Mivoc AM80 summt (auch ausgeschaltet)

+A -A
Autor
Beitrag
dogbyter
Neuling
#1 erstellt: 18. Jul 2011, 07:00
Mein Mivoc AM80 ist am Samstag eingetroffen und ich habe es bereits verbaut. Leider habe ich zu wenig Ahnung von Elektronik, um mir folgende Frage selber beantworten zu können.

Wenn das Modul an die Stromversorgung angeschlossen wird, beginnt es zu summen, auch wenn der Netzschiebeschalter ausgeschaltet ist, das Modul also keine Leistung bringen soll. Es macht auch keinen Unterschied, ob das Modul eingeschaltet wird, noch ändert sich etwas an dem Summen/Brummen, wenn ein Chassis angeschlossen ist oder nicht; ist auch egal, ob ein Gerät mittels Cinch-Stecker angeschlossen ist oder nicht. Mir kommt das nicht normal vor; es sieht für mich so aus, als ob auf dem Verstärker ständig Strom verbraucht würde.

Ist das normal? Muss ich das Gerät extra mit einer Steckdosenleiste mit Schalter abstellen, oder den Stecker ziehen, wenn es nicht gebraucht wird?

Gruß,

Klaus
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2011, 12:55
Kann gut sein, dass der Trafo brummt. In diesem Fall dürfte die Garantie greifen
TwimThai
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jul 2011, 09:26
Hab das gleiche Problem schonmal an anderer Stelle gelesen. Dort wurde zurückgeschickt und ausgetauscht.
dogbyter
Neuling
#4 erstellt: 22. Jul 2011, 06:36
Der Händler sagt, das sei normal bei den Modulen, da sie nicht vor dem Trafo getrennt würden. Habe jetzt nochmal versucht, bei mivoc.de jemanden zu einer Antwort zu bewegen.

Gegenteilige Aussagen bringen mich hier auch nicht weiter und bevor ich dem Händler weiter auf die Nerven gehe, brauche ich eine klare Ansage. aber danke schon mal für Eure Antworten, ich werde berichten.
TwimThai
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jul 2011, 07:21
Naja, es kommt darauf an, wie laut es brummt. Ein leises Summen ist normal, das wäre aber nich auffällig. Ein lautes Brummen ist nicht normal.
Du hast das Ding nicht zufällig online bestellt? Dann kannste nämlich einfach innerhalb zwei Wochen nach dem Kauf das Ding zurück schicken und dir das Geld zurück erstatten lassen. Damit dann ein neues Modul kaufen und hoffen dass es dann besser ist.
dogbyter
Neuling
#6 erstellt: 22. Jul 2011, 08:54
Ich habe jetzt Antwort von einem Techniker:



das AM 80 besitzt einen Netzschalter.
Wenn das Modul auf off steht, wird das Modul lediglich in Standby geschaltet
und verbraucht dabei ca. 5,5 W.


Soweit ist das Summen also normal, da das Modul nicht ganz abgeschaltet wird. Kommt eine Mehrfachsteckerleiste mit Kippschalter davor - basta.


[Beitrag von dogbyter am 22. Jul 2011, 08:55 bearbeitet]
TwimThai
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jul 2011, 09:22
Ich hab mir für rund 25€ nen Mehrfachstecker mit Fernbedienung zugelegt. Der hat zwei Mastersteckdosen die immer an sind (wobei es noch einen kompletten Schalter gibt, der auch diese trennt, nur eben nicht ferngesteuert) und 6 Steckdosen die sich mit der FB bedienen lassen. In den Mastersteckdosen steckt der TV, den kann man also unabhängig immer bedienen. Die Anlage, PS3, DVD-Player, etc. steckt alles in den Fernbedienungssteckdosen. Die Steckdosenleiste ist in einem geschlossenen Schrank ohne Sichtkontakt und die FB tut aus 3-4m Entfernung problemlos.
Somit habe ich keine sichtbare Steckdosenleiste, ich muss nichts an/aus schalten, was im Standby sein sollte wie eben der TV (bei 0,2W/h ist das vertretbar) und wenn ich die komplette Anlage hochfahren will drücke ich auf der FB den An-Schalter...
Böötman
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2011, 09:26
Leider gehöhrt bei den meisten Aktivmodulen ein Trafobrummen zur grundausstattung. Ich begene diesem mit einer Funkfernbedienbaren Steckdose.

mfg
seychellenmanus
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2011, 15:05
Hallo twim twai,
wie sieht denn deine Leiste aus bzw. wer ist der Hersteller/Typ?
Würde mich auch interessieren, gibt es Fotos?
TwimThai
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2011, 17:14
Ist eine belkin 8-fach Dose mit Überspannungsschutz.

Ich hoffe es ist hier im Forum okay, den amazon-Link einzustellen:
Klick

Aktuell bei knapp 30€. Ich hatte rund 25 gezahlt.


[Beitrag von TwimThai am 22. Jul 2011, 17:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mivoc AM80 defekt?
Vedder73 am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  5 Beiträge
Mivoc AM80 schaltet nicht aus
bmeter am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  11 Beiträge
TV Lautsprecher kratzt/Summt/klirrt
emre1987 am 10.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  2 Beiträge
"Folie" auf Subwoofer-Membran summt/vibriert
Yothock am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  7 Beiträge
JBL ES250PW Subwoofer summt und geht immer wieder an
Marvinma am 17.09.2018  –  Letzte Antwort am 24.10.2018  –  44 Beiträge
Heco 850: Hochtöner summt, neue Elkos für Frequenzweiche?
Niggo.:. am 15.07.2020  –  Letzte Antwort am 16.07.2020  –  6 Beiträge
Mivoc Lautsprecher
€uroeddy am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  4 Beiträge
Mivoc AM 120 Defekt
tomaszzZ am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 06.05.2017  –  23 Beiträge
Probs mit Sub Mivoc
aussie2310 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  4 Beiträge
Ersatzlautsprecher MIVOC ACAPULCO
Ciratos am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRisk1902
  • Gesamtzahl an Themen1.496.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.769

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen