Marantz 2285

+A -A
Autor
Beitrag
digitalo
Inventar
#1 erstellt: 30. Nov 2013, 20:44
Hallo,
habe gerade einen 2285 mit dem Auftrag, die Reglerpotis etwas zu pflegen.
Soweit alles gut.
Das Gehäuse mit dem Schieberegler für die Balance habe ich ausgebaut.
Aber kann es geöffnet werden, ohne das Federn oder andere Kleinteile heraussoringen?
Sonst lasse ich es lieber zu.
Der Trafo macht einen erheblichen Wumms beim Einschalten. Kann man das etwas dämpfen oder abmildern?
Würde mich riesig feuen, wenn ich das Teil wieder zusammenbauen u. heute noch damit Musik hören könnte.
GrubiBo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Dez 2013, 13:06
Hallo digitalo,
du kannst den Balance-Poti ruhg auseinandernehmen, musst aber mit den 6 "Nasen" aufpassen mit dem Aufbiegen, weil sie schnell wegbrechen.
Der Schieberegler ist einfach gebaut, wenn du die Nasen aufmachst, kommt dir nur die Platine entgegen.
Im Gehause ist ein weißes Platikteil (Schieber mit Kontakten) (Foto), da musst du aufpassen. In der Mitte, wo das Loch ist, ist eine kleine Feder mit einem kleinen Kügelchen drauf. Da musst du aufpassen, dass dir diese nicht verlorengeht bzw durch die Wohnung fliegt. Kann mehrere Stunden dauern bis du sie wiederfindest. .

Ich habe mal 2 Fotos angefügt:

Balance-PotiBalance-Poti

Zum 2. Problem. Ich weiß nicht, wie es sich bei dir anhört mit dem Trafo.
Bei mir war es so, wenn ich den Receiver angemacht habe, dass bei mir der ganze Oberdeckel vibriert hat und Geräusche gemacht hat (wie Eisen auf Eisen). Auf dem Gehäuse sind Dämmschaumstreifen, die im Laufe der Jahre wohl abnutzen. Die könnte man ggf. erneuern.

Aber ich weiß nicht, ob du dieses Geräusch meinst.

Gruß Grubi
digitalo
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2013, 15:33
Hallo,
habe das Teil nun doch nicht zerlegt sondern mit Teslanol Tunerspray geflutet. Ich hätte auch Ballistol nehmen können, oder? Bin gerade dabei, alles wieder zusammenzubauen.
Was mir noch auffiel: Alle Schrauben sehen aus, als wenn das Gerät seit der Erstmotage nie wieder geöffnet wurde. Aber es fehlt das Gehäuse vom Lautsprecherrelais.
Ansonsten scheint nur ein Lämpchen der Skalenbeleuchtung durch zu sein. Das ganze Gerät siehst Top aus. Keine Kratzer oder Beulen. Nur das originale WC könnte mal abgeschliffen u. geölt werden. Wenn ich nicht zwei eigene 2330 hätte, die aber beide noch viel Arbeit machen, könnte ich direkt schwach werden. Der Eigentümer hängt nicht sonderlich daran u. hört lieber Accuphase.

Ja, ich denke, wir reden vom gleichen Trafogeräusch.

Bin schon gespannt, wie das Teil klingt.
Sollten sich irgendwelche Auffälligkeiten zeigen, werde ich dem Eigentümer eine Kur bei Helmut empfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2285 - FM sehr leise mit Nebengeräuschen
mahl am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  27 Beiträge
Marantz 2285 mit merkwürdigem technischem Problem
esprit36 am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  7 Beiträge
Marantz 2285 B Doppelkondensator defekt, gibt es die noch?
Bentone am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  6 Beiträge
Marantz 4300 brutzelt beim Einschalten
hein_troedel am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  4 Beiträge
Balance Regler für Marantz 2275 gebrochen, Ersatz?
mg151170 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  22 Beiträge
Teleskopantenne vom Kofferradio pflegen
8bitRisc am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  4 Beiträge
Balance regler Marantz 2215B - Probleme mit dem KANAL!!!!!
tomatoes am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  24 Beiträge
Marantz 2238 brummt/summt/macht Geräusch
jettoignaster am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Marantz SR-220 - Trafo defekt
schulzebw am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  9 Beiträge
Marantz 2265B brummt beim Einschalten!
silverplatte am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedDirke1968
  • Gesamtzahl an Themen1.453.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.279

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen