SABA 9260 Stationstasten/Eingangsumschalter

+A -A
Autor
Beitrag
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Feb 2008, 20:27
Hallo Saba-Freunde,

mit großer Aufmerksamkeit habe ich die Artikel zum SABA 9260 gelesen, da ich selbst im Besitz eines solchen bin.
Allerdings gibt es seit ca. einem Monat ein Problem: Wenn ich das Gerät einschalte, ist ja wie immer der erste UKW Kanal aktiv. Nun war es bisher immer möglich im Anschluss einen anderen Eingang bzw. einen anderen Sender per Knopfdruck zu wählen. Leider funktioniert das nicht mehr. Die anderen Knöpfe funktionieren noch.
Nun habe ich schon von den Problemen mit dem Vorwiderstand und seinen kalten Lötstellen gelesen und natürlich umgehend nachgeschaut. Ergebniss: negativ - der Widerstand inkl. Lötstellen is in Ordnung.
Meine Frage nun, was kann da noch der Grund sein oder hat schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank für eure Hilfe.
hf500
Moderator
#2 erstellt: 26. Feb 2008, 21:44
Moin,
Betriebsspannung ok?
Welche anderen Knoepfe funktionieren noch?

Es kann sein, dass das IC defekt ist. Ersatz ist schwierig.

Siehe auch hier:
http://mb.abovenet.de/forum3/index.php

73
Peter
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Feb 2008, 19:45
Danke für die schnelle Antwort.
Die Knöpfe von kontur (links) bis ukw-kanal(rechts) funtionieren. Die anderen (Stationen und Eingangsumschalttasten) eben nicht mehr. Wo und wie messe ich die Betriebsspannung (evtl. Sollwerte)?
THX
hf500
Moderator
#4 erstellt: 27. Feb 2008, 20:08
Moin,
es kommt nur auf die Betriebsspannung des Tastatur-ICs an.
Ueber D3153 muessen etwa 5,1V zu messen sein.
An Pin 17 von IC3101 12V.
Die Pins 13-16 liefern ein 4-bit BCD-Signal, also die Zahlenwerte 0-15.

Dass die von dir bezeichneten Tasten funktionieren, liegt daran,
dass sie nicht zu IC3103 gehoeren, sondern die Flip-Flop-Module auf der Hauptplatine steuern.

73
Peter
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Feb 2008, 18:04
Hab die Spannung an Pin 17 gemessen: 11,5 V und über D3153 waren es 4,9 V. Eigentlich Ok, oder?
Wie kan ich weiter verfahren in dieser verfahrenen Situation?

Thx
hf500
Moderator
#6 erstellt: 28. Feb 2008, 21:32
Moin,
dann ist zumindest Strom da.
Bleibt fast nur, dass das IC einen Schuss hat.
Nur, wo man eins bekommen kann, weiss man vielleicht im Saba-Forum.
Da gibt es einen Thread zu.

73
Peter
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Mrz 2008, 19:20
Hallo, habe den IC ausgebaut und dabei leider nicht darauf geachtet wie rum er eingebaut war. Weiß jemand ob die Nase nach oben der nach unten gehört?
Merci
hf500
Moderator
#8 erstellt: 05. Mrz 2008, 19:25
Normalerweise sollte doch ein Bestueckungsdruck da sein.
Ich habe die Bedienteilplatine eines 9260 allerdings auch schon lange nicht mehr gesehen.

73
Peter
Saba9260Freund
Neuling
#9 erstellt: 05. Mrz 2008, 22:10
Hallo cowboybill
Bin neu hier, habe aber so ein Teil gerade zur Reparatur auf dem Tisch. Das IC muß mit der Nase nach unten zeigen.
Sollte nach dem Umschalten der Stationstasten U1-U10 die dazugehörige LED darüber leuchten, kann man davon ausgehen das das IC3101 M190B1 nicht defekt ist, da der BCD-Code am IC3116 (SN74154N)auch augewertet wird und die dazugehörige LED steuert.
Vielmehr glaube ich das ein Speicherbaustein auf der Speicherplatte defekt ist IC3201,IC3206,IC3214 SN29770N SN29771N SN29772N.
Alle Bauteile sind noch zu haben
Bezugsadresse: www.sh-halbleiter.de
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Mrz 2008, 21:38
Hallo, habe den IC inzwischen wieder richtig eingebaut und noch mal ein bisschen gemessen. Das Ergebniss: Der BCD-Code ist immer 0000 (Low/Low/Low/Low), auch wenn ich eine andere Stationstaste wähle. Es schalten sich weder sie LED's, noch der Eingang selber. Wie kann ich sicherstellen, dass es am IC 3101 liegt? Kann ich evtl. den BCD-Code simulieren?
Danke für eure Hilfe
hf500
Moderator
#11 erstellt: 06. Mrz 2008, 21:57
Moin,
ich nehme an, du hast kein Osziloskop.
Wenn doch, dann kannst du mal an dem IC herummessen, ob irgendwo das Signal des internen Taktgenerators erscheint.
Am ehesten vermute ich es an den Pins 10 und 11, sowie an den Tastaturanschluessen (Scanningtakt). Wenn es fehlt...

Den BCD-Code koennte man auch simulieren, ich weiss aber nicht, ob der H-Pegel bei 5 oder 12V liegt.
Und wenn man schon dabei ist, R3154 (68R) durch einen Metalloxidwiderstand 68R/1W ersetzen, der mit
reichlich Abstand zur Platine eingeloetet wird.

73
Peter
Saba9260Freund
Neuling
#12 erstellt: 07. Mrz 2008, 12:07
Den BCD-Code kann man simulieren.
High Pegel 5V, Low Pegel 0V.
Das IC 3101 muß dabei aber gezogen sein und die Pegel an den Pins 13-16 anlegen.
A B C D
U1 L L L L
U2 H L L L
U3 L H L L
U4 H H L L
U5 L L H L
U6 H L H L
U7 L H H L
U8 H H H L
U9 L L L H
U10 H L L H
UKW/FM L H L H
Tape1 H H L H
Tape2 L L H H
Phono H L H H
MW/AM L H H H
Aux H H H H
Pin 13-A, Pin 14-B, Pin 15-C, Pin 16-D
Ich hätte dir das ganze gern als Bild mitgeschickt, aber das hochladen funktioniert irgenwie nicht.
Bist du im Besitz der Schaltpläne des 9260?,würde die Sache echt vereinfachen.
Ich hoffe dir so weiterhelfen zu können.
hf500
Moderator
#13 erstellt: 07. Mrz 2008, 20:32
Moin,
klickt euch mal hier durch den Downloadbereich:

http://mb.abovenet.de/forum3/index.php

73
peter
Saba9260Freund
Neuling
#14 erstellt: 07. Mrz 2008, 20:58
Moin hf500!
Ich bin im Besitz der Originalpläne und Service-Instruction.
Aber danke für den Tip. Er könnte mich bei anderen Geräten von Saba vielleicht weiterhelfen.
Saba9260Freund
Neuling
#15 erstellt: 07. Mrz 2008, 21:07
Hallo!
Habe mal ein wenig gestöbert und das Datenblatt des M190 gefunden. Ihr könnt es euch ja mal ansehen.
http://mb.abovenet.de/forum3/bildupload/m190.pdf
Saba9260Freund
Neuling
#16 erstellt: 07. Mrz 2008, 23:30

Ich hab es doch noch geschaft das Bild hochzuladen
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Mrz 2008, 20:47
So, das Wochenende ist vorbei, also kann man wieder weiter tüfteln! Hab jetzt mal den Code simuliert. Dann funktioniert alles. Ich werde morgen den IC bestellen und hoffe dann wieder freude am Musikhören zu haben.
Vielen Dank für die Unterstützung.
cowboybill
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Mrz 2008, 19:55
Es hat funktioniert!
Nochmals vielen Dank für die Hilfe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba 9260
ThIoCtA am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  53 Beiträge
Saba Receiver 9260 - Reparatur
kanadagrami am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  12 Beiträge
Saba 9260 Instrumentenbeleuchtung
frederik1969 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  10 Beiträge
Saba 9260 Netzteil defekt
TPX am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  11 Beiträge
Saba 9260 - Brumm bei Rundfunkempfang
sabavirus am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  5 Beiträge
Problem mit UKW-Empfang SABA 9260
pacer am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  2 Beiträge
Saba 9260 - Netzteil defekt
MaKa99 am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  15 Beiträge
Lautsprecherschalter Saba 9260
dub am 02.12.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  4 Beiträge
SABA 9260 Signalquellen-Auswahl
WhiteListener am 15.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  11 Beiträge
Saba 9260 ohne Radioempfang
HiFi-regler am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedKathbeck
  • Gesamtzahl an Themen1.454.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.675.550

Hersteller in diesem Thread Widget schließen