elkowert roe glatt aus wigo wb 70

+A -A
Autor
Beitrag
highnoon1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2011, 10:11
hallo,

tausche gerade mal die elkos,auf der weiche.
auf allen kondis ist der wert zu lesen,
außer auf einem,

da steht nur "roe, 50/35, egaz, glatt, verlustarm, -20-+70.

meine frage, ist 50/35 gleich 50mfd und 35volt?

danke für eine antwort

schönen gruß

Thomas
amplitudensieb
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Mai 2011, 11:39

highnoon1 schrieb:
hallo,

tausche gerade mal die elkos,auf der weiche.
auf allen kondis ist der wert zu lesen,
außer auf einem,

da steht nur "roe, 50/35, egaz, glatt, verlustarm, -20-+70.

meine frage, ist 50/35 gleich 50mfd und 35volt?

danke für eine antwort

schönen gruß

Thomas



so ist es.

auch schönen Gruß
highnoon1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mai 2011, 12:25
danke,
dann kann ich ja loslegen!

für hoch und mittelton nehme ich mkp,
ich hoffe das ist in ordnung?

gruß

thomas
WinfriedB
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2011, 12:57
Klar ist das in Ordnung, für MT und HT ist MKP mindestens genauso gut wie glatte Elkos. Häufig sogar besser, da sie im Laufe der Jahre garantiert nicht austrocknen werden.
highnoon1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mai 2011, 13:08
ok,

danke winfried,wenn ich fertig bin ,kann ich ja mal ein foto machen.

gruß thomas
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2011, 21:50
Hallo,
WinfriedB schrieb:
... für MT und HT ist MKP mindestens genauso gut wie glatte Elkos...

...das hast du jetzt aber wirklich zurückhaltend ausgedrückt ;).

MKP ist für diese Anwendungen das Non-plus-ultra, die Luxus-Edel-Variante, bedingt üblicherweise ein Vielfaches an Kosten und Bauvolumen.

Gruss,
Michael
highnoon1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2011, 06:27
test fotowigo wb 70wigo wb 70
holli05
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2011, 07:18
hallo highnoon1,
super Bilder. Habe diese Boxen auch seit ein paar Tagen und werde die Weichen ebenfalls angehen.
Wie hast Du den Tieftöner ohne Schaden zu machen rausgekriegt? Sind die Potis bei Dir in Ordnung? Bei mir sind 2 hakelig!?
Viel Freude, die Kisten haben was ...WB-70
highnoon1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jun 2011, 08:27
hallo holli,

mit dem aufmachen,ist nicht einfach.
ruhe ,zeit, nerven.
großen schraubendreher nehmen, an einer stelle ansetzen,
und ganz langsam stück für stück hebeln,
beim ersten lautsprecher habe ich an 3 stellen angesetzt,
beim 2 habe ich es geschafft nur noch an 1 stelle zu hebeln,(die box nicht so zu verhunzen).
aber vorsicht!!!! nicht abrutschen, in die membrane.

pegelsteller habe ich neu gemacht,
du kannst, bevor du unbedingt die kondensatoren tauscht,
erstmal nur jeden pegelsteller 100mal hin und her bewegen,
wenn jetzt hoch und mitteltöner voll da sind,
erstmal reinhören ob noch klang gut ist.

sonst noch was?

ach ja bei mir ist eine mitteltonkalotte kaputt,
kein wiederstand, habe sie weggeschickt zum reparieren.

hoffentlich kriegt der nette herr waschek das wieder hin!
gekratzt hat er auch noch ,der mitteltöner.

der bass von den boxen füllt den ganzen raum,schön
höre mit nad 375 bee, gutes teil kann bis 3uhr aufdrehen,
schätzemal der bass zieht ordentlich ohm.

mit was für einem verstärker hörst du?

anbei noch das bild wo der schraubenzieher sein unwesen getrieben hat,lässt sich wohl nicht vermeiden?

schönen pfingstgruß

thomaswigo wb 70
georgy
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2011, 08:34
Man kann auch einen simplen Korkenzieher nehmen, damit ins Befestigungsloch, so dass man zwischen Korb und Gehäuse hebelt.
Muss man natürlich vorsichtig machen, damit das Chassis heil bleibt.
highnoon1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2011, 08:54
habe schlossschrauben reingedreht,
mit einer 1 1/2 zoll rohrzange dran gehebellt,

nixxx!!
weiss der geier , was die sich bei wigo damals gedacht haben?

Da kommt mir keiner mehr ran! wie ein atombunker.
georgy
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2011, 08:56
Die Schraube bekommst du aber nicht zwischen Korb und Holz um dann den TT heraushebeln zu können.
Ich habe schon fest eingeklebte Chassis mit einem Standart Korkenzieher rausbekommen.
holli05
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2011, 09:06
Der Hinweis mit dem Korkenzieher ist gut. Danchte auch an nen kleinen Montierhebel ...
Hatte über die Gewindebuchse mit ner Schraube am Tieftöner Druck gemacht, aber vorsichtshalber abgebrochen, da LS sich nicht bewegte.
Potis: Die Bewegungen sind gemacht, aber es bleiben Hakelstellen. Hab aber ne Eistellung fast bei max gefunden, die gefällt und funktioniert. Sind das Drahtpotis?
Verstärker: im Moment denon pma-540 100w Bj. ca 1980, eigentlich aber denon pma-600 der noch nen leichten brumm ausgetrieben braucht und deshalb zerlegt ist. Davor tu-355, soll alles aus den 70er werden.rack
Lautstärke geht max. 30% der Verstärker trotz Kellerstandort.
Kannst Du die Werte der Cs mal schreiben bitte für Vorabbestellung.
Grüße und Danke
highnoon1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jun 2011, 09:07
kann ja sein,wollte dich nicht anmachen.

