Reinigung Frontpanel - Beschriftung löst sich - Typenlisting

+A -A
Autor
Beitrag
oldsansui
Inventar
#1 erstellt: 23. Apr 2010, 14:49
Hallo Freunde,

meist geht es gut. Die Reinigung der Frontplatte unserer Klassiker. Für normale Schmutz/Fett/Nikotin Rückstände gibt es im HIFI-Forum viele Tipps & Tricks.
Das Frontpanel ist mehr wie die wesentliche Identifikation unserer Klassiker. Sie ist der erste Augenschein in der Betrachtung. Wenn die Beschriftung "schlicht abfällt", ist es für mich der GAU
Es gibt Gerätetypen oder Serien unabhängig vom Hersteller, die unberechenbare Ausfälle in der Qualität der Beschriftung vorwiegend eloxierter Frontpanels zeigen.

Ist es OK, wenn wir Erfahrungen in diesem Thread, am besten mittels einer "Blacklist" von Typen hinterlegen, bei denen sich der Aufdruck mittels übliche Reinigungsverfahren löst?

Vorbeugende Massnahmen oder Tricks, die miese Qualität einzelner Serien zu überlisten sind gern gesehen.

Ein klares Listing wäre der Übersicht sehr hilfreich.
Bitte listet die unsicheren Geräte - jetzt

Gruss Rainer
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 23. Apr 2010, 14:53
Alle Luxman und L&G aus den 70ern, die bedruckte Frontplatten haben, sind mit Vorsicht zu genießen.
oldsansui
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2010, 14:58
SONY STR 7055, vermutlich die Baureihe, lösen sich beim einfachen Wasch/Spülmittelbad die von innen auf "aufgeklebten !" Buchstaben und Frequenzlinien auf der Glas/Plexiglas Skala


[Beitrag von oldsansui am 23. Apr 2010, 14:59 bearbeitet]
charlymu
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2010, 16:23
Bei der ITT HiFi Serie, muß mann auch aufpassen. Am besten nur mit Glasreiniger und ohne viel Druck reinigen.

Dirk
dicko_reloaded
Stammgast
#5 erstellt: 23. Apr 2010, 17:34
Ja, Luxman ist extrem fies! Ich habe mal die Frontplatte eines R-1500 für ca. 30 Minuten in's Spülbecken mit Spülmittel gelegt und am Ende trieben die Buchstaben an der Oberfläche …
Fisher RS-10xx verhalten sich da ähnlich. Alte Scott-Röhrengeräte mögen auch keine gröbere Reinigung.

Gruß, Dicko
UriahHeep
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2010, 19:52
Mit Fisher RS-10xx kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Grundsätzlich gefährdet sind die auf "Hochglanz" getrimmten Alufronten.
Da habe ich schon unangenehme Erfahrungen insbesondere mit
-Onkyo A-10
-Onkyo TX-4500MkII

-AKAI AM/AT-2600

und besonders schlimm alte Kenwood TK-Receiver,insbesondere die auf dem Skalenglas angebrachten Aufschriften.
TomBe*
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2010, 21:37
Klein & Hummel 60er...hat evtl. was mit dem Alter zu tun,
ähnlich wie bei den Scott´s und Fisher´s. Aufpassen.
paga58
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2010, 22:04
Proton AA2120. Die Beschriftung geht schon mit Glasreiniger ab (Macht aber nicht viel, da das Fehlen kaum auffällt).

Gruß

Achim
Sankenpi
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Apr 2010, 22:15
Sony STR x800 Receiver. Da genügt schon ein Tropfen!! um die Buchstaben/Zahlen wegschwimmen zu lassen.

Grundsätzlich sollte man nie Fronten oder Gläser einweichen lassen. immer nur vorsichtig mit wenig Flüssigkeit reinigen. Unbedingt vorher prüfen.
Alles was Glas ist und bedruckt ist, sollte mit extremer Vorsicht gereinigt werden.
Kirksaeter ist auch lausig.
lyticale
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2010, 00:16
Aus eigener Erfahrung: Sony STR-6045. Schrift der Front löst sich schon beim kurzen Spülmittelbad. Die 4-stellige STR-Serie scheint da durch die Bank sehr anfällig.
Auch die Buchstaben der Skalenscheibe beim Pioneer SX-939 mögen keine Reinigungsattacken.
Fisher RS-1058 ließ sich hingegen sehr gut reinigen. Scheint also unterschiedliche Qualitäten gegeben zu haben. Also trotzdem aufpassen.
wegavision
Inventar
#11 erstellt: 24. Apr 2010, 02:50
Ältere Philips sich hochgefärdet, da reicht schon Wasser.
classic70s
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2010, 07:46


Bei einem ONKYO A-7022 war es das erste mal das mir sowas passiert ist, sehr ärgerlich
dicko_reloaded
Stammgast
#13 erstellt: 24. Apr 2010, 08:19
Was die Fisher RS-10xx betrifft habe ich mich wahrscheinlich geirrt. Auf jeden Fall Vorsicht bei den Onkyo TX-2500, 4500, 6500, 8500 und auch bei Akai AA-9X0 und den AS-9X0.

Gruß, Dirk
highfreek
Inventar
#14 erstellt: 24. Apr 2010, 09:45
Ich habe hier zwei mal das gleiche Tape von Technics RS-M 206, bei einem löst sie sich ab, beim anderen hält die Schrift!

ICH glaube eher an Verarbeitungsfehler, sprich nicht gut entfettet oder so

gruß


[Beitrag von highfreek am 24. Apr 2010, 09:45 bearbeitet]
oldsansui
Inventar
#15 erstellt: 24. Apr 2010, 12:42

classic70s schrieb:


Bei einem ONKYO A-7022 war es das erste mal das mir sowas passiert ist, sehr ärgerlich :|

Oh shit

Das ist drastisch dargestellt, Albtraum - DANKE für die Warnung
Gruss Rainer
classic70s
Inventar
#16 erstellt: 24. Apr 2010, 15:48

oldsansui schrieb:

classic70s schrieb:


Bei einem ONKYO A-7022 war es das erste mal das mir sowas passiert ist, sehr ärgerlich :|

Oh shit

Das ist drastisch dargestellt, Albtraum - DANKE für die Warnung
Gruss Rainer :prost


eventuell mache ich irgendwann freestyle mässig, Popart o.ä eine Beschriftung drauf


[Beitrag von classic70s am 24. Apr 2010, 15:54 bearbeitet]
oldsansui
Inventar
#17 erstellt: 24. Apr 2010, 16:31

UriahHeep schrieb:

Grundsätzlich gefährdet sind die auf "Hochglanz" getrimmten Alufronten.
Da habe ich schon unangenehme Erfahrungen insbesondere mit
-Onkyo A-10
-Onkyo TX-4500MkII
-AKAI AM/AT-2600
und besonders schlimm alte Kenwood TK-Receiver,insbesondere die auf dem Skalenglas angebrachten Aufschriften.

Super vielen Dank,
der Hinweis kommt auf den Punkt richtig.
Habe einen TX-4500MkII im Zulauf, der TX-4500 machte keine Probleme.
Onkyo's scheinen offensichtlich gefährdet zu sein. Hoffentlich kann dieser Fred "Frontleben" retten.
Gruss Rainer
bulletlavolta
Stammgast
#18 erstellt: 24. Apr 2010, 17:04
Der Rotel RA-1210 ist auch so ein Kandidat mit empfindlicher Beschriftung. Bei meinem war ohne mein Zutun von der Volumebeschriftung schon fast nix mehr übrig. Über dem Power-Schalter war nur noch das "R" übrig:

Sankenpi
Gesperrt
#19 erstellt: 24. Apr 2010, 19:50
Und wie hast Du es wieder hinbekommen? Oder sind das "Leihfotos"?
bulletlavolta
Stammgast
#20 erstellt: 24. Apr 2010, 19:58
Nein, das sind Fotos meiner ehemaligen Geräte, mittlerweile besitze ich beide nicht mehr.

Wie man sehen kann, ist über dem Powerschalter nur noch das "R" verblieben, rund um das Volumepoti war schon fast alles an Beschriftung verschwunden.

So sieht der Verstärker mit intakter Beschriftung aus:

http://audio-database.com/ROTEL/amp/ra-1210-e.html
Sankenpi
Gesperrt
#21 erstellt: 24. Apr 2010, 20:17
Klar im Vorteil ist wer gucken kann...

Jep!
errorlogin
Inventar
#22 erstellt: 27. Apr 2010, 12:36
Sehr hilfreicher und guter Fred!

Ob der sich irgendwie oben anpinnen ließe???

hifibastler2
Stammgast
#23 erstellt: 27. Apr 2010, 15:13
Grundig V20,T20,CF20/40 bloß nicht mit Spiritus oder Isopropylalkohol an die Alufront!
Mais
Stammgast
#24 erstellt: 28. Apr 2010, 19:34
NAD 3020e löste sich schon bei normalem Leitungswasser in wohlgefallen auf
oldsansui
Inventar
#25 erstellt: 01. Mai 2010, 12:37
und Vorsicht bei diesem hier: ONKYO TX-8500

mehr dazu in im Hilferuf Thread, der diesen Thread initiert hat.
TomBe*
Inventar
#26 erstellt: 16. Jun 2010, 17:18
Hab mich inzwischen mit Bruno wg. seinem TX-8500 getroffen
und werde mein bestes geben um die Front wieder hin zu bekommen.
Da fehlt tatsächlich alles

Ich denke, dass ich und/oder Bruno die Arbeit im HF Dokumentieren werden.
4 Std. bis jetzt am PC. Wahrscheinlich noch 2-3 dazu und dann kommt erst der (Sieb-)Druck.
Sankenpi
Gesperrt
#27 erstellt: 16. Jun 2010, 20:47
Wow. Tolles Engagement!

Fotostrecke wäre schön.
oldsansui
Inventar
#28 erstellt: 17. Jun 2010, 06:39
Hi Thomas,

schön mal wieder was Deiner Arbeit zu hören.
Das wird in die Geschichte des Klassiker-Forums eingehen
Gruss Rainer
cmoss
Inventar
#29 erstellt: 17. Jun 2010, 13:35
Hallo,

vielleicht wäre eine Whitelist kürzer gewesen

Also, Yamaha ist gut bedruckt, das geht auch mit Isopropanol nicht ab.

Gruß
Claus
oldsansui
Inventar
#30 erstellt: 17. Jun 2010, 18:07
folglich:
Yamaha = Gut
Von Yamaha gab es in der Tat noch keine Klagen betreffend qualitativer Probleme der Beschriftungsdrucke, DANKE, so soll es sein
Gruss Rainer
semmeltrepp
Gesperrt
#31 erstellt: 17. Jun 2010, 18:22
Yamaha CR-500/700 nix gut, da sehr empfindlich.
Sankenpi
Gesperrt
#32 erstellt: 17. Jun 2010, 18:48
Kann ich nur bestätigen - sehr besch... Bedruckung.
Sankenpi
Gesperrt
#33 erstellt: 17. Jun 2010, 18:50
Und da fallen mir noch die kleinen Receiver der AKAI-Serie 10xx ein. Ebenso schlechter Druck.


[Beitrag von Sankenpi am 18. Jun 2010, 10:50 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#34 erstellt: 18. Jun 2010, 10:33
Ich weiß ja nicht, ob das geht, aber es wäre super, eine Tabelle zu haben, in der jeder das Gerät mit der Typenbezeichnung und die Beurteilug des Druckes eintragen kann, dann müßte niemand Dutzende Postings aufarbeiten.

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnet löst sich ?
basii1 am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  4 Beiträge
Restauration/Reinigung
sschall am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2019  –  11 Beiträge
Reinigung/Reparatur
hawisch55 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  7 Beiträge
Poti Reinigung
andre1306 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  25 Beiträge
Schiebeschalter-Reinigung Reparaturbericht
bukongahelas am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  4 Beiträge
Beschriftung Frontplatte restaurieren
sigma6 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  6 Beiträge
Schriften - Beschriftung - Selbstmachen
kadioram am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  19 Beiträge
Sicke löst sich langsam vom korb
tobi_whong am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  6 Beiträge
Reinigung (Kontakte und co.)
cerveza_A8780 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  5 Beiträge
Reinigung v. Tonköpfen
solextreter am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.857 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedCris__
  • Gesamtzahl an Themen1.456.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.102

Hersteller in diesem Thread Widget schließen