max ca. 1000€.

Nun kommen wir zu dem eigentlich Grund für den Beitrag, die Lautsprecher. Derzeit sind "die" folgenden direkt verschraubt - soll heissen, dass der komplette untere Teil, hinter dem blauen Stoff, den Körper die Lautsprecher bilden.

alte lautsprecheralte lautsprecheralte lautsprecheralte lautsprecheralte lautsprecheralte lautsprecher

Für mich stellt sich nun die Frage, womit ich die Lautsprecher ersetze. Kann man derartiges "nachkaufen"? Macht es eher Sinn das Frontholz rauszunehmen und durch "fertige" LS zu ersetzen?

Was denkt Ihr?

Danke und viele Grüße
Andreas
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2017, 21:53
Moin,


Für mich stellt sich nun die Frage, womit ich die Lautsprecher ersetze.

Ich frage mich, warum möchtest du die LS ersetzen?
Für diese Position im Gehäuse sind die verbauten LS wohl das Gescheiteste was man da machen kann.

Viel mehr werden andere LS da auch nicht können und wegen dem eingebauten Plattenspieler sollten sie auch nicht mehr(Bass) können.

Man könnte die LS ersetzen, entweder durch andere Chassis, oder durch Kompaktboxen, die da rein passen.

Welche Anforderungen sollen die Lautsprecher denn einmal erfüllen,
Hintergrund Beschallung, Zimmerlautstärke oder Partykiste?
mansior
Neuling
#3 erstellt: 18. Mrz 2017, 22:37
Hey,

erst mal Danke für deine Antwort. Mein Laptop Akku ist leider leer gewesen, beim Schreiben habe ich gemerkt, dass das Ladegerät auf der Arbeit geblieben ist. Daher habe ich es etwas voreilig abgeschickt. Nun mit dem Handy:

Die ganze Kommode ist schon einige Jahrzehnte (ca 50 Jahre) alt. Die Membrane der LS sind teilweise gerissen und die komplette Innenverkabelung ist im katastrophalen Zustand. Daher bin ich bisher von einem Wechsel ausgegangen und tue es noch immer.

Beschallung wird hauptsächlich bei CDs, Schaltplatten bei normaler Lautstärke sein. Der Einsatzzweck entspricht also eher dem von vor 50 Jahren

Sind klangtechnicht die Chassis eher den Kompaktlautsprechern vorzuziehen? Sollte man diese ausmessen? Grundlagen, Elektronikkenntnisse, hierfür sollten vorhanden sein.

Vg
Andreas
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2017, 23:31
Die alten Papiermembrane kann man prima in 10 Minuten flicken, die Verkabelung ist auch kein Hexenwerk.
Wenn die Verwendung wie vor 50 Jahren sein wird, würde ich die alten
Chassis nutzen.

Falls du sie doch nicht mehr verwenden möchtest, verkauf sie bei Ebay, dort gibt es einige Sammler für diese Lautsprecher.

Diese Dinger hatten halt einen sehr hohen Wirkungsgrad und laufen auch prima mit China Amps für Zweimarkfuffzich.



Ansonsten würde ich mal nach einem vom Volumen passenden Bausatz,
entweder 2 Wege, Koax System oder in Richtung Soundbar gucken.

Lass den Thread doch mal in den Selbstbaubreich verschieben, da gibt es bestimmt noch mehr Infos
Rabia_sorda
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2017, 23:53
Die Chassis gegen andere zu tauschen, wie schon geschrieben wurde, ist unklug.
Wenn nur die Membran gerissen ist, lassen sich die Stellen einfach mit Zellstoff (Teebeutel) und Holzleim (am besten von hinten) reparieren.
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2017, 22:40
Der Riss in der Mebran spielt gar keine Rolle. Das sind eh hart aufgehängte Lautsprecher und luftdicht ist da auch nichts. Also drin lassen. Einen kleinen Verstärker mit vielleicht 2 x 5 Watt einbauen und dann noch ein kleines Klangverbiegungsnetzwerk und die Truhe tönt wieder wie früher.

Ansonsten zwei Kompaktboxen und fertig ist die Sache. Und die paar Kabel sind in 10 Minuten sortiert, die haben nämlich mit der eigentlichen Elektronik nichts zu tun. Der Plattenspieler sieht mir eher nach einem Sorgenkind aus. Ein Kristalltonabnehmer, eine Plattefräse.Das einzig Außergewöhnliche an der Truhe ist das Design des Steuergerätes. Wenn du das rauswirfst, schmeiß den Rest auch gleich weg.

Was du da hast ist ein zusammengbasteltes Teil. Das Steuergerät ist mit Sicherheit mit Transistoren und aus den 80ern und nicht mit Röhren aus den 60 ern. Die Stoffbespannung ist auch nicht original und der Plattenspieler ein merkwürdiges Teil. Das Ding wurde auch mal schlecht lackiert. Mach doch mal die Rückwand auf, dann kann man mehr sehen von dem Receiver, der dort rein gebaut wurde.

Original sah das Ding wahrscheinlich eher so aus:http://www.radiomuseum.org/r/braun_mm2_mm_2.html


[Beitrag von Ingor am 20. Mrz 2017, 22:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips Sagitta LS-Chasis gesucht!
oncle_tom am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  5 Beiträge
Ersatztieftöner Canton Fonum 60 gesucht
kadioram am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  5 Beiträge
HILFE für Thorens Reparatur gesucht
Horst_t am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  3 Beiträge
Glühbirne E 10 gesucht !
killnoizer am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  11 Beiträge
brauche alte Sicherungen!
christidal am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  36 Beiträge
ALte Transistoren ersetzen? Wharfedale Linton
vaclav am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  8 Beiträge
Größe für Riemen im AIWA AD F810 gesucht
witt am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  6 Beiträge
Neue Nadel für Braun PC4000 (Shure M95)
Terrikk am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  6 Beiträge
Spezialist für Technics gesucht
doppeldietergti am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  3 Beiträge
Netzdrehschalter gesucht .
jörg.s am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied*manni58*
  • Gesamtzahl an Themen1.361.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.122