"Stationärer mp3-Spieler" für Stereoanlage gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
mol
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2014, 16:36
Hallo zusammen,

bislang lebe ich technisch gleichzeitig in zwei nicht miteinander verknüpften Parallelwelten.

1)
Im Wohnzimmer habe ich eine ansprechende Hifi-Anlage stehen. Verstärker, Tuner, CD-Spieler und Kassettendeck aus den frühen 90ern, kombiniert mit einem (generalüberholten) Dual-Plattenspieler 1219 aus den frühen 70ern, dazu zwei schöne Standboxen. Alles in hervorragendem Zustand, im üblichen 43-cm-Format in einen Holz-Turm integriert. Ich nutze die Anlage oft und gerne und bin wunschlos glücklich.

2)
Im Arbeitszimmer habe ich auf einer externen Festplatte ca. 200 GB Musik im mp3-Format liegen. Ich habe irgendwann mal sämtliche eigenen CDs sowie die meisten LPs digitalisiert, um sie im Autoradio nutzen zu können.
Inzwischen kaufe ich neue CDs nur noch selten und lade meistens die mp3s bei Amazon herunter. Eigentlich kaufe ich sowieso nicht viel neues und höre vorwiegend die alten Sachen an, die ich seit Jahrzehnten besitze. Aber ein paar Alben im Jahr kommen halt doch zusammen, die ich dann nur auf mp3 habe und so auf meiner Stereoanlage nicht anhören kann.

Mir ist bewußt, daß es folgende Lösungsmöglichkeiten gibt:
a) Streamer, der die Musik per W-Lan oder Kabel vom PC holt und per Audiokabel an die Stereoanlage angeschlossen werden kann
b) Steamer oder ähnliches Gerät mit USB-Anschluß, an den eine externe Festplatte direkt angeschlossen werden kann, auch über Audiokabel an die Stereoanlage anschließbar
c) mp3-Player mit Adapter auf Chinch, Anschluß an Stereoanlage

a) fällt von vornherein aus, da ich zum Musikhören nicht extra den PC (im anderen Zimmer) hochfahren möche.
b) hab ich mal mit einem ausgeliehenen Gerät ausprobiert, hat funktioniert.
c) ist mir viel zu sehr Bastellösung .. und vor allem:

möchte ich ein optisch ansprechendes Gerät, dass sich harmonisch in die Stereoanlage einfügt.

Also ein Gerät im üblichen Hifi-Format (43 cm Breite) in der Farbe schwarz (zur Not silber), daß ich zur Hifi-Anlage in das Rack stellen kann, ohne daß ich Augenkrebs bekomme.
Es sollte einen USB-Anschluß zum Anschluß einer externen Festplatte haben und die dort gespeicherte Musik per Cinchkabel an einen Hifi-Verstärker weitergeben können.
Dazu sollte es eine Fernbedienung haben. Und, ganz wichtig: Ein eigenes Display zur Navigation in dem mp3s. Ich möchte definitiv NICHT den Fernseher anschalten müssen, um zu navigieren. Abgesehen davon steht der sowieso in einer anderen Ecke.

Ich suche seit Wochen im Netz, finde aber nichts derartiges. Deswegen meine Frage in die Runde: Gibt es ein derartiges Gerät nicht? Und wenn nein, warum nicht?
Bin ich mit meinem Wunsch alleine? Technisch kann das ja kein Problem darstellen.

Danke im voraus und viele Grüße
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2014, 16:51
um hinten anzufangen:
nein, technisch ist das kein Problem
und ja, du stehst mit deinen Anforderungen ziemlich alleine da, deshalb wird sowas so gut wie gar nicht angeboten

Wenn man kein NAS besitzt auf dem die Musik abgelegt ist, dann hat quasi jeder Haushalt heutzutage einen Internet Router, an den man eine externe Platte für solche Zwecke anschließen kann.

Ich glaube kein Mensch will mit externen USB Platten an seiner HiFi Anlage rumhühnern.

In nahezu jedem Haushalt gibt es Smartphones und Tablets, über die man sehr viel einfacher und komfortabler durch seine Musiksammlung stöbern kann (z.B. mit Cover Bildern der Alben usw.) als per Display am Gerät, das man i.d.R. vom Hörplatz eh nicht ablesen kann und dafür dann zum Gerät gehen müsste.

Ich habe dafür z.B. eine Logitech Squeese Box Duett. Die Kiste selber ist so klein, dass sie problemlos hinter der Anlage Platz findet. Da gibt einen Controller im "Deck Telefon Design" dazu, mit Farbdisplay usw. Die Bedienung kann darüber aber auch von jedem Rechner per Web Interface oder Smartphone/Tablett per App erfolgen. Alles per WLAN, also muss auch zum Controller keine Sichtverbindung bestehen. Allerdings muss die Kiste von einem Logitech Music Server (LMS) versorgt werden, der läuft auf meiner NAS.

Von Yamaha und Onkyo gibt es auch solche Netzwerk Streamer, die kenne ich aber nicht. Ich habe für andere Zwecke einen Popcorn Hour C-300 der alle deine Wünsche erfüllt hätte, ist inzwischen aber auch schon wieder EOL.

was ich völlig vergessen habe:
heutzutage kann das jeder CD/DVD/BD Player! Alleine schon daher gibt es sowas kaum "einzeln". Und jeder AVR dazu auch nochmal...


[Beitrag von Mickey_Mouse am 06. Dez 2014, 16:54 bearbeitet]
mol
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Dez 2014, 17:15
Hallo Mickey Mouse,

danke für deine Antwort.

Nochmal meine Kernanforderungen:
Kernanforderung 1) Ich will zum Musikhören keinen Rechner hochfahren. Daher fallen Streaming- oder Kabelverbindungslösungen vom PC zur Stereoanlage aus.

Kernanforderung 2) Ich will ein Gerät, dass sich optisch in die Stereoanlage aus den 90ern einfügen läßt. Smartphone umd mp3-Spieler sind natürlich vorhanden, aber die erfüllen die 2. Anforderung ja eben gerade NICHT.


was ich völlig vergessen habe:
heutzutage kann das jeder CD/DVD/BD Player! Alleine schon daher gibt es sowas kaum "einzeln". Und jeder AVR dazu auch nochmal...


Im Prinzip interessant - du meinst wahrscheinlich USB-Anschlüsse an einem CD- oder DVD-Player, oder? Allerdings: Wie navigiere ich da, ohne einen Fernseher anzuschalten?

Kernanforderung 3) Kein TV erforderlich, also eigenes Display muß sein.

Was ist NAS ?
Was bedeutet EOL ?

Sorry, bin halt eher noch der Analog-Typ .... :-)

VG
Markus
snickers
Stammgast
#4 erstellt: 06. Dez 2014, 17:34
hi markus,

falls ich dich richtig verstanden habe suchst du einen solid state player mit möglichkeit eine usb hdd anzuflanschen. wie wäre es mit dem denon dnf 300, die 19" ohren kannst du weglassen

eol = end of life
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 06. Dez 2014, 17:47
ich habe deine Anforderungen schon gesehen, möchte davon aber einige "hinterfragen" (um nicht: "in Frage stellen" zu sagen )

NAS = Network Attached Storage, also irgendeine Kiste im Netzwerk mit Festplatten drin. Die laufen 24/7 oder zeitgesteuert, weiterhin bieten viele Abspiel-Geräte die Möglichkeit, solch ein NAS per Netzwerk aus dem Tiefschlaf aufzuwecken (Wake on LAN, WoL).
Wie gesagt, eine Fritzbox mit einer externen Festplatte kann auch als NAS dienen und reicht von der Geschwindigkeit für Musik aus.

beides wären Lösungen, mit denen du OHNE Rechner auf die Musik per Streaming zugreifen kannst!

Ein Gerät im 90er Jahre Design zu finden wird wohl richtig schwierig. Wenn dir basteln Spaß macht, dann könnte man da vielleicht ein Schrottgerät ausschlachten und neue Technik drin "verstecken".

Auf der anderen Seite interessiert doch die Optik eines Gerätes nicht, wenn man es gar nicht sieht?!?
Und mit Smartphone und Tablett wollte ich darauf hinaus, dass aktuelle Geräte nicht mehr mit Displays ausgerüstet werden, sondern es dazu eine App gibt, die das Display am Gerät ersetzt. Also quasi eine erweiterte Fernbedienung.

Diese Methode ist inzwischen bei ganz vielen Geräte-Klassen verbreitet!
Statt über die FB und den TV ein Lied am BD-Player von der angeschlossenen Festplatte auszuwählen, macht man das über die App und die sagt dann dem Player was er abspielen soll.

ein Gerät was mir in den Kopf kommt was alle deine Anforderungen so erfüllt, wäre z.B. ein Cocktail Audio X30. Von Naim & Co. gibt es sowas auch noch, aber die sind gleich eine Ecke teurer, außerdem wiegen sich einige Geräte mp3 abzuspielen, da muss es schon ein verlustfreies Format sein.
mol
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Dez 2014, 20:58
Ich glaube, jetzt habe ich es verstanden.

