Grundig T 5000 Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
wagum
Neuling
#1 erstellt: 23. Nov 2007, 10:50
Hallo,

bei der Suche nach Hilfe bin ich auf das HiFi - Forum gestossen - tolle Sache .
Ich besitze seit Ende der 70er Jahre ein paar Grundig - Komponenten aus der 5000er Reihe. Der Tuner T 5000 hat nun eine Macke : Nach dem Einschalten verliert er nach ca. 2 Minuten den eingestellten Sender und hat fast keine Empfangsstärke mehr ( am Signal zu beobachten ). Das aber über das gesamte UKW - Band .
Schalte ich ihn aus und nach einer Pause wieder an, geht das Spiel von vorne los.
Da ich kein Bastler / Löter bin : Kennt jemand diesen Fehler und / oder kann das jemand reparieren ?

Schöne Grüße aus Düsseldorf
Michael
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2007, 14:45
Hallo!
genau diesen Fehler hatte ich zwar noch nicht, aber das Gerät ist an sich gut zu reparieren! Und lohnt auf alle Fälle.
Häufiger Fehler: Tantal 22µF im HF-Kästchen durchgeschlagen. Das ist aber bei Dir nicht der Fall.

Weitere häufigere Fehler: Selengleichrichter kaputt. Das kann auch zeitweise sein.
Sicherungshalter zerfallen: machen nur zeitweise Kontakt.

Kennst Du denn jemanden, der sich an das Gerät herantraut?

Gruß
Bernhard
Monsterle
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2007, 14:55
Wenn da tatsächlich noch ein Selen-Gleichrichter verbaut wurde, kann ich mir den sehr gut als Übeltäter vorstellen.

Wenn diese Teile altern, werden sie hochohmig und erwärmen sich dadurch unter Last. Dabei wird sich die Spannung an den Diodenstrecken ebenfalls während der Erwärmung ändern (erhöhen), wobei weniger Spannung für die nachfolgenden Schaltungen bleibt.

Also: Raus mit dem Ding und ersetzen durch eine Si-Brücke, bevor er endgültig die Grätsche macht und dabei noch weitere Teile mit übern Jordan nimmt.

Gruß Monsterle
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2007, 18:10

Wenn da tatsächlich noch ein Selen-Gleichrichter verbaut wurde, kann ich mir den sehr gut als Übeltäter vorstellen.


Einer?? Da sind DREI drin!!! :-) Ja, wirklich!
Besonders der für die 15V Versorgung wird wirklich brutal heiß!

Gruß
Bernhard


[Beitrag von Bertl100 am 23. Nov 2007, 18:11 bearbeitet]
Monsterle
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2007, 23:04
Na dann wird's wirklich allerhöchste Eisenbahn (wenn se net streikt ) für einen Wechsel - und zwar für alle drei.

Gruß Heinz
wagum
Neuling
#6 erstellt: 29. Nov 2007, 10:34
Hallo Bertl, Hallo Monsterle,

danke für Eure Tips, was es sein könnte. Jetzt muss ich mir nur noch jemanden suchen, der es repariert. Ich denke, ich werde mir einen kleinen Laden / Werkstatt suchen.
Ich gebe dann Bericht, ob's das war.

Gruß, Michael


[Beitrag von wagum am 29. Nov 2007, 10:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig T 5000 - Sendespeicher
wegavision am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  15 Beiträge
Grundig T 5000 Probelm !
ichundich am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  17 Beiträge
Grundig XV 5000 Probleme
Caneti am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  4 Beiträge
Grundig T 5000 Sendereinstellung def.
Karlheinz_28 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  11 Beiträge
Grundig T 5000 Handabstimmung defekt
1oll2 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  9 Beiträge
Grundig T-5000 - Service Manual gesucht
Llion am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  15 Beiträge
Netzschalter (Ein-/ Ausschalter) Tuner Grundig T 5000
oldiefan1 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  5 Beiträge
Grundig A 5000 Ersatzteile
Enzom1 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  6 Beiträge
Grundig XV-5000 Schaltplan HILFE !
schroedey am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  10 Beiträge
Skalenbeleuchtung Grundig A 5000 defekt
HiFi-Raritäten-Fan am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedweesheexri
  • Gesamtzahl an Themen1.451.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.921

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen