Pioneer CT-F9191 Tapedeck

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Gutenberg_1306
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2020, 16:03
Hallo.

Ich bin neu hier und habe eine Frage zu dem Tapedeck Pioneer CT-F9191. Habe schönes Deck erstanden und bin soweit auch zufrieden. Es läuft, hört sich auch gut an.
Dass der Motor "anspringt" wenn man das Tape einlegt fand ich ungewöhnlich, aber ist halt so.
Aber: ist es auch korrekt dass der Motor doch ein recht lautes Geräusch macht. Also ein durchaus zu hörendes Brummen?
Und zweite Frage: Bei manchen Kassetten stoppt das Laufwerk nach ein paar Sekunden. Das sind meist Kassetten die auf meinem Vorgänger Modell (AKAI) ein wenig geleiert haben. Wenn ich die Kassette bis zum Anfang zurück spule und dann starte taucht das Problem meist nicht auf.
Sollte man den Riemen tauschen, weil zu wenig "Kraft" vorhanden ist.
Bin ein Laie auf dem Gebiet! Danke für Antworten.
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2020, 03:42
[
ist es auch korrekt dass der Motor doch ein recht lautes Geräusch macht. Also ein durchaus zu hörendes Brummen?


Dies dürfte nicht so hörbar sein. Leider können aber die Motoren und auch das Capstanlager "austrocknen" und das Laufgeräusch ist lauter geworden. Dazu empfiehlt sich das Ölen der Motorwellen und des Capstans mit Sinterlageröl oder zur Not auch mit 5WX0 / 0WX0 Kfz-Motoröl.
Bedenke dabei, dass das Öl in die Lager hineinlaufen muss...


Bei manchen Kassetten stoppt das Laufwerk nach ein paar Sekunden. Das sind meist Kassetten die auf meinem Vorgänger Modell (AKAI) ein wenig geleiert haben. Wenn ich die Kassette bis zum Anfang zurück spule und dann starte taucht das Problem meist nicht auf.


Dann sind es aber keine hochwertigen Kassetten, oder?
Wie sehen die Köpfe und die Andruckrolle samt Capstan nach dem Abspielen aus?


Sollte man den Riemen tauschen, weil zu wenig "Kraft" vorhanden ist


Das sollte man optional immer prüfen. Das Deck ist nun auch rund 45 Jahre alt! Wenn darin immer noch der erste Riemen existiert, dann meinen Respekt!!!
Der_Gutenberg_1306
Neuling
#3 erstellt: 24. Apr 2020, 09:57
IMG_2181IMG_2180

Danke für die Antworten!!!
Die Cassetten sind nicht hochwertig. Meist alte Tapes, die aber auf einem anderen Recorder laufen, aber wenn nicht, dann macht das alte Deck nen Bandsalat und stoppt nicht.
Anbei ein Foto von der Rolle und Capstan.
Zum Motor: Der fängt an zu laufen wenn man die Casstte einspannt, siehe Foto. Das Geräusch ist dann schon deutlich hörbar. Nicht wenn ich Play drücke, da wird dann nichts lauter.
garlock
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2020, 10:30
Hallo,

Naja viel sieht mann auf den Bildern leider nicht ausser das die Andruckrolle verdächtig glänzt.

mfg
Der_Gutenberg_1306
Neuling
#5 erstellt: 24. Apr 2020, 11:52
Ja das tut sie. Ich habe sie mal mit 2-Propanol gereinigt und es läuft besser.
Tom-81
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2020, 00:07
Ich habe zwei dieser Tape-Decks und meine, dass sie nicht besonders laut laufen. Ich müsste mir das aber nochmal genau anhören. Es empfindet auch jeder etwas anders.

Die Riemen bei meinen Decks waren fast alle hinüber, so dass dort gar nichts mehr spielte. Also auf jeden Fall mal prüfen, wie gut die aussehen und vielleicht mit dem Finger, wie straff die noch sind (Gerät vorher natürlich vom Strom trennen!).

Wenn es gut läuft, dann auch mal alle Funktionen testen. Oft sind die langen Schalterkörper im Inneren korrodiert und müssen gereinigt werden, dass alle Funktionen wieder gegeben sind. Ggf. auch die Lötstellen kontrollieren/nachlöten, sonst sucht man sich einen Wolf
Der_Gutenberg_1306
Neuling
#7 erstellt: 25. Apr 2020, 14:24
Habe das Tape mal geöffnet. Sieht auf den ersten Blick alles recht gut und sauber aus. Die Riemen sind trocken und auch noch recht straff. Den dünneren auf dem Foto konnte man gut beurteilen.
Die MC bekomme ich jetzt auch gut zum Laufen wenn man ein klein wenig am rechten Zahnrad nachhilft wenn man Play gedrückt hat. Wenn die MC erst einmal läuft dann auch durch.
Auch sonst läuft alles gut. Gestern mal eine Aufnahme gemacht (alte Hörspielkassette) genommen. Das klang schon sehr ordentlich. Müsste mal leere Kassetten kaufen.
Aber dennoch will ich das Gerät mal checken lassen. Muss nur jemanden finden.
VG Marcus
Der_Gutenberg_1306
Neuling
#8 erstellt: 25. Apr 2020, 14:27
IMG_2186IMG_2188IMG_2187
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Pioneer CT-F9191.
fencki am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  7 Beiträge
Pioneer CT F9191 Einschaltprobleme
weinbusch am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  3 Beiträge
Reparatur Pioneer CT-F9191
vampir am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  2 Beiträge
Problem mit Pioneer CT-F9191
Mo888 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  4 Beiträge
Pioneer CT-S 620 Tapedeck spielt nicht
rottwag am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  12 Beiträge
Pioneer CT 777 Capstan Motor prüfen?
vocaris am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.07.2017  –  11 Beiträge
Pioneer CT-S820S Tapedeck defekt
bojesse am 15.03.2019  –  Letzte Antwort am 20.05.2019  –  10 Beiträge
Pioneer CT-F9090
Sholva am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  7 Beiträge
Unversum CT 2743 Tape-Deck
Unwissend_2 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  3 Beiträge
Problem mit Pioneer CT 1000 Tapedeck
rainerklang1 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedtobias8599
  • Gesamtzahl an Themen1.475.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.349