Subwoofer defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Eventer
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2020, 11:38
Hallo,

habe heute meinen neuen x2700h erhalten. Als es dann ans einstellen ging, kam nix aus dem subwoofer raus. Dann ist mir aufgefallen das die kleine Lampe an meinem Canton sub nicht an ist (weder rot noch grün).

Wie realistisch ist es das evtl nur das Stromkabel defekt ist bzw. was könnte es ggf. sonst sein?
fplgoe
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2020, 15:58
Ich traue mich ja gar nicht zu fragen... den vermutlich vorhandenen 'EIN / AUTO / AUS' Schalter hast Du beim Kabel anstecken nicht versehentlich verstellt?
Eventer
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2020, 16:17
Ich gucke gleich nochmal nach, aber eigentlich sollte da nichts verstellt sein.
dan_oldb
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2020, 16:19
Die Lautsprecher sind auf "klein" gestellt?
burkm
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2020, 16:21
Wenn das eigentlich auch überflüssig sein sollte: Ein Subwoofer wurde im Setup des AVR aktiviert ?


[Beitrag von burkm am 09. Okt 2020, 16:21 bearbeitet]
Eventer
Stammgast
#6 erstellt: 09. Okt 2020, 16:21
Also der geht nicht mal in den Standby (rot leuchtende led). Die ist komplett ohne Strom. Müsste doch zumindest rot leuchten?
fplgoe
Inventar
#7 erstellt: 09. Okt 2020, 16:42
Subwoofer mit Kaltgeräte-Netzkabel? Wackele mal am Stecker.

Oder fest montiert?


[Beitrag von fplgoe am 09. Okt 2020, 16:42 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2020, 16:51
Und wieder ein Rätselraten....

Meine Glaskugel hat mir zumindest schon mal einen Hinweis zu dem x2700h gegeben, der sich wohl um einen Yamaha handeln müsste.
Aber zu deinem Canton-Subwoofer leider noch nicht.


[Beitrag von Rabia_sorda am 09. Okt 2020, 16:52 bearbeitet]
Eventer
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2020, 16:57
Ist ein Canton Sub10.

Hat einen Kaltgeräte Stecker, hab schon gewackelt und das Kabel auch getauscht. Bringt alles nichts bis jetzt.

Auch die Einstellung das der immer mit laufen soll bringt nichts.
DerHilt
Stammgast
#10 erstellt: 09. Okt 2020, 17:27

Rabia_sorda (Beitrag #8) schrieb:
[D]eine Glaskugel...
ist im Arsch. Es wird ein Denon sein. Es sei denn, Yamaha hat seine Nomenklatur geändert. Wenn aber am Sub kein Licht angeht, wird es wohl eher an ihm liegen. Da isses dann auch egal, was es für ein AVR ist.....
Eventer
Stammgast
#11 erstellt: 09. Okt 2020, 17:38
Wenn kein Signal kommt müsste zumindest die led rot leuchten.. aber wie gesagt, komplett tot.

Wenn man die Endstufe tauscht, ist da dann das komplette Innenleben an Elektronik bei?
Rabia_sorda
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2020, 18:00

DerHilt (Beitrag #10) schrieb:

Rabia_sorda (Beitrag #8) schrieb:
[D]eine Glaskugel...
ist im Arsch. Es wird ein Denon sein.


Nein, die ist nicht im Poppes.
Der "Hinweis" zu einem vermeintlichen Yamaha sollte nur aufzeigen, dass das ohne einer richtigen Bzng für einige User nicht selbstverständlich ist und somit irgendein/jeder Hersteller sein kann.
(OK, ich hätte da evtl ein Hinweis zur Ironie geben sollen).


Wenn aber am Sub kein Licht angeht, wird es wohl eher an ihm liegen. Da isses dann auch egal, was es für ein AVR ist.....


Woher soll man das wissen wenn man den Sub nicht kennt?!
Schliesslich verfügen nicht alle Sub´s über die gleiche "Leuchtreklame".


Ist ein Canton Sub10


Na, geht doch


Wenn man die Endstufe tauscht, ist da dann das komplette Innenleben an Elektronik bei?


Die "hängt" eigentlich zu 90 % immer komplett auf dem Einbau-Modul, aber bei deinem Sub zu 100 %.
Einige Subs haben im Gehäuse noch schwere Trafos verbaut, die nicht mit auf den Modulen verbaut sind.


Wenn kein Signal kommt müsste zumindest die led rot leuchten.. aber wie gesagt, komplett tot.


Der Sub war bis zu dem AVR-Wechsel garantiert ewig an der Steckdose angeschlossen und du hast ihn erst dann einmal vom Netz getrennt gehabt?


[Beitrag von Rabia_sorda am 09. Okt 2020, 18:03 bearbeitet]
Eventer
Stammgast
#13 erstellt: 09. Okt 2020, 18:11
Der sub etc wird nachts immer vom Strom getrennt. Einbaumodul wäre dann quasi die Rückseite wo alles drauf befestigt ist?
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2020, 18:32

Einbaumodul wäre dann quasi die Rückseite wo alles drauf befestigt ist?


Jupp!


Der sub etc wird nachts immer vom Strom getrennt


OK....und auch nicht OK.
Diese Schaltnetzteile des Sub10 sind sehr empfindlich und das ganze HF ist voll mit Threads, wo sich genau dieses Netzteil verabschiedete.
Bei modernen Geräten, mit SNT´s, ist es eigentlich nicht förderlich wenn man sie immer "hart" vom Netz trennt und dann wieder "hart" zuschaltet. Heutzutage sollte man tatsächlich solche Geräte besser dauerhaft am Netz lassen, um somit die Lebensdauer zu erhöhen. Klingt für einen Laien komisch - ist aber so.

Den "üblichen" Defekt der Sub-Netzteile hatte sich auch mal ein Forumsmitglied angenommen und dazu eigene und robustere Netzteile entwickelt.
Hier ist ein Link zu seinen Ersatz-Netzteilen:

Netzteil Canton SUB 10

Natürlich kann auch (zusätzlich) ein anderer Defekt vorhanden sein.
Eventer
Stammgast
#15 erstellt: 09. Okt 2020, 19:04
Ach super!

Also wird es wohl eher nur das Netzteil sein und ich brauche nicht die gesamte Endstufe tauschen?

Sollte ich den AVR auch besser dauerhaft am Strom lassen oder ist dessen Elektronik das mehr oder weniger egal?
fplgoe
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2020, 19:27
Warum trennst Du denn vom Netz? Jetzt sag nicht, des Verbrauches und der Umwelt wegen...
Rabia_sorda
Inventar
#17 erstellt: 09. Okt 2020, 19:36

Also wird es wohl eher nur das Netzteil sein und ich brauche nicht die gesamte Endstufe tauschen?


Meine Glaskugel ist ja anscheinend kaputt ...

Ohne weitere Messungen vorgenommen zu haben kann man das natürlich nicht einfach so sagen.
Möglich ist auch ein Endstufenschaden, der wiederum das Netzteil mit in den Tod gerissen hat. Dies ist zwar eher selten, aber nicht auszuschließen. Das hatte ich ja gerade auch erwähnt und es steht auch so in Michael´s Anzeige.


Sollte ich den AVR auch besser dauerhaft am Strom lassen oder ist dessen Elektronik das mehr oder weniger egal?


Das Gerät ist (noch) zu neu und ich finde dazu keine Schaltpläne. Nach einem Bild aus dem WWW zu Urteilen, existiert dort vmtl nur ein "grobes" SNT für den Stby und der Lastkreis wird hier noch über ein "Eisenschwein" (Trafo) vorgenommen.
Es besteht hier leider eine 50/50-Chance. Daher ist es egal was du machst.
Eventer
Stammgast
#18 erstellt: 09. Okt 2020, 19:45
Da hier ab morgen dann eh ein OLED hängen wird, hab ich die Routine um den Strom zu trennen mal deaktiviert^^ Gibts nen Kasten Bier weniger im Jahr


Wenn ich den Sub öffne, müsste ich dann sehen ob die Endstufe abgeraucht ist und/oder das Netzteil?


