Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Dreiwege Box SB-23/3 in Eiche massiv Retrolock

+A -A
Autor
Beitrag
Skaladesign
Inventar
#1 erstellt: 19. Okt 2021, 18:04
Hallo Freunde.
Eigentlich wollte ich mir ja eine Linton kaufen. Hinstellen anschliessen und fertig.
Nach langem hin und her, habe ich mich aber entschieden eine SB-23/3 in Lintonlook zu bauen und das aus massiver Eiche, da es am besten ins Musikzimmer passt.
Grundlage ist der Bauvorschlag von ADW den ich ein wenig umgerechnet habe da ich die Front gerne im goldenen Schnitt haben möchte.

Angefangen habe ich mit den Ständern und mal im Holzlager geschaut, was noch so da ist.

66B1048C-0CBF-4CA4-AD54-6617C4252CAD

Da hab ich mir doch mal ein Stückchen von für eigene Zwecke gegönnt.

C9E4A12B-8441-4AC2-AE08-531B872639C5

Dann mal das gute Stück kleingemacht.

Gehobelt, geschliffen .........

FEA2EF5B-EBBD-43F1-B852-9FBCA62227C6

und gefräst.......

7332DE7E-F6B2-4150-BCE6-42DE08A675E1

Da haben wir dann schonmal die Ständer, is ja kein Hexenwerk, deshalb gibt es dazu auch nicht so viel zu schreiben.

46EF73DB-3447-4AF4-9E41-F087A5A61471

Heute ist auch schon die Dreischichtplatte in Eiche eingetrudelt aus denen ich Die Lautsprecherkorpusse mache.

E3D966D4-9BCE-486A-9CC9-FABBF2276725

Bis auf Front und Rückwand habe ich auch schonmal angefangen zu formatieren und für heute auch genug getan.
Hier ist schön die Dreischichtplatte zu sehen. Das schöne an den Platten ist, die bleiben gerade. Aus einschichtigen Platten würde ich so ein Projekt nicht empfehlen.

4B0685B9-9BB6-4FB5-A3B3-9F0879A977DA

Morgen gehts dann weiter.


[Beitrag von Skaladesign am 19. Okt 2021, 18:08 bearbeitet]
wummew
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2021, 18:34
Na da bin ich mal gespannt, wie die Lautsprecher am Ende aussehen werden.
der_kottan
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2021, 18:39
Bis hierher schon mal sehr schön
Skaladesign
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2021, 18:45
Ja das bin ich auch.
Ich bin noch am überlegen, ob ich die Reflexrohre gegen dreieckige Öffnungen unten links und rechts ersetze.
Natürlich mit dreieckigem Reflexkanal.
Aber morge erstmal den Korpus verleimen. Manches entscheide ich spontan.
distain
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2021, 18:46
Das wird echt richtig spannend!
Yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2021, 18:55
Feini
JoDeKo
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2021, 18:57
Sehr schönes Projekt. Ich folge gespannt.

Der Look ist aber allgemeiner eher "Britische Monitore" und nicht besonders Linton.

Freue mich auf die nächsten Bilder.
*hannesjo*
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2021, 19:00
Tolles Holz - eine erstklassige und hochprofessionelle Arbeit .
Den Kaufpreis der Linton wirst du aber wohl kaum unterbieten ...
Die Reflex-Öffnungen sollten ' definitiv ' aber RUND sein .
Frage: Wie groß hast du den " Bass " geplant , plädiere für 10 Zoll.


[Beitrag von *hannesjo* am 19. Okt 2021, 19:13 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2021, 19:01
Ja, Kanal ist ja auch nicht Kanal, sehe ich auch so.
*hannesjo*
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2021, 19:11
Und ... LOCH ist - nicht - gleich - Loch ! 🤗
Bass- und- BASS auch nicht , doch lieber 12"


[Beitrag von *hannesjo* am 19. Okt 2021, 19:22 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2021, 19:21
Ich finde diese runden Plastikkanäle potthässlich
Daher mene Überlegungen.
Warum muss ein Reflexkanal rund sein. ?
Ein Reflexkanal/Schlitz würde laut Udo auch gehen.
@Hannes : der Bass ist 8 zoll

Hier die Treiber SB 23 NRXS 45-8, SB12NRX25-4 und SB 26 STC-4
*hannesjo*
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2021, 19:26
Strömungskanäle sind IMMER rund , die Flaschenhalstheorie !
Innenwiderstand und >> Außenrand - Projektion !
Reflex Kanal / Durchmesser und Länge sollten berechnet werden .
( Reflex Volumen Berechner ! )


[Beitrag von *hannesjo* am 19. Okt 2021, 20:18 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2021, 19:54
Hallo,

das sieht doch mal fein aus .

Für Reflex Kanäle kann man auch spezielle Papp Röhren nehmen die dann Stimmiger rüber kommen sollten. Bei Änderung + Verlegung der Kanäle an die Wand wird auch eine neue Längenabstimmung der Kanäle nötig. Einfach mal bauen ist da nicht. Insgesamt wäre hier auch sicher ein besserer / Wertigerer Basis Bausatz gut gewesen bei dem ganzen Aufwand. Auch ist ab zu wägen in wie weit der Plan der Front hier verändert wurde nicht das nachher die Box nicht gescheit spielt weil die Weiche nicht mehr passt wegen Geometrie Änderung der Front / Geänderten Einbaupositionen der Chassis.

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 19. Okt 2021, 19:56 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2021, 20:10
Die Front ist nur in der Höhe - 2cm. Breite 4cm
Natürlich ist die Tiefe dann angepasst.
Geometrie ist geblieben.
Ja ich wollte einen Bausatz mit Weiche.
Hochwertiger wäre ja auch okay gewesen aber ich hab nicht vielals Dreiweger gefunden.


[Beitrag von Skaladesign am 19. Okt 2021, 20:14 bearbeitet]
Yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 19. Okt 2021, 20:30
Moin,
ich habe Dir doch so einen schönen 3-Wege-Bausatz verlinkt, sogar aktiv
Skaladesign
Inventar
#16 erstellt: 19. Okt 2021, 20:51
JoDeKo
Inventar
#17 erstellt: 19. Okt 2021, 20:52
Ja, ich würde bei der Abstimmung, Chassis, Weiche, Gehäuse(-größe), BR etc. sehr sorgfältig sein. Wäre doch schade, wenn diese im Zweifel sehr sehr schöne Gehäuse dann scheixxe spielen würde.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#18 erstellt: 19. Okt 2021, 21:01
Hallo ihr Oberprofis,


Ein Reflexkanal/Schlitz würde laut Udo auch gehen.


Wer weiß wohl am besten über diesen Bausatz Bescheid, die ewigen Nörgler oder der Entwickler? Und wenn ich keine Einwände habe, wird es wohl nicht


scheixxe


spielen.

Gruß Udo

PS: Tolles Holz und schöne Werkstatt!
JoDeKo
Inventar
#19 erstellt: 19. Okt 2021, 21:09

Udo_Wohlgemuth (Beitrag #18) schrieb:
Hallo ihr Oberprofis,


Ein Reflexkanal/Schlitz würde laut Udo auch gehen.


Wer weiß wohl am besten über diesen Bausatz Bescheid, die ewigen Nörgler oder der Entwickler? Und wenn ich keine Einwände habe, wird es wohl nicht


scheixxe


spielen.

Gruß Udo

PS: Tolles Holz und schöne Werkstatt!


Bitte immer ganz lesen.

Mein Hinweis bezog sich nicht auf "den Schlitz", sondern darauf, das er auf jeden Punkt bitte sorgfältig achten soll.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#20 erstellt: 19. Okt 2021, 21:25
Hallo Jodeko,

wer außer Scaladesign und mir hätte wohl größeres Interesse daran, dass die Boxen vernünftig klingen? Oder traust du mir nicht zu,


auf jeden Punkt ... sorgfältig (zu) achten
?

Gruß Udo
JoDeKo
Inventar
#21 erstellt: 19. Okt 2021, 21:31
Ach, lassen wir es. Du bringst hier einen Ton rein, der völlig überflüssig ist.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#22 erstellt: 19. Okt 2021, 21:46
Hallo Jodeko,


Du bringst hier einen Ton rein, der völlig überflüssig ist.


