Strobo Marantz 6300 wackelkontakt?

+A -A
Autor
Beitrag
Ernst56
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2008, 00:22
Hi,
Habe einen Marantz 6300 erstanden. Lauft prima, hat nur ein wackelkontakt beim stroboscop.
Mein problem:habe ihn aufgeschraubt, komplett gereinigt, usw... komme nur nicht ans strobo heran. Habe den fuss abgeschraubt, läuft nur ein kabel in ein loch nach dem strobo... Von oben keine schraube, nichts...
Irgen jemand eine idee??
Fr. gruss, Ernst
Compu-Doc
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2008, 01:43
Hallo Ernst,

beschreibe doch bitte mal den "Wackler".

Evtl.ist der 6300 nicht auf 50 hertz eingestellt. wobei ich garnicht mehr genau weiss, ob man das separat überhaupt einstellen kann.

Soweit ich mich erinnern kann, habe ich bei meinem 6300 einmal die Strobe-Dirne erneuert.
Ja, die geht von unten auszubauen, sitzt aber in einer Art Gummifassung, also ins Holz geklemmt.

Jetzt kann es natürlich sein, daß das Gummi im Laufe der 30 Jahre knochenhart geworden ist und sich mit seiner Umgebung fest verbunden hat

Ebenso kann es ein, daß der "Pitch-Potentiometer" altersschwach geworden ist und gereinigt werden muss.

Ein korrodierter Poti würde allerdings nur eine Drehzahlschwankung nach sich ziehen; kein "Flackern" des Strobes!

Wichtig ist jedenfalls, daß das Birnchen überhaupt noch brennt. Ein "echter" Wackel(Dackel)kontakt ist dann leicht zu lokalisieren.
errorlogin
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2011, 00:54
So,

nun hatte ich bei meinem 6300 das gleiche Problem: Wackelkontakt der Stroboskoplampe. Mal geht sie, mal geht sie nicht, irgendwann ging sie gar nicht mehr. Und tatsächlich: and die Lampe ist kein Rankommen...

Aber: Die Birne an sich ist nicht defekt, sie leuchtet noch kurz auf, wenn man den "manual-auto" Schalter drückt.
Hier wird die Stromversorgung für die Birne durchgeschleift. Die Lampe leuchtet ja im Auto-Modus nur, wenn der Tonarm abgesenkt ist.

Und genau hier lag das Problem: Man muß den auto-manual Schalter ausbauen (eigentlich sind es zwei) und reinigen. Die Schalterkontakte an sich sind aber zugenietet und nicht zugänglich.
Bei mir hat ein klein wenig Oszillin in die winzigen Öffnungen gesprüht aber gereicht und das Problem war behoben.

Vielleicht hilft es ja irgendjemandem mal, der das gleiche Problem haben sollte.

Viele Grüße Jan.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmereinstellung bei Marantz 6300
dj_tst am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  4 Beiträge
Strobo Umbau
arnie86 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  5 Beiträge
Marantz 6300 Tonarmheber / Lift reparieren ?
Steffen71 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  13 Beiträge
Marantz 2270 Wackelkontakt! Hilfe!
dahith am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  2 Beiträge
Marantz 2225\6300 Kanal fällt aus
andresjuez am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  7 Beiträge
Marantz PM 710 DC Kanäle mit Wackelkontakt?
rolieo am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  22 Beiträge
2x Marantz 2325 mit identischem Wackelkontakt
Eduard50 am 26.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  11 Beiträge
Marantz 6300 mit NAD PP2 und Pioneer A400x
dj_tst am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  7 Beiträge
Wackelkontakt bei Lautsprecher
norman0 am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  6 Beiträge
Rotel RX600-A Wackelkontakt
SuperNoVader am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedmarciju
  • Gesamtzahl an Themen1.454.338
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.901