Hilfe: Onkyo TX6500MKII - rechte Endstufe defekt

+A -A
Autor
Beitrag
BlueAce
Inventar
#1 erstellt: 03. Dez 2006, 16:22
Bin ich günstig dran gekommen. So wie es aussieht, ist die Endstufe re. hin. (Vorstufe ist OK, per PreOut getestet.)
Die Relais ziehen nicht an und -soweit eingebaut messbar- ist mind. der 2SD551 rechts und ein 2SC1628 (sieht auch verbrannt aus - riecht auch so) hinüber.
Wenn ich die B+/B- und Masse ablöte, reicht das, um den linken Kanal freizugeben - damit ich ihn testen kann?
Oder müssen alle Leitungen am Modul komplett ab?

Gruß
Ace


[Beitrag von BlueAce am 03. Dez 2006, 16:23 bearbeitet]
UBV
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2006, 16:51

BlueAce schrieb:

Oder müssen alle Leitungen am Modul komplett ab?

Gruß
Ace


Hallo,

da wird ausser dem Eingang nicht mehr viel an der Endstufe dransein. Die zwei Bertriebsspannungen sollten eigentlich genügen.
VG Bertram
BlueAce
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2006, 16:55
@UBV - erst mal danke.

Hast ja recht - Eingang, Ausgang und Protect-Schaltung.
Leider alles wire wrapping, da muss man mit dem Seitenschneider ablöten
Werd mich dann mal drüber her machen. Wär schade um das gute Teil, aber ist ja alles noch schön diskret, kein IC-Geraffel.

Edit:
Endstufe rechts ist raus - die linke ist in Ordnung.
Auf der rechten Platine sind 3 Widerstände abgeraucht.
Werde jetzt mit dem Auslöten beginnen...


Mal sehen, ob ich mit meinen eingerosteten Elektronik-Grundkenntnissen das Teil wieder flott bekomme.
Plan hab ich hier. Wenn Fragen, schlag ich sicher wieder hier auch ...

Gruß
Ace


[Beitrag von BlueAce am 03. Dez 2006, 18:02 bearbeitet]
UBV
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2006, 19:04

BlueAce schrieb:

Endstufe rechts ist raus - die linke ist in Ordnung.
Auf der rechten Platine sind 3 Widerstände abgeraucht.
Werde jetzt mit dem Auslöten beginnen...


Gruß
Ace


Unbedingt die Transistoren des def. Kanals mit überprüfen!
VG Bertram
DaPickniker
Inventar
#5 erstellt: 03. Dez 2006, 19:31
Beide Transistoren des defekten Kanals auslöten und mit Durchgangsprüfer und Ohmmeter durchmessen. Railspannung der defekten Endstufe abhängen ( +Ub/-Ub und 0V ). Anschliessend den Verstärker einschalten. Normalerweisse müsste dann zumindest der intakte Kanal spielen
BlueAce
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2006, 22:33
der linke Kanal spielt problemlos. Bin leider nicht mehr weiter gekommen - hatten Besuch und jetzt mag ich nimmer. Nach 2 Flaschen Rotwein (nicht allein ) ist mir das zu heikel.
Ich halte Euch auf dem Laufenden. Gut ist schon mal, daß die linke Seite astrein klingt, d.h. dort ist wohl nix kaputt.
Rechts hab ich noch nen Widerstand gefunden, der beim Messen grad in der Mitte abgerissen ist. Hatte wohl nen Haarriss.

Gruß
Ace
BlueAce
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2006, 21:29
Zwischenstatus: 2 Transen hinüber (mindestens - ich glaub, ich werd einfach alle tauschen), 4 Widerstände, davon einer mechanisch defekt. Potis muß ich noch ... was würdet ihr machen: spekulativ drinlassen oder tauschen?
Vergleichsmessungen mit der linken Seite liefern durchweg vergleichbare Werte und links ist ja ok.

Gruß
Ace
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SA 202 rechte Endstufe defekt?
Bose_Omni_vector am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  9 Beiträge
optonica SM-5100 rechte Endstufe Defekt
maalin am 09.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  8 Beiträge
Pa Endstufe defekt brauche Hilfe
_DirectInput am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  4 Beiträge
Onkyo A8650 defekt
klangchecker am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  2 Beiträge
Onkyo M200 Defekt
Alisa am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  4 Beiträge
Onkyo m5570 Anzeigensteuerung defekt
Skiroadrunner am 24.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  3 Beiträge
Onkyo M-5060 Relais defekt ?
eoskäpt'n am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  6 Beiträge
Endstufe defekt ?
Pilot74 am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  8 Beiträge
Onkyo P-3890 / Defekt auf rechtem Kanal
Manfred_Kaufmann am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  7 Beiträge
Kenwood KA-1100D: Endstufe defekt -- Hilfe?
matze7401 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedcarsten2810
  • Gesamtzahl an Themen1.449.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.156

Hersteller in diesem Thread Widget schließen