Bose 901 Serie II Sicken

+A -A
Autor
Beitrag
wurstsalat007r
Neuling
#1 erstellt: 20. Apr 2020, 14:58
Hallo Freunde!

Mir sind durch einen glücklichen Zufall ein paar Bose 901 Serie II in die Hände gefallen. Erst im nachhinein habe ich gelesenen, dass bei fast allen 901 der älteren Generationen die Sicken hin sind. Daraufhin habe ich sie geöffnet. Für mich sehen sie Sicken soweit in Ordnung aus- aber ich habe zugegebener Maßen auch keine Ahnung. Beim aufmachen hatte ich aber schon das Gefühl, dass da auf jeden fall mal jemand dran war, da die original Klemmen teils durch Nägel ersetzt waren. Nun habe ich folgende Fragen:

- Sind das noch die Original Sicken?
- Sehen die für euch in Ordnung aus?
- Hat es negative Auswirkungen, dass nahezu aus allen "blauen Tellern" Klebereste zu sehen sind? Auch sind auf vielen Reste der "Stoffverkleidung"
- Welche Funktion ha der Low Filter on/ off am Bose EQ? Habe nicht das Gefühl, dass sich etwas ändert, wenn ich ihn drücke...

Bilder hänge ich mit an.

Zur weiteren Erklärung:

Verstärker: Technics SA-AX 730
Diesen habe ich über die Tape Schleife an den Bose EQ angeschlossen. Dann meinen Mixer (Pioneer DJM 250) in den Tape Monitor des Bose EQ. Über den Mixer Regel ich dann alles- zwei Plattenspieler, Media Server etc.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

IMG_3692IMG_5850IMG_6504IMG_7057IMG_7505
Mechwerkandi
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2020, 17:37

wurstsalat007r (Beitrag #1) schrieb:

- Sind das noch die Original Sicken?

Nein.

wurstsalat007r (Beitrag #1) schrieb:

- Sehen die für euch in Ordnung aus?

Bei oberflächlicher Betrachtung: Ja.

wurstsalat007r (Beitrag #1) schrieb:

- Hat es negative Auswirkungen, dass nahezu aus allen "blauen Tellern" Klebereste zu sehen sind?

Nein.

wurstsalat007r (Beitrag #1) schrieb:

- Welche Funktion ha der Low Filter on/ off am Bose EQ? Habe nicht das Gefühl, dass sich etwas ändert, wenn ich ihn drücke...

Das ist ein sog. "Rumpelfilter". Der siebt niederfrequente Störgeräusche, wie sie beispielhaft bei welligen Schallplatten entstehen.
wurstsalat007r
Neuling
#3 erstellt: 20. Apr 2020, 19:46
Hi Andi,

vielen Dank für deine schnelle Antwort und deine Hilfe!
Mechwerkandi
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2020, 08:24
Kein Problem.
Die Stoffreste stammen aus dem Kontakt der im Lieferzustand mit so einem widerlich klebrigen Kram beschichteten Ersatz-Sicken mit der Bespannung.
Die Original-Teile waren aus einer Art Schaumgummi, wobei ich bezweifle, das es irgendwo auf dem Globus noch originale gibt...
Bose hat auch über die Produktion hin ein paar mal die Ausführung der Chassis geändert, und weil auch eine gebrauchte 901 immer für einen Taler gut war, hat da auch schon oft jemand dran gebastelt.

Reinkucken:
Wenn die Chassis alle in Reihe geschaltet sind, sind sie von Bose.
Was mich so ein bisschen stutzig macht, sind die vier Befestigungsschrauben pro Chassis. Ich kenn die eigentlich nur mit drei Schrauben.
Die blauen Pappen gab es schon.


[Beitrag von Mechwerkandi am 21. Apr 2020, 09:39 bearbeitet]
wurstsalat007r
Neuling
#5 erstellt: 21. Apr 2020, 13:57
Vielen Dank für deine Hilfe!

Leider hört es bei mir schon bei Reihen oder Parallel - Schaltung auf. Habe mal zwei Teller los geschraubt und rein geschaut.

Vom Lautsprecheranschluss geht ein Kabel weg an einen Teller und das andere Kabel an einen anderen Teller. Dann sieht es für mich so aus, als seien alle anderen Teller Wiederrum miteinander verbunden. Sollte in Reihe sein, oder irre ich mich.

Ansonsten ist im Inneren nichts zu sehen, außer ein bißchen Dämmung.... Sollte das so sein?





IMG_3255IMG_4838IMG_5078IMG_5415IMG_7575IMG_9749
Mechwerkandi
Inventar
#6 erstellt: 21. Apr 2020, 14:28

wurstsalat007r (Beitrag #5) schrieb:

Ansonsten ist im Inneren nichts zu sehen, außer ein bißchen Dämmung.... Sollte das so sein?

Das ist schon richtig so.
Auch die wire-wrap Technik für die Kabelanschlüsse ist typisch Bose.
Offenbar hat es doch mal Chassis mit Blechkorb und vier Schrauben gegeben. (??)
Hier ist mal ein Schaltplan von den Dingern, wenn das alles richtig ist, dann hast Du da Chassis No. 5 von der Rückseite ausgebaut.
Das sieht man auch die Chassis mit drei Schrauben und den Kunststoff-Körben, das ist wohl Serie IV.

Irgendwie scheint es aber in der Verschaltung der Chassis Unterschiede durch die Serien hindurch gegeben zu haben, macht aber in der Summe keinen Unterschied.
wurstsalat007r
Neuling
#7 erstellt: 21. Apr 2020, 14:32
Top, vielen Dank!!!!

Hab sie gerade mal angeschlossen und vorsichtig ein 25hz Testsignal von YouTube durch laufen lassen! Lief super, kein Knarren oder Rauschen.


Danke für deine Hilfe!!
wurstsalat007r
Neuling
#8 erstellt: 21. Apr 2020, 14:35
[quote="Mechwerkandi (Beitrag #6)"][quote="wurstsalat007r (Beitrag #5)"]
dann hast Du da Chassis No. 5 von der Rückseite ausgebaut.

Ja, 5 und 7- nach der Zeichnung aus dem Link....
Mechwerkandi
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2020, 14:59
25 Hz ist schon grob, dafür sind die Dinger eigentlich nicht gebaut. Wenns das trotzdem mitmacht, ist alles ok.

Problematisch war/ist bei Bose immer das recht ausgeprägte Systemdenken des Herstellers. Diese Boxen gehören mit dem dazugehörigen Eq genau so aufgestellt, wie im Manual beschrieben, sonst funktioniert das Ganze nicht richtig.
Ich habe schon 901 Installationen gesehen, die waren einfach falsch rum, mit den acht Chassis nach vorne. So was kann nicht funktionieren, und sorgt regelmäßig für Verdruss.

Der Verstärker braucht schon ein bisschen Dampf, wenn man das mal lauter machen will.


[Beitrag von Mechwerkandi am 21. Apr 2020, 14:59 bearbeitet]
hf500
Moderator
#10 erstellt: 21. Apr 2020, 21:29

Mechwerkandi (Beitrag #9) schrieb:

Der Verstärker braucht schon ein bisschen Dampf, wenn man das mal lauter machen will.


Moin,
der Verstaerker braucht schon ziemlich viel Dampf, wenn man davon was haben will. Die Lautsprecher selbst sind eigentlich reine Mitteltonlautsprecher mit dem Schalldruckmaximum bei etwa 1700Hz. Damit sie "breitbandig" werden, muessen Baesse und Hoehen um bis zu 24dB angehoben werden. Ein "gewaltiges" Maß, es entspricht einem Leistungsverhaeltnis von etwa 250. Daher sollte der Verstaerker schon wenigstens 2x 100W haben, wenn es ueber mehr als angehobene Zimmerlautstaerke gehen soll.
Zimmerlautstaerke bedeutet bei im Wirkungsgrad normal begabten Lautsprechern 50mW. Durch die Anhebungen muss der Verstaerker bei Baessen und Hoehen schon um die 12W leisten. Und fuer die Verdoppelung der Lautstaerke muss man die Verstaerkerleistung verzehnfachen. An einem "richtig starken" Verstaerker geht bei diesen Boxen kein Weg vorbei. Der SA-AX730 ist also am unteren Ende des Notwendigen.
Erleichternd ist der Umstand, dass die Leistung auf 9 Chassis aufgeteilt wird. Setzt man fuer eines eine Belastbarkeit von 40W an, kommt schon was zusammen. Dafuer sind sie auch "Partyfest" ;-)

Fuer die "Breitbandisierung" ist der zu den Lautsprechern gehoerende Equalizer unerlaesslich. Damit erreicht man dann einen Gesamtfrequenzgang von etwa 50Hz bis 16000Hz.

73
Peter
Michaela!
Neuling
#11 erstellt: 27. Apr 2020, 13:58
Ich dachte immer Serie I und Serie II hätten Textilsicken (unkaputtbar)
Uwe_1965
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2020, 16:41
Ich habe nur eine VI also nicht vergleichbar, aber frage doch mal hier an.

Gruß Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 Series II
michaelwagner am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
Bose 901 Series II Stoffbezug
realhodie am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  3 Beiträge
BOSE 901 EQ SERIE 2 Stromanachluss
EddieVedd am 17.05.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  12 Beiträge
Bose 901 nachträglich mit Dämmwolle bedämpfen ?
DaPickniker am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  12 Beiträge
Bose 901 Eq Updaten
robi-ffm am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  19 Beiträge
BOSE 901 II Equalizer Trafo Wie viel Volt?
EddieVedd am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  5 Beiträge
Onky SC 901 LS, Sicken mit Altersspuren
kaefer03 am 06.03.2020  –  Letzte Antwort am 07.03.2020  –  6 Beiträge
Bose 901 equalizer wer kann helfen
t-om am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  8 Beiträge
Bose 901 serie 6 eine LS leiser als die andere ?
Gabriel19786 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  72 Beiträge
Bose 301 II reparieren lassen
Juelz19 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.121 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedVscrly
  • Gesamtzahl an Themen1.477.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.090.559

Hersteller in diesem Thread Widget schließen