Grundig A 5000 Ersatzteile

+A -A
Autor
Beitrag
Enzom1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2008, 22:33
Hallo,
Ich brauche für meine Grundig A 5000 Endstufe mal eure Hilfe!
Beim einschalten ziehen zwei Relais an,was ja normal ist,aber es kommt nur aus einem Kanal ein Signal heraus.Kann es sein das sich da eine Endstufe verabschiedet hat??
Wenn ja,bekommt man irgendwo ersatz für dieses Gerät?
Wo?
Würde mich über eure professionelle sehr freuen,

mfg Enzo
oldiefan1
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2008, 01:54
Hallo Enzo,
wenn sich die Endstufe verabschiedet gibt es üblicherweise einen Kurzschluss wenigstens eines Endstufen-Leistungstransistors. Das hat zur Folge, dass das entsprechende Relais dann aber nicht mehr schaltet.

Da Deine Relais ja noch schalten, hast Du offenbar diesen Defekt nicht.

Da hilft nur Schaltplan her und durchmessen. Die Ersatzteile gibt es alle noch - oder äquivalente Typen.

Schaltplan vom V5000 (der ist im Endstufenbereich fast gleich wie der A 5000, hat nur noch dazu den Vorverstärker) hier:

http://grundig.pytalhost.com/V5000s/

Gruss,
Reinhard

PS: Du hast eine PM!


[Beitrag von oldiefan1 am 19. Feb 2008, 02:04 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2008, 11:35
Hallo!

in der "Vorstufe" des A5000 befinden sich einige Tantal-Kondensatoren. Davon könnte einer Leck sein, sodass der betroffene Kanal nicht mehr verstärkt wird.

Du könntest mal bei der Leitung von der Vorstufe zur Endstufe (mittlere Leitung zu der stehenden Platine) L und R vertauschen.

Im ürigens solltest du das Gerät mal nachlöten. Vor allem die Grundplatine der Endstufe/Netzteil. Da sind besonders bei den Leistungsbauteilen meist einige Lötstellen im A...

Gruß
Bernhard
Enzom1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Feb 2008, 17:20
Hallo,
Vielen Dank für die schnellen Antworten,aber ich habe da noch ein vieleicht wichtiges detail vergessen zu schreiben:eine Overload LED ist an!
Ich hoffe das grenzt das ganze etwas mehr ein.

mfg Enzo
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2008, 17:36
Hallo!

hmm. Die Overload LED ist an, aber das LS-Relais zieht an?
Prüf das mal nach, ob beim Schalten an den Schalter LS1 oder LS2 auch das Relais klickt.
Ich schau heut abend mal nach, wie die Overload-Erkennung genau funktioniert.

Gruß
Bernhard
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2008, 20:02
Hallo,

hab den Schaltplan "konsultiert". Die Overload Anzeige wird durch Einweggleichrichtung der positiven Halbwelle des Ausgangssignals angesteuert.
Für die Leistungsanzeige wird nur der AC-Anteil genommen.
Es müßte also der Endstufenausgang auf +40V hängen.
Dann dürfte aber das Relais nicht mehr anziehen ...

Komisch.

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Skalenbeleuchtung Grundig A 5000 defekt
HiFi-Raritäten-Fan am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge
Grundig Box M600 Ersatzteile?
-Exe- am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  6 Beiträge
Grundig Bandmaschine TS1000 - Ersatzteile
don_camillo844 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2019  –  5 Beiträge
Flachbandkabel Grundig V 5000 mit A 5000 identisch?
HiFi-Raritäten-Fan am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  14 Beiträge
Grundig A 5000 Trafobrummen und andere Geräusche
HiFi-Raritäten-Fan am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  14 Beiträge
wer kann eine Grundig A 5000 reparieren?
-CARsten- am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  11 Beiträge
Grundig T 5000 Probleme
wagum am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  6 Beiträge
Grundig T 5000 - Sendespeicher
wegavision am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  15 Beiträge
Grundig XV 5000 Probleme
Caneti am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  4 Beiträge
Grundig T 5000 Probelm !
ichundich am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedBrettlbohrer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.106
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.092

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen