Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

8k Geräte rücken näher

+A -A
Autor
Beitrag
V._Sch.
Inventar
#1 erstellt: 18. Okt 2014, 15:09
Die Aussage von NVIDIA und AMD, dass man sich auf 8k Gaming vorbereite, legt den Gedanken nahe, dass 8k TV kurz vor der Tür steht. http://www.hartware.de/news_61999.html
Hansi_Müller
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2014, 08:37

V._Sch. (Beitrag #1) schrieb:
Die Aussage von NVIDIA und AMD, dass man sich auf 8k Gaming vorbereite, legt den Gedanken nahe, dass 8k TV kurz vor der Tür steht. http://www.hartware.de/news_61999.html


Das sind doch reine Werbe Aussagen.
MMller5
Neuling
#3 erstellt: 21. Okt 2014, 08:47
gerade ist 4k neu da schon reden die über 8k ??


die sollen erst mal ordentliche 4k Displays und Beamer bringen
eraser4400
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2014, 08:55
Wie kommt man denn zu diesem völlig abwegigen Schluss??
Die haben ganz sicher KEINE TVs im Sinn, sondern passende Monitore!
Das sind PC-Komponenten-Hersteller.
Slatibartfass
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2014, 09:31
Ich kenne bisher keine Grafikkarten von NVIDIA und AMD, die Gaming in 4K bei aktuellen Spielen mit spielbarer Framerate hinbekommen. Nach den Steigerungesraten der Performance in den letzten Jahren dürften für spielbares 8K-Gaming noch mindestens 5 Jahre ins Land gehen. Daher sehe ich hierin auch eine reine Werbeaussage.

Zudem sind mir hohe Detaileinstllungen bei Games wichtiger, als ständig weiter die Auflösung nach oben zu treiben, die wieder Abstriche bei den Qualitätseinstellungen erforderlich macht.

Slati


[Beitrag von Slatibartfass am 21. Okt 2014, 09:46 bearbeitet]
Hansi_Müller
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2014, 09:41
Nichtmal die neue GTX980 kann 4K Spiele zeigen, dafür hat sie ja zu wenig Speicher.
Sie hat 4GB DDR5 und gemäss Spielehersteller benötigt man für 4K Spiele 6 GB DDR5.
V._Sch.
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2014, 18:29
Schätze das 4k ein ähnliches Schicksal erleidet wie 720p. Man wird schnell zu 8k gehen wollen. Schließlich benötigt man Displays, wenn 2016 im japanischen Fernsehen die ersten Sendungen laufen.
Hansi_Müller
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2014, 18:33

V._Sch. (Beitrag #7) schrieb:
Schätze das 4k ein ähnliches Schicksal erleidet wie 720p. Man wird schnell zu 8k gehen wollen. Schließlich benötigt man Displays, wenn 2016 im japanischen Fernsehen die ersten Sendungen laufen.


Warten wir mal ab. 8K mach eigentlich im Home Bereich für die grosse Masse kaum Sinn.


[Beitrag von Hansi_Müller am 21. Okt 2014, 19:08 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2014, 12:27

Hansi_Müller (Beitrag #8) schrieb:

V._Sch. (Beitrag #7) schrieb:
Schätze das 4k ein ähnliches Schicksal erleidet wie 720p. Man wird schnell zu 8k gehen wollen. Schließlich benötigt man Displays, wenn 2016 im japanischen Fernsehen die ersten Sendungen laufen.


Warten wir mal ab. 8K mach eigentlich im Home Bereich für die grosse Masse kaum Sinn.

Was auch schon für 4K gilt. In meinem Bekanntenkreis hat Niemand die konstellation (Bilddiagonale, Sitzabstand) bei dem 4K einen sichtbaren Unterschied liefern würde. Bei 8K kommt selbst die Ausflösung des menschlichen Auges bei einer Sichtfeld füllenden Darstellung nicht mehr mit. Hier muss man sich dann schon auf Bildausschnitte konzentrieren um den Vorteil zu 4K zu erleben.