[Beitrag von Eventer am 09. Okt 2020, 19:47 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#19 erstellt: 09. Okt 2020, 21:27

Gibts nen Kasten Bier weniger im Jahr


Das wird sich dann wohl eher nur um zwei Flaschen drehen


Wenn ich den Sub öffne, müsste ich dann sehen ob die Endstufe abgeraucht ist und/oder das Netzteil?


Zu 95 % wirst du da gar keinen Defekt sehen. Aber auch wenn, dann ist es noch nicht mal gesagt ob denn nicht auch noch viel mehr defekt ist.
Hier helfen einem nur systematische Messungen (ich wiederhole mich).

Aber Bilder kannst du ja dennoch hier posten


[Beitrag von Rabia_sorda am 09. Okt 2020, 21:30 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2020, 03:32

Eventer (Beitrag #18) schrieb:
Da hier ab morgen dann eh ein OLED hängen wird, hab ich die Routine um den Strom zu trennen mal deaktiviert...

Ich hoffe, nicht nur für die Dauer des Anschlusses, denn dass der OLED nicht vom Stromnetz getrennt werden darf, ist Dir bekannt?

Ist hier zwar OT, aber bevor der neue OLED gleich wieder kastriert wird...
Eventer
Stammgast
#21 erstellt: 10. Okt 2020, 06:01
@rabia_sorba

Jetzt bin ich natürlich am hadern das Netzteil auf gut Glück zu ordern. Die Endstufe würde auch nochmal 200€ kosten.

@fplgoe

Ja, das weiß ich - danke. Der Hauptgrund den Strom nicht mehr komplett zu trennen.
fplgoe
Inventar
#22 erstellt: 10. Okt 2020, 06:35
Was? Für einen Sub, der neu ca. 350€ gekostet hat?

Wirtschaftlich ist das doch eher ein Totalschaden...
Rabia_sorda
Inventar
#23 erstellt: 10. Okt 2020, 11:12

Wirtschaftlich ist das doch eher ein Totalschaden...


Würde ich auch so sehen.


Jetzt bin ich natürlich am hadern das Netzteil auf gut Glück zu ordern.


Ich habe die starke Vermutung, dass der Sub mit dem Netzteil wieder spielen wird.
Aber wie gesagt: nur eine Vermutung!
Evtl kannst du Michael auch mal anschreiben und fragen, ob er das Netzteil auch wieder zurücknehmen würde, falls er damit nicht spielen sollte.
Eventer
Stammgast
#24 erstellt: 10. Okt 2020, 14:18
Stehe schon in Kontakt mit ihm. Danke euch für die Hilfe und vor allem dem Tipp mit dem Netzteil.
Eventer
Stammgast
#25 erstellt: 17. Okt 2020, 17:49
Nabend,

kurzer Zwischenbericht. Habe heute das Netzteil von Michael bekommen und der Sub läuft wieder


[Beitrag von Eventer am 17. Okt 2020, 21:34 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#26 erstellt: 17. Okt 2020, 20:53
Super!
Das freut mich

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer defekt?
Bloodfield am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  4 Beiträge
Canton Subwoofer defekt?
Lothar1 am 06.01.2020  –  Letzte Antwort am 09.01.2020  –  5 Beiträge
Ist der Subwoofer (Canton) defekt?
TylerDurden00 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  2 Beiträge
Subwoofer oder Verstärker defekt
tomadv am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer defekt?
dilusion am 21.11.2019  –  Letzte Antwort am 24.11.2019  –  6 Beiträge
Subwoofer defekt ?
Tombert_oc_ am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  9 Beiträge
Subwoofer evtl defekt?
3qu am 14.09.2019  –  Letzte Antwort am 22.09.2019  –  7 Beiträge
Schock ! Subwoofer defekt ? Klipsch RSW12
Jan-ph am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  15 Beiträge
Subwoofer defekt ?
sascha4318 am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  5 Beiträge
Subwoofer defekt?
jannibub am 05.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.327 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhanso1972_
  • Gesamtzahl an Themen1.497.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.332

Hersteller in diesem Thread Widget schließen