Vom Shure SE315 zum SE535 oder SE535LTD

+A -A
Autor
Beitrag
Crix1990
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2017, 17:23
In der Hoffnung, dass jemand schon mal beide im Vergleich gehört hat:

Ich hab jetzt schon länger die Shure SE315 und bin für den Preis auch mega zufrieden mit ihnen, aber da ich mittlerweile die gesamte HiFi Umgebung aufgerüstet habe und trotzdem viel unterwegs höre, merke ich, dass der SE315 da nicht ganz mithalten kann.

Der SE315 gefällt mir sehr gut vom Sitz und der Abschirmung her.
Grundsätzlich gefällt mir die neutrale Abmischung des SE315 sehr gut (z.B. im Vergleich zu den RHA MA750), gefühlt könnte ein hauch mehr Bass und eine generell bessere Auflösung da sein.

Ich benutze die Kopfhörer 90% am FiiO X3 (v1) und zu 10% als Monitore im Proberaum und live.
Musik ist 95% Rock und 5% wilder Mix aus allem anderen.

Da ich den SE315 so gut finde, wollte ich eigentlich bei Shure bleiben.

Die Frage ist nur:
Hat Shure mit der "Hifi-Ausrichtung" der SE535LTD tatsächlich noch was draufgelegt, oder ist da die angenehm neutrale Ausrichtung bei draufgegangen?
Und lohnen sich 135€ Preisunterschied?
OberstHorst
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 18:49
Du kannst dir auch die SE425 anschauen, den ich auch sehr mag. Aktuell nutze ich die LP2 (resp. SD2) von InEar. Hier hat jemand einen schönen Vergleich geschrieben, der deine Hörer kennt: http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-372.html#27
score_P.O
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2017, 21:12

Crix1990 (Beitrag #1) schrieb:
Hat Shure mit der "Hifi-Ausrichtung" der SE535LTD tatsächlich noch was draufgelegt, oder ist da die angenehm neutrale Ausrichtung bei draufgegangen?

Der Shure 535 und der LTD sind im Grunde ein und dasselbe.
Er hat eine andere Gehäusefarbe und andere Akustikfilter verbaut, die man auch beim "normalen" tauschen kann.
Auch zB.: hier anhand von Messungen nachzulesen.

Und lohnen sich 135€ Preisunterschied?

Nein.
Brotrinde
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2017, 21:18

Crix1990 (Beitrag #1) schrieb:

Hat Shure mit der "Hifi-Ausrichtung" der SE535LTD tatsächlich noch was draufgelegt, oder ist da die angenehm neutrale Ausrichtung bei draufgegangen?
Und lohnen sich 135€ Preisunterschied?


Für meine Ohren waren die 535 seeeehr neutral. Mein erster echter In-Ear war der Shure E4G an dem mich die Auflösung geflasht hat. Allerdings hat mir immer das Bassfundament gefehlt. Da hat der SE215 Abhilfe geschaffen. Weniger Bühne, weniger Auflösung, aber mehr Spaß.
Also war mir klar, dass der 535 alles besser machen MUSS. Und es war vieles besser. Mehr Bühne, mehr Auflösung, mehr Staffelung, noch mehr Neutralität. Aber der Bass war mir zu unscheinbar. Bestimmt ist dieser super neutral und was-weiß-ich-nicht-alles. Aber: als ich den SD2 hatte, mußte der Shure sofort gehen. Mehr Auflösung, noch mehr Bühne, noch bessere Staffelung/Trennung..und etwas mehr Bass. Dennoch zu "neutral". Jetzt mit dem SD4 habe ich den perfekten IEM gefunden. Gefühlt weniger Auflösung als der SD2, aber mehr Spaß in der Abstimmung und Grinsen beim Hören.

Den 315 kenne ich leider nicht, aber ich habe die Shure hier im Forum selten als Bassschleuder wahrgenommen.

Also: suchst Du eine möglichst neutrale Wiedergabe, dann bist Du mit dem 535 richtig. Mir war er zu analytisch und neutral bis zum Abgewöhnen. Sowas wie meine Sennheiser 555.
sarah.10.03
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2017, 00:30

Crix1990 (Beitrag #1) schrieb:


Da ich den SE315 so gut finde, wollte ich eigentlich bei Shure bleiben.