Das seh ich etwas anders. Wie in so vielen Threads wird hier wieder ein handwerklich tolles Projekt von selbsternannten Oberwissern niedergeredet. Da kann der Ton der Antwort nicht überflüssig sein. Aber lassen wir es tatsächlich. Dieser Teil des Hifi-Forums zerlegt sich schon seit geraumer Zeit selbst.

Gruß Udo
Yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 19. Okt 2021, 22:00
Moin,
da sind zwei Leute am Werk (Entwickler und Holzfachmann) die sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in ihren Jobs ganz gut auskennen.
Ich würde diesen Thread daher sehr gerne nachverfolgen ohne diese Hackerei von bestimmten Personen.
"Geht sch....", wie der Wiener sagt.
Ist aber nicht böse gemeint.
JoDeKo
Inventar
#24 erstellt: 19. Okt 2021, 22:03
Hallo Udo,

ne,

1. jede Bemerkung zu diesem Projekt meinerseits war positiv,

2. ich kann auch nicht ahnen, dass Du ihn persönlich in jedem Detail betreust (woher auch?),

3. was ich Dir zutrauen kann, kann ich nicht beurteilen.

Ich bin gespannt auf das Projekt und jeder andere hier hat auch nichts schlechtes zum Projekt gesagt. Insofern bleibt Deine Reaktion völlig überzogen.

Beste Grüße

Jo


[Beitrag von JoDeKo am 19. Okt 2021, 22:04 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#25 erstellt: 19. Okt 2021, 22:43
So die Weichen waren vorher schon gestellt und das Projekt wird durchgezogen.
Mit Schlitz und / oder Rohr, what ever.
Und ich freue mich so was auf das Ergebnis.

Gruss aus dem Pott
*hannesjo*
Inventar
#26 erstellt: 20. Okt 2021, 02:55
Moin , Moin

mach dein Ding, zieh ES durch - allerbeste Wünsche begleiten dich .
( Udo Wohlgemuth und DU " werdens " schoon richten u. machen ! )
Trotz der geringfügigen und banalen Irritationen ...
Bitte um die Beibehaltung deiner arbeitstechnischen 'Fotosession' ,
ES würde mich / UNS 'zweifellos und definitiv ' erfreuen !
" Glück auf , Mast - und Schotbruch ... Gut Holz " ! !

Eine gute Nacht allerseits 😴 , das Leben geht am Morgen weiter .

Gruß - hannesjo/Wiki .🥸

"Edit ":Die beschreibende und informative " SB-23/3 Chronik "
hast du ja wohl gefunden - den " Urheber und Verfasser " der
Analen zweifelsohne auch 😉 - " mach's genau so / genauso ,
dann klappt's auch mit deen " Oldschool - Schallwandlern " -
den erstklassigen 3 - Wege ( Retro ) Lautsprechern ; meine
VINTAGE Cabasse Clipper grüßen .


[Beitrag von *hannesjo* am 20. Okt 2021, 06:53 bearbeitet]
JoDeKo
Inventar
#27 erstellt: 20. Okt 2021, 09:01

Skaladesign (Beitrag #25) schrieb:
So die Weichen waren vorher schon gestellt und das Projekt wird durchgezogen.
Mit Schlitz und / oder Rohr, what ever.
Und ich freue mich so was auf das Ergebnis.

Gruss aus dem Pott


Na, klar, wenn der Entwickler das alles geprüft hat, dann sollte das auch passen. Das war aber nicht jedem bekannt.

Toi toi toi. Ich bin sehr gespannt.
Skaladesign
Inventar
#28 erstellt: 20. Okt 2021, 14:48
Glück auf Freunde

Da ich heute Lackiertag hatte, war in den Trocknungspausen etwas Zeit um an die Lautsprecher weiter zu arbeiten.

Korpus verleimen war angesagt und da stellt sich bei vielen die Frage Zwinge vs. Packband.

ED68EF54-9AB3-4C29-8D82-08FBD7D179E8

Auch wird gerne über den richtigen Leim diskutiert. Weissleim vs. PU-Leim

D481F6EC-D746-464A-918C-009F981F73F8

Leute lasst euch eure Lautsprecher beim. Tischler auf Gehrung schneiden, so braucht ihr nicht eine einzige Zwinge, sondern nur ein paar Meter Packband.
Legt die Teile auf die Innenseiten, sorgfältig aneinander gelegt und das Packband flächenbündig und mittig über die Fuge geklebt.
Hier ganz wichtig: Mit dem Fingernagel das Packband andrücken wie bei einem Rubbellos.

45E91D13-6F3B-4C9B-A7FE-E3CF36B34DD2

Dann das ganze umdrehen und mit einem Zahnspachtel Pu Leim angeben. Ja hier hat der PU Leim ganz klar die Nase vorne. Er verschweisst quasi das Holz und hat keinen Wasseranteil. Im Gegenteil , er entzieht dem Holz Wasser zum abhärten.
Ganz besonders beim verleimen von Mdf Platten ist das zubringen von Wasser kontraproduktiv.

1072D215-D1CD-42BF-BEA5-E398C61A823C

Zusammenklappen und fertig.

8C65639D-4B2D-4315-A0BB-7106F6F30BBF

Auf die Front damit und auch hier Leim auf die Rückwand angeben. Bei Pu Leim reicht das angeben auf einer Seite der Klebestelle.

FA3BE248-9303-448E-8FF1-D35120A328E5

Klappe zu Affe tot

5D54B95E-FBAE-4324-A800-8423EE94DFA8

Bei der zweite Rückwand, ist mir dann aufgefallen das diese um streichholzbreite zu schmal geworden ist. Da musste also noch ein streifen dran.

3CE52133-27CE-4AB1-91E8-C7CA13FB36E2

Ma flugs einen Streifen angeklebt.

8CCD8BE5-F6A3-4EAA-BC90-070E458AC027

Und nochmal ab zur Säge. So einen Streichholz mit weissen Leim anzukleben könnt ihr knicken. Das sind ja Sägeschnitte und Weissleim benötigt glatte Kanten und viel mehr Druck. Ausserdem benötigt Weissleim viel mehr Zeit zum abbinden. Hier konnte ich nach 15 Min weitermachen.

EDE1E454-DF35-4D59-92CA-E2F09027CFB2

Das verleimen des Korpus hat 15 Minuten gedauert, inklusive Fotos machen und die Gattin hat die Zeit gestoppt.
Nach 20 Minuten ist der PU trocken und man könnte ihn vom Packband befreien und weitermachen.
Wenn irgendwo dann Leim herausquillt kann man das gut mit Lösemittel entfernen. Weissen Leim müsste man mit Wasser entfernen und reibt so den Leim in die Poren, was nachher Flecken gibt.
Man müsste da wieder schleifen und dann sehen solche Ecken fürchterlich aus.
So sind sie sauber.

A11FEC5E-7AD4-496E-A0EF-5FFAD700330E

Da bin ich heute schon einen Schritt weiter gekommen
Ja ich konnte sogar noch ein Musterstück mit den Reflexöffnungen probehalber mal anpassen.
Passt irgendwie zur Jahreszeit, findet ihr nicht

7CEE7B54-03F3-4629-9A0B-BF32D7D6C19B

Ob es tatsächlich so wird steht noch nicht fest. Ich hätte es aber von der Gestaltung her gerne so.

Die Proportionen gefallen mir schonmal sehr gut.
Das schleifen des Korpusse werde ich meiner Gattin überlassen, die Oberflächenbehandlung sowieso, aber das kommt später
Die hat einen Megaspaß an den Dingern .

FB9ACE75-1258-49DA-BF95-14AD98DFCEE7

Gruss aus den Pott
JoDeKo
Inventar
#29 erstellt: 20. Okt 2021, 14:56
Großartig
Hassi$7
Stammgast
#30 erstellt: 20. Okt 2021, 15:04
Japp.......hochinteressant..........bitte mehr davon.

ManwithDog
Stammgast
#31 erstellt: 20. Okt 2021, 15:05
Schaut schon mal echt cool aus, Respekt und Danke fürs Zeigen. Mach weiter ...
Mechwerkandi
Inventar
#32 erstellt: 20. Okt 2021, 16:46

Skaladesign (Beitrag #28) schrieb:

Zusammenklappen und fertig.

Vor Unzeiten gab es mal Gehäuse-Bausätze von Hados. Da war das ganz ähnlich gelöst.
Die hatten nur kein Klebeband, sondern nur von innen bis auf die Folie durchgefräst.
Skaladesign
Inventar
#33 erstellt: 20. Okt 2021, 16:52
Da war die Folie aber auch noch dicker
MBU
Inventar
#34 erstellt: 20. Okt 2021, 17:35

Skaladesign (Beitrag #28) schrieb:
Leute lasst euch eure Lautsprecher beim. Tischler auf Gehrung schneiden, so braucht ihr nicht eine einzige Zwinge, sondern nur ein paar Meter Packband.


Wenn man Fugenleim verwendet benötigt man auch für stumpfe Verleimung keine Zwingen. Guckst du ... "Erfunden" hatte diese Methode Udo Wohlgemuth.



Mechwerkandi (Beitrag #32) schrieb:
Vor Unzeiten gab es mal Gehäuse-Bausätze von Hados. Da war das ganz ähnlich gelöst.
Die hatten nur kein Klebeband, sondern nur von innen bis auf die Folie durchgefräst.

Vor ca. 35 Jahren hatte ich auch einige Boxen mit HADOS-Gehäusebausätzen gebaut. Das ging sehr gut, obwohl meine einzigen Werkzeuge damals eine Bohrmaschine und eine Stich-Handsäge waren.
Skaladesign
Inventar
#35 erstellt: 20. Okt 2021, 17:41
Alea iacta est

Die Reflexöffnungen bleiben so.
2800D8D1-7CB3-40C2-82F3-55177641C7A1

Die Reflexöffnungen werden nachher mit MS Polymerklebstoff abgedichtet, genauso werden auch die Fronten eingeklebt/gedichtet.
Aber zuerst mal morgen .....geht die Reise ..... tief innen Westen, wo die Sonne verstaubt.......

bevor ich die Fronten fräse, brauche ich die Hardware

895D95B5-9298-478C-9DBA-D8ECDF2BE433

Für die Fronten hab ich natürlich die schönsten Parzellen der Platte aufgehoben

Gruss aus dem Pott
P@Freak
Inventar
#36 erstellt: 20. Okt 2021, 17:57

Skaladesign (Beitrag #35) schrieb:
Alea iacta est

Die Reflexöffnungen bleiben so.


Wo hast du denn die genaue neue Port Länge für Eck Ports her das die Wirklänge / Tuningfrequenz des Gehäuses auch passt ?

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 20. Okt 2021, 17:57 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#37 erstellt: 20. Okt 2021, 17:59

MBU (Beitrag #34) schrieb:

Wenn man Fugenleim verwendet benötigt man auch für stumpfe Verleimung keine Zwingen.


Ich hab drauf gewartet und wie ich drauf gewartet habe Der FUGENLEIM.

Das technische Merkblatt sagt bei Fugenleim der Firma Ponal folgendes:

Pressdruck
Abhängig von Struktur, Form und Dicke des Materials, mindestens 0,2 N/mm2 bei Hartholz und HPL-Beschichtungen 0,3 - 0,5 N/mm2.
Bei spannungsreichen Werkstücken erfahrungsgemäß den höheren Pressdruck wählen.

Eine Leimfläche von sagen wir mal 1 Meter länge und 19 mm breite, also eine stumpfe Verleimung eine Kante einer 1 Meter hohen Lautsprecherbox
benötigt also dann 19 x 1000 = 19000 x 0,2 N = 3800 Newton Druck sind 387.5 Kilo.
Würden wir jetzt Hartholz verleimen dann 19000 x 0,5 N = 9500 Newton = 968,73 Kg

Tja das ist ohne Zwingen schlecht möglich

Tante edit hat gerade nochmal auf deine Seite geschaut.
Du machst es ja mit Wassereimer zum beschweren. Also müsstest du so ca 100 gefüllte Wassereimer auf die Kante stellen. Alternativ ging hier auch ein Whirlpool.


[Beitrag von Skaladesign am 20. Okt 2021, 18:24 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#38 erstellt: 20. Okt 2021, 18:14

P@Freak (Beitrag #36) schrieb:

Wo hast du denn die genaue neue Port Länge für Eck Ports her das die Wirklänge / Tuningfrequenz des Gehäuses auch passt ?


Das hab ich mit Meister Wohlgemuth abgesprochen
BananaJoe
Inventar
#39 erstellt: 20. Okt 2021, 18:27
Das wird was denk ich- sieht aus wie gelernt!
Brandis7B
Inventar
#40 erstellt: 20. Okt 2021, 19:09
Sehr gute Wahl in Eiche, hat was. 👍
Skaladesign
Inventar
#41 erstellt: 20. Okt 2021, 20:12
Ja das Thema Eiche
Mein Vater war ja auch Tischler und hier in unserem Haus war damals alles aus Eiche..... überall.
Zwar nicht in P43 gebeizt, sondern alles natur. Es wurde auch alles mit dem Holz verkleidet , was man nur verkleiden konnte.

Damals hat mich das erschlagen und als junger Meister hab ich dann alles andere gemocht und verarbeitet als Eiche.
Eigentlich bin ich ja Treppenbauer und da war eine Treppe aus Eiche ja was ganz besonderes.
Heute baue ich zumindest die Stufen, fast ausschliesslich aus Eiche.
Ich hab mich mit dem Holz in der letzten Zeit wieder angefreundet und fange jetzt zwar nicht an, alles zu verkleiden, aber das Holz hat in unserem Haus wieder Einzug genommen und das ist gut so.

Gruss aus dem Pott
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#42 erstellt: 21. Okt 2021, 08:27
Tolle Werkstatt und so wie ich das beurteilen kann wirklich tolle handwerkliche Arbeit.
Da kann man schon neidisch werden auf die schönen Gehäuse inkl. LS-Ständer.
*hannesjo*
Inventar
#43 erstellt: 21. Okt 2021, 08:54
Moin , Moin.

@Skaladesign ! Ein von deer Leidenschaft geprägter Voll-Profi in
seinem artgerechten " Habitat " .
Das - sieht - man / Mann gerne ' 🤗 ! ' und möchte nooch mehr .

E i c h e !/? - ja , DIE hat etwas - für den 'heimarbeitenden Amateur'
allerdings - etwas sperrig , zickig , mitunter widerspenstig . Mein
heißgeliebtes " Limba " ist gutmütiger , respektive anspruchsloser
in der entscheidenden Ver - und Bearbeitbarkeit .
Weiterhin " Gut Holz " ... mach ' fettich ' !

"Edit ": Das ALLERBESTE und wirklich beachtenswert - die Gattin 👸
vollendet die finale Oberflächenbehandlung ,das FINISH . "WOW" !


[Beitrag von *hannesjo* am 21. Okt 2021, 10:47 bearbeitet]
Skaladesign
Inventar
#44 erstellt: 21. Okt 2021, 09:22
@ All : Vielen Dank für die netten Kommentare
Yahoohu
Inventar
#45 erstellt: 21. Okt 2021, 11:21
Hallo Volker,
wenn Du fertig bist kannst Du gerne zum Direktvergleich mit der Linton (optional zusätzlich Bastanis Mandala Duo) zu mir kommen.
Von Oberhausen bis zu uns ist es ja nicht sooo weit (120 km).
Gruß Frank
Skaladesign
Inventar
#46 erstellt: 21. Okt 2021, 12:36

Und dann hört sich die Linton nachher besser an und ich kaufe die doch noch
Skaladesign
Inventar
#47 erstellt: 21. Okt 2021, 12:44

*hannesjo* (Beitrag #43) schrieb:

"Edit ": Das ALLERBESTE und wirklich beachtenswert - die Gattin 👸
vollendet die finale Oberflächenbehandlung ,das FINISH . "WOW" ! :hail


Ja "Tanne" ist der Profi hier für geölte Oberflächen und arbeitet schon lange in der Werkstatt mit.
Die Linton findet sie übrigens potthässlich, was so eine andere Holzart doch ausmacht
MBU
Inventar
#48 erstellt: 21. Okt 2021, 12:51

Skaladesign (Beitrag #37) schrieb:

MBU (Beitrag #34) schrieb:

Wenn man Fugenleim verwendet benötigt man auch für stumpfe Verleimung keine Zwingen.


