Onkyo SC560 überholen

+A -A
Autor
Beitrag
Necrofridge
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2017, 10:34
Hallo Leute

mein Nachbar hat mir gestern seine alten Onkyo SC560 geschenkt.

Die sind schon recht alt, aber funktionieren grundsätzlich noch.

Mir fällt aber grad auf, dass alle Vocals auf einer Box etwas lauter sind als auf der anderen.
Das ist vermutlich nicht normal, oder?
Es ist nicht ultra störend, fällt aber auf.

Falls das wirklich n Fehler ist, würde ein Tauschen der Lautsprecher helfen?
Generell würde ich die gerne auch in einem 5.1 System einsetzen, da wäre es natürlich von Vorteil, wenn ich dann mit ähnlichen Lautsprechern einen Center zusammenbaue, oder?

Bitte alle Fehler durch Ahnungslosigkeit zu entschuldigen, Hifi ist bisher immer ein Nebenkriegsschauplatz für mich gewesen
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2017, 00:31
Hi,
Necrofridge (Beitrag #1) schrieb:
... Mir fällt aber grad auf, dass alle Vocals auf einer Box etwas lauter sind als auf der anderen. ...

Für Vergleiche von LS im Wohnraum müssen diese direkt nebeneinanderstehen.
Auch ist es sinnvoll zum Hören näher an die LS heranzugehen, um (a-symmetrische) Raumeinflüsse klein zu halten, va. von den Seitenwänden.

Im nächsten Schritt die Verstärkerkanäle li-re tauschen.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 23. Jan 2017, 00:34 bearbeitet]
Necrofridge
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jan 2017, 20:27
Hallo Michael,

danke erstmal für deine Antwort!
Ich habe grade mal beide nebeneinander gestellt und auch die Kanäle getauscht. Eine Box ist definitiv defekt.
Es ist mindestens die Mitte kaputt. Jetzt ist natürlich die Frage: Wo genau eigentlich? Ich weiß, dass es irgendwo eine Frequenzweiche gibt, die könnte ja theoretisch auch inne Fritten sein. Kann man das optisch erkennen oder komme ich um durchmessen nich drum rum?

Bei beiden konnte ich jetzt nicht wahrnehmen, das irgendwas aus den Superhochtönern rauskam, aber vielleicht ist das auch nicht so gut wahrnehmbar.
Gibt es irgendwo mal Test-mp3s, mit denen man mal alle einzelnen Lautsprecher testen kann?

Grüße,

Christian
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2017, 00:45

Necrofridge (Beitrag #3) schrieb:
... Eine Box ist definitiv defekt.
Es ist mindestens die Mitte kaputt. Jetzt ist natürlich die Frage ...

... Mitteltöner ausbauen, mit der intakten Box kreuzweise tauschen, dann ist klar, ob Frequenzweiche und/oder Treiber defekt.
Weichendefekte sind fast immer Folgeschäden von defekten Treibern.


[Beitrag von Mwf am 24. Jan 2017, 00:46 bearbeitet]
Necrofridge
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2017, 17:58
Good news! Ich hab deine Hinweise befolgt und stellt sich raus: Der Mitteltöner war fritte, der von der anderen Box tuts. Allerdings hat die andere Box anscheinend auch einen Schaden an der Weiche gehabt, denn ich stellte fest, dass sie rauschte.
Machte soweit nix, denn ich habe heute als Teileträger und um mein 5.1 System zu vervollständigen ein weiteres paar SC560 abgeholt. Dort hatte eine Box einen gerissenen Tieftöner, also perfekt für mich.
Da mir heute erst das Ding mit der Weiche aufgefallen ist, hab ich kurzerhand den aus der mit der kaputten Weiche in den mit dem kaputten Mitteltöner getauscht und tada: Aus zwei mach eins.

Jetzt hab ich wieder zwei vollständige und einen mit kaputten Tieftöner. Dachte mir, ich nehm aus dem mit der kaputten Weiche den Tieftöner auch noch raus und hätte dann wieder 3. Is leider nicht, denn ich musste grade feststellen, dass der ursprünglich "intakte" auch einen kaputten Tieftöner hatte (oder er ist mir bei der Berührung gerissen). Alles sehr dünn.

Nun geht's weiter: Tieftöner reparieren. Kalotten tauschen sollte ja gehen, wenn ich das richtig ergoogelt hab.
Ist ein DIY Versuch sinnvoll oder soll ich die Teile lieber reparieren lassen? Oder würd es sogar Sinn machen, die Dinger komplett zu tauschen, eventuell gegen neue, andere Bauteile?
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2017, 18:20

Necrofridge (Beitrag #5) schrieb:
Tieftöner reparieren. Kalotten tauschen sollte ja gehen, wenn ich das richtig ergoogelt hab.
Ist ein DIY Versuch sinnvoll oder ...?

Bitte zeig mal scharfe pics damit klar ist worüber wir reden.
Necrofridge
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2017, 20:22

Ich meine natürlich Sicke... Bilder kriegste trotzdem



Necrofridge
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2017, 19:17
Ich hol das nochmal hoch
detegg
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2017, 23:57
Sicken erneuern (lassen) !
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2017, 00:14
Wenn du hier im Reparaturforum nur ein bischen liest, wirst du schnell feststellen, dass Sickenzerfall ein häufiges Thema ist.

Ob es sich für deine Onkyos lohnt, diese Reparatur von Profis machen zu lassen,
oder ob du dir passende Sicken schicken lässt und es selbst versuchst z.B.:
http://www.ebay.de/i...531446550&rmvSB=true
http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-8696.html
oder
-- da es intakte Original-TTs kaum noch geben dürfte (alle sind vom Zerfall betroffen) --
irgendwie passende neue TTs einbaust und dabei dich vom originalen Klang der Onkyo in unbekanntem Maße entfernen willst,
musst du selbst entscheiden.

------------------
detegg war schneller und hat es auf den Punkt gebracht ...


[Beitrag von Mwf am 10. Feb 2017, 00:18 bearbeitet]
Necrofridge
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Feb 2017, 11:31
Tendiere grade zu selbstreparieren. Hab etwas mehr rumgesucht und den Beitrag hier gefunden:
http://www.lautsprec...cle&id=90&Itemid=144

Macht erstmal Angst, aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass es da generell mehr um seeeehr teure Lautsprecher geht, oder?

Desweiteren finde ich Angebot für Schaumstoff und für Gummisicken. Macht wohl Sinn auch wieder Gummi zu verbauen, oder?
Gibt es Empfehlungen, wo man Sicken am besten kaufen sollte?


[Beitrag von Necrofridge am 11. Feb 2017, 11:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo SC 670 repaieren oder nicht !
Hififio am 18.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  11 Beiträge
Elkos Tauschen Sinnvoll bei alten Lautsprecher?
springginckerl am 05.02.2020  –  Letzte Antwort am 29.03.2020  –  34 Beiträge
T&A Lautsprecher überholen!
Zeckke am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  5 Beiträge
Dynaudio Audience 42 kratzt/fällt aus
der_ganz_neue am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  4 Beiträge
onkyo sc-600 klingen dumpf ( FQW - Kondensatoren tauschen? ) *GELÖST*
schm4lz am 22.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.10.2017  –  24 Beiträge
Onkyo SC 350 Sickenerneuerung
Burt0n am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  3 Beiträge
Hochtöner fällt sporadisch aus
tterrafan am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  3 Beiträge
Lautsprecher funktionieren plötzlich nicht mehr
Peter333 am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  11 Beiträge
Arcus TL 500 Frequenzweiche überholen
Alembic am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  11 Beiträge
Lautsprecher auf Vordermann bringen
Körk am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.798 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedbuffer_overflow
  • Gesamtzahl an Themen1.496.165
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.444.904

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen