~GRUNDIG V 5000~ Level dB-Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#1 erstellt: 20. Jun 2007, 22:04
Hallo Leute,liebe GRUNDIGenialisten ,

ich habe ein Problem mit meinem GRUNDIG V 5000:...........da ist der Übeltäter



Beschreibung : Der Amp. verzerrt auf dem linken Kanal ( "lautstärkeunabhängig ),jedoch nur,wenn der o.g. Level dB-Poti/Drehschalter auf der "Punkt-Stellung= "01.00h-Stellung" steht! Bewege ich den Rasterknopf nach links= - 2 dB und weiter,sind jegliche Verzerrungen weg.

Ich habe durch Zufall in der Bucht einen Patienten mit gleichem Krankheitsbild entdeckt Klick~Klack .

Ich nehme an,daß die Baureihe wohl öfters solche " Spanifankerln " macht!

Hat einer von Euch einen Tipp bezgl.Rep. ???
oldiefan1
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2007, 06:06
Den Fehler kenne ich gut. Habe ich selbst auch schon gehabt.

Es ist nicht der Power-Regler, sondern auf Deinem Foto links neben dem Regler einer der blauen Tantalkondensatoren, der einen Kurzschluss hat.

Frontplatte abbauen. Dann kann man die gesamte obere Platine nach vorne herausnehmen und den defekten Tantal durch einen Elko mit gleichem Wert ersetzen. Am besten auch gleich im anderen Kanal.

Problem ist dann gelöst.

Gruss,
Reinhard
Compu-Doc
Inventar
#3 erstellt: 21. Jun 2007, 12:17
........S~U~P~E~R..........danke!!!
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2007, 13:49
kann die erfahrung mit genau den tantal Cs 100% unterschreiben.


ich habe allerdings die dinger gewechselt ohne was zu zerlegen.
vor allem weil ich auch angst um die sensible durchkontaktierte platine hatte, hab ich die neuen Cs auf die abgeschnittenen beinchen der alten draufgelötet ...
klingt nach bastelei, hab
mich aber dafür entschieden wegen der labilen leiterbahnen auf der platinenoberseite.

Gruß
Bernhard
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 21. Jun 2007, 14:18
........und genau so mach ich´s,weil 0-Bock auf zerlegen,evtl."puttmachen" und mächtig ärgern.

Wenn es nur die-innere-Optik verschandelt,kann ich mit so einer kosmetischen Schande durchaus leben.

Da mein Haus-und Hoflieferant - für E-Teile dieser Art - in Pension gegangen ist und sein Elektronik-Laden nun leider nicht mehr existiert,muss ich eine neue Quelle finden.

Wo bekomme ich die Teile denn?.....oder andersherum gefragt: Wenn ich bei einem-ortsansässigen-E-Teilegeschäft telefonisch anfrage,was muss ich denen denn f."Parameter" durch´s Rohr zuflüstern? ich habe nähmlich keine grosse Lust 1-2 Stunden durch die Wallachei zu kurbeln,um dann gesagt zu bekommen: Uuuppsss, hamma nich auf Lager,muss bestellt werden!

Steht auf den-auzutauschenden-Teilen die genaue Bezeichnung drauf,oder muss ich-f.d.Austausch-noch mal au´ffe UNI ? (Polarität beachten,o.ä. ??? )

........nochmals danke f.d.Info´s !!!
hf500
Moderator
#6 erstellt: 21. Jun 2007, 20:02
Moin,
Bei gepolten Elkos, um die handelt es sich hier, muss die Polaritaet -immer- beachtet werden.
Ansonsten, gleiche Kapazitaet und mindestens gleiche Spannungsfestigkeit.

Wenn die Tantalperlen einfarbig sind, steht der Wert im Klartext drauf. Ansonsten muss man sich mit dem
Farbcode fuer Tantalelkos befassen.

Bei Tantalperlen ist der Pluspol rechts, wenn die Beine nach unten zeigen und man den Aufdruck oder den Multiplikatorpunkt sieht.
Wer wenig Uebung mit diesen Platinen hat, sollte wirklich den Ersatz auf die Beine des abgeschnittenen Kondensators loeten.

73
Peter
Compu-Doc
Inventar
#7 erstellt: 21. Jun 2007, 21:38
Danke , daß war die zweite,wichtige Info für meine Reparatur.

ich mache den GRUNDIG morgen abend noch mal auf und sehe mir die blauen SMARTIES mal genau an,wenn ich etwas erlesen kann,rufe ich mal hier bei mir einen E-Shop an und bestelle twei Tükk
oldiefan1
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2007, 20:44
Defekt müsste sein:

C606 (10 Mikrofarad, 35 Volt). Den C607 (gleicher Wert) gleich mit austauschen.

Gruss,
Reinhard
hf500
Moderator
#9 erstellt: 22. Jun 2007, 21:05
Moin,
ersetzen durch AL-Elkos 10µ/63V und wahrscheinlich sehr lange Ruhe haben.

73
Peter
Compu-Doc
Inventar
#10 erstellt: 22. Jun 2007, 21:21
Danke Männers,

habe alles fein aufgeschrieben.Montag klingele ich mal die E-Teile Händler an,um zu erfahren,ob und wer Teile an Lager hat. Sind ja wohl Centbeträge ,odrr ?

Bebilderte Berichterstattung erfolgt selbstredent.
hf500
Moderator
#11 erstellt: 22. Jun 2007, 22:57
Moin,
die Zeit, die Du den Haendler am Telefon festhaelst, ist teurer, als die beiden Elkos ;-)
Und ein Elektronikladen, der sowas nicht am Lager hat, dem fehlt etwas...

73
Peter
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2007, 00:02
Ok,Du meist also Gelbe Seiten--> hinfahren,Text aufsagen,zahlen.......wieso zahlen ? ---> und ab nach hause einlöten, feddischh na juuth !
hf500
Moderator
#13 erstellt: 23. Jun 2007, 17:55
Moin,
so ungefaehr.
Wenn der Elektronikladen signifikant weiter als der naechste "Radio-Repairman"entfernt ist,
dann geh zum Radiomann. Die Teile sind zwar teurer (er muss sie so kalkulieren, sonst steht die Miete fuer die Werkstatt auf der Kippe ;-),
aber wenn man den Sprit zum Elektronikladen gegenrechnet...

Was Du brauchst, sind Standard-Bauelemente, die man einfach vorraetig haben muss, wenn man mit Reparaturen sin Geld verdient.
Das gleiche gilt natuerlich erst recht fuer Bauteilehaendler.
Frag nach Elkos fuer 105°C. Wenn die vorraetig sind, nimm die. Sie sind potentiell zuverlaessiger. Aber auch 85°C Standardelkos werden in dem V5000 nicht thermisch ueberfordert ;-)

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 23. Jun 2007, 18:19 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2007, 18:07
Montag-spätestens Dienstag-ist Elko-Day ! ,dann schau´n wir(ich) mal,wie schwer das Zeug zu besorgen ist.110°C,geht klar!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig V-5000 defekt - bitte um Hilfe
Llion am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  6 Beiträge
Grundig V 5000 will nicht laut spielen
wegavision am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  16 Beiträge
Flachbandkabel Grundig V 5000 mit A 5000 identisch?
HiFi-Raritäten-Fan am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  14 Beiträge
Grundig T 5000 Probleme
wagum am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  6 Beiträge
Grundig A 5000 Ersatzteile
Enzom1 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  6 Beiträge
Grundig T 5000 - Sendespeicher
wegavision am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  15 Beiträge
Grundig XV 5000 Probleme
Caneti am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  4 Beiträge
Grundig T 5000 Probelm !
ichundich am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  17 Beiträge
Grundig XV-5000 Schaltplan HILFE !
schroedey am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  10 Beiträge
Skalenbeleuchtung Grundig A 5000 defekt
HiFi-Raritäten-Fan am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedUltrapanther
  • Gesamtzahl an Themen1.449.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.883

Hersteller in diesem Thread Widget schließen