Marantz 2230 Tuning Meter

+A -A
Autor
Beitrag
Flowi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Jul 2010, 17:54
Hallo liebe Forumsgemeinde,

wer kann mir helfen? Und zwar möchte ich das Tuning-Meter beim Marantz 2230 ein wenig nachstellen, so daß es etwas mehr ausschlag zeigt.
(Der momentane Ausschlag ist zu gering)

Gibt es da ein poti im inneren des Marantz? Wenn ja wo?

Danke für die Hilfe, Florian
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Jul 2010, 18:02
Warum nachstellen? Geht das Tuning-Meter vor oder nach? Ich seh da jetzt keinen Sinn für so eine Aktion.
Flowi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Jul 2010, 19:44
Hallo,

ich sehe da schon einen Sinn, wenn das Meter beim stärksten Lokalsender auf 1,5 von 5 steht.

Ich würde es gerne in diesem Fall auf 4 stellen.(wie bei meinem anderen Marantz auch)

Hierzu müßte es irgendwo im Gerät ein Poti geben, mit dem mann den Ausschlag einstellen kann.

Ach übrigens, bei AM schlägt es normal aus. Ev. ist da ja doch etwas anderes noch defekt.

Mfg Flo
Sankenpi
Gesperrt
#4 erstellt: 28. Jul 2010, 20:59
Es gibt ein Poti, getrennt von AM.
Wo das jetzt allerdings beim 2238 ist, weiß ich leider momentan nicht.
semmeltrepp
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Jul 2010, 21:48
Das hat schon einen Grund, warum das Tuningmeter beim stärksten Sender nur auf 1,5 steht. Der Tuner braucht mal einen Abgleich. Alles Andere ist Pfusch.
Sankenpi
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Jul 2010, 21:54
Das ist wohl war.
cmoss
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2010, 08:42
Sehe ich auch so!

(Dein Ansinnen ist so, als wolltest Du den Tacho von Deinem Auto vorstellen, damit er 200 zeigt, obwohl Du nur 150 fahren kannst, weil der Motor schlecht eingestellt ist.)


[Beitrag von cmoss am 29. Jul 2010, 08:44 bearbeitet]
Flowi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Jul 2010, 13:16
Hallo.

Dann mache ich mich selbst auf die Suche...,wenn mir keiner sagen kann, welches poti die Spannung regelt (einstellt).

Da der Marantz alle Sender in ausgezeichneter Stereoqualität empfängt sehe ich keinen Grund den Tuner abgleichen zu lassen.
Nur das Tuningmeter zeigt zu wenig an.

Hatte gedacht, das da eine Spannung etwas wenig ist und das mit dem Tunerteil gar nichts zu tun hat.
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2010, 19:45
Hallo,

das Poti ist R564 auf der Platine P550.


Gruß
Bernhard
Flowi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Jul 2010, 19:53
Hallo Bertl,

vielen Dank für die konkrete Aussage.

Mir ist bewußt, das ein Tunerteil nach uber 30 Jahren ev. leicht verstellt ist, und ein Abgleich nicht schaden kann.
Aber wie gesagt, in diesem Fall funktioniert der Tuner einwandfrei.

Wenn ich einen Tuner abgleichen will, muß ich das Gerät eh zu einem Spezialisten bringen, und dann wäre eine komplette Überholung sinnvoll.

Da das angesprochene Gerät aber nicht mehr das schönste ist und wohl die letzten Jahre in einem feuchten Keller verbracht hat spare ich mir die Ausgabe lieber.

Mfg Florian
Sankenpi
Gesperrt
#11 erstellt: 29. Jul 2010, 19:58
Das sieht für mich eher wie ein normaler Widerstand aus.

Du meinst R561?
Bertl100
Inventar
#12 erstellt: 29. Jul 2010, 20:38
Hallo Sankenpi,

man sollte genau schauen (vor allem wenn der Plan, der mir vorliegt, nur mittelmäßig ist), bevor man was postet ....
R561 ist natürlich richtig.

Wenn ich die Schaltung richtig deute, wird dort ein feldstärkeabhängiges Signal (abgegeben von der Schaltung um Q206) mit Signalen aus dem Diskriminator "verwurschtelt".
Möglicherweise soll hiermit ein hoher Ausschlag des Feldstärke-Instruments nur erfolgen, wenn man in der Nähe des Nulldurchgangs des Diskriminators ist.
Eine Verstimmung desselben könnte also die Ursache sein.
Der Diskriminator ist bei diesen Marantz-Receiver eigentlich immer deutlich verstimmt nach den Jahren.
Ein Nachgleich ist aber ohne Messmittel nicht möglich.

Gruß
Bernhard
Sankenpi
Gesperrt
#13 erstellt: 29. Jul 2010, 20:44
Das mit dem Diskriminator haut wohl hin.

Und ich gebe Dir recht - ohne Messmittel wird es Stückwerk bleiben. Mit vielleicht geringen Erfolgen.
Flowi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Jul 2010, 10:41
Hallo.

Jetzt habe ich den Widerstand ein wenig hochgedreht.
Es ist mir bewußt, das das mit einer Reparatur nichts zu tun hat, aber jetzt ist ein optischer Mangel, der mich gestört hat, soweit behoben.

wie schon gesagt, ist das Gerät alles andere als schön.

Jetzt wo ich es geöffnet habe, habe ich erst das Ausmaß der Katastrophe gesehen. Der Vorbesitzer hatte wohl (inkontinente) Katzen.

Der gesamte Receiver ist voll Katzenhaar, der Gehäusedeckel sowie der Trafo usw.. sind verrostet. Sieht so aus, als ob da mal was reingelaufen wäre.

Und ich hatte mich schon über die feinen Kratzer auf dem Deckel gewundert.. ja klar Katzenkrallen.

Nun ja, aber so lange das Gerät funktioniert und meinen Lieblingssende dudelt ist es schon ok.

Gruß, Flo
Bertl100
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2010, 12:47
Hallo Flo,

na, dann sind wir doch froh, dass das Gerät jetzt Deinen Vorstellungen entspricht!

Gruß
Bernhard

PS: auch Katzen werden mal alt! Haarausfall und Inkont.... können die Folge sein :-)
cmoss
Inventar
#16 erstellt: 30. Jul 2010, 14:45
Hallo,

vielleicht hätte eine Reinigung mehr gebracht, als das Verstellen des Potis ...?

Gruß
Claus
Sankenpi
Gesperrt
#17 erstellt: 30. Jul 2010, 19:44
Wenn das Gerät dermassen angegriffen ist, kann eine Reinigung in der tat schon Wunder wirken. Ich hätte auf jeden Fall erstmal gewaschen.
Aber die Prioritäten sind allerdings unterschiedlich...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2230
Fostex2230 am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
Marantz 2230
KimH am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  4 Beiträge
Marantz 2230
ReneBlade am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  7 Beiträge
Marantz 2230 - Problem
shakespearessister am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  2 Beiträge
Hilfe! Marantz 2230/Aktivlautsprecher
alteburg77 am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  2 Beiträge
Marantz 2230 Trafo original?
Holzbocker am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  9 Beiträge
Marantz 2230 Wechsel Skalenbeleuchtung
cuebee am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2014  –  32 Beiträge
Marantz 2230 Low Filter
FlxJnk am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  8 Beiträge
Marantz 2230 Frontschraube
Peterpan61 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  4 Beiträge
[gelöst] Marantz 2238B FM-Tuning-Meter hängt
frankqn am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedStephan_Bulgakov
  • Gesamtzahl an Themen1.454.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.763

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen