AKAI GX-75 Motor defekt

+A -A
Autor
Beitrag
plook
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jun 2016, 13:49
Hallo,

ich habe ein AKAI GX-75 gekauft, aber leider macht es beim Einschalten laute Rattergeräusche.
Der Schacht fährt nicht ganz zu, bleibt stehen als ob er blockiert und fährt dann wieder auf.
Selten bleibt er auch zu.
Bei jeder Funktion ist zuerst das laute Rattern zu hören.

Ich habe mir das Service-Manual besorgt, und das Deck zerlegt.
Laufwerk ausgebaut etc.
Die Mechanik ist leichtgängig und funktioniert einwandfrei, aber ich habe festgestellt, dass die Geräusche von dem Cam Motor kommen. Das ist der, der u.a. für das Kassettenfach zuständig ist.

Alle Zahnradmarkierungen passen zusammen, wie es im Manual steht, es scheint also nichts verstellt zu sein.
Das Rattern kann nicht von den Zahnrädern kommen, da bei abgenommenem Riemen ebenfalls diese Geräusche kommen. Immer wenn der Motor läuft. Klingt wie ein Sack voller Kieselsteine.
Habe mir den Motor mal angesehen und festgestellt dass die Welle großes Spiel hat und man sie auch einfach aus dem Motor ziehen kann.

Nach mehrmaligem Testen, kam der Motor soweit in die Gänge, dass alle Laufwerksfunktionen und auch Abspielen funktionierten. Natürlich immer begleitet von den Motorgeräusch.

Auf dem Motor steht nur, dass es von Mabuchi ist.
Kann mir jemand sagen wo ich einen solchen Motor als Ersatz bekommen könnte?
Für den Modellbau gibt es ja viele solcher kleinen DC Motoren, aber welche Drehzahl etc.?
Und wie bekomme ich dann die Riemenscheibe auf den Motor...

Viele Grüße und Vielen Dank
plook


[Beitrag von plook am 28. Jun 2016, 13:51 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2016, 17:41
Hallo zusammen,

lass uns warten bis Mitlied garlock sich hierzu meldet. Er hat mit genau diesem Problem viel Erfahrung.
Was passiert hier: das hintere Sinterlager des Servomotors ist mit winzigen Näschen im hinteren PE (?) - Motorschild gehaltert. Diese Näschen brechen im Alter ab, und dann hängt das hintere Lager quasi in der Luft.

Gruß
Bernhard
plook
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Jun 2016, 18:26
Schon mal Danke für die hilfreichen Infos.

Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich das der Motor defekt ist.
In anderen Beiträgen hieß es immer sofort der Motor geht nie kaputt, wenn dann liegts an der Mechanik.

Jetzt müsste man nur noch einen passenden Ersatz finden...
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2016, 22:28
Handelt es sich um diesen Motor?

bdjnqehqut4j3qkzn

Das ist weitgehenst ein Standard-Motor und müsste 9-12V haben (welche Spannung liegt an?).
Ich würde mal mit ihm in den nächsten Elektronik-, oder Modellbaushop gehen. Diesen kannst du dort garantiert bekommen und evtl. können sie die Riemenscheibe auch vor Ort abziehen und aufpressen.

Edit:
Optisch macht dieser einen passenden Eindruck. Er hat aber 6V, wobei ich bei einer vmtl. anliegenden 9V-Spannung schmerzfrei wäre, da er nur sehr kurzzeitig läuft.
Ein Versuch wäre es für den Preis wert. Man kann da evtl. auch, als Drehzahlanpassung, die Spannung etwas drücken (Widerstand, Motorregelungsänderung o.ä.).


[Beitrag von Rabia_sorda am 28. Jun 2016, 22:44 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2016, 10:58
Hallo zusammen,

ja, dieser Motor!

Ich würde trotzdem auf Garlock warten :-)

Es erinnere mich, dass es beim Austausch des Motors Problem mit "Schwingneigung" gibt.
Wenn der neue Motor zu schnell dreht, läuft die Mechanik zu weit nach, soweit, dass sie schon die nächste Stellung erreicht. Dann läßt die Steuerung den Motor in Gegenrichtung andrehen, er schießt aber wieder übers Ziel hinaus.

Gruß
Bernhard
garlock
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2016, 23:58
Hallo,

Hört sich böse an einen so ausgeschlagenen Motor hatte ich bis jetzt noch nicht.

Ersatz ist gar nicht so einfach Diese Motoren gibt's fast nicht mehr früher fast in jedem Videorecorder als Sevomotor.

Vorsicht beim Testen mit anderen Motoren wenn die zu viel Strom ziehen kann unter Umständen der Treiber IC hoch gehen.

Aber ich kann mit originalem Ersatz aushelfen einfach ne PM an mich

mfg
plook
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jul 2016, 14:12
Hallo garlock,

danke für dein Angebot, ich hab dir mal ne PM geschickt.

Es handelt sich genau um den Motor auf dem Bild.

Grüße plook
hase71gp
Neuling
#8 erstellt: 21. Aug 2017, 20:07
Hallo an alle, ich habe das selbe Problem, bei ist auch dieser Motor defekt, @garlok: Hast du eventuell noch so einen Motor für mich? das wäre sehr fein.

Vielen Dank für die Hilfe

liebe Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai GX 75 MK2 - Cassettenfach Motor "zuckt"
FireandIce1973 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  10 Beiträge
Akai GX-75 MKII
Nikoma am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  6 Beiträge
Cassettendeck Akai GX-75
Ghost_Max am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  11 Beiträge
Tapedeck Akai GX 75
Ghost_Max am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Akai gx-75.
fencki am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  4 Beiträge
AKAI GX-75 reparieren?
Wally70 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  44 Beiträge
AKAI GX 75 - Riemenwechsel ?
bassogrosso am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  4 Beiträge
Akai gx 75 Reperatur
pit62 am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  5 Beiträge
AKAI GX 210D defekt
rogolf am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  8 Beiträge
Akai GX 260D DEFEKT
hifi-freak2001 am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 11.05.2019  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.158 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedOrglmeister
  • Gesamtzahl an Themen1.452.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.965

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen