Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

SB23-3 fürs Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Alechs
Inventar
#1 erstellt: 27. Apr 2014, 23:33
Hallo.

Im Sommer ziehen wir um und da hab ich bisschen mehr Platz für Lautsprecher Nach vielen rumfragen hier im Forum, hab ich mich für die SB23-3 entschieden. Die sind relativ günstig, man kann diese Wandnah aufstellen und sollen recht tief spielen können, was für Orchestermusik und fürs zocken benötigt wird
http://www.lautsprecherbau.de/Magazin/_SB-23_-3_8636,de,90885,133

Wohnzimmer wird so aussehen. Bei den x kommen die Lautsprecher hin. Die Wand, wo die Lautsprecher stehen ist ca. 3,5m lang. Zwischen den Lautsprechern kommt ein Sideboad hin, welches 2,10m lang ist. Bleibt also ca. 70cm auf jeder Seite übrig. Gegenüber ein großes Ecksofa.
Den linken Lautsprecher muss ich relativ Wandnah hinstellen wegen dem Stereodreick. Man sitzt ca. 4m entfernt.
2829

Optisch wollte ich das so aufbauen. Die beiden Bassreflexkanäle werden durch eins ersetzt. Wie genau man das Podest unter die Box machen kann, weiß ich noch nicht. Ich dachte, dass ich alles zusammen baue und den Ausschnit unten mit der Oberfräse mache. Mit dem Bündigfräser könnte man das viereck ausfräsen. Die Seitenwände wären dann so dick, wie die Holzstärke.
Unbenannt

Hier könnte man Leds anbringen. Ich höre gerne Abends mit leichter Beleuchtung Finish wird denke ich Klebefunier. Das geht schnell und sieht gut aus.
Unbenannt

Habt ihr eine Idee, welche Leds man verwenden kann und wie am besten aufkleben? Würde gerne RGBs verwenden. Da die sich nicht in die runde kleben lassen, braucht man Eckverbinder?

Alex


[Beitrag von Alechs am 27. Apr 2014, 23:36 bearbeitet]
FireD
Stammgast
#2 erstellt: 29. Apr 2014, 11:58
Hi Alex,


Wieso willst du dir die Arbeit mit dem Bündigfräser für das Podest machen wenn du ohnehin Furnierst und keine durchgängige Front brauchst. Ich würde dann einfach die Seitenwände nach unten verlängern, nochmal ein Boden unten rein und schon ist das Podest fertig.


Deinen letzten Satz verstehe ich nicht ganz, es gibt LEDs in allen erdenklichen Bauformen. Davon und von deinen Vorstellungen hängt es ab was du zum Einbauen benötigst und wie du Sie einbauen kannst.
Alechs
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2014, 12:18
Hallo.

Stimmt. Das ist natürlich einfacher. Die Front setze ich dann nicht auf.. Das ginge dann natürlich ohne bündigfräsen. Da reicht schleifen aus.
Evtl. eine Idee für Beine für unten drunterschrauben? Solche aus Alu würden bestimmt ganz gut aussehen:
http://akapit.de/tab...5/edelstahlbeine.jpg



Ich kenne nur diese "starren" LED Klebeleisten. Die lassen sich nicht in die runde kleben. Da bräuchte man Eckverbinder.
http://www.amazon.de...rds=eckverbinder+rgb

Oder man nimmt so einen Lichterschlauch und klebt den unten drauf?
http://www.ebay.de/i...&hash=item4615bf706f

Alex
PokerXXL
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2014, 13:04
Moin Alex

Wie wären denn diese LED Leisten hier für deinen Zweck?
Link
Da gibt es unten auch Kabelverbinder zu,damit wären auch die 90° kein Problem mehr
Ringsum einen Kanal fräsen mit etwas tieferen Stellen um die Verbinder zu verstecken und vielleicht als Abdeckung Plexi Streifen drüber.
Das dürfte imho auch nicht schlecht aussehen und dezente Lichtspender ergeben.

Greets aus dem Valley

Stefan
Alechs
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2014, 15:22
Hallo.

Danke. Ich berichte für was ich mich entschieden habe

Folieren möchte ich nun doch nicht. Würde gerne MPX verwenden und dieses beizen. Nussbaum dunkeln von Aqua Clou. Ich denke das wird besser aussehen.Habt ihr eine Idee, was man darauf machen kann? War heute im Baumarkt und es gibt jede Menge. Klingt aber von der Beschreinungen her aber alles gleich
Man liest im Forum öfters von Osmo Hartwachsöl. Da gibts aber noch Bienenwachs, Hartwachsöl von Clou etc. Ich stelle mir das so vor, das die Maserung angefeuert wird und das Holz an sich Seidenmatt wird. Glänzend wird wegen den restlichen Möbeln nicht passen.

http://abload.de/image.php?img=img_083185jp2.jpg

http://abload.de/image.php?img=img_083258kmb.jpg


Die Schallwand dann vielleicht doch aufsetzen? Dann hat man aber diesen Verschnitt, für das Loch unten beim Podest. Oder wie könnte man den Aufbau sinnig machen? Ich frag besser nach bevor ich was mache. MPX ist teuer

Alex


[Beitrag von Alechs am 02. Mai 2014, 15:25 bearbeitet]
FireD
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2014, 10:32
Hi,


also ich habe für Beizen von Clou auch immer das Öl, bzw. den Klarlack von Clou genommen. Zumindestens Beize und Klarlack passen zusammen und bilden keine Effekte die man nicht will. Den Klarlack gibts ja auch in Matt, dann hast du nicht so viel Glanz. Ansosten kann ich nen Besuch beim Farbenfachverkäufer nur empfehlen, der gibt einem genau dass was man an Farbe haben will und ist garnichtmal wirklich teurer als der Baumarkt.


Wie du das mit deiner Front / Podest machst musst du selbst entscheiden. Du kannst es ja auch die Front aufsetzen und sie Einach am Podest enden lassen.
Wären es meine Boxen würde ich Podest und SB23/3 getrennt aufbauen, das bietet für spätere Umstellungen mehr möglichkeiten
Sonst hast du auch die Möglichkeit den Bassteil vom Mittel/Hochtonteil zu trennen, da kannst du dir eventuell das Podest ganz sparen
Alechs
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2014, 15:19
Hallo.

Nachdem ich das Gehäuse gesehen habe, werde ich die Front wohl aufsetzten. Ich finde, dass das ganz gut aussieht:

user214_pic17237_1398712435
quelle: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=7776&page=14

Auf die Beize könnte man vielleicht auch Finish Öl von naturalfarben auftragen. Das soll mehr glänzen, als Hartwachsöl. Müsste ich mal fragen, wieviele Anstriche drauf sollten
http://natural-farbe...dcdd780ae5779f3bc623

Alex


[Beitrag von Alechs am 05. Mai 2014, 15:20 bearbeitet]
Mstrusch
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mai 2014, 16:13
Hi Alex,

warte gespannt auf Deine SB23!
Finde die Lautsprecher auch sehr interessant, schöne 3-Weg Box im Oldschool look!

Vielleicht kann ich Dir noch ein paar Ideen bzlg. der Umsetzung liefern:

1. Bassreflexrohr finde ich auf der Unterseite ideal, hierfür sprechen Optik&Wirkung
unten

2. Passend dazu dann die Stands als "einfache" Rahmenkonstruktion in Holz
Stands

Vielleicht hilft´s Dir ja bei der Entscheidung wie Du die SB23 umsetzten willst

Markus
Alechs
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2014, 16:57
Hallo Markus

Das würde bestimmt auch gut aussehen Ich hab mich nun für meine Variante entschieden. Ich denke nächste Woche sollten der Bausatz ankommen.

Finish nun mit Osmo Hartwachsöl glänzend. Hier zu lesen:
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=27155

Alex
Alechs
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2014, 18:37
Heute ist fast alles eingetrudelt

IMG_0916

IMG_0917

Holz vom Baumarkt abgeholt
IMG_0915

Diese Flickstellen sind nur an nicht sichtbaren Seiten
IMG_0914

Habt ihr eine Idee, womit man günstig das PVC Rohr für den Mitteltöner ankleben kann? geht das mit Acryl?
Die Seiten werden ja verlängert und die Front bzw Rückseite aufgesetzt und die Kanten bearbeitet. Kann mich noch nicht zwischen abrunden und 45 Grad Fase entscheiden..

Alex


[Beitrag von Alechs am 20. Mai 2014, 19:15 bearbeitet]
duffy_
Stammgast
#11 erstellt: 20. Mai 2014, 18:51
Wie wärs mit ner 45° Fase und die Übergänge sauber verrunden?

dsc0137918qim



Habt ihr eine Idee, womit man günstig das PVC Rohr für den Mitteltöner ankleben kann? geht das mit Acryl?


Meinst du das BR-Rohr?

Edit: Ah, hinter den MT kommt noch ein Rohr, gerade gesehen. Ich würde da lieber Montagekleber nehmen, Acryl klebt nicht sonderlich gut.


[Beitrag von duffy_ am 20. Mai 2014, 18:54 bearbeitet]
Alechs
Inventar
#12 erstellt: 20. Mai 2014, 19:05
Das sieht gut aus. Ich probier das mal an ein Probestück aus Macht die Box vielleicht etwas schlanker. Die ist ja 40cm breit
Bei diesem Bereich vielleicht auch was machen oder kantig lassen?
2879

Hatte wie gesagt eigentlich vor die Front bzw Rückplatte an allen Seiten abrunden und den rest der Box kantig lassen. Wenn man aber mal anstößt, sind die Kanten abgerundet nicht so anfällig.

Ich hab nun keinen günstigen Montagekleber gefunden. Muss ich mal bei einem anderen Baumarkt gucken..

Öl ist auch da
IMG_0880


[Beitrag von Alechs am 20. Mai 2014, 19:06 bearbeitet]
duffy_
Stammgast
#13 erstellt: 20. Mai 2014, 20:01
Du sollst ja auch Musik hören und nicht gegen die Kanten kloppen.

Leicht abrunden würde ich alle Kanten (R2 oder 3), die Front evtl. nur an den Seiten anfasen.
Black-Devil
Gesperrt
#14 erstellt: 20. Mai 2014, 23:52
Am besten wärs so:
Grimm
PokerXXL
Inventar
#15 erstellt: 21. Mai 2014, 00:41
Moin Oli

Schick die LS 1 von Grimm.
Da bin ich grad bei Google+ drüber gestolpert.
Link
Nur der Preis für das voll bestückte System.
Das wäre in der Tat ein klasse Design für die SB23.

Greets aus dem Valley

Stefan
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 21. Mai 2014, 00:50
Der Link geht bei mir in der Arbeit mal wieder nicht...

Im Forum von Hifi-Selbstbau hat jemand die Grimm praktisch 1:1 nachgebaut. Ist eigentlich gar nicht so schwer und auch nicht sooo teuer.

Jetzt aber genug OT.

Mit 23cm ist die SB23/3 ja doch recht tief, da wird das mit so einem Design wohl ohnehin nix.
FireD
Stammgast
#17 erstellt: 21. Mai 2014, 10:28
@Alex wenn du deine Boxen wie bei Udo üblich auch mit Fugenleim zusammenpappst.. würde ich einfach mal an nem Stück Rohr testen ob das damit nicht auch geht. Bei mir klebte der auch an anderen Materialen deutlich besser als ich es je erwartet hätte. Dicht wirds damit. Geht aber bestimmt auch mit Heißkleber.
Auf der anderen Seite ist es aber auch kein Fehler wenn man Montagekleber im Haus hat
Alechs
Inventar
#18 erstellt: 21. Mai 2014, 15:23

Im Forum von Hifi-Selbstbau hat jemand die Grimm praktisch 1:1 nachgebaut. Ist eigentlich gar nicht so schwer und auch nicht sooo teuer.

Weißt du noch, wo du das gesehen hast?

Ich mach mal ein Bild, wenn die Gehäuse fertig verleimt sind. Dann kann man denke ich besser entscheiden, welche Fräser man benutzen kann
Black-Devil
Gesperrt
#19 erstellt: 21. Mai 2014, 16:28

Alechs (Beitrag #18) schrieb:

Im Forum von Hifi-Selbstbau hat jemand die Grimm praktisch 1:1 nachgebaut. Ist eigentlich gar nicht so schwer und auch nicht sooo teuer.

Weißt du noch, wo du das gesehen hast?

Ähm, das steht doch schon in dem Satz, den du zitiert hast!

Ins Hifi-Selbstbau-Forum kommt man mWn aber nur, wenn man da auch Abonnent ist.
Alechs
Inventar
#20 erstellt: 21. Mai 2014, 17:32
Hoppa. Ja stimmt. Ich brauch mal ne Mütze voll schalf..
Alechs
Inventar
#21 erstellt: 29. Mai 2014, 22:38
Heute das erste Gehäuse verleimt. Ist kein Platz für das zweite auf der Werkbank
Die Multiplexplatten sind ziemlich verzogen. Sah man gut an einer Seitenwand. Musste dann mit Schraubzwingen die untere Platte nach oben drücken

IMG_0961

IMG_0963


So siehts aus. Bin noch immer am überlegen, wie ich die Schall bzw Rückwand bearbeite. Hab Rundfräser von R3 bis R10 und einen 45Grad Fasenfräser
IMG_0962

Alex
Alechs
Inventar
#22 erstellt: 30. Mai 2014, 14:30
Ich werde die Front abrunden Unten kommt noch ein Brett zwischen den Beinen. Das ist die Rückansicht.
IMG_0971

IMG_0972
Alechs
Inventar
#23 erstellt: 01. Jun 2014, 13:34
IMG_0974

IMG_0975
Alechs
Inventar
#24 erstellt: 18. Jun 2014, 16:28
Jemand eine Idee, was man mit dieser Stelle machen kann?

IMG_1075

Alex


[Beitrag von Alechs am 18. Jun 2014, 16:28 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#25 erstellt: 18. Jun 2014, 17:31
Hallo,

es gäbe da Möglichkeiten, aber wie soll das Finish der Box werden? Eine Maßnahme könnte evtl das Finish stören......

Gruß
Bärchen
Alechs
Inventar
#26 erstellt: 18. Jun 2014, 18:25
Hallo.

Beizen und ölen:
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=27155

Kleiner Löcher in der Stirnseite kommen bei MPX ja öfters vor. Da kriegt man gut mit einem Zahnstocher "gefüllt". Bei dem Schlitz klappt das aber nicht. Füllt das Öl den Schlitz vielleicht?

Alex
duffy_
Stammgast
#27 erstellt: 18. Jun 2014, 18:34
Weich- oder Hartwachs (farblich passend zum gebeizten und geölten MPX) sollte gehen.

Aber ich würde die Stelle erst auswachsen wenn du gebeizt und die erste Schicht Öl aufgetragen hast, das Wachs würde die Beize nicht annehmen und das sieht am Ende recht unschön aus.
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 18. Jun 2014, 18:36
Hallo,

dann mache vor dem Beizen gar nichts und schließe das Loch nach dem Beizen aber vor dem Ölen mit zum gebeizten Holz farblich passenden Wachskitt.

Da sich auch die Kanten von MPX abzeichnen, kann man auch über die Fugen eine Schattennut ziehen, dann würde das Loch in der Nut verschwinden

Gruß
Bärchen
Alechs
Inventar
#29 erstellt: 18. Jun 2014, 18:56
Als beize verwende ich Nussbaum-mittel von Clou. Dafür gibts bestimmt die passenden Wachsstifte. Ich versuchs. Danke

Alex
Alechs
Inventar
#30 erstellt: 18. Jun 2014, 20:31
Ich hab es nun doch mit Zahnstocher ausprobiert und es sieht ganz ok aus
IMG_1078

Erste Frequenzweiche fertig
IMG_1079
baerchen.aus.hl
Inventar
#31 erstellt: 18. Jun 2014, 21:57

Ich hab es nun doch mit Zahnstocher ausprobiert und es sieht ganz ok aus


Noch ja, Leim nimmt beim Beizen keine Farbe an. Du könntest daher beim um den Zahnstocher herum ein weiße Markierung bekommen.
Alechs
Inventar
#32 erstellt: 12. Jul 2014, 18:34
Hoffentlich nicht

Kleines Update. Innenausschnitt wollte ich morgen machen. Ist bequemer wenn die Schallwand drauf ist bezüglich durchfräsen finde ich.
IMG_0003

Alex
baerchen.aus.hl
Inventar
#33 erstellt: 12. Jul 2014, 18:44
Kleiner Tipp, schone den teuren Fräser. Bohr ein großes Loch und nimm die Stichsäge um das Lochinnere auszusägen. Guck mal, ob man deine Stichsäge auch auf einem Zirkel festschrauben kann. dann brauchst du das nicht stehend freihändig machen.......
Alechs
Inventar
#34 erstellt: 12. Jul 2014, 20:36
Gute Idee. Das macht auch nicht so viel Krach am Sonntag
Einfach seitlich draufschrauben? Hinten sind Löcher. Vorne müsste ich bohren. Mache dann 2 Befestigungen diagonal.

IMG_0004

IMG_0005

Hier noch das Innenleben. Du arbeitest auch mit Ponal Fugenleim oder? Ich hab es nun ca. 5Stunden mit Schraubzwingen trocknen lassen. Da ich nur 8 Schraubzwingen habe und 4 zu wenig waren, konnte ich die Boxen nicht gleichzeitig trocknen lassen. Schraubzwingen, weil die Schallwand verbogen ist. Nun habe ich die Schallwand für die andere Box aufgeleimt, damit die Lautsprecher morgen zum WM Finale bereit sind Den anderen vermutlich egal, ob TV Lautsprecher oder SB23-3 aber mir machts mit denen mehr Spaß

IMG_0006

IMG_0007

Alex
sayrum
Inventar
#35 erstellt: 12. Jul 2014, 21:00
Hey
schöner Baubericht! Freut mich, dass du die baust, nehm an die sind ziemlich gut. (Hatte ich auch mal im Visier.)


Alechs (Beitrag #34) schrieb:
... damit die Lautsprecher morgen zum WM Finale bereit sind Den anderen vermutlich egal, ob TV Lautsprecher oder SB23-3 aber mir machts mit denen mehr Spaß

Allein schon der Bass wird allen auffallen und das Mehr an Details den Aufmerksame bestimmt auch.

Viel Spaß damit und der vierte Stern kommt morgen


[Beitrag von sayrum am 12. Jul 2014, 21:01 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#36 erstellt: 12. Jul 2014, 21:37
Das müsste mit einem Kurvenblatt so gehen. Wie immer zur Sicherheit aber eine Probe machen.......


Du arbeitest auch mit Ponal Fugenleim oder? Ich hab es nun ca. 5Stunden mit Schraubzwingen trocknen lassen.


Ich nehme meistens sogar Ponal Classic. Fugenleim hat aber den Vorteil nur wenig bis gar keinen Druck für eine gute Verleimung zu brauchen. Die Fuge muss nur dicht sein. Ab man zum Leimen Zwingen benutzt, Wasserkästen draufstellt, Steine oder Hantelscheiben stapelt ist relativ Banane. 8 Stunden würde ich die Zwingen nur bei Formverleimungen mit kleinen Leimflächen oder bei niedrigen Temperaturen dranlassen. Bei Standardverleimungen wie geradkantige Kisten aus Massiv oder Furnierholz und einigermaßen normalen Raumbedingungen kann man sagen was nach 1 Stunden noch nicht hält, hält später auch nicht

Ach ja, je höher die Zulage desto breiter verteilt sich der Druck der Zwinge


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Jul 2014, 17:39 bearbeitet]
Alechs
Inventar
#37 erstellt: 13. Jul 2014, 16:35
Heute kriege ich die nicht mehr fertig. Muss noch das Bassreflexrohr und Mitteltönerrohr zuschneiden bzw verkleben. Den Innenausschnitt mit der Stichsäge zu machen war eine gute Idee. MPX ist doch recht hart. Das bringt meine billig Oberfräse an ihre Grenzen

Kanten der Front habe ich abgerundet. Habt ihr eine Idee, wie ich diese Ecke an der Front rund bekomme?
IMG_0009

Ich muss den Fräser wohl so anlegen Wenn ich nun aber zu weit fräse, fräse ich auch ein Teil der Seitenwand rund..
IMG_0013

So sieht es mit einem Bassreflexrohr pro Box aus
IMG_0014

Danke für eure Hilfe

Alex
stier2704*
Stammgast
#38 erstellt: 13. Jul 2014, 17:19

Alechs (Beitrag #30) schrieb:


Erste Frequenzweiche fertig
IMG_1079



Nicht falsch verstehen, aber die Frequenzweich, das ist doch nicht dein Ernst, oder ?
Kurzschluss und Klappern in der Box vorprogrammiert.
Bitte auf Brett aufbauen, kannst in meinem Thread mal schauen wie man es optimalerweise macht.
L.G.

Harwood Reference Projekt Baubericht


[Beitrag von stier2704* am 13. Jul 2014, 17:46 bearbeitet]
duffy_
Stammgast
#39 erstellt: 13. Jul 2014, 17:35
Übertreib mal nicht, was ist denn bitte so schlimm daran? Klar geht es schöner, aber das Geraffel verschwindet auf nimmerwiedersehen in der Kiste.

Zu der Rundung:

Entweder du bastelst dir einen Anschlag für die Fräse, so dass du nicht in die Seitenwand fräst, oder du verschleifst die Ecke von Hand mit nem Schleifklotz.

Willst du die Kante der Seitenwand so lassen oder wird da auch noch ne Rundung/Fase rangefräst?
stier2704*
Stammgast
#40 erstellt: 13. Jul 2014, 17:45
Du sagst es das Geraffel verschwindet in der Box.
Vielleicht ist ja noch ein Restück Holz vorhanden, drauflegen,so wie im Schaltplan, Spulendrehrichtung und Abstände beachten, mit Heißkleber, Messingschrauben, kabelbinder usw. befestigen, fertig.
Für die Spulen nur keine Magnetischen Schrauben benutzen.


[Beitrag von stier2704* am 13. Jul 2014, 17:50 bearbeitet]
Alechs
Inventar
#41 erstellt: 13. Jul 2014, 18:07
Nee da kann kein Kurzschluß entstehen. Die Anschlüsse der Bauteile sind starr. Die bewegen sich nicht. Falls die doch irgendwie versuchen sollte sich zu bewegen, können sich die Anschlüsse nicht berühren, weil das von der Länge her nicht passt. Die Weiche wird ja nicht einfach ins Gehäuse reingelegt. Die wird am Boden mit Heißkleber fixiert. Kann man auch zusätzlich aufn Brett machen. Abstände der Spulen reicht ca. Daumenbreite laut Udo.

Ich versuche es mit dem Anschlag für die Rundung. Das sollte eigentlich funktionieren
Die Seitenwände wollte ich kantig lassen. Ich finde so sieht es stimmiger aus. Unten das "Podest" ist ja auch kantig. Ich hätte wohl nur die Seiten der Front fräsen sollten. evtl. sogar mit einem größeren Fräser. Das hätte denke ich ganz gut ausgesehen..