@V._Sch.
Was soll denn das für ein Schicksal sein, das 720p erleidet hat, was wohl noch sehr lange bei über 10 öffentlich rechtlichen Sendern tägliche Praxis sein wird?
Wenn Du damit HD Ready TVs meinst, waren diese von Anfang an Übergangsgeräte, da 1080p bereits bei der HD-Einführung als fest definierte HD-Variante festgelegt war und auch als Quellmaterial verwendet wurde.

Slati
Hansi_Müller
Inventar
#10 erstellt: 22. Okt 2014, 12:48
"Was auch schon für 4K gilt." Eigentlich auch schon für Full HD, auch da sitzt eine grosse Anzahl der Seher zu weit weg.
Slatibartfass
Inventar
#11 erstellt: 22. Okt 2014, 13:30
Ich weiß, bei meinem aktuellen 50"er würde bei meinen 3,5m Sitzabstand auch noch HD Ready reichen.
Aber Full HD ist aus meiner Sicht schon sinnvoll, da bei den steigenden Bilddiagonalen hier schon viele "Normalseher" abgedeckt sind und eine gewisse Reserve durchaus Sinn macht.
Bei 4K ist das Missverhältnis schon deutlich größer. Aber die Leute kaufen trotzdem, und das zählt für die Hersteller. Bin gespannt ob das auch noch bei 8K funktioniert.

Slati
Topp_Secret
Gesperrt
#12 erstellt: 22. Okt 2014, 14:14
Otto-Normal guckt um die 42"- Meist zwischen 36" und 46". Arbeite im Service-Bereich und habe fast täglich mit Otto-Normal zu tun. Letztens bei nem Kunden von meinem Besuch auf der IFA und OLED erzählt. "OLED??? . Was ist das? Ach meinen Sie die gebogenen Fernseher?"

Jaaaa, so sieht es aus. Hieran erkennt man auch, dass curved nichts weiter als ein Marketing Gag ist, wozu auch 4K gehört. Und wie man sieht, prägt sich tatsächlich so ein Mist bei den Kunden ein. Gott, wie beinflussbar kann man sein? Und von 8K erst gar nicht zu reden. Habe letztens vor dem Samsung 7er mit 85" gestanden. Wow, aus 2m Entferrnung war 4 K super. Aber ab ca. 2,50m war Ende im Gelände. Optimaler Sehabstand (und nicht Sitzabsatnd) ist die Panelhöhe OHNE Rahmen x 1,5. Und das passt ganz genau.

Hier mal was zum Thema 8k und deren blödsinnigen angeblichen Zukunft. Selten so einen Quatsch gelesen. Kann ja nur von V_SCH kommen. Woher er das wohl wieder kopiert hat?

Vorab ein Zitat aus dem Text,...


.....eine Prognose zum aktuellen Zeitpunkt ist auch sehr schwierig, da sich bekanntlich nicht einmal der 4K-Markt auf breiter Basis hat durchsetzen können


http://www.ultra-hdt...rnseher-vorgestellt/

Noch was,...

http://www.krone.at/...tragung-Story-407218

http://www.ultra-hdt...t-fuer-grossen-wurf/

Und da redet der hier von 8K. Wir bekommen noch nicht mal echtes 2K im TV. Sogar SD wird noch ausgestrahlt.

Wie lange hat es gedauert, nach dem Japan-Start von FHD, bis es bei uns frei empfangbar zu sehen war. 10Jahre? 15 Jahre?

PS: Einen haben wir noch:

http://www.ultra-hdt...t-fuer-grossen-wurf/

Die Kommentare dazu sind auch lesenswert.


[Beitrag von Topp_Secret am 22. Okt 2014, 14:59 bearbeitet]
Projektormann
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Okt 2014, 13:16
Hallo,
UHD beinhaltet sowohl 4K und 8K. Nur macht 8K nach meiner Meinung für das Wohnzimmer erst Sinn, wenn man wie in dem Science Fiction Streifen "Cloud Atlas" eine ganze Wand in ein Bild verwandeln kann. Was dann jedoch ziemlich svhwierig mit dem stellen der Möbel wird .