Ich hab drauf gewartet und wie ich drauf gewartet habe Der FUGENLEIM.

....

Tja das ist ohne Zwingen schlecht möglich


Nachdem Udo das im Klang & Ton geschrieben hatte verwende ich seit ca. 2007 nur noch Fugenleim und verleime ohne Zwingen, selbst Standboxen und keine dieser Boxen ist auseinander gefallen oder hat Risse. Man kann sich auch drauf stellen oder setzen und das hält.

Mit dem Fugenleim scheint es genauso wie mit den Hummeln zu sein. Aufgrund ihrer Physiologie dürften Hummeln eigentlich nicht fliegen können, aber die Hummeln wissen das nicht.
Skaladesign
Inventar
#49 erstellt: 21. Okt 2021, 13:33
Ach Michael das Thema hatten wir doch schon in einem anderen Fred.

Der Fugenleim ist wie alle anderen weissen Leime, ein Dispersionsleim.
Natürlich kann man damit auch so kleben wie du es machst oder auch Andere und es wird auch wohl halten.
Es ist aber vollkommen egal welchen weissen Leim du nimmst denn "Fugenleim" ist doch nur eine Bezeichnung.
Oder kann man mit Knochenleim einen Knochen kleben ?
Wenn du willst benenne ich den PU Leim als Fugenleim, denn er klebt doch eine Fuge
Wenn man mich aber fragt, wie man es richtig macht, kannst du von mir nur eine fachterminologische Antwort erhalten, alles andere wäre semiprofessionell.

Wenn du dich für "Richtig leimen und kleben" interessierst, dann kauf dir Fachliteratur, beschäftige dich mal mit Adhäsion und Kohäsion.

Und jetzt is doch auch gut
MBU
Inventar
#50 erstellt: 21. Okt 2021, 15:58
Guckst du ....

von dem "Unwissenden" hast du deinen Bausatz.



[Beitrag von MBU am 21. Okt 2021, 16:19 bearbeitet]
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#51 erstellt: 21. Okt 2021, 16:20
Naja,

dann wollen wir das Ganze mal ein wenig relativieren. Professionell ist meine Klebeweise nicht, kein Fachmann würde den Leim ohne Anpressdruck verwenden. Nur so härtet er in gewünschter Weise optimal aus und ergibt die für diese Leimart festeste Verbindung. Um meine Ehre zu retten: Erfahrungsgemäß hält es auch bei den geringen Ansprüchen bei der Verklebung von MDF, wenn das Optimum nur zu 60 % erreicht wird. Aber das ist gegen jede Schreinerehre, weil es einfach nicht richtig ist, obwohl es hält

Gruß Udo
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SB 18 remastered Baudoku
Towny am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  54 Beiträge
SB 18 - Kirschholz
wolkenlos am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  13 Beiträge
ADW SB 18 Weiche
Erik07 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2013  –  12 Beiträge
SB 36 Baubericht
Musaark am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  48 Beiträge
meine SB 36
atlantis1 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  10 Beiträge
SB 240 Bassreflex Öffnung
woodbuildings am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  6 Beiträge
Harwood Monitor 23 AM
Stoney79 am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  138 Beiträge
..::SB Wallstreet / Aurasound 5.2 Heimkino::..
R@uTe am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  52 Beiträge
Mal wieder SB 25 JM
DjDump am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  5 Beiträge
SB 18 / 36 Platinenlayout Weiche
Kuga0687 am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedcappu_01
  • Gesamtzahl an Themen1.528.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.762

Hersteller in diesem Thread Widget schließen