Wünsch euch viel Spaß beim heutigen WM Finale

Alex


[Beitrag von Alechs am 13. Jul 2014, 18:14 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#42 erstellt: 13. Jul 2014, 18:20
2014-05-04_23-55-34
Alechs
Inventar
#43 erstellt: 13. Jul 2014, 18:25
Ich kenne das Bild. Das hatte ich bei meinen SB18 auch gemacht. Laut Udo aber zu vernachlässigen

2985
stier2704*
Stammgast
#44 erstellt: 13. Jul 2014, 18:43
Ich würde es schöner machen, egal was wer sagt, lieber auf Nr. Sicher gehen.
Meinst nicht das es Sinnvoller ist, kann man auch einfacher was austauschen.
Besseren Hochtonkondensator z.B. oder die ollen Elkos tauschen, wenn sie in ein paar Jahren die Werte nicht mehr erreichen.
Alechs
Inventar
#45 erstellt: 14. Jul 2014, 01:37
Jaaaaaaaa. 4ter Sterm

Wer weiß denn ob nummer sicher denn auch besser ist? evtl. sogar schlechter? wer hat die Messungen gemacht? Womit gemessen? Wenn Udo sagt, dass es so geht, glaube ich das auch. Ich denke er hat mehr Ahnung als wir beide. Ich mein das nicht böse. Nehme deinen Rat, die Weiche auf ein Brett zu bauen auch an, aber an Sachen wie "bessere" Kondensatoren etc. glaube ich nicht. Bitte auch nichts über meine Lautsprecherkabel sagen, wenn ich die zeigen werde

Morgen gehts weiter

Alex
stier2704*
Stammgast
#46 erstellt: 14. Jul 2014, 04:02

Alechs (Beitrag #45) schrieb:
Jaaaaaaaa. 4ter Sterm

Wer weiß denn ob nummer sicher denn auch besser ist? evtl. sogar schlechter? wer hat die Messungen gemacht? Womit gemessen? Wenn Udo sagt, dass es so geht, glaube ich das auch. Ich denke er hat mehr Ahnung als wir beide. Ich mein das nicht böse. Nehme deinen Rat, die Weiche auf ein Brett zu bauen auch an, aber an Sachen wie "bessere" Kondensatoren etc. glaube ich nicht. Bitte auch nichts über meine Lautsprecherkabel sagen, wenn ich die zeigen werde

Morgen gehts weiter

Alex

Kann mir schon denken wie deine Lautsprecherkabel aussehen, wenn du Udo vertraust
Flechtest du die dann selber ? Es gibt auch Kimberkopien für kleines Geld, das lohnt sich nicht.

Ich weis schon von was ich rede und wie baue, schaue dir meinen aktuellen Baubericht
an, dann kannst du dir ein eigenes Bild machen, gibt nicht nur einen Weg.
Denke auch nicht das Udo als Profi dir gesagt hat daddel die Bauteile zusammen und schmeiß Sie in die Box, weil man es nicht sieht, falls doch würde mir das zu denken geben.
Und Elkos altern mit der Zeit und trocknen aus. Wenn sie länger nicht in Betrieb waren, haben sie auch einen anderen Wert und auch Einfluss auf die Trennfrequenz und klingen zuerst anders. Wurde mir so von einem Techniker von Mundorf erklärt.
Deshalb sollte man alle Geräte mit Elkos regelmässig nutzen, nur irgendwann verlieren sie ihre Kapazität, drumm darann denken, das man im Fall der Fälle Sie mal täuschen kann ohne die Box kaputt machen zu müssen.
Und mit Kondensatoren einfach mal ausprobieren, wirst dich wundern was die ausmachen können.
Viel Erfolg und Spaß mit deinen Lautsprechern.
Alechs
Inventar
#47 erstellt: 14. Jul 2014, 10:05
Flechtet er die selbst?
Ich benutze ganz normale Kupferleitungen für 1 Euro pro Meter


Denke auch nicht das Udo als Profi dir gesagt hat daddel die Bauteile zusammen und schmeiß Sie in die Box

Schon wieder unterstellst du mir das. Mehr als die Bauteile zusammengelötet und auf den Tisch gelegt hab ich doch noch nicht
Ich mache den Versuch mit den Elkos mal nach 5 Jahren, wenn ich die Lautsprecher bis dahin noch hab. Bis jetzt hab ich Lautsprecher nie länger als 1 Jahr behalten.. Das wollte ich mit den SB23-3 aber ändern


Habt ihr einen Vorschlag zur Entkopplung? Der Boden ist ca. 25,5x40cm groß. Ich denke eher eine Matte einsetzen, damit es stabil bleibt? Mit einzelnen Gummifüßen wackelt das bestimmt..


