Pio sx 1980,defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2006, 22:25
hi

Mein Pioneer sx 1980 ging gestern abend noch,als ich ihn heute einschaltete brummten die Lautsprecher obwohl der Lautstärkenregler auf 0 stand...

Die endstufe macht ja immer ein"Klick" das hat er auch gemacht es war halt nur das rauschen da...

Dann habe ich von 240 Volt auf 220 gestellt am netzteil ,danach hat es NICHT MEHR "KLICK" gemacht,ich schaltete ihn aus und wider an ,aufeinmal machte es wie Zisch und etwas qualm kam raus oben aus dem Gitter


WAs kann das sein? Wäre das zischen NICHT gekommen wenn der noch auf 240 Volt gestanden hätte??


Bitte um antworten

MfG


[Beitrag von mbk.nitroracer am 17. Dez 2006, 15:49 bearbeitet]
mhenze
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2006, 22:32
Das klingt als ob professionelle Hilfe nötig ist. Wenn es gequalmt hat ist irgendwas abgeraucht und hat möglicherweise andere Teile mit sich runtergezogen.

mh
JHB
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2006, 22:33
Da scheint was abgeraucht zu sein, hoffentlich nicht schlimmes. Hast Du es noch am Netz?? Beleuchtung an??
Ferndiagnose ist immer Mist...

gruß
JHB
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 16. Dez 2006, 22:41
Da wird wohl das Netzteil abgeraucht sein.Warum? Eben darum! Passiert schon mal.Entweder ab damit zu Rüsselschorf zur Reparatur oder zur kostenlosen Entsorgung in meine fürsorglichen Hände.
hifibrötchen
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2006, 22:45
Ich kaufe ihn gern Defekt ab !
Gruß Bötchen
mhenze
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2006, 22:51
Wir nähern uns der typischen Western-Szene in der der Held die Geier kreisen sieht und der Plot verzweifelt darauf hinweist dass mit baldigem Ableben des Helden zu rechnen ist...



Mal ganz ernsthaft - wenn Du selbst keine Ahnung von Elektronik hast such Dir wen der Dir das Gerät repariert falls Du es behalten willst. Das Forumsmitglied Ruesselschorf restauriert solche Geräte, den kannst Du also fragen wenn Du das Risiko von Versand/Rückversand auf Dich nehmen willst. Oder mal bei den lokalen Hifi-Händlern fragen. Ansonsten gibt es ja offensichtlich schon einige Interessenten hier im Forum.

mh
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Dez 2006, 23:08
also seit dems geraucht hat,hab ich nemmer angemacht

aber was mich SEHR NERVT DAS mit z.B. Gebn in meine hände hahahahaha


lustig ich weiss einen der das mahen kann,aber wollte nur schonmal wissen was es sein KÖNNTE


danke aber
mhenze
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2006, 23:27
Ferndiagnose ohne Schaltplan und Bilder der angeschmorten Stelle dürfte selbst für Hellseher schwierig sein, und selbst mit Schaltplan + Bildern ist das immer noch sehr schwer - selbst für Experten.

Und wenn Du wen kennst der sich damit auskennt ist das Deine allererste Anlaufstelle.

mh
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Dez 2006, 13:54
jo also schaltplan undso hab ich da,aber es ist schwer Ferndiagnose zu machen,das stimmtja auch


aber meint ihr es hat was damit zu tun mit den 220 Volt oder 240 Volt?

Die Endstufe hat ja nicht mehr "klick" gemacht nach dem umstellen

Das Licht war an nur es hat halt so bisschen gezischt ich meine rechte hälfte wenn man oben rein schaut!


[Beitrag von mbk.nitroracer am 17. Dez 2006, 15:50 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2006, 14:04
Das hört sich schon doch so an als wenn eine Endstufenseite abgeraucht ist ...
Wenn du dein Pio verkaufen möchte melde ich ernstes Interesse an .
Oder du schikst dein Pio zu Helmut der ist der Vintage Gott mit den Goldenen Händen überhaubt .
Gruß Brötchen
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2006, 14:23
hoffentlich ist es nicht die entsufe man mist aber auch!

kann man die endstufe ausm 1980 noch bekommen?wenn ja was kostet die denn?


[Beitrag von mbk.nitroracer am 17. Dez 2006, 15:50 bearbeitet]
UBV
Stammgast
#12 erstellt: 17. Dez 2006, 15:58

mbk.nitroracer schrieb:


kann man die endstufe ausm 1980 noch bekommen?wenn ja was kostet die denn?


Hallo,

die gibt es nicht mehr ! Da hilft nur noch die Reperatur durch einen Fachmann.

VG Bertram
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Dez 2006, 23:12
werde ich das wohl so lösen müssen
marais
Stammgast
#14 erstellt: 19. Dez 2006, 00:33
...ist die nicht diskret aufgebaut, so wie in der guten alten Zeit?

A.
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Dez 2006, 16:40
nochma ne frage ,was da gezischt hat..also als erstes haben ja nur lautsprecher nur gerascuht wies oben steht,das andere kam ja danach... gibt es nicht sowas wie Relais oder sicherungen bevors an die Endstufen geht?

