In-Ears für < 160, keine SoundMagic und Final Audio

+A -A
Autor
Beitrag
listener42
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2017, 02:07
Hallo liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach klaren, tendenziell basslastigen In-Ears <160€.

Auf der Suche habe ich mich viel im Board umgesehen und mir deswegen die SoundMagic E10 und E50 geholt. Riesig gefreut und sehr enttäuscht! Die Bässe sind klar und die Höhen nicht allzu zischend. Ich habe aber das Gefühl, dass der mittlere bis hohe Bass die Mitte komplett unterdrückt. Die Mitten bis zu den ersten Höhen hören sich für mich wie hinter einer Glasscheibe abgespielt an.

Musikgeschmack:
50% Rap&HipHop, 20% Elektro, 15% Metal bis Rock, 15% Indie

Aktuell habe ich die Jabra Revo und bin von der Ausstattung ganz zufrieden, nur ist der Klang eher ein Gemansche. Mir fehlt die Klarheit, die ich bei meiner Stereo-Anlage habe. V.a. im Gesang und im Bass.

Im Board werden ja vor allem diese vorgeschlagen:
Fostex TE-05, fidue A73, Shure SE215, Sennheiser IE 80, Brainwavz M3

Die M3 sagt mir leider nicht zu und die Sennheiser ist eigentlich außerhalb des Budgets :/ Kann mir jemand vielleicht helfen 1 oder 2 der ersten drei auszusuchen?


Danke im Vorraus
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 12:17
Hallo,
nun weiß hier keiner wie deine Anlage klingt/eingestellt ist.
Ist auch schwierig Standboxen mit In Ears zu vergleichen.

Vielleicht lag es an der typischen Badewanne die Dir bei den Soundmagic Modellen nicht gefallen haben?! Da sind halt die Mitten mehr oder weniger im Hintergrund.
Ich empfehle Dir für bessere Mitten-Wiedergabe ein IEM mit BA Treiber. Soll neben den Mitten auch der Bass Spaß machen, sprich betont sein - bietet sich entweder ein Hybrid an, oder ein Multi BA IEM.
Aus deiner Liste wäre das dann der Fidue.

es gibt dann noch einige andere, zB

Degauss Labs Noir (mehr Midbass statt Tiefbass)
Tiësto Clublife Adagio (von Audiofly). Bei britischen Anbietern derzeit für gut 60€ statt fast 200€
Audiofly AF120
AKG N20
1More Triple Driver (ist aktuell viel drüber zu lesen im Netz) evtl. ein Volltreffer?
S0und
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2017, 14:03
Naja eine Badewanne-Abstimmung heißt ja nicht unbedingt, dass die Mitten da komplett untergehen müssen. Neben den BA oder Hybrid Systemen, könnte man genauso gut Dual Dynamics nehmen.
Ich kenne die Soundmagic E10, habe die zwar länger nicht mehr gehört, aber aus der Erinnerung heraus, wenn dir da die Mitten schon zu kurz kamen, fliegt der Shure 215 direkt raus. Da überdeckt der Bass nicht nur die Mitten.
Außer dem Fidue von deiner Liste, sagt mir auch nur der Audiofly was vom Namen. Ich würde da eher zum Fidue tendieren (rein vom Lesen), da man da doch öfter gutes drüber hört und die Audiofly weniger bekannt sind.
Mir persönlich haben im unteren Preisbereich <100€ die Audio Technica ATH IM50 sehr gut gefallen, da die doch untenrum ordentlich Bass hatten, aber Mitten deutlich präsenter waren als z.B. beim Shure SE215. Die gibt es nicht offiziell in Europa, aber da gibt es mittlerweile von Audio Technica einen ganz guten "Nachfolger" (ist nicht direkt Nachfolgeserie, den direkten Nachfolger gibt es bisher nur in Japan), den man in Deutschland offiziell kriegt. Den Audio Technica ATH E40.
Alternativ falls es wirklich ein BA-Treiber sein sollte, könntest du auch mal den ATH E50 probieren, der wäre bei Thomann z.B. gerade noch im Budget. Aber SingleBA-Treiber sind nicht gerade als besonders gute Basshörer bekannt (wobei Audio Technica bei ihrem ATH E70, mit nur einem Basstreiber wirklich untenrum ordentlich Dampf machen konnte).
Falls du davon einen in Betracht ziehen solltest, würde ich bei deinen Musikrichtungen eher zum ATH E40 tendieren.
listener42
Neuling
#4 erstellt: 11. Jan 2017, 01:04
Vielen dank für die hilfreichen Antworten Ich werde mir wohl erstmal die E50 und 1MORE E1001 näher anschauen.
XperiaV
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2017, 10:09
Die E50 hattest du doch schon ...??? Dachte die waren nix für Dich!
S0und
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jan 2017, 13:13
Er hat von den Soundmagic E10 bzw E50 gesprochen. Jetzt redet er von den ATH E50 xD
XperiaV
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2017, 13:57
Achso, hatte mich schon gewundert
Bei E10 denke ich automatisch an Soundmagic oder eine Tankstelle.
listener42
Neuling
#8 erstellt: 11. Jan 2017, 21:39
Ja stimmt, hatte nicht die SoundMagic E50 gemeint. Sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Final Audio Adagio II oder Soundmagic E10
Hurley21 am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  4 Beiträge
In-Ears bis 160?
laggondo am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  6 Beiträge
Ersatz für Soundmagic E10
-hai-fai- am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
Upgrade für Soundmagic e10
stbr-oe am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  20 Beiträge
Neue In-Ears (Soundmagic E10)
CloudAc am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  16 Beiträge
Entscheidungshilfe gute In-Ears bis 160?
mdMbm am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  32 Beiträge
Ersatz für SoundMagic E10?
Mr_Hi-Fi am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  20 Beiträge
In-Ears bis 50?
Marzee am 21.05.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  9 Beiträge
Ersatz für Soundmagic E10
-nap- am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 29.03.2017  –  15 Beiträge
Fischer Amp vs Soundmagic E10
YMaxP am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedLasley_Loos
  • Gesamtzahl an Themen1.389.279
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.374