[Beitrag von Alechs am 14. Jul 2014, 10:26 bearbeitet]
sayrum
Inventar
#48 erstellt: 14. Jul 2014, 11:46
Moin Alex.
Muss es denn Entkoppelung sein?
Afaiu ist ein "beschweren" des Ls häufig hilfreich, am wirkungsvollsten wohl oben. Kann mir bei dir einen dickere Steinplatte auf dem Deckel vorstellen. Schöner Marmor oder preiswerter Granit(Gehweg)platten, nach Wunsch lackiert.

Gruß
Alechs
Inventar
#49 erstellt: 14. Jul 2014, 11:50
Leider vorhin was schiefgegangen. Hab die Seiten nun doch abgerundet. Das Holz ist jeweils an einer Seite pro Box gerissen. Keine Ahnung warum. Ist mir das erste mal passiert. Kann man das irgendwie "Kaschieren"?





Die andern Seiten sehen in Ordnung aus


So lassen oder noch iwas abrunden?


http://abload.de/img/img_0021x0rr5.jpg
Alechs
Inventar
#50 erstellt: 14. Jul 2014, 11:54

Muss es denn Entkoppelung sein?
Afaiu ist ein "beschweren" des Ls häufig hilfreich

Weiß ich nicht. Auf die Box würde ich das nicht gerne stellen. Evtl. in den "Kasten" unten?


So lasse ich es nun. Die Kanten des "Kastens" breche ich mit Schleifpapier. Da ist zu wenig Auflagefläche um mit der Fräse dran lang zu fahren. Nachher passiert wieder was..




Wenn kaschieren nicht geht, dann ebend betonen




[Beitrag von Alechs am 14. Jul 2014, 13:02 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#51 erstellt: 14. Jul 2014, 13:49
MPX splittert gerne Vielleicht ein kit für Parkett oder spachtel, muss sich nur mit deinem Holzlack vertragen.

Auf was für einen Boden stellst du die denn später ?
Stehen die denn jetzt sicher, oder wackeln die jetzt ? Vielleicht doch ne Steinplatte.
Mal im Baumarkt schauen, gibt verschiedene Füsse, ganze Matte würde ich nicht machen.
Verstellbare Füße lassen sich ausrichten.

Vielleicht so welche mit Einschlaghülsen im Boden.
http://www.retail-di...tark_beansprucht.jpg


[Beitrag von stier2704* am 14. Jul 2014, 14:07 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ADW SB23/3 als Regallautsprecher
enoelle am 01.07.2018  –  Letzte Antwort am 03.08.2018  –  7 Beiträge
SB18 fürs Wohnzimmer
Alechs am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  35 Beiträge
Surround fürs Wohnzimmer
loerchi am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  4 Beiträge
Lautsprecher Ständer
lthomiil am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  3 Beiträge
Wandhorn Spinnerei fürs heimkino
Kamikaze18 am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  4 Beiträge
8 Zoll Sica 4450 in Kompaktbox
Alechs am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2019  –  17 Beiträge
Lautsprecher für "Hütte" - Low Budget
hifihu am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  13 Beiträge
Mobiler Lautsprecher, Konzept so i.O.?
Larspeaker am 16.06.2017  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  2 Beiträge
Aktiv Lautsprecher selber bauen ? Die gute Tat
Maro28 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  2 Beiträge
Mobile Tenöre von Leo Lautsprecher(DjDump)
Unwissendbeiallem am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.262 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedHightower205
  • Gesamtzahl an Themen1.441.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.426.986

Hersteller in diesem Thread Widget schließen