Marantz 2285 mit merkwürdigem technischem Problem

+A -A
Autor
Beitrag
esprit36
Inventar
#1 erstellt: 18. Sep 2010, 19:00
Kürzlich habe ich einen Marantz 2285 erworben, der vom Eigentümer als defekt angeboten wurde, da die Beleuchtung der Anzeigeinstrumente und der Frequenzskala nicht funktionieren würden und sich jeglichem Reparaturversuch standhaft widersetzt hätten. Natürlich war mein erster Gedanke eine defekte Sicherung. Ich habe das Gerät daher auf den Kopf gestellt, die Bodenplatte demontiert und mir die Sicherungen vorgenommen. Alle drei Sicherungen waren jedoch in Ordnung. Trotzdem habe ich die Sicherungen versuchsweise ausgewechselt und das Gerät noch auf dem Kopf liegend eingeschaltet. Bingo, alles leuchtet wie es soll (bis auf zwei defekte Birnchen, die ich inzwischen ausgewechselt habe)! Und jetzt das merkwürdige: Drehe ich das Gerät wieder in die Normalposition, gehen die Lichter sofort wieder aus, drehe ich die Kiste wieder auf den Kopf, gehen die Lichter wieder an. Ich habe leider den Fehlerteufel nicht finden können aber vielleicht gibt es ja hier im Forum jemanden, der schon einmal ein ähnliches Problem hatte?

Sollte es vielleicht etwa eine Sonderserie des 2285 gegeben haben, die für den Überkopfbetrieb vorgesehen war?

Hier auf jeden Fall mal ein Video dieses 2285:

Marantz 2285 mit merkwürdigem Fehler
errorlogin
Inventar
#2 erstellt: 18. Sep 2010, 19:18


Sehr lustig!

Da gibt es wohl irgendwo einen Wackelkontakt würde ich sagen.

Kontrollier doch mal die Kabel, die zu den Beleuchtungsplatinen führen.

Oder die Lötseite der Sicherungen.

Zweck0r
Moderator
#3 erstellt: 18. Sep 2010, 19:24
Dass die weiße Anzeige oben mit ausgeht, schränkt die Fehlersuche schon auf einen Teil der Spannungsversorgung ein, der beides versorgt. Da ist Verfolgen der Stromkreise und Eingrenzung des Fehlers mit dem Multimeter angesagt.

Grüße,

Zweck
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2010, 20:25
Hallo,

die weiße Anzeige für die gewählte Quelle hängt an der selben 6V AC Spannung wie die Skalenbeleuchtung.
I.a. geht bei diesen Marantzen diese Versorgung erst mal zu den Skalenlampen. Von dort aus geht es dann zum Skalenzeiger weiter. Und auch die Leitung zum Quellenschalter (der die weiße Lampe schaltet) geht von der Platine der Skalenlampen aus weiter. Es ist also die Verkabelung vom Trafo, über Sicherung hin zu den Skalenlampen zu prüfen.
An den Skalenlampen wurde häufiger auch rumgelötet, z.b. um Lampen zu wechseln. Vielleicht wurde dort was nicht wieder richtig angelötet.

Gruß
Bernhard
esprit36
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2010, 20:37

Bertl100 schrieb:
Hallo,

die weiße Anzeige für die gewählte Quelle hängt an der selben 6V AC Spannung wie die Skalenbeleuchtung.
I.a. geht bei diesen Marantzen diese Versorgung erst mal zu den Skalenlampen. Von dort aus geht es dann zum Skalenzeiger weiter. Und auch die Leitung zum Quellenschalter (der die weiße Lampe schaltet) geht von der Platine der Skalenlampen aus weiter. Es ist also die Verkabelung vom Trafo, über Sicherung hin zu den Skalenlampen zu prüfen.
An den Skalenlampen wurde häufiger auch rumgelötet, z.b. um Lampen zu wechseln. Vielleicht wurde dort was nicht wieder richtig angelötet.

Gruß
Bernhard



Hallo Bernhard,

Vielen Dank für die Info! An den Skalenlampen wurde tatsächlich herumgelötet und zwar hatte der Vorbesitzer LED in die Fassungen gelötet und auch die Lämpchen der Quellenanzeigen durch LED ausgetauscht.

Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass ich den Fehler beim Wiederherstellen des Originalzustandes hier selbst verursacht haben könnte, kann aber beim besten Wilen keine fehlerhafte Lötstelle an den von mir bearbeiteten Stellen feststellen. Ich werde also wohl mal die Verkabelung vom Trafo zu den Skalenlampen überprüfen...
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2010, 20:56
... zum Thema "Rumlöten" an der Skalenbeleuchtung.
Hier Lötarbeiten auf der Vorderseite - gesehen in einem 2245 ...



Gruß
Bernhard


[Beitrag von Bertl100 am 18. Sep 2010, 20:57 bearbeitet]
esprit36
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2010, 21:55

Bertl100 schrieb:
... zum Thema "Rumlöten" an der Skalenbeleuchtung.
Hier Lötarbeiten auf der Vorderseite - gesehen in einem 2245 ...



Gruß
Bernhard



Ich glaube, mir wird schlecht!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2285
digitalo am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  3 Beiträge
Onkyo tx2500mk2 mit merkwürdigem Problem
Kevchen_100 am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  5 Beiträge
Marantz 2285 - FM sehr leise mit Nebengeräuschen
mahl am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  27 Beiträge
Marantz 2285 B Doppelkondensator defekt, gibt es die noch?
Bentone am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  6 Beiträge
Pioneer PD-M701 mit merkwürdigem Startverhalten
PBienlein am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  4 Beiträge
Problem mit Marantz 2285B
am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  5 Beiträge
Marantz 2230 - Problem
shakespearessister am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  2 Beiträge
Marantz 2110 Stereo Problem
Wahle am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  19 Beiträge
Marantz MR230 AN7000 Problem
VintageaudioBayern am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  2 Beiträge
Marantz 2325 Ruhestrom Problem
udowi am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedForTex
  • Gesamtzahl an Themen1.454.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.667.343

Hersteller in diesem Thread Widget schließen