Ich müßte die Festplatte anstatt direkt am PC am Router (FritzBox) per USB anschließen. Dann könnte ich sowohl vom PC aus wie bisher darauf zugreifen, aber zusätzlich könnte noch ein Gerät an der Stereoanlage per W-LAN über den Router auf die Festplatte zugreifen, so daß der PC dazu nicht eingeschaltet werden muß. Richtig?

Beim Stöbern auf der Seite von Denon (aufgrund des Tipps von "snickers") habe ich jetzt noch dieses Gerät gefunden:
Denon DNP-720AE

Mal abgesehen vom nicht gerade günstigen Preis: Dieses Gerät müßte doch dafür geeignet sein, oder? Und es würde meine ästhetisch-optischen Erwartungen erfüllen.
Ist halt ein wenig teuer. Aber technisch wäre das wohl das richtige, liege ich da richtig?

Danke schonmal.

Grüße Markus
snickers
Stammgast
#7 erstellt: 07. Dez 2014, 13:14
externe usb hdds im 24/7 betrieb einzusetzen ist durchaus mutig, ein backup ist dringend angeraten. übrigens soll laut anleitung soll das denon internetradio auch direkt von usb datenträger abspielen können.

falls kosten ein kriterium sind (und ohnehin eine wlan infrastruktur vorhanden ist): lüferloses mainboard, lüfterloses gehäuse, leise 2,5" hdd bootet mit ubuntu server in weniger als 15 sekunden einen mpd http://www.musicpd.org/ server. alternativ auch eine raspberry, aber bitte nur mit externem d/a wandler.

betrieb ohne monitor, fernsteuerung per app wie schon von mickey mouse empfohlen. vorteile: wesentlich mehr formate können abgespielt werden und ein offenes system erlaubt mehr kontrolle. nachteile: bei nur geringen linux kenntnissen ist die lernkurve anfangs ziemlich steil.
mol
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Nov 2016, 22:11
Nur, falls es interessiert: Ich habe immer noch kein passendes Gerät gefunden.
Falls noch jemand eine Idee hat, ist sie gerne willkommen.

Grüße
mol
Maxxenergy
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2016, 08:06
ich mache das so. Ich habe einen MP3 Player Fiio X1 mit 128GB Karte. Den stecke ich über den anlogen Ausgang über Chinch/3.5 Klinke an meinen Verstärker. Kann über das Display des Player Musik auswählen und abspielen. Spielt auch Highres und Flacs ab. Oder stecke den im Arbeitszimmer an den PC wo er auch gleichzeiig aufgeladen wird.
Andererseits kannst du das kleine Ding überall mitnehmen und Musik hören.


[Beitrag von Maxxenergy am 03. Nov 2016, 08:07 bearbeitet]
golf2
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2016, 12:25

mol (Beitrag #1) schrieb:

Also ein Gerät im üblichen Hifi-Format (43 cm Breite) in der Farbe schwarz (zur Not silber), daß ich zur Hifi-Anlage in das Rack stellen kann, ohne daß ich Augenkrebs bekomme.
Und, ganz wichtig: Ein eigenes Display zur Navigation in dem mp3s.

Leider sind das genau die Punkte, die das Problem darstellen und die Geschichte unnötig teuer machen. Diesen Anspruch hatte ich Anfangs auch. Zur Zeit denke ich in eine andere Richtung, bei dem man im Prinzip jeden X-Beliebigen Streamer nehmen
könnte. Wozu ein Display am Gerät wenn ich das Teil z.B. via Ipad von der Couch bedienen kann? Diese Qualtität kann mir kein Display am Gerät bieten.
Beispiele wären Raumfeld Connector oder den Auralic Aries (gibt's jeweils eigene Threads dazu). Und Tuningmöglichkeiten gibt es auch dazu - da hast Du bei "Fertiggeräten" kaum Möglichkeiten. Grundsatz ist und bleibt die Bedienung. Das ist mir halt besonders wichtig bei der Sache.
Jens1066
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2016, 17:43
Ist zwar auch eine "Bastellösung", da man selbst was zusammenstecken und das Betriessystem aufspielen muss, aber ich schmeiss es trotzdem mal in den Raum, weil ich es habe und super zufrieden bin.

Raspberry Pi mit einer DAC Karte obenauf (z.B. HiFiBerry) und Volumio. Es besteht die Möglichkeit die Musik vom NAS und/oder von einer direkt angeschlossenen Festplatte zu holen. Optik ist kein Problem, denn die Grundfläche ist etwa so groß wie eine Scheckkarte und nur ein paar Zentimeter hoch, also hinter der Anlage unsichtbar zu verstecken. Raspberry Pi 3 hat integriertes WLAN und wenn man nicht gerade DSD Dateien darüber streamen will, läuft alles ruckfrei

Preis: Alles in allem (Raspberry, HiFiBerry, Steckernetzteil und Gehäuse) um die 90 Euro.

Klang: Ich nutze den Player am uralten Onkyo Stereoverstärker und höre zu 95% über Kopfhörer. Da ist kein Rauschen, Knacken oder dergleichen. Klanglich selbst über Kopfhörer über jeden Zweifel erhaben.

Edit: Bedienung erfolgt über Smartphone, Tablet oder Rechner per App oder einen normalen Browser.


[Beitrag von Jens1066 am 06. Nov 2016, 17:48 bearbeitet]
Chamaeleon73
Stammgast
#12 erstellt: 18. Nov 2016, 11:26
Hi mol,

nach fast 2 Jahren noch immer keine Lösung, ein ordentliches Durchhaltevermögen, finde ich.
Das oben genannte Gerät von Cocktailaudio sollte zwar technisch funktionieren, ob es ins Budget passt und optisch gefällt, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Eventuell passt aber auch folgendes Gerät zu deinen Wünschen: Pioneer N-50A-K
Dieses Gerät ist schwarz, 43cm breit und ist keine Bastellösung. Da das Gerät schon ca. 2 Jahre auf dem Markt ist, liegt der Preis mittlerweile bei ca. 500,- €. Eine Fernbedienung liegt bei, Es gibt hinten wie vorne einen USB-Anschluss für USB-Sticks oder Festplatten. Zudem ist ein kleines Farbdisplay integriert zur Navigation der Menüs (Anschluss an TV ist auch nicht möglich).
Falls man das Gerät noch ins Netzwerk integriert, hat man auch noch Internetradio, Wiedergabe vom NAS, falls vorhanden und zusätzlich zur Bedienung über Fernbedienung oder Gerät auch noch die Möglichkeit der APP-Steuerung.

Gruß Stefan
mol
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jan 2017, 14:34
Hallo Stefan,

das hört sich interessant an. Das Gerät werde ich mir gelegentlich mal ansehen, ich glaube, das kommt meinen Anforderungen recht nahe.

Ja, die Entscheidung zieht sich. Ich habs damit aber auch zugegebenermaßen nicht eilig, da ich das meiste ja sowieso auf CD oder Schallplatte habe und so viel Neues kommt bei mir nicht dazu.

Außerdem denke ich - ganz ernsthaft - bei solchen Lösungen eher in Jahrzehnten als in Jahren (ok, leicht übertrieben). Wenn ich dann mal was kaufe, habe ich es normalerweise sehr lange. Von daher sollte es dann natürlich auch passen.

Als ich meine Stereoanlage Anfang der 90er anschaffte, hat das auch 5 Jahre gedauert, bis sie wirklich komplett war. In der Zeit haben andere wahrscheinlich schon die 2. Anlage angeschafft.


[Beitrag von mol am 12. Jan 2017, 14:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
stationärer mp3 Player
JohannesHL am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  4 Beiträge
WLAN FLAC Spieler gesucht
ugr|dual am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  3 Beiträge
Stationärer Player mit digitalem Ausgang.
Ti_N0 am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  2 Beiträge
Internet-Tuner für Stereoanlage gesucht
Talenti am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  2 Beiträge
DLNA, Mediplayer & Internetradio für Stereoanlage
qrumba am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  4 Beiträge
HiFi-Soundkarte für Stereoanlage + Headset gesucht
Körk am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  13 Beiträge
tragbarer mp3 spieler, mit stink normalen batterien ?
Flamedramon am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  4 Beiträge
Standalone MP3-Player gesucht
mojoh am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  6 Beiträge
Suche Externe Soundkarte für Stereoanlage
chuck-norris am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  5 Beiträge
stereoanlage? iphone
kasmoo1 am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedSojaSmoke
  • Gesamtzahl an Themen1.496.652
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.857