marantz 1122 diode?

+A -A
Autor
Beitrag
ricardo2011
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2011, 07:05
hallo alle zusammen,

habe meinen marantz 1122dc (seit 1983 bei mir) bei Herrn Kanne, Audiokonsquent in Hannover zur Rep. und Überholung gegeben. Der Mann ist sehr gründlich und ausschliesslich analog, sprich hat kein internet. Er hat einiges repariert (elkos, reinigungsarbeiten, etc)und schliesslich noch eine defekte diode mit der bezeichnung b310 aufgespürt. laut platine liegt sie auf der position q731. anhand dieser bezeichnungen lässt sich jedoch keione diode im fachhandel bestellen. wer kann weiterhelfen?

beste grüße aus hannover
detegg
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2011, 09:57
Moin,

Q731/732 sind Zener-Dioden WZ310, 31.0V, 500mW - Ersatztyp sollte sich schnell finden lassen.

;-) Detlef
ricardo2011
Neuling
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 12:05
hallo detlef, super, vielen dank für diese für mich so wichtige info, werde morgen hr. kanne informieren, warte schon sehnsüchtig auf mein "herzstück", den marantz, habe schon regelrecht entzugserscheinungen. dir die allerbesten wünsche!!!! Richard
detegg
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2011, 12:18
Hi Richard,

ich hatte meine Quelle vergessen - Servicemanual 1122DC
Habe den "Kleinen" selber

;-) Detlef
ricardo2011
Neuling
#5 erstellt: 17. Apr 2011, 12:42
...habe mal kurz im netz recherchiert: scheint nur zener dioden mit 30 V oder 33 Volt mit 0,5 watt zu geben, wo kriege ich denn eine mit 31,0 volt??
Richard
ricardo2011
Neuling
#6 erstellt: 17. Apr 2011, 12:47
........servicemanual? wie komme ich denn an sowas ran??? Richard
bukongahelas
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2011, 15:11
Zenerdioden kann man gleichsinnig in Reihe schalten und sich so passende Werte basteln:
ZD15 + ZD16 = "ZD31".
Zur Kontrolle die "ZD31" dann mit einem Vorwiderstand an einem Labornetzteil testen, ob sie auch genau 31V bringt.
Den VV nach R=(Ub-Uz)/I berechnen.
R Widerstand, Ub Netzteilspannung, Uz ZD-Spannung , I ca halber max Z-Diodenstrom lt Datenblatt.
Zenerdioden rauschen und sollten entsprechend "entstört"
werden durch parallele Elkos und Folien/Keramik-C.
Weniger rauschen Leuchtdioden, manche Konstrukteure
(Luxman L-210) setzen sie als Spannungsreferenzen ein,
leuchten nett und man sieht sofort ob eine Spannung fehlt.
Für 31V müßte man aber eine Menge LED in Reihe schalten.
bukongahelas


[Beitrag von bukongahelas am 17. Apr 2011, 15:12 bearbeitet]
WinfriedB
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2011, 15:59
Zenerdioden haben recht große Toleranzen - daher auch die grobe Abstufung. Man kann sie zwar im Prinzip in Reihe schalten, um exotische Spannungswerte zu generieren.

I.allg. ist das aber nicht nötig. Eine Z-Diode mit nominell 30V liegt mit dem Nennwert noch im Toleranzbereich einer 31V-Z-Diode und dürfte in 90% der Fälle als Austauschwert durchgehen. Für genauere Aussagen wäre jedoch der Zweck der Z-Diode hilfreich. Wenn sie lediglich zur Spannungsstabilisierung dient oder als Referenz in einer Spannungsregelschaltung, sollte der Wert unkritisch sein.

Hab mir gerade mal das Datenblatt der 1N5221-Z-Dioden angesehen, die mit nominal 30V hat z.B. einen Tol.bereich von 28.5 bis 31.5V, die mit 33V von 31.35 bis 34.65V.

Der genaue Spannungswert einer Z-Diode ist auch stromabhängig, im Datenblatt wird er für einen Nennstrom angegeben, dieser muß auch bei der von bukongahelas vorgeschlagenen Testmethode eingehalten werden. Die Chancen, daß bei 10 30V-Z-Dioden eine mit ziemlich genau 31V dabei ist, sind m.E. ganz gut.

Für die Stabilisierung der Abstimmspannung von Kap.-Dioden-Tunern gibt es eine temp.stabilisierte Z-Diode (eigentlich ein IC) mit zwei Anschlüssen, der ziemlich genau 33V und das auch über einen weiten Temp.bereich bringt, so ein Teil sollte natürlich durch ein baugleiches ersetzt werden.
detegg
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2011, 16:05

ricardo2011 schrieb:
........servicemanual? wie komme ich denn an sowas ran???

... z.B. über ebay - dann ca. 10€ Kopie

Q731/732 dienen der Stabilisierung der Ub des Stromspiegels im Eingangs-Diff-Verstärkers des 1122DC. Parallel ein 20µF/35V Elko. Eine ZD30 sollte reichen ...

;-)Detlef
ricardo2011
Neuling
#10 erstellt: 17. Apr 2011, 16:42
HUUUUHHH, das waren aber eine Mege Infos!!!!
DEnke ich bin jetzt so umfassend informiert, dass es jetzt an die praktische Umsetzung gehen kann. Vielen, vielen Dank an Euch - großartig!

Euch einen schönen Restsonntag

Richard
ricardo2011
Neuling
#11 erstellt: 27. Apr 2011, 21:52
hallo nochmal alle zusammen!!!

habe den marantz jetzt wieder zurück aus der Überholung/Reparatur erhalten. Alles Bestens, - keinerlei Störgeräusche (Brummen, kratzen, knacken, etc.) mehr - fantastisch!!!!
Nochmals vielen Dank für die HIlfe und die Tipps!!!!!!!!!!!!

Beste Grüße aus Hannover, Richard
detegg
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2011, 21:57

Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Point Contact Germanium Diode
norman0 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  6 Beiträge
Marantz 4230 Ersatz für Diode SV 3A
udowi am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  5 Beiträge
Kenwood KR 7600 verhindert durch Z-Diode
KA-501 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  6 Beiträge
grundig5500 foto diode
0572sirius am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  2 Beiträge
SONY TA 636 v. 1979 defekte Z-Diode
muellermoxx am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  5 Beiträge
Luxman L 215 - passende Zener Diode
audio_cat am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  30 Beiträge
Denon PMA-300V z-diode
bUmbAm22 am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  10 Beiträge
Überholung Marantz 2385
Mr_Eyeballz am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  3 Beiträge
Marantz 2270 Rep.
Raboxer am 24.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  2 Beiträge
Marantz SR930 - Wer kann bei Überholung helfen ?
verbal_akrobat am 11.08.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.548

Hersteller in diesem Thread Widget schließen