Kopfhörer für Unterwegs am Smartphone bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Huxo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2017, 01:37
Liebe Community,

ich habe mich durch jede Menge Reviews Forenbeiträge gelesen und wollte noch einmal hier Rücksprache halten.

Meine Kernanforderungen:

- Haupteinsatzzweck ist der Musikbetrieb unterwegs am Smartphone (Samsung S8) ohne KHV (selten am Meizu M8 und an der Anlage).
- Musikrichtung hauptsächlich: (Indie) Pop/Rock, Electro Swing
- Bestmöglicher Klang bis max 500€ unabhängig ob Over/On Ear (geschlossen) oder Inear
- Möglichst portabel
- breite Bühne
- "Spaßabstimmung" (weiß aber nicht ob ich den Begriff richtig verwende)
- Kopfhörer für einen großen Kopf (Hutgröße 62). Normale Ohrengröße? 7x3,5cm

Ich möchte für das Geld den bestmöglichen Klang und bin relativ offen was die Art des Kopfhörers betrifft, daher spielt es für mich weniger eine Rolle, ob Over/On oder Inears. So wie ich das gelesen habe dürften geschlossene OverEar am ehesten eine breite Bühne erreichen. Des Weiteren ist es wichtig jetzt noch einigermaßen portable Kopfhörer zu haben (idealerweise klappbar). Daher fallen Kopfhörer raus die extrem groß sind und eigtl für den Heimgebrauch gedacht sind.

Meine bisherigen Kopfhörer:
- AKG K550: leider für mich viel zu flach vom Sound (wahrscheinlich zu wenig spaßig abgestimmt?). Gerade der Bass verglichen zu den Aedle VK1.
- Aedle VK1: trifft so ziemlich meine Soundvorstellung (auch vom Bass), fand hier die Höhen etwas zu dominant ("schmerzten" zum Teil fast), Hauptproblem war aber der Sitzkomfort (habe einen sehr großen Kopf und hat am Band kaum Polsterung). Insgesamt war ich schon sehr zufrieden mit dem Kopfhörer

Ins Auge gefasst habe ich den Bowers & Wilkins P7 Wireless weiß aber nicht, ob ich da für 350€ zuviel für die Bluetooth Technik und das Design bezahle und ich fürs gleiche Geld kabelgebunden nicht deutlich mehr bekomme. Vielleicht aber dann nur wieder mit KHV? Das S8 wird ja vom eingebauten DAC des B&W P7W stark profitieren. Letztendes möchte ich eine sehr praktikable und noch portable Lösung welche zwar nicht an höchste Qualität (bspw. mittels KHV) herankommt, aber nahedran.

Mit Studentenrabatt würde ich die Sennheiser IE800 für 550€ bekommen. Habe aber gelesen, dass die einen guten Zuspieler brauchen und insgesamt nicht so gut weggekommen sind. Da diese aber mal deutlich teurer waren frage ich mich, ob der Klang nicht auch mit dem Smartphone trotzdem besser sein dürfte als mit den B&W P7W Wireless.

Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.


[Beitrag von Huxo am 23. Jul 2017, 01:48 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2017, 01:51

Huxo (Beitrag #1) schrieb:
So wie ich das gelesen habe dürften geschlossene OverEar am ehesten eine breite Bühne erreichen.

nee, offene sind gerade in dieser Disziplin (meistens) deutlich überlegen!


Des Weiteren ist es wichtig jetzt noch einigermaßen portable Kopfhörer zu haben (idealerweise klappbar). Daher fallen Kopfhörer raus die extrem groß sind und eigtl für den Heimgebrauch gedacht sind.

ok, damit fällt mein Tip irgendwo günstig einen Beyer T1 V1 zu bekommen raus. Der kann alles, nur nicht "klein"
Huxo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jul 2017, 03:42

Mickey_Mouse (Beitrag #2) schrieb:
nee, offene sind gerade in dieser Disziplin (meistens) deutlich überlegen!