---Und das wie ichs da aufgemalt habe stimmt das alles?
---Normal klackt der ja so wenn man An und Aus schaltet,was macht denn diesen "Klack" Geräusch?



[Beitrag von mbk.nitroracer am 22. Dez 2006, 16:57 bearbeitet]
mhenze
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2006, 21:40
Die Endstufen sind schon korrekt lokalisiert, für die richtigen Spannungen sind neben dem Netzteil aber auch u.a. die Elkos zuständig.

Das was klackt ist das Lautsprecher-Schutzrelais.

Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen. Das ist ein feines Gerät was heutzutage niemand mehr so baut (ausser Du legst ein paar tausend Euro hin), gib es einem Fachmann in die Hände.

mh
Elos
Inventar
#17 erstellt: 22. Dez 2006, 23:44
Du wohnst in Butzbach, da ist "ruesselschorf" nicht so weit, ich habe auch meinen Marantz 2385 dort machen lassen, perfekt

ruesselschorf wohnt in Mellrichstadt in Nordbayern in der Rhön
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Dez 2006, 01:53
also bayern ist schon genug KM weg von Butzbach,der Receiver ist bereits in KAssel! wurde gestern Dort hin gebracht
chicosx1080
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Dez 2006, 02:06
Hallo mbk.nitroracer,

ich hatte das selbe Problem mit meinem Pioneer SX 1080, bei mir waren es 2 Transistoren, vorne auf einer Platine die irgendwas mit der Netzspannung zu tun haben. War auch nicht teuer die Reparatur hat so um die 40 € gekostet das billigste waren halt die Transistoren, wer die teile selber an löten kann für den ist es nur Pfennig Kram.

gruss
chico sx1080
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Dez 2006, 23:46
aha ,HOFFEN wir mal dass es nichts schlimmes bei mir ist!

NEn sx 1080 hat mein Vater auch
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Jan 2007, 16:08
So,neue Nachrrichten ,und zwar sind die Treiber kaputt vom SX...

was kostet denn so Treiber ungefähr,gibt es da qualiativ unterschiede?

MfG
BlueAce
Inventar
#22 erstellt: 10. Jan 2007, 18:01
Hi,

woher kommt denn die Erkenntnis? Dann solltest Du vielleicht die Typen angeben - damit man weitersehen kann. Weiß ja nicht jeder, was im SX1980 verbaut wurde...
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Jan 2007, 00:59
die Erkennstnis kommt von dem wo ich den SX hingebracht habe nach Kassel,er meinte nur so bis jetzt sind die Treiber kaputt...er hat schon neue bestellt...hab den vergessen zu Fragen wegen der Qualität undso..


deshalb wollte ich hier mal Fragen..
Friedensreich
Inventar
#24 erstellt: 11. Jan 2007, 01:11

mbk.nitroracer schrieb:
die Erkennstnis kommt von dem wo ich den SX hingebracht habe nach Kassel,er meinte nur so bis jetzt sind die Treiber kaputt...er hat schon neue bestellt...hab den vergessen zu Fragen wegen der Qualität undso..


deshalb wollte ich hier mal Fragen..

Wo ist dann Dein Problem?
Hat Dein "Fachmann" Dir noch keine Hausnummer genannt?

btw... coole Aussage:

er meinte nur so bis jetzt sind die Treiber kaputt.


[Beitrag von Friedensreich am 11. Jan 2007, 01:13 bearbeitet]
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Jan 2007, 16:27
aja klar hab ich die ,wollte nur mal HIER FRAGEN WAS ES FÜR UNTERSCHIEDE GIBT BEI DEN TREIBERN mehr nicht
ruesselschorf
Inventar
#26 erstellt: 11. Jan 2007, 21:56
Hallo,

Treibertransistoren kosten so ab 3€ wenn die Qualität stimmt, leider gibt es da jede Menge billige Chinanachbauten, sogar Fälschungen. Finger weg wenn das Bauteil nur 1,50€ kosten soll.
Übrigens, die Endstufentransistoren im 1980 sind eine Sonderbauform, längst nicht mehr lieferbar, wenn Du da beim Reparaturversuch einen himmelst wirds richtig teuer!

Gruß, Helmut
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Jan 2007, 18:30
mh ,da sind alle Sicherumgen im Gerät rausgeflogen habe ich gestern gehört..mal schauen was noch kommt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer sx 1980 ist das Normal oder ein defekt?!?
mbk.nitroracer am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  17 Beiträge
Pioneer SX-590 Kanal Defekt
Carsten_2 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  8 Beiträge
Pioneer SX-750
gueni99 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  12 Beiträge
Pioneer sx-5570 Reparatur ?
woyzeck am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  9 Beiträge
Pioneer SX-828
Bastelwut am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  5 Beiträge
Pioneer SX-737
the_reaper am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  34 Beiträge
Pioneer SX 828 - Tunerproblem
Bastelwut am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  10 Beiträge
Pioneer SX 838 Tuner defekt
vampir am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  15 Beiträge
Lautstärkepoti Pioneer SX 535
Kayhh am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  10 Beiträge
Pioneer SX-950 - Wo ist der Ton?
Alex-Hawk am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMartin991
  • Gesamtzahl an Themen1.449.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.464

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen