Grundig CD 8400 - defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
svente
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Apr 2015, 14:35
Hallo,

ich konnte einen CD 8400 ergattern.
Super Zustand.
Nach dem Einschalten geht die rote Power-Leuchte an.
Die Lade fährt auf Knopfdruck auch ein und aus.
Das Display bleibt jedoch dunkel und nach Druck auf "play" geht's auch nicht los.
Im Kopfhörerausgang kann ich aber "Arbeitsgeräusche" hören.
Nur eben keine Musik.
Kann mir jemand helfen?
Hat vielleicht auch jemand die Bedinungsanleitung dazu?
Vielleicht mache ich ja was falsch.
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2015, 20:32
Das mit dem Display muß nicht mit der Tonlosigkeit zu tun haben, diese NSM4202A gehen wohl häufiger mal kaputt. Die Technik sollte in Richtung Philips CD160/360 gehen, HFE hat auch Service-Doku. Würde tendenziell erstmal alle Betriebsspannungen nachmessen.
rh_collie
Stammgast
#3 erstellt: 06. Apr 2015, 09:01
ich hätte einen Grundig CD 8200 mit vermacktem Gehäuse, soweit ich jetzt im Kopf hab, spielt er aber. Hab keine Ahnung ob der zum 8400 kompatibel ist, aber wenn ja und du ihn haben möchtest, schick mir eine kurze PN.
svente
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Apr 2015, 14:16
Ich bin leider kein Elektroniker.
Das Gehäuse aufschrauben, die Gestänge säubern und schmieren, den Laser reinigen... das trau' ich mir zu, aber ich weder gscheite Messgeräte (nur nen Multimeter) noch das nötige Know-How um weiter in die Prüfungen einzusteigen. Glaub' ich...
Wenn auf ner Platine ne schwarze Stelle ist, kann ich das auch sehen, aber ich habe noch nie so kleine Bauteile aus- ein- oder nachgelötet.
svente
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2015, 15:49
So.
Die Stecksockellampe der Displaybeleuchtung ist defekt.
Sichtbar und messbar.
12V3W mit braunem Kunststoffsockel.
Grundi69
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2015, 22:13
Hallo!

Ja, eine defekte Birne ist eine häufige Ursache wenn das Display ganz tot ist.
Schlimmer ist es, wenn einzelne Segmente ausfallen, weil sich die Folien-Leiterbahnen vom Glassubstrat ablöst.

Aus dem KFZ-Bereich kenne ich solche Birnen mit diesem Sockel, die haben allerdings 5W.
Passende Birnen gibt's wohl hier.
Ich habe die Birne auch schon mal durch 2 weiße LEDs ersetzt.

Gruß
Grundi
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2015, 06:40
Jetzt bin ich etwas irritiert: Der Schaltplan zum Bedienteil weist eindeutig ein LED-Display aus. Ist das vielleicht ein CD 8400 II? Birnchenhinterleuchtete LCDs hat Grundig in den späten 80ern durchaus eingesetzt. Auf der "Lampenplatte" ist auch eine eine zu 12 V / 3 W eingezeichnet. Es gibt auch nochmal ein Display DP201, das wird dann wohl das nämliche sein.

CD8200 und CD8400 sind zumindest teilweise elektronisch baugleich, jedenfalls im Bereich Netzteil / Laufwerk / Ausleseelektronik / DAC. Die Unterschiede scheinen im Bereich Display / Kopfhörerausgang und evtl. Trafo zu liegen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 07. Apr 2015, 06:42 bearbeitet]
hf500
Moderator
#8 erstellt: 07. Apr 2015, 18:19
Moin,
soweit ich weiss, waren diese 3W-Lampen Halogenlampen. Ersatz dafuer ist nicht zu bekommen und diese Bauform ist ziemlich speziell. Staerkere Lampen gehen nicht, das macht die Stromversorgung nicht mit, auserdem hat man noch mehr Probleme mit der anfallenden Waerme. Die ansonsten kleinsten 12V-Halogenlampen, die man bekommen kann, sind 5W-Lampen mit G4-Stecksockel. Und damit zu stark.
Fuer richtige Sichtbarkeit sind diese Displays auf ziemlich viel Licht angewiesen, wer mit weniger auskommt, kann es ja mit schwaecheren Lampen versuchen. Oder man baut sich Etwas, das zwei 1W LEDs anpasst. Hier kommt es auf die Bauform der LED an, ob man die vernuenftig kuehlen kann.

73
Peter
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2015, 08:30
Hallo zusammen,

nach meinem Verständnis sind das solche Lampen:
Lampen für Leiterplatteneinbauz

Ich hatte vor einigen Jahren solche auch noch in 3W bekommen, allerdings waren sie für die falsche Platinendicke, man konnte die Kontaktschleifer aber entsprechend nachbiegen.

Gruß
Bernhard
hf500
Moderator
#10 erstellt: 08. Apr 2015, 17:07
Moin,
das sind alles Lampen, wie sie im KFZ fuer Tachobeleuchtung und Signallampen verwendet werden. Keine davon hat mehr als 2W.

Es ist schon etwas her, da habe ich auch an so einem CD-Spieler oder dem dazu passenden Tuner die Beleuchtung tauschen muessen. Die 3W-Lampen sind Halogenlampen, mit einer 2W-Lampe kann man noch was sehen, aber richtig hell wird das nicht. Mehr konnte ich naemlich mangels Verfuegbarkeit nicht einbauen.

Vielleicht kann man hiermit etwas anfangen:
http://www.pollin.de...weiss_10_Stueck.html

73
Peter
svente
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Apr 2015, 07:17
Ich habe jetzt die Hella 8GA 007 997-101 gekauft.
Sollte passen.
hf500
Moderator
#12 erstellt: 09. Apr 2015, 17:57
Moin,
sieht so aus. Gut zu wissen, dass man nach Autoteilen suchen muss. Der Sockel legt es zwar nahe, aber auf die Idee bin ich damals nicht gekommen. Ich hatte Halogenlampen fuer Instrumentenbeleuchtung nicht auf dem Schirm.

73
Peter
svente
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Apr 2015, 16:26
SO. Birne drin, Display leuchtet.
Wenn jemand Bedarf hat ... ich habe jetzt noch 8 Birnchen übrig :-)
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 14. Apr 2015, 22:09
Das freut mich und hoffe, das du den restlichen Fehlern auch noch zu Leibe rueckst!

Um nur eine Kleinigkeit einzuwerfen (ist nicht boese gemeint ), handelt es sich hier um ganz normale Gluehlampen.Nicht um Halogenlampen wie schon des oefteren erwaehnt wurde.Die wuerden in diesem Fall auch zu heiss werden und das Display auf Dauer zerstoeren.
Klugscheissermodus aus
Grundi69
Inventar
#15 erstellt: 15. Apr 2015, 10:36

Rabia_sorda (Beitrag #14) schrieb:
Die wuerden in diesem Fall auch zu heiss werden und das Display auf Dauer zerstoeren.

Recht heiß werden auch die beiden Vorwiderstände R1 und R2 für diese Birne auf der Trafoplatine. Die sind nicht selten ganz knusprig gebraten und die Platine unter ihnen ist tiefbraun-schwarz verfärbt. Sollte man evtl. auch mal nachlöten oder erneuern.

Gruß,
Grundi
Bertl100
Inventar
#16 erstellt: 15. Apr 2015, 10:58

Die wuerden in diesem Fall auch zu heiss werden und das Display auf Dauer zerstoeren.

Jetzt darf ich auch noch gescheit daherreden:

Die Abwärme einer Glühlampe hängt praktisch ausschließlich von deren elektrischer Leistung ab. Eine 3W Halogenlampe wird genauso heißt wie eine 3W Normal-Glühlampe ...

Gruß
Bernhard
hf500
Moderator
#17 erstellt: 16. Apr 2015, 18:24
Moin,
genau, ausserdem hat die verlinkte Lampe auch noch den Kolben einer Halogenlampe. Normallampen haben diese Bauform mit obenliegendem Pumpstutzen nicht, jedenfalls ist er bei Lampen dieser Groesse sehr selten. Sowas findet man eher bei billigen Kleinstlaempchen. Und schliesslich hat Grundig mit der Halogenbeleuchtung sogar Werbung gemacht, zumindest haben sie in der Geraetebeschreibung darauf hingewiesen. Spaeter kam noch eine Werksmitteilung heraus, nach der es bei einem Produktionszeitraum Probleme mit einer Lichtverteilerfolie hinter dem LCD gab, die sich durch den hohen UV-Anteil der Lampe verfaerbte.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 16. Apr 2015, 18:25 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#18 erstellt: 16. Apr 2015, 22:28
Leute, ihr habt mich ueberzeugt!
Dann nehme ich das zu heiss werden zurueck.
svente
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Apr 2015, 12:56
Auf der Fassung steht auch "Halogen" :-)
killnoizer
Inventar
#20 erstellt: 24. Apr 2015, 19:57
Auf jeden Fall sind noch welche über , was auch immer ... ich hab auch noch 2 oder 3 Player aus der Baureihe , aber noch nicht getestet ob ein Display finster bleibt .

Ich finde das sind ganz schöne Geräte .
Manchmal zickt meiner beim starten , liest aber sehr ordentlich alles was rund und silbern ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig CD 8400 MK2
aspes am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  17 Beiträge
Grundig CD 8400 macht Geräusche
fluidblue am 26.10.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2017  –  5 Beiträge
Grundig CD 8400 Mk II
hiRez am 04.07.2020  –  Letzte Antwort am 14.08.2020  –  9 Beiträge
Grundig CD 8400 MK II springt.
vaclav am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  3 Beiträge
Grundig CD 8400 MK II verweigert CDs
1955daddy am 15.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  5 Beiträge
Grundig CD 8400 MK2 Loading Switch reparieren
Bontakun am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  10 Beiträge
Grundig CD 8400 MK II kein Ton
shabbel am 02.09.2020  –  Letzte Antwort am 06.09.2020  –  12 Beiträge
Grundig V 8400 Pegelanzeige li+re Ausgefallen
testi100 am 11.01.2021  –  Letzte Antwort am 16.01.2021  –  10 Beiträge
Grundig CD Player 7550 defekt
Saarbiker66117 am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  2 Beiträge
Grundig CD 7500 Elkos defekt
Superknuffl am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedNCx7113
  • Gesamtzahl an Themen1.492.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.380.649