AKAI GX 75 - Riemenwechsel ?

+A -A
Autor
Beitrag
bassogrosso
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Feb 2013, 21:29
Hallo liebe Experten.
Habe diese Woche einem Bekannten einen Gefallen erweisen wollen und ihm zugesagt, ein paar alte Kasetten auf CD zu überspielen... Zuerst ging es auch ein paar Minuten, dann aber har das Deck gestreikt. Es hat beim Drücken auf play nach 1 sec. wieder abgestellt: Auch Vor- und Rückspulen ging nicht mehr (auch bei meinen eigenen Casetten...).
Was ist da wohl los? Würde ein Riemenwechsel das Problem beheben und - wie mach ich das???
(Habe das Prozedere letztes Jahr bei einem Marantz CD-16 exclusive- mit eurer Hilfe- erfolgreich durchgeführt, sodass ich mir Hoffnung mache, das auch beim GX 75 - mit schöner Anleitung - hinzukriegen..)
Wer kann mir helfen?javascript:insert('%20:?%20','')
garlock
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2013, 22:21
Hallo,

Beim Akai GX-75 ist der rechte Kapstan direktgetrieben der Riemen nimmt nur den Linken Kapstan mit jedoch der hält eigentlich ewig, das Problem könnte der Servoriemen sein der die Mechanikfunktionen bedient oder der Idlergummi der die Wickel antreibt ist hart und hat keinen Gripp mehr und zu letzt kann es auch sein das die Mechanik durch verharztes Fett zu schwergängig ist und der servo aus Sicherheitsgründen wieder in die Ausgangsporition fährt.

Was für ein Modell hast du denn GX-75 oder GX-75 MKII ?

Nimm mal die Kassettenklappe ab (einfach im offenen Zustand nach oben abziehen) und drücke auf schnellen Vorlauf versuche dann den rechten Wickel falls er überhaupt anläuft mit den Fingern anzuhalten geht das sehr leicht ist der Idler hart und braucht einen neuen Gummi.

Das ersetzen des Idler Gummi's ist nicht einfach ausserdem sollte mann gleich das Laufwerk überholen (verharztes Fett) und neu justieren ein Blick auf die Andruckrollen würde auch nicht schaden.

Falls du interesse hast an ner Überholung PM an mich.

mfg


[Beitrag von garlock am 08. Feb 2013, 22:26 bearbeitet]
bassogrosso
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Feb 2013, 23:00
OK, Danke für die detaillierte Auskunft. Das werd ich mal probieren.
Es ist ein GX 75 (ohne MK)
Zureventuellen Reparatur: da ich in der Schweiz wohne, gestaltet sich das immer etwas schwierig (der Zoll macht gerne Probleme bei sowas...), ich hätte dann eine Werkstsatt in der Nähe an der Hand.
In welcher Gegend bist du denn loksalisiert?

Beste Grüße
bassogrosso
garlock
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2013, 23:06
Oh ich binn warscheinlich garnicht weit weg von dir ich komme aus Lörrach direkt an der Schweizer Grenze.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai GX-R88 Riemenwechsel
Amimax am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  4 Beiträge
Akai GX-75 MKII
Nikoma am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  6 Beiträge
Cassettendeck Akai GX-75
Ghost_Max am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  11 Beiträge
Tapedeck Akai GX 75
Ghost_Max am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Akai gx-75.
fencki am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  4 Beiträge
AKAI GX-75 reparieren?
Wally70 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  44 Beiträge
Akai gx 75 Reperatur
pit62 am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  5 Beiträge
AKAI GX-75 Motor defekt
plook am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2017  –  8 Beiträge
AKAI GX-75 MKII Leiert
TimTaylor65 am 13.08.2019  –  Letzte Antwort am 14.09.2019  –  57 Beiträge
Akai GX-75 und GX-75 II Einmessproblem
Blubber-AWD am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 01.07.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedOrglmeister
  • Gesamtzahl an Themen1.452.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.972

Hersteller in diesem Thread Widget schließen