das problem war ,die schlosschraube hat am chassi
gehalten, nur wer hält den 27 kilogramm lautsprecher fest?
den hebst du mit hoch,komplett.

schönste grüße

thomas
georgy
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2011, 09:10
Hier fühlt sich doch keiner angemacht durch produktiven Gedanken/Erfahrungsaustausch.
highnoon1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jun 2011, 09:12
@holly

wenn du das chassi rauskriegst, ohne beschädigung,
Hut Ab!

wegen denn potis,dann mußt du sie wohl doch neu machen.
highnoon1
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jun 2011, 09:15
@georgy

das problem bei schrift ist, man sieht und höhrt den anderen nicht. stichwort mimik.

alles in ordnung
highnoon1
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jun 2011, 09:17
wer aufnehmen will!

arte jetzt zacharias
georgy
Inventar
#19 erstellt: 12. Jun 2011, 09:21
Mist, arte will bei mir nicht, schaue/höre ich halt 3sat.
highnoon1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jun 2011, 09:40
mein hööör raumhöör raum
highnoon1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jun 2011, 09:48
kleiner scherzmein hörraum
holli05
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jun 2011, 10:07
hatte im Mai schon mal nach dem Aufbau der WIGOs und der Demontage der TT gefragt.link War mir auch nicht sicher, ob die Weichen hinter den TT sitzen. Auffällig auf Deinem Weichenbild sind die dünnen Drähtchen. Würde auch interessieren, ob die Elkowerte sich verändert haben.
Ja, ja die Hörräume. Der Raum in dem die WIGOs bei uns stehen, dient der ganzheitlichen Erbauung, und da sie richtig akustisch gut sind, machen auch andere Dinge Freude. In anderen Zimmern erhielten sie leider familiäres Raumverbot.
Wo hast Du die Schloßschrauben reingedreht? Die TT sind doch vorn versenkt vorgesetzt.


[Beitrag von holli05 am 12. Jun 2011, 10:10 bearbeitet]
highnoon1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jun 2011, 10:26
@holly

ich glaube die dünnen drähte haben keinen einfluss,
elkowerte ? keine ahnung! deswegen wechsel ich die kondensatoren ja,weil ich keine möglichkeit habe sie zu messen.

aber shit happens...hauptsache gut und geil,
also gut bei klassik und geil bei rock.

ins grab kommt mir nur flensburger,
sagt tut ench amun

schön gruß

highnoon1
highnoon1
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Jun 2011, 10:34
@holly

das was ich austausche auf der weiche ist auf meinem mist gewachsen,
da kannst du dich besser an leute wenden die ahnung haben.

nicht falsch verstehen ,ich mach das so wie ich denke,
ob das richtig ist? keine ahnung.
holli05
Stammgast
#25 erstellt: 12. Jun 2011, 11:51
ohooo,
wollte und werde mistgewachsenem nicht zu nahe treten.
Ist das hier nicht der Bereich "Reparatur und Wartung" des Forums?
Wenn ich die TT raus habe, schreib ich die Daten der Elkos im Forum.
Wünsche Freude mit den WIGOs und tschüß!
cewa65
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Feb 2016, 22:34
lange her......


aber gibts irgendwo die elkoliste für die teile?? ein paar davon ht den weg zu mir gefunden und bedarf der optimierung::::
holli05
Stammgast
#27 erstellt: 09. Feb 2016, 08:20
Muß mal nachschauen. Hatte ne Skizze der Weichenschaltung gemacht.

edit
Verbaut waren je Weiche
1x 16uF 35V
3x 47uF 63V davon 2 parallel
1x 47uF 40V
1x 2,2uF 160V

Weiche WB70


[Beitrag von holli05 am 09. Feb 2016, 12:45 bearbeitet]
cewa65
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Feb 2016, 16:17
herzlichen dank...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WIGO WB 52 stumm
Kjolil am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  9 Beiträge
Nikko TRM-650 / FAM-650 und Wigo WB-40
lodenludwig am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  2 Beiträge
Wigo A3-s Frequenzweiche verklebt?
knauti am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  5 Beiträge
Roederstein ROE 470/63 EKU ersetzen?
hammi.bogart am 30.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  16 Beiträge
Blaupunkt MX 70 Endstufe, PX 70 Vorverstärker
Sit085 am 24.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  11 Beiträge
Reparatur - Pioneer-Anlage aus den 70-ern
GeorgKo am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  2 Beiträge
YAMAHA C-70 an M-70 an JBL (Raum 40822)
chris(toph) am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  5 Beiträge
ITT Kugellautsprecher K1-70 öffnen !
maxl100 am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2019  –  21 Beiträge
Aiwa LX-70
hifitheke am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Blaupunkt MX-70
onkelmanne am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedPhil2358
  • Gesamtzahl an Themen1.453.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.133

Hersteller in diesem Thread Widget schließen