Ich war eigentlich in einer ähnlichen Situation wie Du, nur dass ich die SE215 hatte und die gerne upgraden wollte. Ich hatte dann zwischenzeitlich auch mal über Stagediver nachgedacht, weil die hier im Forum ja teilweise ganz schön gehyped werden - habe mich aber letztendlich für die SE535 Ltd. entschieden und habe den Kauf nicht eine Sekunde bereut. Leider kann ich jetzt keinen Vergleich zum 315 liefern, aber die Dinge, die ich am 215 gemocht habe, finde ich beim 535 genauso gut:
-Tragekomfort
-Isolation
-Mikrophonie (besser gesagt die Abwesenheit)

Eine weitere Sache, die mir sehr positiv aufgefallen ist, von der ich aber vorher nichts gelesen hatte, ist die Tatsache, dass ich bei den 535ern wesentlich weniger Trittschall wahrnehme als bei den 215ern. Ob das am Material des Gehäuses liegt oder an etwas anderem weiß ich nicht, aber mir fällt es schon recht deutlich auf, weil ich die 215 auch noch regelmäßig zum Sport in Benutzung habe.


Crix1990 (Beitrag #1) schrieb:


Hat Shure mit der "Hifi-Ausrichtung" der SE535LTD tatsächlich noch was draufgelegt, oder ist da die angenehm neutrale Ausrichtung bei draufgegangen?
Und lohnen sich 135€ Preisunterschied?


Was die klanglichen Aspekte angeht finde ich es immer extrem schwierig wirklich zu beraten, weil dafür einfach viel zu viel subjektive Wahrnehmung mit im Spiel ist, meiner Meinung nach. Ich hab hier schon die wildesten Einschätzungen gehört was denn nun eine Bassschleuder sei und welche Hörer neutral spielen sollten etc. Ich verlasse mich daher nur noch auf meine persönlichen Höreindrücke, die sich weder mit der Meinung der Fachpresse noch mit der von einzelnen anderen decken müssen...
Ich fand aber prinzipiell, dass auch die 215 schon ziemlich viel richtig gemacht haben in Relation zu ihrem Preis. Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass die 535er denen in allen Belangen überlegen sind (Auflösung, Instrumentenseparation, Frequenzbereich, Kontur des Basses, Bühne und was auch sonst immer), aber fast 500 Euro für die Ltd. Edition sind auch echt schon ne Menge Geld. Da muss man dann einfach überlegen ob es einem das persönlich wert ist.
Ich hatte den Link zu Rin Chois Blog auch schon gesehen bevor ich mir die Ltd. Ed. gekauft hatte und auch prompt bei Mouser alle möglichen Filter bestellt, letztendlich habe ich mich aber trotzdem für die entschieden, weil ich einfach fand, dass die Gehäuse viel schicker sind und mir war das halt den Aufpreis wert. Objektiv betrachtet? Sicher nicht... Mir egal.
Wieviele Leute schmeißen denn Geld für ne Metalliclackierung für ihr Auto aus dem Fenster einfach, weil sie es toll finden. Ist halt die Frage ob man es sich leisten kann und will.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
shure se215 oder se315?
sebhofer am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  4 Beiträge
Shure SE215 vs. SE315
vile am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  16 Beiträge
Alternative zum Shure SE535
deadeye5589 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  7 Beiträge
shure se315 oder shure se425
Mario2409 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  3 Beiträge
Shure SE215 vs SE315
marcshark_ am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  14 Beiträge
Shure se315 vs se215
Debussy am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  19 Beiträge
SE535 oder andere(z.B.UM3x)?
Yoshi-87 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  17 Beiträge
Shure SE315 oder RHA T10I
philipp.ockenfuss am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  6 Beiträge
KHV für Shure SE535?
igi1 am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  10 Beiträge
Alternative zu Shure SE535?
MajorMinus am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Shure
  • RHA
  • Fiio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedhwknott
  • Gesamtzahl an Themen1.371.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.115.356