Grundig T 5000 - Sendespeicher

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 17. Mai 2005, 12:52
Mein neustes Sammelprojekt ist die vollständige 5000er Serie von Grundig. Noch fehlt mir die Endstufe. Auch der Tuner hat einen kleinen Macken, er speichert die Sender nicht mehr. Weiß jemand - aber da bin ich mir ganz sicher - wie der Sendespeicher mit Strom versorgt wird? Intener Akku?

Ach ja, was ist denn eigentlich MPX? Kannte ich bisher noch nicht.
hf500
Moderator
#2 erstellt: 17. Mai 2005, 17:11
Moin,
MPX bedeutet Multiplex und das bezeichnet die "Roh-NF"
aus dem Demodulator. Der Stereodecoder generiert daraus das
Stereosignal.
Der MPX-Schalter schaltet den Tuner zwischen Stereo und Mono um.
Zur Senderspeicherung mmuesste ich mal in der TI nachsehen, bei
batteriegestuetztem Speicher sind die Batterien allerdings
grundsaetzlich von aussen zugaenglich.
Speichert er nicht mehr, oder verliert er die Sender bei Stromausfall?

Gerade im Archiv gewesen, da muss (im Boden?) ein Batteriefach fuer zwei
Mignonzellen sein.
Hoffe mal, dass die nicht bergmaennisch abgebaut werden muessen.

73
Peter
wegavision
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2005, 12:15
Hm, ich kann kein Batteriefach finden. Muss ich eben doch mal das Gerät aufschrauben...
cromacoma
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mai 2005, 20:45
Hallo lulabu!
Ich hab grad einen nahen Verwandten von deinem 5000er offen (Receiver R 3000-3) bei dem ist auf der Soloplatine für Skalenbeleuchtung, Drucktasten für die Senderspeicherung etc. eine runde Knopfzelle, ca. 22mm Durchmesser, 3 Volt verbaut. Leider ist das Ding nicht nur eingeklemmt (wie bei allen anderen geräten) sondern an der Batterie sind 2 Fahnen angeschweißt und die sind auf 2 Stifte auf der Platine gelötet.
Vielleicht hilft's ja.
Gruß cromacoma
vampir
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2005, 21:11
Hallo lulabu!

Ich habe auch mal so einen T5000 gehabt. Die Kiste hat definitiv Stützbatterien. Dreh mal das den Tuner auf den Kopf. Da muss ein Batteriefach sein (runder deckel, mit Münze zu öffnen).

Viel Glück!

Vampir
wegavision
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2005, 04:45
Tja, dann muss ich wohl blind sein, habe zwischenzeitlich auch die Anleitung gefunden, die spricht auch von einem Batteriefach am Boden:
http://www.grundig-heiler.de/g-down/bda/tuner/t5000/t5000.html
marais
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mai 2005, 08:47
Ich kenne den MPX-Knopf eigentlich nur als Filter für das Pilottonsignal von 19kHz. Aber beim T5000 scheint es wirklich der Monoschalter zu sein.
Schöne Anlage, wollte ich mir auch mal kaufen.

Andreas
wegavision
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2005, 14:02
Kein Wunder, dass ich die Batteriefächer nicht finde. Der Vorbesitzer hat leider vor dem Verkaufen die Deckel abgeschraubt. Nun gibt es da nur zwei Löcher.

Nun ja, muss ich eben noch etwas suchen, bis ich die 5000er komplett habe...
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 19. Mai 2005, 18:22
Hi,

das Ding kann man doch bestimmt nachbasteln. Ich kann mich jetzt nicht genau erinnern, wie diese Abdeckung aussah, aber m.W ist das nur ein Bajonettverschluss. Die Kappe lässt sich vielleicht aus einem passend zurechtgeschnipselten Blech und einem Stück Holz nachmachen.

Bei Gelegenheit hole ich meinen T 5000 mal aus dem Rack, da ist schon lange ein Batteriewechsel fällig. Dann fotografiere ich die Kappe.

Grüße,

Zweck
hf500
Moderator
#10 erstellt: 19. Mai 2005, 19:54
Moin,
hoffentlich musst Du die Batterien nicht bergmaennisch abbauen ;-)
(Mein Halter aus dem X6500 harrt immer noch der Spitzhacke ;-)

Es haette mich gewundert, wenn der T5000 keine Stuetzbatterien haette.
Erstmal stehen sie im Schaltbild, dann hat der ST6000 und andere Geraete
mindestens bis zum R4200/T4200 auch welche.

73
Peter
Zweck0r
Moderator
#11 erstellt: 19. Mai 2005, 20:25
Hi,

sind ja nur 1-2 Jahre leer jetzt Hoffe nur, dass es nicht Dönermann-Batterien vom Hit-Trödelmarkt waren, bei denen hält die Hülle vielleicht nicht so lange

Zumindest der ST 6500/T 7500 hat schon ein EEPROM. Deshalb auch die ominöse L.S.M.-LED. Die Merkfunktion für den letzten eingestellten Sender ist zeitverzögert, damit beim Zappen nicht jeder Wechsel die Lebensdauer des EEPROM verkürzt

Grüße,

Zweck

p.s. bis jetzt habe ich keinen silbernen T 5000 Selbst die defekten erzielen Mondpreise, dabei brauche ich im Prinzip nur die sichtbaren Teile.
hf500
Moderator
#12 erstellt: 20. Mai 2005, 11:41
Moin,
solche Billigbatts habe ich mir aus Not fuer mein Handfunkgeraet auch mal gekauft.
16 Mignons fuer 1,-Euro..., angeblich Lagerfaehig bis 2008.
Die sind praktisch schon kurz nach dem Einschalten des Geraetes tot.
3 Stunden Empfang mit Stromsparschaltung (eff. 18mA) und etwa 5 min Senden
(reduzierte Sendeleistung, ca. 400mA) und die 6 Zellen fuer das HFG waren platt.
Koennen uebrigens auch phantastisch auslaufen..

Ob man das EEProm durch eine modernere Ausfuehrung mit mehr Schreibzyklen tauschen kann?

73
Peter
Zweck0r
Moderator
#13 erstellt: 20. Mai 2005, 15:37
Hi,

keine Ahnung, mir ist zum Glück noch keins ausgefallen. Typ ist MCM 2802, Anschluss sieht nach I^2C aus. Datenblatt habe ich mit Google nicht gefunden.

Grüße,

Zweck
stallion007
Stammgast
#14 erstellt: 05. Aug 2008, 10:52
Weiß jemand, ob der T5000 eine Displaybeleuchtung hat?
oldiefan1
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2008, 19:03
Natürlich nicht, denn das Display ist ein LED Display.

Gruss,
reinhard

(dieselbe Frage, wie im Grundig Forum)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig T 5000 Probleme
wagum am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  6 Beiträge
Grundig T 5000 Probelm !
ichundich am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  17 Beiträge
Grundig T 5000 Sendereinstellung def.
Karlheinz_28 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  11 Beiträge
Grundig T 5000 Handabstimmung defekt
1oll2 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  9 Beiträge
Grundig T-5000 - Service Manual gesucht
Llion am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  15 Beiträge
Netzschalter (Ein-/ Ausschalter) Tuner Grundig T 5000
oldiefan1 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  5 Beiträge
Grundig A 5000 Ersatzteile
Enzom1 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  6 Beiträge
Grundig XV 5000 Probleme
Caneti am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  4 Beiträge
Grundig XV-5000 Schaltplan HILFE !
schroedey am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  10 Beiträge
Skalenbeleuchtung Grundig A 5000 defekt
HiFi-Raritäten-Fan am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmaja16
  • Gesamtzahl an Themen1.454.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.973

Hersteller in diesem Thread Widget schließen