Marantz 2230 - Rauschen am linken Ausgang

+A -A
Autor
Beitrag
wriggler2002
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2007, 02:41
Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche einen schönen alten Marantz 2230 bekommen. Ich bin total glücklich über dieses schöne Gerät, aber nach ca. 3 Tagen in Betrieb haben sich plötzlich 2 Probleme aufgetan:

1.) Die Box, die am linken Speaker-Ausgang hängt, hat angefangen zu rauschen. Wenn ich die Boxen vertausche, rauscht die Andere, d.h. es liegt wohl am Verstärker. Das Rauschen ist konstant da, auch wenn gar kein Signal anliegt.

2.) Des weiteren ist die Balance-Regelung total verschoben. Um aus beiden Lautsprechern die gleiche Lautstärke zu bekommen muss ich den Regler fast ganz auf die rechte Seite drehen.

Als ich den Verstärker bekommen habe, war das noch nicht so. Bin leider ein absoluter Newbie: Hab ich da was falsch gemacht? Ich habe 2 Pioneer CS-997 Boxen dran...

Vielen Dank schonmal im Voraus
Gruß Gudio
wriggler2002
Neuling
#2 erstellt: 05. Dez 2007, 02:53
Nochmals ich:

das hatt ich ganz vergessen zu erwähnen: Als ich den Verstärker einmal eingeschalten hatte, war ein kleiner blauer Blitz zu sehen, es gab einen kleinen Knall und meine Sicherung ist durchgeknallt. Als ich die Sicherung wieder eingeschalten habe, ging der Verstärker auch wieder an, aber ich glaube, dass die oben beschriebenen Probleme danach aufgetacht sind.
Django8
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2007, 12:40
Ist vermutlich etwas in der Vorstufe nicht mehr gut. Widerstände, die im Laufe der Zeit ihren Wert verändert haben oder Elkos können der Grund sein. So oder so ein Fall für den Profi, da einige Teile ausgetauscht werden müssen. Eine Reparatur empfehle ich aber auf jeden Fall.
Du kannst aber mal prüfen, ob das Problem an der Vor- oder der endstufe liegt, indem Du ein Gerät an den Main-In-Anschluss hängst. Ist das Rauschen und die fehlerhafte Balance auch da präsent, liegt das Problem an der Endstufe - ansonsten an der Vorstufe.
Tommy_Angel
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2007, 16:06
Ist der 2230 ueberhaupt auftrennbar???
Django8
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2007, 16:59

Tommy_Angel schrieb:
Ist der 2230 ueberhaupt auftrennbar???

Aber selbstverständlich!
wriggler2002
Neuling
#6 erstellt: 05. Dez 2007, 17:23
habe jetzt mal mein CD-Player an den Main eingang gehangen. Das Rauschen ist auch dort vorhanden und alles ist furchtbar laut.
Wo kann ich denn den Verstärker mal durchekcen lasse? Habe hier gelesn dass Helmut sich solcher Probleme annimmt, aber auch ziemlich beschäftigt scheint.
Was würde den so eine Generalübeholung ungefähr kosten?
Django8
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2007, 07:39

Habe hier gelesn dass Helmut sich solcher Probleme annimmt, aber auch ziemlich beschäftigt scheint.

Ja, ich würde Dir empfehlen, in mal bei Helmut vorbei zu bringen.


Was würde den so eine Generalübeholung ungefähr kosten?

Da fragst Du am besten Helmut. Ich denke aber, dass die Reparatur weniger kostet als ein intaktes Ersatzgerät. Von daher lohnt es sich. Musste neulich bei meinem 2230 das Netzteil reparieren lassen (nicht bei Helmut). Kostete mit 100 Franken etwa halb so viel wie mich hier in der Schweiz ein funktionierender 2230 in der Bucht oder so inkl. Versandkosten gekostet hätte.
Tommy_Angel
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2007, 12:35
Ihr seid aber auch ein teures Land...
KTMforEVER
Neuling
#9 erstellt: 11. Dez 2013, 11:09
Hallo Zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem mit meinem Marantz 2230. Bei mir rauscht der rechte Ausgang sporadisch. Wenn ich allerdings was an den Main-In hänge, ist das rauschen weg.
Hab nun schon alle Potis und Taster mit Kontakt 60 gereinigt. Der Ausbau bzw. der wieder Einbau der Taster war echt sehr mühsam. Leider hat das nichts gebracht.
Wo könnte ich denn nun ansetzt mit messen um der Ursache auf die schliche zu kommen?

Grüße
Armin
ruesselschorf
Inventar
#10 erstellt: 11. Dez 2013, 13:29
Hallo,

Kontakt 60 ist säurehaltig und sollte nach der Reinigung unbedingt mit Kontakt WL ausgewaschen werden sonst zerfrisst es mit der Zeit die Kontakte.
Sporadisches Rauschen oder eher 'Bratzeln' wie ein Lagerfeuer? Verdächtig sind bei dieser Baureihe 2230-2245-2270 die Transistoren des Vorverstärkers, 2SC1000 und dessen Komplementär. Wenn Du den Transistor nicht durch Kältespray eingrenzen kannst, alle 8 Tr. erneuern, passend sind 2SC2240 und 2SA970.
Bei dieser Gelegenheit auch im Entzerrer VV den 'berüchtigten' Transistor 2SC458 ersetzen, optimal hier der 2SC1775A wenn man den noch kriegen kann

Beste Grüße, Helmut
Hornfantastisch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Dez 2013, 13:37
Hi,

würde auch zunächstmal Kontaktspray vorschlagen. Hatte das auch schon bei einem alten Kenwood und einem alten Marantz. Denke das es sich um Staub handelt.

Stecker ziehen und etwas stehen lassen (wg. Reststrom; man kann ja nie wissen) -> öffnen -> mit einem weichen bis mittelharten Pinsel den groben Staub entfernen und dann mit Kontaktspray einsprühen.

Ich habe da an jede noch so kleine Stelle gesprüht. Das Gerät muss dann aber auch länger trocknen. Bei mir habe ich es zwei Tage mit der offenen Seite auf ein Handtuch gelegt und trocknen lassen. So konnte der Rest des Sprays auch schön abtropfen.

Am Ende war alles wirklich Top!

Viele Grüße

Michael
KTMforEVER
Neuling
#12 erstellt: 11. Dez 2013, 14:48
@ruesselschorf
Danke für den Tipp mit Kontakt 60 und WL. Das werde ich auf jedenfall noch abspülen.
Es ist ein Brutzeln das Lautstärke unabhängig ist. Es ist auch vorhanden wenn ich die Tape-Monitor Taste betätige.
Was meinst du genau mit eingrenzen durch Kältespray? Wie genau muss ich da vorgehen. Wird der defekte Transistor zu laut?

@Hornfantastisch
Guter Tipp, das werde ich dann auch mal noch machen. Kann ich damit nichts beschädigen?
Hornfantastisch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Dez 2013, 14:52
Hi,


@Hornfantastisch
Guter Tipp, das werde ich dann auch mal noch machen. Kann ich damit nichts beschädigen?


Also bei mir ist nicht kaputt gegangen. Das Ganze natürlich mit Sorgfalt und Vorsicht machen. Also nicht zu wild drücken und scheuern. Und wie gesagt, sehr gut trocknen lassen. Es darf nichts flüssiges zusehen sein. Am Ende glänzt alles und ist trocken. Vielleicht gibt es dazu auch ein paar Youtube Videos.

Viele Grüße

Michael
ruesselschorf
Inventar
#14 erstellt: 11. Dez 2013, 20:20
Hallo,
nach Deiner Beschreibung bin ich ziemlich sicher dass es sich hier um einen bratzelnden Transistor im Vorverstärker handelt.
Das mit dem Kältespray ist eher was für die Profi-Werkstatt. Arbeiten am offenen Gerät unter Strom ist gefährlich, zudem könnten die entstehenden Geräusche Deine LS gefährden.
Am einfachsten ist hier wirklich alle Tr. des VV auszuwechseln - ob man nun den VV wegen eines Transistors ausbaut oder gleich alle 8 ist fast egal.
Gutes Lötwerkzeug Lötsauglitze und etwas Erfahrung sollte man aber haben. Die Platine hat wahrscheinlich keine Lötstoppmaske was das Auslöten der Bauteile etwas erschwert. 1:1 passende Transistortypen habe ich schon genannt - für's gute Gewissen kannst Du dabei auch gleich die 4-5 Elkos auf der Platine wechseln

Viel Spaß, Helmut
KTMforEVER
Neuling
#15 erstellt: 16. Dez 2013, 18:05
Hallo Helmut,

bin gerade dabei die Transistoren zu bestellen. Bitte sag mir doch noch welche Kondensatoren ich deiner Meinung nach auch noch tauschen sollte. Alle die sich auf der Platine befinden oder nur bestimmte?
Ich häng mal den Ausschnitt des Schaltplanes an:
P400/450
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2230
KimH am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  4 Beiträge
Marantz 2230
Fostex2230 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
Marantz 2230
ReneBlade am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  7 Beiträge
Marantz 2230 Phono Brummen
RO55 am 15.11.2022  –  Letzte Antwort am 23.11.2022  –  30 Beiträge
Marantz 2230 - Problem
shakespearessister am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  2 Beiträge
Hilfe! Marantz 2230/Aktivlautsprecher
alteburg77 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  2 Beiträge
Marantz 2230 Tuning Meter
Flowi am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  17 Beiträge
Marantz 2230 Trafo original?
Holzbocker am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  9 Beiträge
Marantz 2230 Wechsel Skalenbeleuchtung
cuebee am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  32 Beiträge
Marantz 2230 Low Filter
FlxJnk am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedReinhardH.2509
  • Gesamtzahl an Themen1.535.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.215

Hersteller in diesem Thread Widget schließen