Grundig Würfellautsprecher Defekt (Restaurationsmöglichkeiten ?)

+A -A
Autor
Beitrag
oenometer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Aug 2009, 07:12
Hallo Bastler,

Ich liebäugele schon seit einer ganzen Weile mit den Grundig Würfellautsprechern, da ich das Design schlichtweg genial finde.

Zufällig habe ich vor kurzem bei Umzug eines Bekannten welche gefunden und wollte fragen ob sich einer von euch mit der Reperatur auskennt.

Ist es möglich defekte Hoch-/Mitteltöner zu ersetzen? Kennt da jemand passende Ersatzteile ?

Ist es möglich die W.L., die ja eigentlich Satelliten zur Bassbox sind, zu einem "vollwertigen" Lautsprecher (also mit hoch/mitte + Bass) umzubauen. So dass man Sie alleine an einem Verstärker Betreiben könnte?
Freue mich über jede Antwort bzw. Hinweis

Gruß,
Moritz
hf500
Moderator
#2 erstellt: 28. Aug 2009, 15:16
Moin,
die Gitter sind verklebt, ich meine, hier im Forum schlummert schon etwas zum Zerlegen der Wuerfel.

Umbauen kann man sie nicht, fuer einen Baesse sind sie schlicht zu klein, sie haben kaum Volumen dafuer.
Es sind tatsaechlich Satelliten fuer die Duo-Bassbox.

73
Peter
oenometer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Aug 2009, 09:55
Hallo hf500

den Thread zum zerlegen der Würfel hatte ich auch schon gefunden. Es aber ging mir aber hauptsächlich darum ob jemand schon einmal die Hoch-/Mitteltöner ausgewechselt hat, und mir evtl. die Quelle für die ersatz Hoch-/Mitteltöner nennen könnte.

Das die Boxen zu wenig Volumen für den Bass haben, habe ich mir auch schon fast gedacht. Aber ich hatte gehofft das jemand vielleicht so verrückt wäre da etwas auzuprobieren.
Könnte man nicht drei der 6 Öffnungen verschließen und eine mini 3 Wege Box daraus bauen? Wäre zwar wahrscheinlich schändung von Kulturgut, aber man gönnt sich ja sonst nichts
Ich wollte die Boxen nur als Beschallung von einem kleinen Keller nehmen. Der Beste Sound muss es dafür ja nicht sein.
Es sollte halt nur "halbwegs" harmonisch klingen. Sie würden sich halt perfekt ins Ambiente einfügen.

Also falls noch jemand eine Idee hat.

Nur zu
Balko
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Okt 2009, 15:20
Hallo Moritz,

ich habe mir die Würfellautsprecher gerade bei eBay geschossen und möchte sie gerne als Rear Speaker an meiner Dolby Digital Anlage verwenden. Auch ich habe sie nur aus optischen Gründen gekauft. Ich habe noch nicht so viele Informationen zu den Lautsprechern, versuche mich aber schlau zu machen. Sollte ich sie auf Grund meiner geplanten Verwendung umbauen müssen und deswegen Hoch-/Mitteltöner übrig bleiben, kannst du sie gerne haben.

Mit dem "Projekt" fange ich voraussichtlich in ca. zwei Wochen an.


Gruß Stefan


[Beitrag von Balko am 10. Okt 2009, 15:20 bearbeitet]
oenometer
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Okt 2009, 06:39
Hallo Stefan,

danke für deine Antwort, ich hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet das in den alten Post noch jemand reinschaut .

Wäre auf jedenfall super wenn du mir nach der durchführung deines Projektes etwas über die aufgetretenen Probleme sagen könntest. Ich wollte mich eigentlich auch schon lange dran setzen aber da ich mich nicht so gut im Hifi-Basteln auskenne, habe ich das bisher lieber gelassen. Gute Anleitungen zum Auseinanderbauen bzw. optischem restaurieren findet man ja im Forum genug. Nur eben nicht zur technischen Seite. An den passenden Hoch-/ Mitteltönern wäre ich dann jedenfalls auch interessiert (Wenn Sie preislich nicht meinen Geldbeutel sprengen).

Dann wünsche ich dir mal noch viel Erfolg und Freude beim restaurieren.

Bis Bald.

Gruß Moritz
Superhirn
Stammgast
#6 erstellt: 13. Okt 2009, 20:18
Als der angegbene Übertragungsbereich der Würfelbox ist 400-20000 Hz

Belastbarkeit 50/70W

Die Frequenzweiche war in der Bassbox eingebaut.
Membrandurchmesser 88mm
Balko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Okt 2009, 09:07
Hmm...ok, es sind also nur Hoch- oder doch Mitteltöner verbaut?

Weiß denn hier jemand Spezifikationen von Rear Speakern? Ich bin da doch recht unerfahren und bisher hingen irgendwelche alten kleine Stereoboxen dran die natürlich eine Frequenzweiche drin hatten. Brauchen das Rear Speaker? Wahrscheinlich schon oder? ^^

Wenn ich das jetzt so grob (hoffentlich) richtig zusammenhabe, müssen ein paar Hochtöner raus und gegen anderen Lautsprecher getauscht werden und wenn noch Platz ist ne Frequenzweiche rein.
Superhirn
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2009, 15:26
Also ich nehme an, dass deine Anlge einen Subwoofer hat. Wenn der aktiv ist und alle Boxen an ihm angeschlossen werden, dann hat der ja die Frequenzweiche drin und da könnte man die Grundig-Würfel als Rearbox anschließen. Als rear-Lautsprecher ist das ja mit dem Frequenzbereich nicht so heikel. Ich würde da nix ändern. Am Verstärker/Woofer kann man ja die Lautstärke für die Rearboxen/Grundigwürfel regulieren.
Die Würfel dürfen halt keine Bässe kriegen, wie jeder andere Satelliten-LS/Rearbox auch keine kriegen darf.

Die Würfel haben Mittel-Hochtöner drin, das ist doch o.k..
Ich würde nix ändern, die Grundigs als Rear anschließen und mal checken, wie es klingt.
Ein Spezielthema ist sind noch die +/-Pole aller Kabel, die sollten ja "gleich" sein. Falls unklar, bitte melden.


[Beitrag von Superhirn am 15. Okt 2009, 15:47 bearbeitet]
Balko
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2009, 17:38
Hallo Superhirn

Einen Subwoofer habe ich nicht angeschlossen, da der Platz in meiner 15m² Studentenbude dafür nicht reicht und meine Nachbarn mich dann wahrscheinlich nicht mehr mögen würden. Schon der Center Speaker wird zum Problem!
Da der Frequenzbereich bei den Rear Speakern nicht so heikel ist, war auch meine Hoffnung, dass ich die Lautsprecher ohne Anpassungen anschließen kann.

Momentan habe ich nur zwei Stereo Lautsprecher angeschlossen. Die Grundig Würfel sollen die Rear Speaker werden und nach einem Center Speaker muss ich mich noch umschauen. An dem Verstärker kann ich natürlich die Lautstärke für die Rear Speaker einstellen!
Hier mal der Anschlussplan von meinem Verstärker:


Wegen der +/- Pole ist mir das ehrlich gesagt nicht ganz klar. Die Kabel meiner Boxen wurde bei der Demontage abgeschnitten. Das eine Kabel ist rund, an dem anderen Kabel ist eine Art Markierung (so ein Strich an der Ummantelung). Noch bin ich nicht dazu gekommen die Lautsprecher zu öffnen - das muss ich so oder so machen, da sie ja neue Kabel brauchen.

Gruß Stefan
Superhirn
Stammgast
#10 erstellt: 18. Okt 2009, 09:38
Warum die Boxen öffen? Das macht doch nur Trouble.

An die Kabelenden kann man sogenannte "Lüsterklemmen" dranmachen, das sind die "Dinger" mit denen Lampenkabel von Decken oder Wandlampen angeschlossen werden. Funktioniert einwandfrei für Lautsprecher.

Was +/- angeht: Falls farbige Kabel drin sind, dann ist rot + und schwarz-.
Das mit der "Linie" checke ich jetz gleich bei meinen Grundigs.

Witzig: Meine Grundigs haben blaue und graue Kabel?!?!?!


[Beitrag von Superhirn am 18. Okt 2009, 09:45 bearbeitet]
Balko
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Okt 2009, 09:53
Meine Kabel sind beide weiß

Ich kenne das sonst von LS Kabeln, dass das Kabel, das nicht rund ist und irgendeine Markierung hat + ist. Also bin ich jetzt mal davon ausgegangen, dass das Kabel dem Strich (der Strich ist nicht farbig oder so, sondern eine Erhebung in der Isolierung des Kabels) + sein soll.

Mindestens eine Box muss ich öffnen, da bei dieser ein Gitter hoffnungslos verbeult ist. Bei der Gelgenheit kann ich dann meine Vermutung überprüfen. Was Lüsternklemmen sind weiß ich Da würde ich die Kabel noch eher verlöten und nen Schrumpfschlauch drüber.
Was passiert eigentlich, wenn ich + und - vertausche?


Gruß Stefan
Superhirn
Stammgast
#12 erstellt: 18. Okt 2009, 16:58
Das mit dem Vertauschen wurde hier verhandelt.
Mehr weiß ich auch nicht.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-4394.html
Balko
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Okt 2009, 17:32
Wieder was gelernt, danke.

@oenometer: Ich habe die LS nun bei mir angeschlossen und der Sound ist eigentlich ok (kommen ja eh nur Effekte heraus). Ich werde also wahrscheinlich (leider) doch nichts tauschen. Bist du denn sicher, dass ein paar Töner bei dir defekt sind? Ich habe an jedes Gitter mein Ohr gehalten und es kommt jeweils bei zwei Gittern kein Ton. Vielleicht gehört das so, oder bei mir sind zufällig jeweils zwei Töner defekt?!
Superhirn
Stammgast
#14 erstellt: 19. Okt 2009, 07:43
ich habe grad nachgeschaut. Es sind 6 Lautsprecher drin.

@oenometer: Wenn du eh die Bastelwut hast, denn würde ich die Würfel lassen wie sie sind und einfach eine Bassbox dazubauen. LS gibts doch zum kleinen Preis und wenns eh nicht soooooo auf highfideliy ankommt, wäre das doch ein intersantes Projekt um Erfahungen zu sammeln.


[Beitrag von Superhirn am 19. Okt 2009, 07:51 bearbeitet]
Balko
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Okt 2009, 00:25
Hi,

es gibt Neuigkeiten von mir. Heute habe ich beide Boxen geöffnet, wie hier im Forum beschrieben. Bügeleisen drauf und schon kann man die Gitter sehr einfach lösen. Wie ich sie wieder festklebe, überlege ich noch


So sehen die Lautsprecher aus:



Durch den Transport scheinen sich bei mir jeweils zwei Magnete gelöst zu haben. Nach dem Öffnen bot sich mir folgendes Bild:


Wie man deutlich sieht, ist der Magnet verschoben.


Nachdem ich diesen entfernte, sah es nicht unbedingt ermutigend aus:



Ich habe das dann so gut wie möglich wieder zurecht gebogen, Sekundenkleber auf eine der beiden ursprgl. Klebeflächen und den Magnet vorsichtig wieder justiert. Da dieser sehr stark ist, ist hier Fingerspitzengefühl gefragt!

Hat aber super geklappt, jetzt tuns wieder alle sechs Lautsprecher. Vielleicht bekommst du deine so auch wieder hin @oenometer.


Jetzt gibts noch neue Kabel (das mit dem Strich markierte Kabel ist bei mir jetzt jeweils das + Kabel), dann werden die Dinger da hingehängt wo ich sie haben will und fertig


Technische Infos habe ich außerdem noch hier gefunden: http://www.audiorama-shop.de/info/700er.html


Gruß Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig cd7550 Laser defekt
Olli877051 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  12 Beiträge
Grundig V 30 - defekt !
ice1704 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  9 Beiträge
Grundig kasettendeck defekt
*balou22* am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  9 Beiträge
Grundig Satellit 600 defekt
bobbyj am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  6 Beiträge
Grundig PA3 defekt
Bussard71 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  7 Beiträge
Grundig Cityline Einschaltknopf defekt
Headbreaker am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  17 Beiträge
Grundig RPC450 Knöpfe defekt
Grundig_RPC450 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  31 Beiträge
Grundig V 2000 - Defekt
Blahton am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  3 Beiträge
Grundig T1000 Hintergrundbeleuchtung defekt
Rille65 am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  3 Beiträge
Grundig CD 8400 - defekt?
svente am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedbrigameinfo
  • Gesamtzahl an Themen1.454.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.057

Hersteller in diesem Thread Widget schließen