Ich meinte jetzt bezogen auf meinen Anwendungszweck bzw. Möglichkeiten. Offene kommen ja leider gar nicht in Frage, da ich die Kopfhörer hauptsächlich mobil nutzen möchte, also v.a. in der Ubahn usw. Aber schon klar was du meintest


Mickey_Mouse (Beitrag #2) schrieb:

ok, damit fällt mein Tip irgendwo günstig einen Beyer T1 V1 zu bekommen raus. Der kann alles, nur nicht "klein" ;)


Alles klar Also richtig klein muss er jetzt nicht sein, aber wenn möglich auch kein richtig großer (ist jetzt aber nicht das Hauptkriterium). Auch möchte ich den Kopfhörer gern neu kaufen, aber trotzdem vielen Dank


[Beitrag von Huxo am 23. Jul 2017, 03:45 bearbeitet]
arizo
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2017, 07:25
Also, wenn du mit Inear gut klarkommst, würde ich wahrscheinlich die IE800 nehmen.
Damit hast du die portabelste und unkomplizierteste Lösung.
Wireless ist sehr nett, aber wenn du die Kopfhörer täglich nutzen willst, dann darfst du sie auch täglich aufladen.
Das wäre mir zu viel Action.
Wenn Sie nur einmal oder zwei mal pro Woche zum Sport genutzt werden, ist das noch vertretbar.
Aber so, wie ich dich verstanden habe, nutzt du sie öfter und da ist das meiner Meinung nach ein deutlicher Nachteil.
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2017, 08:41
Das Teil soll ja an einem S8 auch in Sachen Pegel ohne KHV komfortabel sein.
32Ohm und ca. 100dB bei 1 mW wäre schon ein Kriterium.
Ich habe hier noch einen Audiotechnika MSR-7 liegen, der ganz easy geht.
Er hat schon einen Houssound, aber ein solides Bassfundament, das nie dick wirkt, aber sehr verzerrungsarm ist und das bleibt auch bei ordentlichen Pegeln so. Die partielle Zurückhaltung in Bereichen der Höhen lässt meinem Geschmack nach keine Schärfe aufkommen, wirkt dabei aber nicht dunkel Gut verarbeitet ist er und optisch auch nicht hässlich.
die3.lustigen.4
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jul 2017, 11:07

arizo (Beitrag #4) schrieb:

Wireless ist sehr nett, aber wenn du die Kopfhörer täglich nutzen willst, dann darfst du sie auch täglich aufladen.
Das wäre mir zu viel Action..


Der angesprochene b&w hat 17h Laufzeit. Sollte für mehr als ein Tag ausreichen.

Den MSR7 würde ich eher in die neutrale Ecke schieben. Spielt nicht anstrengend mit minimaler Bassanhebung. Verarbeitung ist eher so "naja". Mein Exemplar knarzte bei jeder Berührung. Auch der Komfort war auch nicht der beste.

Das macht der b&w "besser". Deutlich spaßiger abgestimmt. Wirkt im Sound viel voller. Die Isolierung ist auch ok. Die Bühne ist halt für geschlossene typisch eher schmal.
die3.lustigen.4
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2017, 11:07

arizo (Beitrag #4) schrieb:

Wireless ist sehr nett, aber wenn du die Kopfhörer täglich nutzen willst, dann darfst du sie auch täglich aufladen.
Das wäre mir zu viel Action..


Der angesprochene b&w hat 17h Laufzeit. Sollte für mehr als ein Tag ausreichen. Zur Not nimmt man das Kabel und hat dann nur noch einen normalen p7.

Den MSR7 würde ich eher in die neutrale Ecke schieben. Spielt nicht anstrengend mit minimaler Bassanhebung. Verarbeitung ist eher so "naja". Mein Exemplar knarzte bei jeder Berührung. Auch der Komfort war auch nicht der beste.

Das macht der b&w "besser". Deutlich spaßiger abgestimmt. Wirkt im Sound viel voller. Die Isolierung ist auch ok. Die Bühne ist halt für geschlossene typisch eher schmal.


[Beitrag von die3.lustigen.4 am 23. Jul 2017, 11:11 bearbeitet]
arizo
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2017, 11:40
ok. Also alle drei bis vier Tage aufladen. Am Anfang...
Und wenn der Akku dann mal ein bisschen älter ist, muss man doch wieder jeden Tag laden.
Mir ist das zu blöd.
Für Sport habe ich einen kleinen Bluetooth-Verstärker, an dem ich meinen Kopfhörer anschließen kann.
Der ist auch ziemlich oft leer. Klar lade ich ihn nicht regelmäßig. Er hält ja eigentlich auch sehr lange...
Und ähnlich wird es hier dann auch funktionieren.
Dann denkt man sich, dass der Akku ja eh 17 Stunden hält und man nicht laden muss und dann geht einem unterwegs der Saft aus...
Ich habe mittlerweile so viele elektrische Geräte, die ich täglich oder wöchentlich Laden muss, da muss für mich nicht noch ein Kopfhörer dazu.
die3.lustigen.4
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jul 2017, 13:00
Also wenn der Akku nur noch ein Tag hält, dann ist er Schrott. Wäre ein Problem, da er nicht einfach wechselbar ist. Du benutzt also einen normalen Kopfhörer und machst ihn mit einem zusätzlichen Gerät "Wireless". Wenn man an die Sache anders ran geht, kann man den p7 Wireless permanent am Kabel betreiben und nur wenn du gerade kein Kabel gebrauchen kannst, dieses abziehen. Naja ist aber gerade nicht das Thema...

Da der Ersteller einen großen Kopf hat, kann ich auch den NAD VISO HP50 empfehlen. Kosten zwar keine 500€, sind aber recht komfortabel und haben einen schönen Sound (Thema Harmankurve). Auch die Isolation von Außengeräuschen ist i. O. Er lässt sich jedoch nicht zusammenklappen. Aber da die Muscheln 90 Grad drehbar sind, ist er, wenn er in der mitgelieferten Tasche verstaut wurde, recht flach. Zu inears kann ich leider nichts sagen.
febrika3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jul 2017, 22:24

Huxo (Beitrag #1) schrieb:
Smartphone (Samsung S8) …
- breite Bühne

- Aedle VK1: trifft so ziemlich meine Soundvorstellung (auch vom Bass), fand hier die Höhen etwas zu dominant ("schmerzten" zum Teil fast), Hauptproblem war aber der Sitzkomfort (habe einen sehr großen Kopf und hat am Band kaum Polsterung). Insgesamt war ich schon sehr zufrieden mit dem Kopfhörer

Ins Auge gefasst habe ich den Bowers & Wilkins P7 Wireless


Ich habe mal die Punkte im Zitat belassen, zu denen ich konkret etwas sagen kann:

Ich nutze auch ein S8 und habe den Aedle und den B+W 7, allerdings die kabelgebundene Version. Der BW7 kommt gerade mit mir zurück aus China und hat mich gestern auf dem 24 Stunden Trip (stöhn) zurück über große Teile begleitet (neben zwei IE). Der ist schon ziemlich gut für eine laute Umgebung, weil er gut abdichtet und weil die Höhen etwas zurück genommen sind. Er spielt insgesamt dunkler, aber auch neutraler als der Aedle, dessen Badewanne deutlich ausgeprägter ist. Mir hat der Aedle im Bass etwas zu viel *kick*, Stimmen und Höhen finde ich dagegen super.

Eine große Bühne haben aber beide nicht. Da ist der AT MSR 7 besser (der dürfte aber zu neutral sein), noch einmal viel besser ist der KEF M500, der für meinen Geschmack auch den besten Bass aller meiner Kopfhörer hat. Da er in den Höghern zudem minimal zurück gesetzt ist, könnte der was für dich sein?

Bühne und Bass da fällt mir aber sofort der Teufel Real Z ein. Sensationelle Bühne, mit für meinen Geschmack etwas zu viel tiefer Grundton. Auch den kannst du mal probieren. Ist zwar ein halboffener, der aber sehr laut spielt.
Huxo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jul 2017, 02:37

arizo (Beitrag #4) schrieb:
Also, wenn du mit Inear gut klarkommst, würde ich wahrscheinlich die IE800 nehmen. Damit hast du die portabelste und unkomplizierteste Lösung.


Ich frag mich nur, ob das S8 für die IE800 ohne KHV ausreicht, um die Qualitäten des IE800 ausreichend auszuschöpfen bzw. mindestens die Qualität des B&W P7W zu erreichen, der bei Bluetoothbetrieb den eingebauten DAC nutzt.


arizo (Beitrag #4) schrieb:

Wireless ist sehr nett, aber wenn du die Kopfhörer täglich nutzen willst, dann darfst du sie auch täglich aufladen......Aber so, wie ich dich verstanden habe, nutzt du sie öfter und da ist das meiner Meinung nach ein deutlicher Nachteil.


Ja, die Kopfhörer werden nahezu jeden Tag für mind. 1h im Betrieb sein, wenn nicht eher 2h. 1x die Woche aufladen ist kein Problem (wenn es dabei bleibt). Was mich ein wenig stört ist dass der B&W P7W keinen wechselbaren Akku hat wie zum Teil andere Hersteller, das spricht nicht gerade für Langlebigkeit.


die3.lustigen.4 (Beitrag #9) schrieb:
Da der Ersteller einen großen Kopf hat, kann ich auch den NAD VISO HP50 empfehlen. Kosten zwar keine 500€, sind aber recht komfortabel und haben einen schönen Sound (Thema Harmankurve). Auch die Isolation von Außengeräuschen ist i. O. Er lässt sich jedoch nicht zusammenklappen. Aber da die Muscheln 90 Grad drehbar sind, ist er, wenn er in der mitgelieferten Tasche verstaut wurde, recht flach.


Vielen dank für den Tipp. Der KH muss natürlich keine 500€ kosten, wenn es eine günstigere Alternative gibt mit gleicher Qualität, ist die natürlich auch gern gesehen. Werde mir den mal näher ansehen.


febrika3 (Beitrag #10) schrieb:
... noch einmal viel besser ist der KEF M500, der für meinen Geschmack auch den besten Bass aller meiner Kopfhörer hat. Da er in den Höghern zudem minimal zurück gesetzt ist, könnte der was für dich sein?

Bühne und Bass da fällt mir aber sofort der Teufel Real Z ein. Sensationelle Bühne, mit für meinen Geschmack etwas zu viel tiefer Grundton. Auch den kannst du mal probieren. Ist zwar ein halboffener, der aber sehr laut spielt.


Vielen Dank für die Informationen, v.a. auch im Vergleich mit dem Aedle, da hab ich dann einen guten Anhaltspunkt. Werde mir den KEF M500 und auch mal den Teufel Real Z ansehen.

Vielen Dank erstmal für die ganzen Beiträge. Bin echt begeistert über die Meinungen hier und habe mir genau das erhofft. Der Input bringt einen nochmal zu ganz anderen Modellen die man noch nicht so auf dem Schirm hatte
arizo
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2017, 09:11
Meine Erfahrung ist, dass die Unterschiede in der Klangqualität von Digitalgeräten häufig überschätzt werden.
Der IE800 sollte also ziemlich gut mit dem S8 funktionieren.
Das Problem bei Handy ist allerdings, dass sie mit der Zeit von allerlei Software und Updates zugemüllt werden.
Ich habe noch das S6 und da habe ich zur Zeit das Problem, dass es mittlerweile durch die Software so belastet ist, dass beim Abspielen von Musik kleine Unterbrechungen vorhanden sind.
Deshalb habe ich mir jetzt einen Fiio X5-3 gekauft.
Damit habe ich eine unterbrechungsfreie Wiedergabe und gleichzeitig so viel Speicherplatz, dass ich meine komplette Musiksammlung auch unterwegs dabei habe.
Vielleicht ist das ja für dich auch in Zukunft mal eine gute Idee.
Huxo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Sep 2017, 00:06
Hatte mir den B&W P7 Wireless bestellt und ausgiebig getestet. Leider hat er für mich zuviel Oberbass, obwohl ich ganz gern etwas mehr Bass habe. Ich hätte mir dann eher etwas mehr tieferen Bass gewünscht (von ganz unten). Ist schwer zu beschreiben.

Auch von der Auflösung hätte ich mir in der Preisklasse mehr erwartet. Vermute dass man bei dem P7 aber auch recht viel für Design und Wirelesstechnik bezahlt, gerade wenn man den UVP von 400€ betrachtet. Hatte ihn aber für 300€ bekommen.

Vom Komfort her war er bei mir nicht optimal. An den Ohren ging es gerade so, was bei dem relativ kleinen Formfaktor einfach der Kompromiss ist. Bin aber am Kopf insgesamt recht empfindlich was das Kopfband betrifft und bekomme relativ schnell schmerzen, wenn dieses nicht sehr weich oder breit ist (wie beim Philips X2 zB).

Portabilität, Bedienung und Bluetooth Funktion sind erstklassig, da kann ich gar nicht meckern. Aufgrund der davor genannten Kriterien geht er aber leider wieder zurück.

Bin am überlegen, ob ich mal den Denon D7200 ausprobier, weiß aber nicht, ob der für draußen noch geeignet ist. Ansonsten habe ich auch die Shure SE846 im Blick, da schreckt mich aber der Preis noch etwas ab.


[Beitrag von Huxo am 04. Sep 2017, 00:09 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#14 erstellt: 04. Sep 2017, 11:53
Schau dir mal den AudioTechnica DSR 7 / 9BT an.

Ich hatte letzte Woche Gelegenheit, den 7er mal zu testen und war sehr angetan von seiner Performance.
Huxo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Sep 2017, 23:01

geek87de (Beitrag #14) schrieb:
Schau dir mal den AudioTechnica DSR 7 / 9BT an.

Ich hatte letzte Woche Gelegenheit, den 7er mal zu testen und war sehr angetan von seiner Performance.


Hatte auch den DSR 9BT im Blick, gerade das Design ist extrem ansprechend und gefällt mir deutlich besser als beim P7W. Ist natürlich nicht ausschlaggebend. Aber die wenigen Rezensionen oder teilweise weniger positiven Bewertungen haben mich noch abgehalten zuzuschlagen.
Exploding_Head
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2017, 23:39
Was wäre denn mit dem StageDiver 3, wenns angehobener Bass sein soll?

Sehr bequemer IEM (gibts auch in kleinerer Gehäusegrösse, wenn er zu groß sein sollte); was ich oben zum mir nicht bekannten Aedle-Sound gelesen habe, hat mich spontan an den SD3 denken lassen. Bühne ist bei den StageDivern auch richtig gut, obwohl IEM. Hersteller sitzt in D und veschickt gegen eine kleine Gebühr auch Demo-Modelle bzw. hat in D einige Händler, wo man probehören kann, auf der HP gelistet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Unterwegs welche Impedanz (Smartphone)
Bill_Dschirmschoner am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  3 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer für Smartphone um 500 Euro
der_pinguin am 19.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  3 Beiträge
Kopfhörer für Smartphone bis 100?
Emildeon am 20.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  16 Beiträge
Kopfhörer für Unterwegs
Voper am 17.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  7 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer für Smartphone.
andi@71 am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  12 Beiträge
Neue Kopfhörer für unterwegs
Kitlok am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  25 Beiträge
Kopfhörer für unterwegs bis 300?
golli94 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  6 Beiträge
Kopfhörer bis ~170? für unterwegs
Fenrex am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  7 Beiträge
Kopfhörer für unterwegs .
Withoutaface am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  2 Beiträge
Kopfhörer Smartphone
SchwarzerEngel242 am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJannik's_Röhrentechnik
  • Gesamtzahl an Themen1.412.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.119