Ich sehe daher 8K hauptsächlich für Plublic Viewing und für das Kino geeignet. Denn mit 8K könnte man den totgeglaubten 70mm Film wieder beleben.
Nur leider gibt es in dieser Richtung noch keine Ambitionen. Selbst Technik Freak James Cameron bleibt bei den Avatar Fortsetzungen noch bei 4K. Wenn auch in 4K 3D und 120 Frames.
Gruß,
Richard
V._Sch.
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2014, 14:43
Im Moment macht 8k auch noch keinen Sinn, schon gar nicht um einen Film aufzunehmen der dann doch nicht in 8k gezeigt wird. Das erste was in 8k übertragen wird sind Sportveranstaltungen und Konzerte, so ist es jedenfalls in Japan ab 2016 geplant und ob hier einer das gut findet oder nicht, gebaut und verkauft werden die 8k Fernseher auf jeden Fall.

Die gleiche Diskussion gab es auch schon zu 4k und trotzdem wollen es alle haben.


[Beitrag von V._Sch. am 25. Okt 2014, 14:44 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2014, 14:53

eraser4400 (Beitrag #4) schrieb:
Wie kommt man denn zu diesem völlig abwegigen Schluss??
Die haben ganz sicher KEINE TVs im Sinn, sondern passende Monitore!
Das sind PC-Komponenten-Hersteller. ;)



Wenn es Computer Monitore in 8k gibt, dürften die Fernseher in 8k schon auf dem Markt sein. So war es bei 4k und das dürfte bei 8k genau so sein.
V._Sch.
Inventar
#16 erstellt: 25. Okt 2014, 14:55

MMller5 (Beitrag #3) schrieb:
gerade ist 4k neu da schon reden die über 8k ??


die sollen erst mal ordentliche 4k Displays und Beamer bringen


Schaust Du hier. http://www.gizmodo.d...apan-angekommen.html
V._Sch.
Inventar
#17 erstellt: 25. Okt 2014, 15:17
Um endlich mal Schluss zu machen mit der Diskussion, dass das menschliche Auge nicht mehr 8k erkennen kann. Das menschliche Auge kann 576 Megapixel auflösen. Der Weißkopfadler löst übrigens 1296 Megapixel auf und ist uns um mehr als das doppelte überlegen. http://www.pm-magazi...das-menschliche-auge


[Beitrag von V._Sch. am 25. Okt 2014, 15:19 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#18 erstellt: 26. Okt 2014, 09:27
Dort steht aber leider weder auf welche Entfernung, noch auf welche Fläche bezogen Vermutl. ist jedoch das GESAMTE Blickfeld gemeint....na dann viel Spass beim Kauf eines solchen TV-Monsters...
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 26. Okt 2014, 09:37
Ich hab schon mal vorsorglich die Wand freigeräumt und ein 120'' Modell gebastelt. Das wäre äußerst dekorativ.
Aber vorher muss ich mich noch scheiden lassen, denn das ständige Genörgel abseits des totalen TV Genusses möchte ich nicht ertragen.
V._Sch.
Inventar
#20 erstellt: 26. Okt 2014, 10:41

eraser4400 (Beitrag #18) schrieb:
Dort steht aber leider weder auf welche Entfernung, noch auf welche Fläche bezogen Vermutl. ist jedoch das GESAMTE Blickfeld gemeint....na dann viel Spass beim Kauf eines solchen TV-Monsters... :D


Nun die Auflösung bezieht sich natürlich auch auf kleine Flächen. Ansonsten könnte der Seeadler keine Fische greifen. Es geht halt auch um die Fläche, die man anschaut und fokussiert.


[Beitrag von V._Sch. am 26. Okt 2014, 10:47 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#21 erstellt: 26. Okt 2014, 10:43

Beipackstrippe (Beitrag #19) schrieb:
Ich hab schon mal vorsorglich die Wand freigeräumt und ein 120'' Modell gebastelt. Das wäre äußerst dekorativ.
Aber vorher muss ich mich noch scheiden lassen, denn das ständige Genörgel abseits des totalen TV Genusses möchte ich nicht ertragen. :X


Nun um meine 3,5 m breite Leinwand zu ersetzen, dürfte 120 Zoll doch zu wenig sein.
Projektormann
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Okt 2014, 10:57
Hallo,
sehr, sehr spassig . Aber im ernst 8K wird bei uns im Heimkino noch etliche Jahre kein Thema sein. Aber auch in Japan gibt es bidher nur wenige Flatscreens und Projektoren. Die Meisten davon werden sowieso nur Prototypen sein.
Bei den 8K Sudiokameras ist mir nur Hitachi bekannt. Und selbst wenn das NHK "schon" 2018 in den Sendebetrieb gehen will, wird davon nur ein ganz kleiner Teil der Bevölkerung überhaupt einen Nutzen davon haben.

Vorsichtig geschätzt wird 8K vor 2030 bei uns nicht im.TV eingesetzt. Wenn ab 2016 Sky anfängt auch in 4K zu senden, werden die anderen Sender noch einige Jahre brauchen um nachzuziehen.

Gerade Deutschland ist noch ein.TV Entwicklungsland.
Gruß,
Richard


[Beitrag von Projektormann am 26. Okt 2014, 10:59 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#23 erstellt: 26. Okt 2014, 11:25
nun es geht 2016 los und 2020 geht man in den Regelbetrieb. Wie weit die Kameratechnik vorangeschritten ist, sieht man hier auf diesem link von 2013 http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M56d3cc16ff7.html
V._Sch.
Inventar
#24 erstellt: 26. Okt 2014, 11:51
Nun ich kann mir nicht vorstellen, dass die Firmen nur 8k Fernseher in Japan verkaufen. Wenn das los geht, dürften die Geräte weltweit vertrieben werden, auch wenn es noch keine Quellen dafür gibt. Letztendlich ist es bei 4k doch genau so. Die darstellenden Geräte gehen immer vorweg und die 8k Prototypen, die ich gesehen hab, sehen spitze aus, auch wenn man nur von 4k auf 8k hoch skaliert.
JustCinema
Inventar
#25 erstellt: 26. Okt 2014, 12:02
Samsung hat schon den ersten 8K TV den ich mir auf der IFA angeschaut habe aber ob der auf den Markt kommt ist fraglich

20140906_151042


[Beitrag von JustCinema am 26. Okt 2014, 12:03 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#26 erstellt: 26. Okt 2014, 12:28
Es gibt mittlerweile mehrere Firmen die 8k Geräte gezeigt haben. Ab 2016 wird es solche Geräte geben müssen, denn ein Fernsehsender der 8k zeigt muss auch Zuschauer haben. Vielleicht schon nächstes Jahr, die Zukunft bleibt spannend.
Hansi_Müller
Inventar
#27 erstellt: 26. Okt 2014, 15:58
Ja, wunderbar und ARD und ZDF haben noch nicht mal alle Sendungen auf HD umgestellt.
V._Sch.
Inventar
#28 erstellt: 27. Okt 2014, 04:55
ARD und ZDF sind nicht der Nabel der Welt und die privaten schon mal gar nicht. Heute gibt es so viel Möglichkeiten das eigene Programm zu gestalten, dass für Fernsehprogramm im herkömmlichen Sinn kaum noch Platz bleibt. Die ewigen Shows dort will doch kein Mensch sehen und die Talk Runden auch nicht. Für mich bleibt da nur noch der Fußball und da wäre es sehr erfreulich wenn man endlich das gesamte Spiel überschauen könnte und nicht nur das Spiel Geschehen auf Ball höhe. Doch auch hier gibt es Sky, die 2016 wenigstens schon mal in 4k übertragen, dass man dann auf 8k skalieren kann.
Rainair
Stammgast
#29 erstellt: 27. Okt 2014, 14:41

Hansi_Müller (Beitrag #27) schrieb:
Ja, wunderbar und ARD und ZDF haben noch nicht mal alle Sendungen auf HD umgestellt.


...nicht mal alle ist gut: Nicht EINE einzige, alles ist nur HD-ready !

LG, Rainair
Hansi_Müller
Inventar
#30 erstellt: 27. Okt 2014, 15:12

Rainair (Beitrag #29) schrieb:

Hansi_Müller (Beitrag #27) schrieb:
Ja, wunderbar und ARD und ZDF haben noch nicht mal alle Sendungen auf HD umgestellt.


...nicht mal alle ist gut: Nicht EINE einzige, alles ist nur HD-ready !

LG, Rainair


Ja, gut - für mich sind die 1080i Sender mit reduzierter Auflösung auch nicht viel besser.
KarlRanftl
Stammgast
#31 erstellt: 27. Okt 2014, 16:19
Hallo Forum

Bei TV-Geräten muß eine große Stückzahl vom Band laufen sonst rechnet sich das nicht.Nun senden noch nicht Alle in HD u.schon wieder sollen die TV-Studio`s kostspielig auf 4k umrüsten?Wie wahrscheinlich datenreduziert senden?Aber ohne TV-Sendung gibts keinen großen Geräte-Absatz,nur über eine geänderte BluRay 4k schauen,das ist zu wenig.Meine Meinung.

Gruß Karl
Slatibartfass
Inventar
#32 erstellt: 27. Okt 2014, 16:32
Außer Sky, die ja auch damals zur Zeit des 3D-Hype einen 3D-Sender eingeführt haben, kenne ich aktuell keinen Sender in Deutschland, der auch nur plant, zukünftig irgendwann mal auf 4K umzustellen. Die Ausweitung der 3D-Sender hat sich seit dem Einstieg von Sky auch in Grenzen gehalten.

Slati
Ralf65
Inventar
#33 erstellt: 27. Okt 2014, 18:16
nur so ganz nebenbei.....

Panasonic arbeitet bereits an einem Nachfolger für die derzeitig aktuelle Micro 4/3 Kamera GH4 (4K Aufzeichnung), der Nachfolger GH5 soll aller Vorraussicht nach demnach bereits eine integrierte 8K Aufzeichnung beinhalten, dazu gab es bereits auch ein offizielles Statement der Entwickler.
Es hängt anscheind nur davon ab, ob die GH5 bereits im nächsten Jahr erscheinen wird (dann wohl ohne 8K, aber mit 4K/60Hz) oder erst im Frühjahr 2016 (dann mit 8K)
Ob mann das bis dahin überhaupt zuhause anschauen und auch nutzen kann (vielleicht auf einem neuen Mac mit 8K Auflösung) bleibt aber ungewiss


[Beitrag von Ralf65 am 27. Okt 2014, 18:28 bearbeitet]
Bespi
Stammgast
#34 erstellt: 27. Okt 2014, 22:12

Rainair (Beitrag #29) schrieb:

Hansi_Müller (Beitrag #27) schrieb:
Ja, wunderbar und ARD und ZDF haben noch nicht mal alle Sendungen auf HD umgestellt.


...nicht mal alle ist gut: Nicht EINE einzige, alles ist nur HD-ready !

LG, Rainair


HD ready ist ja auch HD, aber die Studioproduktion beim ZDF sind eben nicht HD ready sondern SD.


[Beitrag von Bespi am 27. Okt 2014, 22:14 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#35 erstellt: 28. Okt 2014, 10:23

Ralf65 (Beitrag #33) schrieb:
nur so ganz nebenbei.....

Panasonic arbeitet bereits an einem Nachfolger für die derzeitig aktuelle Micro 4/3 Kamera GH4 (4K Aufzeichnung), der Nachfolger GH5 soll aller Vorraussicht nach demnach bereits eine integrierte 8K Aufzeichnung beinhalten, dazu gab es bereits auch ein offizielles Statement der Entwickler.
Es hängt anscheind nur davon ab, ob die GH5 bereits im nächsten Jahr erscheinen wird (dann wohl ohne 8K, aber mit 4K/60Hz) oder erst im Frühjahr 2016 (dann mit 8K)
Ob mann das bis dahin überhaupt zuhause anschauen und auch nutzen kann (vielleicht auf einem neuen Mac mit 8K Auflösung) bleibt aber ungewiss :.


Schätze das die dementsprechenden Fernseher in 2015 oder 2016 erhältlich sein werden, warten wir mal die CES im Januar ab.
Projektormann
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 28. Okt 2014, 15:31
Hallo V. SCH.,
wenn du dir quasi den Wert eines Porsche 911 ins Wohnzimmer stellen kannst, dann schlage zu, wenn es 8K TV, s zu kaufen gibt .Die Anderen warten lieber noch ein paar Jahre.
Gruß,
Richard
V._Sch.
Inventar
#37 erstellt: 28. Okt 2014, 17:04
Hätte gut zu meinem Porsche Turbo gepasst. Heute könnte ich mir so ein Teil, in die Wand eingelassen, gut vorstellen. In den nächsten Jahren wird das Wohnzimmer renoviert, mal sehen.
Kung-Fu-Meister
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Okt 2014, 11:57

V._Sch. (Beitrag #17) schrieb:
Das menschliche Auge kann 576 Megapixel auflösen.


Diese Behauptung kann nicht stimmen oder sie wurde unvollständig zitiert.

Wenn ich vor einem 4K-TV sitze, also insgesamt ~8MPixel, kann ich vom Display vielleicht 5 Prozent in voller Auflösung sehen. Man kann die ganzen 8MPixel sehen, aber nicht auf einmal. Dazu muss man das Bild mit Augenbewegungen "abscannen".

Das macht dann ~0,4 MPixel. So als grobe Schätzung.


[Beitrag von Kung-Fu-Meister am 31. Okt 2014, 12:01 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#39 erstellt: 01. Nov 2014, 12:52
Kung-Fu-Meister
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 01. Nov 2014, 14:52

V._Sch. (Beitrag #17) schrieb:
Um endlich mal Schluss zu machen mit der Diskussion, dass das menschliche Auge nicht mehr 8k erkennen kann. Das menschliche Auge kann 576 Megapixel auflösen.


Das gilt nur für die Annahme, dass das Display eine Hohlkugel ist und der Mensch steht mit seinen Augen im Zentrum dieser Kugel. Daher müsste diese Kugel einen Durchmesser von 3m oder mehr haben.

In der Praxis gibt es ein solches Display nicht, mal von VR-Brillen abgesehen, die ein solchen Bildschirm simulieren. Displays sind immer ein Ausschnitt aus einem hypothetischen Kugeldisplay.

Für 8K benötigt man einen Bildschirm mit 3 Meter Diagonale und einen Abstand von 1,5 Meter.

Das sind etwa 4 m² Displayfläche, d.h. 8 MPixel pro m². Eine Kugel mit 3m Durchmesser hat 28,3m². Das macht 226,4 MPixel. Eine Kamera mit Bayer-Matrix benötigt dafür eine Auflösung von 452,8 MPixel also ca. 576 MPixel.

Bei den gebräuchlichen 3 Meter Abstand wäre ein Display mit 6 Meter Diagonale nötig. Niemand zweifelt daran, dass das geht. Es ist aber total utopisch. Ganz zu Schweigen von einer 28,3m²-Display-Kugel mit 226,4 MPixel.


[Beitrag von Kung-Fu-Meister am 01. Nov 2014, 14:55 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#41 erstellt: 03. Nov 2014, 12:22
Wenn ich Fernseh, dann fokussiere ich doch auf die dementsprechende Fläche und greife nicht wie eine Kamera den ganzen Raum ab.
Kung-Fu-Meister
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Nov 2014, 12:36

V._Sch. (Beitrag #41) schrieb:
Wenn ich Fernseh, dann fokussiere ich doch auf die dementsprechende Fläche und greife nicht wie eine Kamera den ganzen Raum ab.


Dein verlinkter Artikel bezieht sich auf die visuelle Wahrnehmung im Allgemeinen - nicht auf TV-Konsum. Das solltest du mal unter dem Aspekt lesen.

Wenn man 576MPixel auf einmal wahrnehmen könnte, wäre man in der Lage 288 Zeitungsseiten zu lesen ohne die Augen zu bewegen.

Versuche mal eine Zeitungsseite zu lesen, ohne die Augen zu bewegen. Das klappt nicht. Egal ob du 10m, 2m oder 20cm von der Zeitungsseite weg bist.
patrick78
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Nov 2014, 13:04
ab welcher Diagonalen würde 8K denn Sinn machen, also ein Unterschied zu 4k erkennbar sein? Ich bin Grundsätzlich ein Freund von großen TV´s (60"-80") nur muss es auch passendes Material geben. Da wir schon bei den HD Sendern weit hinterher hinken, für was braucht man da 8k?

Hauptsache mein Handy kann 4k Videos aufnehmen
--Torben--
Inventar
#44 erstellt: 03. Nov 2014, 13:11

patrick78 (Beitrag #43) schrieb:
ab welcher Diagonalen würde 8K denn Sinn machen, also ein Unterschied zu 4k erkennbar sein? Ich bin Grundsätzlich ein Freund von großen TV´s (60"-80") nur muss es auch passendes Material geben.

Bei den meisten macht noch nicht mal 4K Sinn
Die deinen erwähnten Diagonalen macht 4K beispielsweise bei 60" erst unter 2,5Meter Sitzabstand Sinn. Und bei 80" erst unter runden 3,2Meter Sitzabstand.
Kung-Fu-Meister
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Nov 2014, 13:13

patrick78 (Beitrag #43) schrieb:
ab welcher Diagonalen würde 8K denn Sinn machen, also ein Unterschied zu 4k erkennbar sein?


Wenn man sich alleine und ganz dicht an den TV setzt, müsste 8K mit 100cm gehen. Wenn man zu zweit schaut, ginge es mit einem 300cm TV und 150cm Abstand.

Das ist jetzt bezogen auf die volle Nutzung des 8K-Signals und der normalen Sehfähigkeit, d.h. mit Brille sofern nötig. Wenn man sich mit einem geringfügigen Vorteil gegenüber 4K zufrieden gibt, kann man auch mit 300cm Diagonale und 250cm Abstand auskommen.

Bei 300cm Diagonale und 300cm Abstand würde man nur 4K-Auflösung sehen, egal ob ein 4K- oder 8K-Signal angezeigt wird.
patrick78
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 03. Nov 2014, 13:19

--Torben-- (Beitrag #44) schrieb:

patrick78 (Beitrag #43) schrieb:
ab welcher Diagonalen würde 8K denn Sinn machen, also ein Unterschied zu 4k erkennbar sein? Ich bin Grundsätzlich ein Freund von großen TV´s (60"-80") nur muss es auch passendes Material geben.

Bei den meisten macht noch nicht mal 4K Sinn
Die deinen erwähnten Diagonalen macht 4K beispielsweise bei 60" erst unter 2,5Meter Sitzabstand Sinn. Und bei 80" erst unter runden 3,2Meter Sitzabstand.


Sitzabstand müssten so knapp 4-4,5 Meter sein, das sollte passen, da wirkt der aktuelle 49" nicht gerade riesig. Man merkt gerade, dass die Nachfrage nach 50" Geräte eher gering ist, da in den ganzen Werbeblättchen die 32"-50" Geräte absolut dominieren. Natürlich muss man auch den Raum haben um >50" aufzustellen.
Kung-Fu-Meister
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Nov 2014, 13:30

patrick78 (Beitrag #46) schrieb:

Sitzabstand müssten so knapp 4-4,5 Meter sein...


Selbst ein 85" mit 4K, der übrigens so um die 10.000 bis 20.000 Euro kostet, wäre zu klein. Du würdest ab 4,30m Abstand nur noch 2K-Qualität wahrnehmen. Optimal wären 215cm Abstand.

Für 4K müsstest Du entweder das Wohnzimmer umgestalten oder einen Beamer verwenden.

Als Alternativlösung könntest Du bei Bedarf den Sessel vor den TV schieben. Da es so gut wie keine 4K-Inhalte gibt, wäre das eventuell die beste Lösung und es würden 65" ~ 55" ausreichen.


[Beitrag von Kung-Fu-Meister am 03. Nov 2014, 13:31 bearbeitet]
--Torben--
Inventar
#48 erstellt: 03. Nov 2014, 13:39
Jap, bei dem Abstand macht 4K eigentlich erst mal ab ungefähr 110" bzw. eine Leinwandbreit von 250-260cm oder so in die Richtung wirklich Sinn.
Slatibartfass
Inventar
#49 erstellt: 04. Nov 2014, 17:27
Genau in diese Richtung gehen die Anforderungen für eine sinnvolle Nutzung, wenn die Hersteller statt neue Technologien zur Marktreife zu bringen, allein auf Superlativen bei den Pixelzahlen setzen (ist ja bereits von Digicams bekannt), um Innovativ zu erscheinen und damit Kaufargumente zu liefern. Daher finde ich auch die Diskussion über 8K fürs Wohnzimmer schon ziemlich skurril. Hinzu kommt, das Material für eine native 8K-Darstellung noch deutlich exotischer sein wird, als aktuell 4K-Material um UHD-TVs sinnvoll zu nutzen.

Slati
V._Sch.
Inventar
#50 erstellt: 14. Nov 2014, 06:18
Also als ich auf der CES war, konnte man die 4k Fernseher, wenn man in die Runde schaute, gut erkennen. Sie hinterließen einen schärferen Eindruck als die 1080p Fernseher. Das gleich konnte man bei den 8k Fernsehern beobachten. Diese hatten eine Größe von 85 Zoll.


[Beitrag von V._Sch. am 14. Nov 2014, 06:19 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#51 erstellt: 14. Nov 2014, 06:32

Kung-Fu-Meister (Beitrag #45) schrieb:

patrick78 (Beitrag #43) schrieb:
ab welcher Diagonalen würde 8K denn Sinn machen, also ein Unterschied zu 4k erkennbar sein?


Wenn man sich alleine und ganz dicht an den TV setzt, müsste 8K mit 100cm gehen. Wenn man zu zweit schaut, ginge es mit einem 300cm TV und 150cm Abstand.

Das ist jetzt bezogen auf die volle Nutzung des 8K-Signals und der normalen Sehfähigkeit, d.h. mit Brille sofern nötig. Wenn man sich mit einem geringfügigen Vorteil gegenüber 4K zufrieden gibt, kann man auch mit 300cm Diagonale und 250cm Abstand auskommen.

Bei 300cm Diagonale und 300cm Abstand würde man nur 4K-Auflösung sehen, egal ob ein 4K- oder 8K-Signal angezeigt wird.


Was sind das nur für merkwürdige Annahmen, einfach mal losgehen und sich Fernseher auf einer Messe anschauen und dann sieht man diese exzellente Schärfe der hochauflösenden Displays. Kein Mensch behauptet, dass man dann noch Pixel sieht aber das Bild ist einfach schärfer. Siehe hierzu 8k TV für das Filmmagazin. In dem folgenden link sehen wir keine Werbung eines TV Unternehmens, sondern eine Vorführung für das Magazin für Regisseure. http://www.gizmodo.d...apan-angekommen.html


[Beitrag von V._Sch. am 14. Nov 2014, 06:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DisplayPort 1.4a für 8k
V._Sch. am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  14 Beiträge
Windows 10 unterstützt 8k
V._Sch. am 24.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  11 Beiträge
Kein 8K auf physischen Medien
Ralf65 am 18.11.2019  –  Letzte Antwort am 19.11.2019  –  11 Beiträge
IFA 2012, 4K und 8K, 3D, erster Eindruck
PHuV am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  136 Beiträge
4k 8k 16k hat sich erledigt jetzt kommen die Nanopixel
V._Sch. am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  5 Beiträge
4K und 8K - Wann geht´s in Europa los mit Projektoren und Filmen
Projektormann am 31.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  81 Beiträge
TV Geräte ohne Blaulicht
grisuris am 03.09.2018  –  Letzte Antwort am 06.10.2018  –  3 Beiträge
Das Ende von UHD bluray?
V._Sch. am 28.01.2019  –  Letzte Antwort am 18.04.2019  –  306 Beiträge
3D TV auch für "normale" TV Geräte möglich?
BigNell am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  92 Beiträge
Reichweite 3D
mwolf1212 am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.702 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedMaxwell92
  • Gesamtzahl an Themen1.483.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.203.332